Staatstrojaner unter MacOS, iMessage usw.

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.925
Die Vorratsdatenspeicherung ist genau was?
keine Massenüberwachung.

ich weiß, in deiner Welt schon und darum erübrig sich jede weiter Unterhaltung über diese abstrusen Behauptungen. Offensichtlich fehlt dir die Definiton von Massen_überwachung_ und einen Vergleich der Stituation in Deutschland mit den totalitären Staaten auf diesem Planeten hast du noch nicht angestellt.

Aber Achtung: Fang nicht damit an, mir zu unterstellen, ich würde das befürworten oder abtun. Ich sehe die Welt nur realisitisch und nicht in reißerischen Überschriften und verschrobenen Behauptungen.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.579
keine Massenüberwachung.

Dass all deine Kommunikationsdaten "sicherheitshalber" gespeichert werden - du könntest ja ein Verbrecher sein -, weil du dir "in Deutschland wohnen" hast zuschulden kommen lassen, ist also keine Massenüberwachung, weil andere Staaten das auch machen. Ich verstehe. Damit bin ich aus dieser Diskussion auch schon wieder raus. Religiöse Diskussionen sind nicht zielführend.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.925
wenn ich in einem Atemzug mit QAnon genannt werde, obwohl ich selbst unter meinen Vorfahren Holocaustopfer beklagen muss.
das eine hat zwar mit dem anderen nichts zu tun. Aber deine Argumentationskette von Amazon ist schon sehr nahe an QAnon. Oder hast du nur die Ironietags vergessen, als du Amazon beschuldigst, die Bücher von Orwell nur aus dem Grund entfernt zu haben, damit einen angebliche Massenüberwachung verschwiegen wird und den Menschen die Augen nciht geöffnet werden. Oder hast du bloß kein Wissen über die genauen Gründe des Vorgehens von Amazon?

Sorry, auch wenn ich deine Posting in der Vergangenheit an vielen Stellen wirklich geschätzt habe, diese Behauptung ist schon arg abseits jedweder Realität. Und das du beim kleinsten Gegenwind gleich mit einem schön umschriebenen "dann geh doch" kommst, ist in meinen Augen eher die Bestätigung, dass du keinerlei Lust verspürst auch nur im geringsten über deine schrägen Behauptungen nachzudenken.

Tja, so kann man sich irren.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.384
Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille, die offizielle und die (heimlich) Praktizierte.

Wie viel die datenrechtliche Selbstbestimmung wert ist, darf jeder selbst einschätzen eingedenk der Tatsache, dass der GCHQ (der brit Geheimdienst der den wichtigsten europäischen Knoten auf belgischen Staatsgebiet gehackt hat) sich rühmt 1,4 Millionen verschlüsselte Kommunikationen GLEICHZEITIG und in Echtzeit zu entschlüsseln.

Wer nach Snowdon immer noch glaubt er wüsste "was geht" lebt in einer Traumwelt. Das FBI und deutsche Behörden mögen den Umstand beklagen, dass sie häufig die verschlüsselte Kommunikation von Kriminellen nicht entschlüsseln können, weiß das DIESE es nicht können, technisch läuft es aber schon längst und notfalls wird die Kommunikation direkt beim Provider überwacht (heimlich und in vielen Ländern LEGAL, und wer weiß schon über welche Server weltweit seine Daten online fließen?), manipulierte Telefone in Umlauf gebracht oder weitere Maßnahmen ergriffen.

Punkt der Diskussion muss sein, dass wir wenn wir die heimliche Überwachung schon nicht verhindern können, verhindern müssen dass sie im Nachhinein legalisiert wird, denn dann und nur dann kann sie nach deutschem Recht auch juristisch verwertet werden. (In einigen anderen demokratischen Staaten können z.B. die heimlich gezogenen Daten durchaus auch vor Gericht als Beweis vorgelegt werden und zum Teil müssen sie nicht einmal offen gelegt werden!). Dänemarks Geheimdienst war sich auch nicht zu schade, die Telefone europäischer Spitzenpolitiker zusammen mit der NSA auszuschnüffeln, noch Fragen?….

Es geht nicht um Verschwörungstheorien, es geht um die konkrete Gefahr, dass technische Maßnahmen eingesetzt werden können, die ein verbrieftes Grundrecht aushöhlen, bzw. ad absurdum führen. Und Geister wieder in die Flasche zu bekommen ist unmöglich wir wir ja wissen…
 

MacMac512

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2011
Beiträge
4.955
Helft mir mal auf die Sprünge, aber ich kann 1984 noch mit Goldprägung bei Amazon kaufen. Per Prime!
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Registriert
02.08.2016
Beiträge
2.134
Helft mir mal auf die Sprünge, aber ich kann 1984 noch mit Goldprägung bei Amazon kaufen. Per Prime!

Bitte genau lesen: Ich sprach von den Kindle-Versionen.
Und bevor du jetzt schreibst, dass es auch als Kindle-Download erhältlich ist:
Mag sein. Ich habe aber auch nur geschrieben, dass die Downloads in der Vergangenheit klammheimlich entfernt wurden. Das ist Fakt.
 

thorstenhirsch

Mitglied
Registriert
17.03.2015
Beiträge
900
Ich raff's immer noch nicht. Wenn ich auf Amazon nach 1984 suche, gibt's zig Treffer. Abgesehen von einem Treffer wird mir bei allen eine Kindle-Version angeboten.

edit: So ganz dunkel kann ich mich an eine Heise-Meldung erinnern, bei der 1984 und Animal Farm (wie du geschrieben hast) nachträglich von Kindles gelöscht wurde. Aber war das nicht ein Copyright-Problem? Der Herausgeber hatte gar nicht die Rechte oder so...?
 

Killerkaninchen

Aktives Mitglied
Registriert
02.08.2016
Beiträge
2.134

thorstenhirsch

Mitglied
Registriert
17.03.2015
Beiträge
900
Gefunden.
War also genau wie ich in Erinnerung hatte - ein Copyrightproblem. Jetzt könnt ihr mir natürlich vorwerfen ich sei naiv und in Wahrheit lag's an ganz anderen Gründen, aber dann ist's doch unlogisch, dass es nun so viele 1984-Kindle-Versionen von anderen Herausgebern gibt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.411
Welche Schutzmöglichkeiten wird sich für Mac und iOS User ergeben?
Für Laien gar keine, ganz einfach. Entweder man merkt davon nichts, oder man kann es nicht mehr von den ständigen sonstigen Fehlern unterscheiden, weil ja auch in der IT inzwischen alles auf Kante genäht ist. Und es gibt keinen Schutz, den man kaufen/installieren kann. Selbst wenn man kein iPhone oder sonstwas überhaupt hat, kann der BND dir die Leitung abhören.

Am besten beugt man vor, indem erst gar keine verwertbaren Daten anfallen. D.h. am Telefon nicht die Lebensgeschichte ausbreiten, in E-Mails (mit deren Sicherheit es sich im Übrigen etwa so verhält wie mit Postkarten) nichts Vertrauliches reinschreiben, und so weiter. Daten die nicht digital vorliegen kann ein Bundestrojaner nicht abgreifen.
 

bruderlos

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.12.2005
Beiträge
627
ich denke, man müsste hier noch etwas differenzieren, damit man nicht tatsächlich Gefahr läuft in Paranoia abzudriften:

Das eine betrifft das Handeln des Staates. Grundrechte sind übrigens Gesetze zum Schutze im Verhältnis Individuum / Staat
Das andere was weiter oben genannt wurde: Alexa, Amazon, Facebook, Apple etc... sind privatwirtschaftliche Unternehmen, dessen Daten die Menschen diesen Unternehmen mehr oder weniger "freiwillig" zur Verfügung stellen. Hier muss man unterscheiden.

Bunt wird es allerdings dann, wenn der Staat private Unternehmen verpflichtet, seine Produkte für eine Schadsoftware zu öffnen oder nicht zu fixen.

Besorgnis erregend ist übrigens auch, dass -wie allgemein bekannt - der sog. Bundestrojaner nicht nur Funktionen zum Abhören bereitstellt, sondern auch Funktionen zur Beweismanipulation (https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ein-amtlicher-trojaner-anatomie-eines-digitalen-ungeziefers-11486473-p4.html). Es sollte jedem klar sein, dass dies nicht mehr verhältnismässig sein kann und es dabei nicht geht Verbrechen aufzuklären oder zu verhindern.
 

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.295
ja, sie wird sicher mit Bauchschmerzen umfallen.
Ist sie doch schon: "Selbst die Kritik der Parteichefin Esken hat die SPD-Fraktion nicht umstimmen können. Zusammen mit der Union beschließt sie den Staatstrojaner-Einsatz." https://www.golem.de/news/geheimdienste-koalition-verschaerft-vorgaben-fuer-staatstrojaner-einsatz-2106-157187.html

Dazu noch: "Die Bundespolizei darf künftig in Smartphones von Personen eindringen, die noch gar keiner Straftat verdächtigt werden." https://www.golem.de/news/praeventive-quellen-tkue-bundestag-erlaubt-auch-bundespolizei-den-staatstrojaner-2106-157204.html
 
Oben