Pro Display XDR - Was ist dran so einzigartig?

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
8.074
Hier fehlt eine Begründung. Nach meinen bisherigen Erkenntnissen ist diese grobe Einschätzung weitgehend fehlerhaft.

hihi

mal im ernst. der begriff „mondpreis“ steht nicht im verhältnis zum display, das kein asus-300eur-saturn-tft-implastikrahmen ist sondern eher vergleichbar mit der monitor-technik in prof. filmstudios (10-20k pro einheit)
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.812
Und dennoch kann’s für ihn ein Mondpreis sein.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.524
Mondpreis ist die neue Währungseinheit der "Geiz ist Geil Generation" :D (< wie der zu interpretieren ist überlasse ich dem geneigten Leser…)

Im Ernst, das Teil ist für den durchschnittlichen professionellen (!) User teuer, dass muss man spitz durchkalkulieren! Ich habe in London in einem Filmstudio zwei davon (nicht in der Basisausstattung) inkl. Monitoren mit Ständer gesehen. Die haben die Teile direkt aus den US einfliegen lassen und ich glaube noch "einiges" für den hochversicherten Flug(transport) bezahlt. Preise sind eben relativ, wenn ein Filmbudget auch mal zwei oder dreistellige Millionensummen kostet, wird auch eine entsprechende schnelle und professionelle Arbeit erwartet > da rechnen sich dann auch solche Preise (wir sprechen hier bei diesen Rechnern mit Displays von über 100 000$).

Zum Mondpreis: Es gibt Menschen die für einen Flug zum Mond bereit sind 15 Mill. Dollar zu bezahlen…:reise:
 

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
8.074
ja stimmt.
wobei „mondpreis“ sehr subjektiv ist?
für mich haben zb statussymbol-autos mondpreise, da ich mein „normales“ verkauft habe und glücklich ohne bin
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.812
Du verstehst es ja eh ... was echauffierst dich dann über den Begriff?

Es gibt für sowas einen objektiven Maßstab (was kosten die Einzelteile im Einkauf, was hat die Entwicklung gekostet etc etc) und für was wird es dann verkauft - und dann gibt es den subjektiven Maßstab, was jemand bereit ist für sowas zu bezahlen.

Ich find das Blooming durch das partielle beleuchten nicht sehr schön - und für meine Art der Arbeit brauch ich das Display auch nicht. Daher ist es auch für mich ein unsinniger Kauf zum Mondpreis, dafür stell ich mir 2 komplette Rechner hin die meine Aufgaben bestens erledigen.

Für Filmschnitt-Dudes mag das ein Schnäppchen sein.
 

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
8.074
stimmt.
weil mir die subjektivität anhand meines vergleichs klar wurde.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.524
Andere Herangehensweise: Würde Apple einen eigenen Teil des Stores aufmachen, wo es nur um die Hardware der (Hardcore-)Profis geht, würde das Stöhnen über die hohen Preise sofort relativiert (wenn man die Preise gut ausgestatteter Studios kennt. Top Hardware ist nirgendwo billig!)

DAS könnte man Apple zum Vorwurf machen, dass sie auf ihrer Seite bewusst einen neuen MacPro mit entsprechendem Display neben einen Mini stellen - möge der Glanz des möglichen auf das durchschnittliche Abfärben… Der Nebeneffekt ist dann natürlich, dass viele dann da eben Preisvergleiche ziehen.

Der Durchschnittsuser ist auch mit der preiswerten Hardware gut bedient (wenn ich z.B. sehe dass mein privater iMac 2019 auch mit gar nicht so einfachen Schnitt und Renderingaufgaben gut fertig wird) und bedenkt angesichts der schönen Bilder (der Hardware) oft nicht was er wirklich braucht. Ich habe auch schon in früheren Jahren MacPro's gesehen die - neu angeschafft - zur reinen Textverarbeitung und einfachen Officeaufgaben herhalten mussten, während Fotoprofis mit relativ einfacher Hardware gute Arbeit leisteten. Der "Haben-Wollen" Faktor sollte bei einem kaufmännisch Denkenden keine Rolle spielen, das gilt auch für den "Rest der Anschaffungen" (Büromöbel, Firmenfahrzeuge, Mieten etc.)
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.812
Andere Herangehensweise: Würde Apple einen eigenen Teil des Stores aufmachen, wo es nur um die Hardware der (Hardcore-)Profis geht, würde das Stöhnen über die hohen Preise sofort relativiert (wenn man die Preise gut ausgestatteter Studios kennt. Top Hardware ist nirgendwo billig!)
Andere Herangehensweise:
Wenn man sich als Apple-User nicht dauerhaft angegriffen fühlen würde wenn andere etwas über die Firma sagen, dann würde dieses „jammern“ still und leise verstummen.

Kann ich mir das Display leisten? Ja.
Will ich es mir leisten? Nein.
Ist es das Geld wert? Für mich logischerweise nicht.
Für andere schon? Da geh ich mal stark davon aus.
Ist es ein gutes Display? Es versucht irgendwie alles abzudecken und macht dabei Abstriche ab jeder Ecke. Das macht es nicht schlecht. Man sollte vorab wissen was man will und was man bekommt.

Ist es also für mich überteuert? Absolut. Muss sich deswegen ein potentieller Käufer beleidigt fühlen? Ja, wenn er sich durch sonst nicht definiert im Leben dann schon. :noplan:

Und Marketing hat Apple auch schonmal besser gemacht. Bei dem Stand haben sie ja absolut versagt. Mal davon abgesehen dass der für 500,- genau so gereicht hätte - aber ist halt Apple.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
6.195
Und Marketing hat Apple auch schonmal besser gemacht. Bei dem Stand haben sie ja absolut versagt. Mal davon abgesehen dass der für 500,- genau so gereicht hätte - aber ist halt Apple.

Vollkommen bei Dir - die hätten das Ding dazu legen sollen, den Preis 1000€ rauf und keinen hätte es gestört, ausser denen, die sich sowieso über die Preise brüskiert fühlen
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.524
Nur gut, dass wir hier keine Meinungsdiktatur haben… ;) Man stelle sich nur vor alle MÜSSTEN mit Applegeräten arbeiten - nicht auszudenken…

Mich wundert: Meine Angestellten hatten die Wahl (bei festgelegtem Budget!) und sie fiel immer zu Gunsten Apples aus. Alles nur weil sie die Geräte nicht selbst zu zahlen hatten? Fragen tun sich auf… :kopfkratz:
Auch die Rechnung für mich ging auf, die Geräte haben alle immer lange und ohne Ausfall durchgehalten - und wir haben kein Gerät geschont…
 

trophy

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
1.068
Kann man eigentlich das aktuelle 13" MacBook Pro am Pro Display betreiben?
 

paramac

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2019
Beiträge
1.566
Also ein gerade aktuelles Erlebnis mit meinem Eizo CG 277BK, der im kommenden März 5 Jahre alt wird, hat mich wieder meilenweit davon entfernt auch nur einen Gedanken an das neue XDR Display von Apple zu verschwenden.
Bei besagtem Monitor entdeckte ich vor kurzen einen hellen Fleck hinter der Frontscheibe, Eizo kontaktiert, Gerät eingeschickt. Nach 1 1/2 Wochen Gerät mit neuem Panel, mit aktueller Firmware und neu abgeglichen zurück erhalten, ohne das es mich auch nur einen Cent gekostet hätte. Neben den inneren Qualitäten, denen ich sowieso weit mehr Bedeutung beimesse, - das nenne ich Service von dem man bei Apple leider nur träumen kann.

Das weitere was mich abschreckt, das XDR in der aufpreispflichtigen matten Ausführung, darf man laut Apple nur mit dem mitgelieferten Tuch trocken reinigen, - mich würde mal interessieren was ist wenn zb. Insektenkot auf das Display gelangt. Das ist leider nicht zu verhindern ausser man betreibt das Gerät nur unter Reinluftbedinungen und da ist dann nichts mit „Trockenreinigung“. Kann man einen Monitor der so empfindlich ist dann guten Gewissens eigentlich noch als Alltagstauglich ansehen?, - ich hab da meine Zweifel.

Sicher, das Ding sieht toll aus, aber dies ist bei meiner Qualitätsbeurteilung nur ein Aspekt und sicherlich nicht der wichtigste....
 

trophy

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
1.068
Ich möchte eigentlich auf eine externe, teure und klobige GPU verzichten und als Rechner kommt dann wohl nur das 2019er 16" MBP in Frage. Allerdings brauche ich gar kein Notebook, es reicht eine komplett stationäre Lösung. Der Mac Pro ist für mich overkill, auch vom Preis her und ein iMac sinnfrei. (2. Monitor brauche ich nicht) Meint ihr es kommt in absehbarer Zeit ein Mac mini raus, den man ohne eGPU direkt am XDR Display betreiben kann? Was sagen die Buschtrommeln?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2005
Beiträge
6.195
Er scheint wirklich sehr einzigartig zu sein, den nur wenige Apple Stores haben ihn im Showroom. Lt Mitarbeiter nur Berlin München und Hamburg (letzteres wenn ich mich recht erinnere)
 

trophy

Aktives Mitglied
Registriert
29.06.2007
Beiträge
1.068

Also dieses Review stammt bisher nur von einer Quelle. Offensichtlich von einer nicht ganz so neutralen Quelle ;) Wie immer kann man die Strategie verfolgen um ein unbeliebtes Produkt schlecht zu machen, nach dem Motto wer suchet der findet... Das neue XDR Display ist meilenweit einem 5K iMac oder alten Cinema Display voraus. Mich hätte es gewundert, wenn es 100% auf Level eines kalibrierten 35.000,00€ Referenzmonitors spielt. Die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte. Dafür ist der aufgerufene Preis aber immer noch moderat angesetzt.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Registriert
19.09.2015
Beiträge
4.993
Mich hätte es gewundert, wenn es 100% auf Level eines kalibrierten 35.000,00€ Referenzmonitors spielt. Die Wahrheit liegt immer irgendwo in der Mitte. Dafür ist der aufgerufene Preis aber immer noch moderat angesetzt.

Hätte auch niemand erwartet, wenn Apple das nicht so vollmundig angekündigt hätte. ;)
 
Oben Unten