SSD extrem langsam 9mb/s read?!

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Hi,

gestern habe ich nach ein paar Monaten meinen Mac Pro 5.1 nach langer Zeit mal wieder gestartet und musste entsetzt feststellen, dass die SATA SSD (Samsung 840 Evo 1TB) extrem langsam geworden ist. Ich hab die SSD partitioniert "Macintosh SSD" (400 GB) und "andere Daten" (600GB). Die Macintosh SSD ist die Partition die extrem langsam läuft. Blackmagic Speed Test hat mir nur ca 9mb/s beim Lesen angezeigt. Allerdings konnte ich den Test auch nur über ein externes USB 2.0 Laufwerk ausführen, da Blackmagic wegen irgendwelchen Lese und Schreibrechten gemeckert hat. Dies bremst natürlich den Speed der SSD wegen USB 2.0 Limitierung. Hab aber momentan kein anderes externes Laufwerk um zu Testen und intern im Mac Pro läuft die SSD auch nicht schneller. Der Mac braucht ca. 30 Minuten bis er gestartet ist und auch danach läuft alles extrem langsam. Es vergehen einige Minuten bis ich einen Ordner oder nur den Finder geöffnet habe.. Der Mac Pro läuft noch mit High Sierra. Und die Partition "Macintosh SSD" ist APFS formartiert

Was ist da faul? bzw. was kann ich am besten tun?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.539
Punkte Reaktionen
13.534
Trim hattest du aktiviert?
Oder die Garbage Collection der SSD laufen lassen?
SMART Werte mal auslesen.
Schon den Verbose Mode mit cmd+v probiert, um den Text geim Start zu sehen?
 

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Trim hattest du aktiviert?
Oder die Garbage Collection der SSD laufen lassen?
SMART Werte mal auslesen.
Schon den Verbose Mode mit cmd+v probiert, um den Text geim Start zu sehen?

Nein ich glaube Trim war die ganze Zeit nicht aktiviert gewesen. Müsste ich aber nochmal genauer nachgucken. Kannst du mir deine Vorschläge noch etwas genauer erläutern? Hab mich jetzt mit solchen Dingen schon länger nicht mehr beschäftigen müssen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.539
Punkte Reaktionen
13.534
SMART Werte, lad dir das Demo von DriveDX.

Verbose Mode zeigt Text beim Booten.
Da sieht man wo der halt stehen bleibt und kann daraus was ablesen.

Sonst mal alle externen Geräte ab, ob es dann schneller geht.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.836
Punkte Reaktionen
5.941
Alle Platten/SSDs raus bis auf die Betroffene.

Starte dann mal im Single User Mode (cmd-s beim Starten) und gebe fsck -fy ein. (Englische Tastaturbelegung)

Das triggert die Garbage Collection bei manchen SSDs.

wenn das hilft dann im Terminal bei wieder laufenden System:

sudo trimforce enable
 

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Alle Platten/SSDs raus bis auf die Betroffene.

Starte dann mal im Single User Mode (cmd-s beim Starten) und gebe fsck -fy ein. (Englische Tastaturbelegung)

Das triggert die Garbage Collection bei manchen SSDs.

wenn das hilft dann im Terminal bei wieder laufenden System:

sudo trimforce enable

Hey Leute, ich melde mich mal nach langer Zeit hier wieder zurück. Ich bin damals leider nicht weitergekommen und habe meinen Mac Pro seitdem nicht mehr angefasst und statt dessen mein Macbook benutzt.. Mein alter Mac Pro ist aber ursprünglich nach wie vor eigentlich mein Hauptrechner und es wäre schön wenn ich die SSD worauf meine Systempartition drauf ist wieder ordentlich zum Laufen kriege..

Ich habe das hier durchgeführt. Bin aber ehrlich gesagt nicht wirklich schlau daraus geworden. Vielleicht könnt ihr daraus etwas ableiten, sofern man das überhaupt lesen kann?
 

Anhänge

  • IMG_7400.jpg
    IMG_7400.jpg
    214,7 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_7401.jpg
    IMG_7401.jpg
    115,7 KB · Aufrufe: 44

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.046
Punkte Reaktionen
9.684
Startet denn das System noch?

Vermutlich fehlt dir ein Firmware Update für die SSD.
Die 840 Evo ist in der Tat sehr langsam geworden, das hat Samsung irgendwann Korrigiert.
Siehe: https://www.gamestar.de/artikel/sam...ame-laufwerke-erhaeltlich-update,3084546.html

Trim ist wie oben beschrieben auch empfehlenswert:
Terminal unter macOS starten.
sudo trimforce enable eingeben und den anweisungen folgen.

Aber im grunde ist es die SSD Firmware.
 

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Startet denn das System noch?

Vermutlich fehlt dir ein Firmware Update für die SSD.
Die 840 Evo ist in der Tat sehr langsam geworden, das hat Samsung irgendwann Korrigiert.
Siehe: https://www.gamestar.de/artikel/sam...ame-laufwerke-erhaeltlich-update,3084546.html

Trim ist wie oben beschrieben auch empfehlenswert:
Terminal unter macOS starten.
sudo trimforce enable eingeben und den anweisungen folgen.

Aber im grunde ist es die SSD Firmware.

tja das ist ne gute Frag.. der Ladebalken ist voll geladen aber seit ner halben Stunde tut sich nichts mehr... wenn ich vielleicht noch weitere 3 Std warte kommt vielleicht irgendwann der Startbildschirm.. wer weiß..

Ich habe das Gefühl das die SSD bei jeder Verwendung massiv langsamer wird.. beim letzten mal waren es 9mb/s jetzt sind es gefühlt 3mb/s und irgendwann geht vielleicht gar nichts mehr?
 

Anhänge

  • 3D3A8D29-4395-4CFD-8A26-82BF1FB6504D.jpeg
    3D3A8D29-4395-4CFD-8A26-82BF1FB6504D.jpeg
    45,3 KB · Aufrufe: 22

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.836
Punkte Reaktionen
5.941
Besorge dir ein usb Gehäuse oder einen usb sata Adapter und hänge die SSD ans Macbook.

Einmal Test mit (der Demo von) DriveDX.

und dann mit einem Tool was die Geschwindigkeit misst, wie Blackmagic Speed Test.

ich denke, die ssd ist im Eimer, aber das kann man prüfen.

könnte auch ein Adapter sein, Mac mal auf die Seite legen und die ssd direkt einstecken.
 

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Besorge dir ein usb Gehäuse oder einen usb sata Adapter und hänge die SSD ans Macbook.

Einmal Test mit (der Demo von) DriveDX.

und dann mit einem Tool was die Geschwindigkeit misst, wie Blackmagic Speed Test.

ich denke, die ssd ist im Eimer, aber das kann man prüfen.

könnte auch ein Adapter sein, Mac mal auf die Seite legen und die ssd direkt einstecken.

Habe die SSD über mein USB 2.0 Laufwerk an mein Macbook Pro 2015 angehängt und die Demo von Drive DX installiert. Anfangs wurde die externe SSD zwar erkannt aber ich konnte keinen Check darauf ausführen, weil irgendein zusätzlicher Treiber installiert werden musste. Das habe ich auch getan und musste dies in den Sicherheitseinstellungen auch erlauben.

Die SSD ist in zwei Partitionen unterteilt. Die Partition "Macintosh SSD" ist APFS formatiert und die Partition "Samples & Sounds" ist MacOS extended journaled. Im FDP werden mir beide Partionen angezeigt und ich kann auch auf beiden zugreifen und Dateien von beiden Partitionen hin und her kopieren. In Drive DX erscheint allerdings nur die Partition "Samples & Sounds" und hier wird mir folgendes angezeigt.
Bildschirmfoto 2021-09-26 um 12.13.02.png

Sieht also ganz danach aus das die SSD im A*** ist. Mit dem FDP konnte ich allerdings Erste Hilfe zwar erfolgreich ausführen, mit dem Blackmagic Test ist sie aber mit ca 25mb/s immernoch deutlich zu langsam.
Bildschirmfoto 2021-09-26 um 00.55.58.png

Nun habe ich die SSD mal zurück in meinen Mac Pro gesteckt und mal den 4. SATA Slot statts den ersten probiert und siehe da ich konnte wieder starten aber die SSD arbeitet nach wie vor in einem unfassbar lahmen Schneckentempo bis alles geladen ist.. schlimmer als eine herkömmliche HD!

Mein Plan wäre jetzt folgender Versuch: Die Partition "Macintosh SSD" mittels SuperDuper auf eine neue SSD zu clonen und die vermeintlich kaputte oder fehlerhafte SSD dann zu löschen, neu zu formatieren und dann die Daten wieder dort hin zurückzukopieren.

Allerdings weiß ich nicht ob mir das gelingt die SSD erfolgreich zu clonen und wieviele gefühlte "Jahre" das dauern wird. Vielleicht könnte es auch sein, dass fehlerhafte Dateistrukturen so mit auf der neuen SSD übernommen werden. Was haltet ihr von dem Versuch bzw. was könnte ich sonst noch probieren?
 

biro21

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.01.2021
Beiträge
1.691
Punkte Reaktionen
956
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht weswegen du mit der SSD noch Zeit verschwenden willst. SSDs funktionieren ganz anders als Festplatten und wenn die mal anfangen langsamer zu werden würde ich sie entsorgen. Alle SMART-Werte scheinen derart schlecht zu sein, was absolut konsistent zum sehr langsamen Schreiben ist, so dass höchstwahrscheinlich der Wear Level der Zellen derart hoch ist, dass da immer mehr Zellen ausfallen oder extrem langsam werden. Da hilft dann kein Formatieren oder sonstiges.

Eine Crucial MX500 1TB kostet 90€, 2TB gibt es des öfteren für um die 160€.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.836
Punkte Reaktionen
5.941
übrigens: 20 GB für eine Systempartition ist viel zu wenig. Unter 100 GB sollte man produktiv nicht gehen. Selbst meine Testsysteme, die nur wirklich hochfahren müssen, kommen auf keine SSD unter 40 GB.

alleine der Swap kann schon mal 50 und mehr GB belegen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.046
Punkte Reaktionen
9.684
Ihr seht doch nichtmal was da genau betroffen ist - wie kann man dann auf "Eindeutiger geht es nicht" kommen?

Die ganzen Fehler sind "Vendor Specific" und sie sind alle! bei 0% - das sieht eher wie ein Interpretationsfehler der SMART-Daten aus.
Man sieht also eigentlich nicht wo das Problem liegt, und ob es überhaupt ein Problem gibt.

Und so kann das Programm kann eigentlich auch keine Aussage treffen.
Die vom Programm getroffene Aussage "Mach ein Backup" ist eine Aussage die Jederzeit auf Jeden Datenträger zugreift.

Das Festplattendienstprogramm hat Exit Code 0 - > Alles in Ordnung.

Natürlich kann man die SSD Entsorgen und gegen eine neue zu ersetzen, aber die Grundlage auf der ihr das empehlt ist sehr dürftig.
Das macht mich etwas sprachlos.

Ich habe das Gefühl das die SSD bei jeder Verwendung massiv langsamer wird.. beim letzten mal waren es 9mb/s jetzt sind es gefühlt 3mb/s und irgendwann geht vielleicht gar nichts mehr?

Nochmal der Hinweis -> Schau nach, ob die Firmware Aktuell ist!
Der Firmware-Fehler Äussert sich so: Je länger die Daten auf der SSD Vorhanden sind desto langsamer kann die SSD die Daten auslesen.
Kommt dir das irgendwie bekannt vor?

Dein beschriebenes Problem ist ein bekanntes Problem mit deiner SSD, wenn da eine alte Firmware drauf ist!
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.836
Punkte Reaktionen
5.941
Da sind wohl auch I/O Errors dabei. Müsste man ohne Verdeckung sehen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.046
Punkte Reaktionen
9.684
Genau @Vocalisto mach mal bei deinem DriveDX Screenshot diese Störende "Problems und Recommendations" Fenster Weg
Das dahinter ist interessant. Nicht der Schrott, den du eingefangen hast.

I/O-Errors ist zwar unter Problems aufgeführt aber eben nicht gelb geschrieben...
Meine Trial ist abgelaufen, deshalb kann ich nicht nachschauen, ob das normal ist.
-> Man kann an dem Drive DX Screenshot wirklich gar nichts erkennen.

Aber vor allem schau dir die Firmware an!
Die Aktuelle ist: EXT0DB6Q
Download: https://www.samsung.com/semiconductor/minisite/ssd/download/tools/
 
Zuletzt bearbeitet:

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
752
Punkte Reaktionen
31
Genau @Vocalisto mach mal bei deinem DriveDX Screenshot diese Störende "Problems und Recommendations" Fenster Weg
Das dahinter ist interessant. Nicht der Schrott, den du eingefangen hast.

I/O-Errors ist zwar unter Problems aufgeführt aber eben nicht gelb geschrieben...
Meine Trial ist abgelaufen, deshalb kann ich nicht nachschauen, ob das normal ist.
-> Man kann an dem Drive DX Screenshot wirklich gar nichts erkennen.

Aber vor allem schau dir die Firmware an!
Die Aktuelle ist: EXT0DB6Q
Download: https://www.samsung.com/semiconductor/minisite/ssd/download/tools/

Danke! Das Problem ist nur das dieses Magic Tool von Samsung nur für Windows verfügbar ist. Ich habe noch nicht herausgefunden wie ich ein Firmware Update auf dem Mac ausführe. Aber da soll es wohl ne Möglichkeit geben. Müsste ich mich noch tiefer rein lesen. Jetzt schaue ich erstmal ob ich mittels SuperDuper die SSD auf einer neuen SSD fehlerfrei clonen kann um das System möglichst zu retten. Aber bei dieser langsamen Geschwindigkeit könnte das vielleicht ne ganze Woche lang dauern bis 400GB kopiert sind.. falls das überhaupt noch klappt..
Meine armen Stromkosten.. :(
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
9.836
Punkte Reaktionen
5.941
Du lädst das Mac Firmware Update Tool. Das ist ein Mini Linux was auf einen Stick kopiert wird und gebootet wird.
 
Oben