Mir reicht's! Weg von iTunes, aber wie?

Atalantia

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2009
Beiträge
1.445
Neben der immer schlimmer werdenden Unübersichtlichkeit von iTunes habe ich einen schwerwiegenden Grund, der itunes für mich unbenutzbar macht: Im letzten Jahr hat iTunes in mehreren Stufen über 10.000 Titel aus meiner Datenbank gelöscht. Diese waren danach auch auf der Festplatte nicht mehr vorhanden. Ich nutze iTunes Match, um meine Datenbank auf mehreren Macs synchron zu halten, was zuvor auch immer geklappt hat. Die gelöschten Titel waren somit auf mehreren Rechnern (OS 10.8, 10.10 und 10.11) verteilt und sind auch auf allen Rechnern verschwunden. Gelöscht wurden teilweise ganze Alben aber auch nur einzelne Titel aus Alben. Ein Prinzip ist dahinter also nicht zu erkennen. Es handelt sich um Musik, die ich selbst aus meinen CDs in jahrelanger Kleinarbeit gerippt habe. Ein Zurückspielen der fehlenden Musik aus Timemachine war nicht erfolgreich und wäre eh nahezu unmöglich, da ich kaum mehr feststellen kann auf welchem Rechner was verlorengegangen ist.
Zum 🤮

Gestern wollte ich mich endlich mal daran machen einen teil meiner Musik aus einem separaten Backup (5 Jahre alte Mediathek aus nicht mehr genutztem Powermac) in meine aktuelle Mediathek einzuspielen. Ich fing somit an die Discografie von Depeche Mode einzuspielen, Album für Album. Nachdem ich das 10. Album hinzugefügt hatte, konnte ich live beobachten, wie auf einmal sieben der soeben eingespielten Alben wieder spurlos aus iTunes und von meiner Festplatte verschwanden! Das ganze passierte unter iTunes 12.5.5.5 unter El Capitan 10.11.6
Nochmals einfach zum kotzen. 🤮

Ich möchte auch weg von iTunes aber die Sync der Songs auf meinen iPad und auf's Phone brauch ich eben doch.
 

Guennersen

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
371
einen iPod Classic kann man mit Rockbox bespielen.
Das ist ein alternatives Betriebssystem.

https://www.chip.de/artikel/iPod-Tuning-Mehr-Funktionen-mit-Rockbox-2_139946634.html
Ok, danke erstmal. Ich hab zwischenzeitlich beim Entwickler nachgefragt. iPod Sync geht, allerdings nur händisch, d.h., neuere Titel müssen immer selbst auf den iPod übertragen werden (ziehen auf den angezeigten iPod in der Seitenleiste). Ebenso neue Playlist. Das ist zwar etwas umständlich, aber für mich ist Swinsian die Top-Alternative zu iTunes, wenn es darum geht, eine (offline)Musiksammlung ordentlich zu pflegen. Ist nerdy und ein bisschen wie iTunes früher einmal war.