Next Generation MacBook Pro (neue Bauform, Retina LCD), vorgestellt auf der WWDC 12

Diskutiere das Thema Next Generation MacBook Pro (neue Bauform, Retina LCD), vorgestellt auf der WWDC 12 im Forum MacBook.

  1. hard2handle

    hard2handle Mitglied

    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    293
    Mitglied seit:
    03.08.2006
    Hab ich auch grad mal gegoogelt, da gibt es wohl keine Möglichkeit das rauszufinden. Ergo zählt hier nur das Ergebnis (qualitativ)...
     
  2. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Wie habt ihr unter Systemeinstellungen -> Monitore -> die Auflösung eingestellt?

    Ich habe ausgewählt:

    Skaliert -> mehr Fläche

    So passt viel mehr auf den Desktop und es wird viel mehr angezeigt, als wenn man die Option "Optimal für Retina Display" ausgewählt hat.

    Einziger Nachteil, bei meiner Einstellung kann man nicht mehr so schön smooth die Seiten im Safari scrollen. Es hat einen ständigen Ruckelfeeling.

    Ist das bei Euch auch so? Beim aktuellen MBP non Retina (steht neben mir) geht alles wundbar und smooth.

    Nun frage ich mich, ob ich das Retina MBP überhaupt benötige? Oder man sich nicht besser ein externen Monitor kauft mit hoher Auflösung. Aber bei der Option "optimal für Retina Display" sieht man genauso viel wie beim MBP non Retina, nur eben schärfer.

    Bin etwas verunsichert, ob mir der hohe Aufpreis von 340 Euro wert ist....
     
  3. tokon

    tokon Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    23.08.2010
    Kann man beim non Retina auch skalieren?

    Beim Retina steht ja auch dabei, dass es die Leistung beeinflussen kann.
    Scheint aber wieder mal eher Software als Hardware zu sein, deshalb erneut der Tipp:
    http://nightly.webkit.org/
     
  4. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Nee beim Non-retina kann man nicht skalieren.

    Ja, das steht dort, dass es zu Leistungseinbußen kommt. Liegt vermutlich an der OnBoard Grafikkarte 4000. Bei den 15" Zoll Retina Modellen und nvidia Grafikkarte soll es nicht ruckelt. Schade. :(
     
  5. airleo

    airleo Mitglied

    Beiträge:
    964
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    14.07.2008
    Ich warte immer noch auf das 17er Retina. Bis das da ist, bleibt der Geldbeutel geschlossen.
    Mein 17er von 2009 leistet dank Downgrade auf Snow Leopard und Upgrade auf 8GB weiterhin gute Dienste.
    Der Akku hält immer noch 4-6 Stunden.
     
  6. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Ich überlege mein 13er Retina auch wieder zurück zuschicken. Das mit dem Ruckeln und der Grafikkarte ist alles noch nicht so ausgereift. Glaube da behalte ich lieber das aktuelle MBP 13" non Retina und spare die 350 Euro Aufpreis.

    Man sagt eben nicht umsonst, dass man nie die 1. Version eines Gerätes kaufen soll.
     
  7. jori0001

    jori0001 Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    19.09.2006
    Kann ich so nicht unterschreiben. Bin mit meinem 13" Retina total zufrieden. Kann nicht sagen, dass ich irgendwo eingeschränkt bin. Kommt aber denke ich auch drauf an, was man damit machen will, bzw. welche Ansprüche man hat. Das Teil ist absolut handlich, das Bild gestochen scharf und es tut alles was es tun soll.
     
  8. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Eben.

    Vorallem der Anspruch ist ein besonderer Faktor. Ich habe wohl einen zu hohen Anspruch.
     
  9. flyy

    flyy Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    05.10.2011
    ist das 13"-retina denn überhaupt von den geisterbildern betroffen?
     
  10. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004

    Angeblich nur die 15" Modelle.
     
  11. flyy

    flyy Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    05.10.2011
    gut, beim 13er wäre es ja doppelt ungünstig, da man per terminal nicht rausbekommt, ob ein LG-panel verbaut ist. das macht das kaufen bei ebay/kleinanzeigen einfacher.
     
  12. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    190
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Tscha, mein neues Samsung-Panel hat zwar keine Geisterbilder, jedoch ist das linke Seite ca. 4-5 cm gelblicher als der rechte Rand. Sieht man besonders im Browser. Wenn man dann mit drei Fingern das Bild verschiebt, fällt es deutlicher auf. Außerdem sieht das Display während der Wischgeste ganz leicht fleckig aus, als wäre der Bildschirm schlecht gereinigt (was er nicht ist).
    Muss man damit leben? Warum bekomme ich für 3500€ kein einheitlich weisses, geisterbildfreies Display?
    Sollte ich erneut reklamieren, was meint ihr?
     
  13. Scum

    Scum Mitglied

    Beiträge:
    765
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    348
    Mitglied seit:
    20.02.2011
    dumm wer nicht reklamiert bei dem preis!
     
  14. Rickyy

    Rickyy Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    23.01.2012
    Auch wenn es "nur" halb so viel oder gar ein Drittel gekostet hätte, würde ich sofort reklamieren.

    Wenn du es bei Apple direkt bestellt hast, dann würde ich sowieso keine Sekunde überlegen. Bei Apple anrufen, neues Macbook kommt, altes eintüten und jemanden kommen lassen.. einfacher gehts doch (fast) gar nicht.
     
  15. Bjoernyy

    Bjoernyy Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Ich habe mein 13" Retina zurückgeschickt. Das träge Verhalten und Ruckeln hat mich zu sehr genervt. Habe mir nun das aktuelle MBP 13" non Retina gekauft. Endlich bin ich zufrieden!
     
  16. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    190
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Ich hatte es bei Gravis online bestellt. Bislang aber hatte ich im Applestore keine Probleme. Das Geisterdisplay wurde ja innerhalb eines Tages anstandslos gegen eines von Samsung getauscht.
    Dass die Leuchtdichte eines Notebookdisplays am Rand etwas nachlässt ist ja normal, aber das ist ein fast 5 cm breites gelbstichiges Areal und aus meiner Sicht unakzeptabel.
    Also erneuten Termin an der Geniusbar machen und reklamieren.
    Langsam aber sicher reicht es mir!
     
  17. Rickyy

    Rickyy Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    23.01.2012
    Scheinbar ist es viel schwieriger, ein Gerät zu finden, was (nahezu - ohne Mängel, die man verkraften kann) perfekt ist bzw. seinen qualitativen Vorstellungen entspricht, als eines, was Fehler aufweist. Mein zweiten rMBP 13'' ist auch nicht in Ordnung. Gestern zwei iPhone 5 gekauft, das eine hat eine Delle an der Seite, das andere hat einen Fehler unter dem Glas.. schade.
     
  18. tokon

    tokon Mitglied

    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    23.08.2010
    Und ich dachte schon, nur ich hab so 'n Pech oder bin zu pingelig:
    - mein erstes MBP vor gut 2 Jahren hatte einen Pixelfehler, das zweite war ok
    - mein erstes rMBP hatte eine Delle auf dem Boden und der Touchpad-Klick hörte sich nicht normal an, das zweite ist nun ok
    - mein iPhone 4 hatte von Anfang an eine minimale Kerbe am Rand, hab ich nicht reklamiert
     
  19. appletom

    appletom Mitglied

    Beiträge:
    4.787
    Zustimmungen:
    814
    Mitglied seit:
    27.03.2008
    Liegt aber hauptsächlich daran das es vielen Apple Käufern an Objektivität mangelt bezüglich dessen was ein Fehler ist und was nicht..
     
  20. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    190
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Warum? Apple schürt durch geschicktes Marketing doch eine gewisse Emotionalität der Anwender!
    Und Fehler sind bei keinem Hersteller hinnehmbar, schon gar nicht im Hochpreissegment wie Apple.
    Ich besitze einige Appleprodukte, ärgere mich aber von Jahr zu Jahr mehr über Fertigungsfehler, die offensichtlich durch mangelnde Qualitätskontrolle überhaupt erst möglich wurden. Apple erzielt unglaubliche Margen im Vergleich zum Wettbewerb, und etwas mehr in Endkontrolle zu investieren würde dem Unternehmen sicher gut tun.
    Das rMBP ist ein wahrer Alptraum für Apple und schadet dem Unternehmensansehen nachhaltig.
    Ich bin jedenfalls geheilt und werde nicht mehr den "Early-Adopter" spielen, auf dessen Rücken Apple dann Produktverbesserungen austrägt.
    Ich werde so lange auf die Fehler hinweisen und die Produkte reklamieren bis ich eine dem Preis angemessene, fehlerfreie Version mein eigen nennen kann.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...