Neues MacBook Air 2020 ist da.

Macheledt

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
83
So, habe mir nun auch das kleinste Modell für 999,-€ gegönnt und eingerichtet. Es ist bei alltäglichen Aufgaben absolut leise und verrichtet seinen Dienst ohne Probleme. Das einzige Mal bisher, dass ich den Lüfter rauschen hörte war, als ich mehrere Tausend Fotos in Lightroom classic importiert habe. Das muss ich ja nicht so oft machen 😉.

Ein tolles Gerät, das für den Alltag komplett genügt!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi und dodo4ever

Herr_K

Registriert
Mitglied seit
09.10.2017
Beiträge
3
Ich habe am Freitag auch mein MBA Basismodell bekommen.
Sofort ein Update auf Catalina 15.5.5 gemacht und meinen Bilder Ordner vom alten Pro 2011 auf das neue Air kopiert.
Jetzt läuft seit mehr als 11 Stunden der Prozess Imageconversionservice. Ist das normal?
Die Photo App zeigt auch beim Blättern im Fullscreen Modus einige Bilder in sehr geringer Auflösung an, sobald man in den Editmodus geht sieht man die volle Auflösung. ???
Anzahl der Fotos ist ungefähr 20.000, alle sind verlinkt und Icloud wird für die Bilder nicht verwendet.
Wie lange dauert ungefähr es bis dieser Imageconversionprocess fertig ist?
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.845
Das ist die Fotokuratierung, dabei werden alle Fotos hochgeladen, analysiert, neu angeordnet und wieder runtergeladen. Ich habe ca. 7000 Fotos und es dauerte rund einen Tag. Andere berichten das 40.000 Fotos rund 4 Tage dauerte.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.372
20.000 !!!! Kann mir gut vorstellen, dass das je nach Auflösung und Cloudtempo dauert
 

Herr_K

Registriert
Mitglied seit
09.10.2017
Beiträge
3
Das ist die Fotokuratierung, dabei werden alle Fotos hochgeladen, analysiert, neu angeordnet und wieder runtergeladen. Ich habe ca. 7000 Fotos und es dauerte rund einen Tag. Andere berichten das 40.000 Fotos rund 4 Tage dauerte.
Warum hochladen?
Ich habe die Icloud Funktion für Fotos deaktiviert und verwalte die Fotos lokal in Unterordnern. Ich habe sie auch nicht in die Mediathek kopiert sondern nur verlinkt in Apple Photo einbunden.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.411
An dem Intel Power Gadget stört mich dass irgendwas auf tieferer Systemebene installiert wird. Während der Installation gibt es den Hinweis „Updating Preboot Volume“ und ich weiß nicht wirklich was der Installer da tut....
Das Gadget braucht den Zugriff auf die tiefere Systemebene damit es direkt die CPU-Sensorwerte auslesen kann und diese nicht erst noch durch ne Systembibliothek beeinflusst wird. Zudem liest das Gadget auch andere CPU-Werte aus die macOS, mein ich, gar nicht anfasst (z.B. aktuelle Kernfrequenz und ähnliches). Da brauchst du keine Sorge haben.
Und in den USA ist die UVP unter 1.000 $.
zzgl. Steuer, oder? Egal, eigentlich war ja klar was du meintest und ich bin deiner Meinung. Ich finde das Air auch ein richtig schickes Gerät.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.372
Warum hochladen?
Ich habe die Icloud Funktion für Fotos deaktiviert und verwalte die Fotos lokal in Unterordnern. Ich habe sie auch nicht in die Mediathek kopiert sondern nur verlinkt in Apple Photo einbunden.
Sorry. Hab das „nicht“ überlesen. Trotzdem sind 20.000 Bilder schon ein Klopper.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
570
Da würde ich schon über eine NAS nachdenken :).
Für die paar Bilder? Meine Bibliothek hat ca 20.000 Bilder und belegt round about 120GB. Bei der Menge würde ich im Leben nicht daran denken die auf ein NAS auszulagern und damit Performance- sowie Bedienungseinbußen In Kauf zu nehmen.
 

Herr_K

Registriert
Mitglied seit
09.10.2017
Beiträge
3
Für die paar Bilder? Meine Bibliothek hat ca 20.000 Bilder und belegt round about 120GB. Bei der Menge würde ich im Leben nicht daran denken die auf ein NAS auszulagern und damit Performance- sowie Bedienungseinbußen In Kauf zu nehmen.
Volle Zustimmung!
Meine 20.000 Bilder belegen ca. 70GB, das stellt kein Problem dar.
Ausserdem hatte ich vor vielen Jahren ein Nas (Synology). Habe ich aber nur etwa 3 Jahre genutzt und dann wieder verworfen. Der Wartungsaufwand für Updates, Backup usw. war mir zu zeitaufwendig.

Nachtrag: das Problem mit dem Prozess "Imageconversionservice" hat sich erledigt. Nach einem Neustart ist der Prozess verschwunden und der MBA läuft einwandfrei, es ist auch kein Lüfter hörbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

UnknownApple

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
97
Ausserdem hatte ich vor vielen Jahren ein Nas (Synology). Habe ich aber nur etwa 3 Jahre genutzt und dann wieder verworfen. Der Wartungsaufwand für Updates, Backup usw. war mir zu zeitaufwendig.
Ja das ist doch ziemlich wenig 120 GB - lohnt nicht. Davon abgesehen ist der Aufwand für ne Syno NAS doch ein Witz. Updated sich von selbst & Backups auch net aufwändiger als von nem Mac.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.703
Ausserdem hatte ich vor vielen Jahren ein Nas (Synology). Habe ich aber nur etwa 3 Jahre genutzt und dann wieder verworfen. Der Wartungsaufwand für Updates, Backup usw. war mir zu zeitaufwendig.
Dann hast du was falsch gemacht ... ich hab jetzt seit 2013 ein Synology NAS und verbringe genau keine Minute mit Backups, Updates oder was auch immer. Das richtet mal einmal ordentlich ein und danach fluppt dat ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

powercurl

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2020
Beiträge
6
Falls es jemanden interessiert: Ich hatte ja überlegt ob ich mir das MacBook Pro 2020 (10th Gen) oder das MacBook Air 2020 (Basis Ausstattung) kaufen soll.

Ich habe mich jetzt für das MacBook Pro entschieden und muss damit dann wohl die Touch Bar und die "unangenehme Kante" beim Tippen in Kauf nehmen. Dafür erhoffe ich mir, dass ich das MB Pro ggf. länger als das MacBook Air nutzen kann aufgrund der höheren Hardware-Reserven (i5, 16GB RAM, 512 SSD).

Ausschlaggebende Punkt ist nach wie vor meine Angst, dass das MacBook Air mir im Betrieb mit einem WQHD/4K Monitor zu laut würde. Ich gebe nichts auf YouTuber (wie MaxTech oder wie der heißt..) welche irgendwelche realitätsfremden synthetischen Benchmarks laufen lassen und sich über die Lautstärke beschweren. Jedoch habe ich mich am Wochenende auch ein bisschen in amerikanischen Apple-Foren eingelesen, dort hatten auch viele "normale" User Probleme mit der Lautstärke.. Und wenn der Lüfter dann doch mal öfter loslaufen würde im Betrieb, würde mich das sehr ärgern, bin da sehr penibel.

Auf diese ganzen MB Air-Mods mit Wärmleitpads, Kupferplättchen, Austausch der Wärmeleitpaste etc. habe ich keine Lust. Das ist zwar alles easy (habe schon viele Gaming PCs zusammengebaut etc.) aber wenn ich basteln wollen würde, wäre ich in der Windows (bzw. Gaming-PC) Welt geblieben..

Bzgl. des Monitors: Da werde ich mir sehr wahrscheinlich den Dell U2721DE holen. Der hat ein USB Hub integriert und - das ist der Hauptpunkt warum ich den interessant finde - er hat einen Ethernet/LAN Anschluss. Grundsätzlich wäre mir der LG 27UL850-W lieber, allerdings hat der keinen Ethernet Anschluss und ich bin mir nicht sicher ob man an einen USB-Anschluss (USB Downstream) eines Monitors einen USB-Ethernet/LAN Adapter hängen kann. Das konnte mir bisher leider auch noch keiner hier im Forum beantworten.

VG und danke für euer Feedback!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flyy

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.411
Dann hast du was falsch gemacht ... ich hab jetzt seit 2013 ein Synology NAS und verbringe genau keine Minute mit Backups, Updates oder was auch immer. Das richtet mal einmal ordentlich ein und danach fluppt dat ;)
Naja, also ein paar Minuten braucht man schon für sowas...wenn man das NAS updatet...also so Hardwaremäßig (neues Modell, original Teile) wie ich letztes Jahr im Dezember... ;) :D
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.703
Wenn man umzieht, muss man ein NAS sogar angreifen :eek:

Ich sprach schon davon wenn man sonst nichts verändert ... ein NAS braucht eigentlich keine “Wartung“. Das Backup macht sich von allein, die Updates auch. Ich steck wöchentlich ne drangehängte externe HDD ab und ne zweite dran für das externe, physische offline Backup. Das hat soweit aber nichts mit einer Wartung eines NAS zu tun - eine Online-Sicherung allein ist mir halt zu wenig.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.411
Ist bei mir ähnlich. Ich lass mir noch jeden Monat ne Mail über den Zustand usw. schicken. Aber seit Jahren steht da immer das Selbe drin: Keine Auffälligkeiten, alles OK. Das ist meine einzige "Wartungsarbeit" an meiner Synology. ;)
 

UnknownApple

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2020
Beiträge
97
Die CPU pendelt bei 50-60% nach ~4-5 h Textarbeiten & paralell Lernvideos schauen - so die Beobachtung der letzten Tage. Zocken über Stadia geht ohne Probleme (wen wunderts). Wenn man also doch Gamen will mit nem Macbook ist das ne sehr preiswerte alternative statt sich das teuerste Macbook Pro 13 zu holen. .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever
Oben