MacBook Pro 2020 extrem heiß und laut

Diskutiere das Thema MacBook Pro 2020 extrem heiß und laut. Hallo zusammen, ich habe mir das neue MacBook Pro 2020 in der Basisausstattung gekauft und bin...

paramac

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
406
Nur ob ich das richtig verstanden habe: man muss manuell die stärkere Grafik aktivieren um ruckelfrei Videos schauen zu können?

WTF Apple? Der Kopfschüttelfaktor beim Lesen der Threads zu den aktuellen Geräten ist schon sehr hoch... :kopfkratz:
Nicht manuelll aktivieren, sondern „nur“ den automatischen Wechsel in den Systemeinstellungen deaktivieren, siehe Post von Maulwurfn. Ich hatte es dereinst auch so verstanden das bei Netzbetrieb automatisch die grosse GraKa aktiviert wird und im Batteriemodus eben die schwächere, aber das funktioniert augenscheinlich nicht. Nach welchen Kriterien das System bei der automtischen Auswahl hier vorgeht, erschliest sich mir nicht, - aber so wie es ist, ist es eigentlich untauglich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.613
Nur ob ich das richtig verstanden habe: man muss manuell die stärkere Grafik aktivieren um ruckelfrei Videos schauen zu können?

WTF Apple? Der Kopfschüttelfaktor beim Lesen der Threads zu den aktuellen Geräten ist schon sehr hoch... :kopfkratz:
Ja, ätzend.

Bin auch ne Weile nicht drauf gekommen warum mein i9 mit Vega20 das net ruckelfrei konnte ... echt net wahr, dachte ich.

Zumal mein MBA2020 mit i5 das ruckelfrei mit der CPU-Grafik kann.

Tzzz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
52
Wie heiß wird das Teil ca. und an welcher Stelle? Umgebungstemperatur? Die grundsätzliche Frage ist, kommt die Hitze vom Gerät selbst oder wird das Gerät von außen erhitzt? Wenn das Ding zB am Bett liegt und schlecht lüften kann, dann heizt es sich auch auf. Das habe ich aber alles schon geschrieben, du bist nicht darauf eingegangen und mir wird es fad, mich dauernd zu wiederholen.


1500 Euro fürs Gerät aber keine 15 Euro für ein Headset... was machst du wenn du auf der Tastatur tippen musst, das wird dann im Meeting auch laut zu hören sein.

Die top-Anzeige ist genauso wie die Aktivitätsanzeige in Ordnung, die CPU selbst wird wohl nicht allzu heiß. Nur bräuchten wir dazu die Temperaturmessung von allen Sensoren im Gerät, die kann zB dieses istat-Tool anzeigen, müsste zumindest in einer Testversion kostenlos sein. Da gibt es ein dutzend Temperaturwerte. Aber auch das hab ich geschrieben.


Das ist nicht nur nicht komisch, sondern gut nachvollziehbar: Das Gerät bleibt möglichst lange lautlos, erst wenn es nicht mehr anders geht dreht der Lüfter hoch und dann so richtig. Dieses Lüfterverhalten war früher mal anders, Apple hat das in den letzten Jahren geändert. Das führt dann dazu, dass die Lüfter unerwartet stark hochdrehen und nach kurzer Zeit wieder unhörbar sind. Mit den in diesem einen Moment laufenden Programmen hat das nicht unbedingt was zu tun, es kann auch sein dass du vor dem Meeting etwas Anderes gemacht hast, wodurch der Mac aufgeheizt wurde, und erst während dem Meeting wurde dann eine Schwelle überschritten, die zum Lüfterlärm führte.

Aber dass die Lüfter ab und zu vielleicht einmal in der Stunde hochdrehen, wenn das Ding etwas heißer läuft, das ist auch normal. Ein Meeting mit Video/Desktopsharing ist ja auch ein bisschen belastend. Du schreibst von extrem heiß und laut, als würd das Gerät die meiste Zeit kochend laut vor sich hin rödeln. Ist das überhaupt so, oder nur zwischendurch manchmal kurz? Wenn ich mal eben ein dutzend Tabs im Browser öffne, kann der Mac je nach Inhalten auch kurz den Lüfter raufdrehen, aber nach einer Minute ist sofort wieder Ruhe. Sowas ist ganz normal.

Okay also ich bin jetzt davon ausgegangen, dass es schon klar ist, dass ich das Macbook nicht in die Sonne bei 25-35 Grad lege und dann sage, dass es zu heiß wird. Das hätte ich vielleicht dazu sagen müssen. Das Macbook steht mit ausreichend Abstand auf einem normalen Tisch bei so 18-20 Grad Raumtemperatur. Die Hitze im Macbook selbst kann ich nicht wirklich messen, dafür habe ich das Programm "Intel Power Gadget" genutzt und da wurden mir mit aktivem Lüfter eigentlich nie Temperaturen über 80 Grad angezeigt, eher sogar weniger, was mich auch wundert.

Die Testversion muss ich mal testen, bezahlen werde ich für dafür aber keinen Cent. Ich weiß ihr wollt nur helfen, aber ich sehe es gegenüber Apple auch nicht ein, dass ich jetzt auch noch Zusatzsoftware kaufen soll, dass ich sonst nicht brauche und auch nie brauchte, um dem Problem auf die Schliche zu kommen. Bei 1500€ hat da so ein Problem gar nicht vorhanden zu sein.

Dann der nächste Punkt: Ich habe auch 200€ teure AirPods, aber darum geht es doch im Grunde nicht oder? Weil ich mir für 1500€ ein neues Macbook geholt habe, soll also Geld da sein um die einfachsten Dinge so machen zu müssen, damit es funktioniert? Ich WILL an meinem Macbook nicht ZWINGEND Kopfhörer benutzen müssen, damit ich an einem Meeting teilnehmen kann. Und wenn ich auf der Tastatur rum tippen will, dann ist das ja meine freie Entscheidung. Auf die Lüfter hingegen habe ich keinen Einfluss.

Der nächste Punkt:
Ich weiß, dass ihr/du nur helfen wollt und gerade deshalb weiß ich auch, dass ich die Infos schon recht genau und wahrheitsgetreu beantworte. Während des Calls waren keine sonderlich großen Anwendungen auf, wie man auch auf dem Screenshot sieht. Davor war ich nur bei Safari unterwegs, maximal 5 Tabs. Die Lüfter laufen auch nicht immer, aber wenn, dann nicht nur für eine Minute sondern eher 5-10 min.

Und nochmal & für mich der allerwichtigste Punkt:

Mein Nutzungsverhalten ist exakt gleich wie mit dem Air (2013). Das habe ich vor 2 Wochen aber verkauft, aber die ganzen Tabs und das Zoom Meeting habe ich auch da geöffnet gehabt, ohne Probleme. Also es stand an der exakt gleichen Stelle und die Raumtemperatur war auch ziemlich gleich.

Ich habe jetzt nen SMC-Reset gemacht und gucke ob das nun geholfen hat. Sonst muss das Ding repariert werden oder einfach weg.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PowerCD und dg2rbf

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.396
Also wir haben hier im Forum einen Report von einem User dessen Gerät anscheinend immer, auch im Leerlauf heißer läuft als die der anderen. Im Idle sollte das Intel Power Gadget zB eine Temperatur unter 40 Grad anzeigen, bei dem User waren es eher 50 Grad oder so. Und da könnte man dann vermuten, dass das spezifische Gerät was mit der Kühlung hat. Vielleicht ist das bei dir auch so.

18-20 Grad Raumtemperatur helfen durchaus weiter als Info, bei mir hat es zB aktuell 25 Grad drin und das sind schon bis zu 7 Grad Unterschied. Sowas wirkt sich dann auf die Lüfter aus. Meine Macs laufen im Winter deutlich leiser als im Sommer.

Vom Appkauf spricht niemand, nur wenn das Ding das nächste mal wieder störend die Lüfter raufdreht müsste man die Temperaturen in dem Moment auslesen um das nachzuvollziehen. Dann könnte man sagen, vielleicht wird die Grafik beansprucht, dann muss der Mac den Lüfter aufdrehen. Dann kann man prüfen welche App die Grafik benutzt und warum und dann weißt du woran es liegt. Ohne diese Info kommen wir hier nicht weiter.

Wie gesagt, dass es zwischendurch für eine kurze Minute deutlich hörbar raufdreht, das ist normal. Aber auch nicht ständig sondern vielleicht 1x-2x in der Stunde wenn sich zuviel Hitze angestaut haben sollte.
 

bruderlos

Mitglied
Mitglied seit
04.12.2005
Beiträge
444
Kommt ganz drauf an. Spotlight indexiert innerhalb von Minuten, Filevault ist bei T2-Macs instant-on und wenn du den Großteil deiner Files auf NAS und Co liegen hast (der typische Mac mit 256/512GB Speicherplatz ist ja schnell voll), wird auch die Gesichter-Erkennungs-Suche (photoanalysisd) sofort fertig. Was soll da tagelang laufen? Das halte ich für ein Gerücht.
bei photoanalysisd sollte man beachten, dass der Prozess meiner Kenntnis nach nur läuft, wenn Fotos nicht geöffnet ist.
sprich - das kann sich schon hinziehen. Ich gehöre zB zu den Nutzern die bestimmte Programme immer geöffnet haben. Ausserdem wird dieser Prozess auch immer wieder neu gestartet, wenn man Fotos importiert. Je nach Benutzerverhalten und Datenmengen ...Wenn man das nicht weiss... photosanalysisd ist wirklich ein Krebsgeschwür :-D ich würde mal meinen dass die meisten Leuten die Apple nutzen ihre Fotos in der ichloud synchronisieren und nicht auf nem NAS
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.419
Also ich fasse mal zusammen ... mit dem Book stimmt etwas nicht und ich vermute, da ist irgendwo sogar eher ein Hardware-Problem. Wenn es neu ist austauschen lassen, ansonsten einen Termin an der GeniusBar machen und dann in Ordnung bringen lassen.
 

apfelcash

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2015
Beiträge
526
Mach das bitte mal mit Chrome mit einem 4K 60FPS Video, da hebt meiner nach spätestens 5 Minuten ab.
z.B.
auf 4K gestellt.
Ich habe das Video soeben mit 4K unter dem Firefox laufen gelassen. Parallel wurde Music aus dem Netz auf einen externen Lautsprecher gestreamt. Die Lüftergeschwindigkeit lag bei 1270rpm, die CPU Temperatur bei 81 Grad.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.841
Ich habe das Video soeben mit 4K unter dem Firefox laufen gelassen. Parallel wurde Music aus dem Netz auf einen externen Lautsprecher gestreamt. Die Lüftergeschwindigkeit lag bei 1270rpm, die CPU Temperatur bei 81 Grad.
Ich habe es gerade auch einmal unter Firefox (statt chrome) laufen lassen.
nach der hälfte habe ich es abgebrochen, weil es bei mir so aussah:
Bildschirmfoto 2020-06-19 um 07.29.10.png

Ich könnte ko....
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
52
Ich habe es gerade auch einmal unter Firefox (statt chrome) laufen lassen.
nach der hälfte habe ich es abgebrochen, weil es bei mir so aussah:
Anhang anzeigen 296021

Ich könnte ko....
Hab das Video auch mal grad abgespielt, aber in Safari. Also bei mir wurden mit Intel Power Gadget knapp 80 Grad angezeigt und der Lüfter lief aber schon deutlich leiser als noch vor dem SMC-Reset. Sobald das Video vorbei war, ging der Lüfter auch recht schnell aus. Mal schauen wie das in nem Zoom Meeting aussieht.
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
52
Also wir haben hier im Forum einen Report von einem User dessen Gerät anscheinend immer, auch im Leerlauf heißer läuft als die der anderen. Im Idle sollte das Intel Power Gadget zB eine Temperatur unter 40 Grad anzeigen, bei dem User waren es eher 50 Grad oder so. Und da könnte man dann vermuten, dass das spezifische Gerät was mit der Kühlung hat. Vielleicht ist das bei dir auch so.

18-20 Grad Raumtemperatur helfen durchaus weiter als Info, bei mir hat es zB aktuell 25 Grad drin und das sind schon bis zu 7 Grad Unterschied. Sowas wirkt sich dann auf die Lüfter aus. Meine Macs laufen im Winter deutlich leiser als im Sommer.

Vom Appkauf spricht niemand, nur wenn das Ding das nächste mal wieder störend die Lüfter raufdreht müsste man die Temperaturen in dem Moment auslesen um das nachzuvollziehen. Dann könnte man sagen, vielleicht wird die Grafik beansprucht, dann muss der Mac den Lüfter aufdrehen. Dann kann man prüfen welche App die Grafik benutzt und warum und dann weißt du woran es liegt. Ohne diese Info kommen wir hier nicht weiter.

Wie gesagt, dass es zwischendurch für eine kurze Minute deutlich hörbar raufdreht, das ist normal. Aber auch nicht ständig sondern vielleicht 1x-2x in der Stunde wenn sich zuviel Hitze angestaut haben sollte.
Heißt Idle dass ich alle Programme beenden muss? Weil selbst wenn nur Safari auf und minimiert ist, komme ich nie unter 50 Grad. Eher so 50-60.
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.396
Alles nicht, nur dass er halt nicht mehr so warm wird. Wenn Safari im Hintergrund was tut weil eine bestimmte "intensivere" Webseite offen ist, dann kann das schon daran liegen.
 

jMACPRO

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2017
Beiträge
180
Ich hab beruflich auch so einen 13" Macbook Pro Heizklotz. MacOS und VP9 sind sich irgendwie nicht so grün. Ich hab via Browser Addon in Chrome und Firefox VP9 immer geblockt und auf h264 fallback gesetzt. Dann lief das Macbook Pro ein gutes Stück kühler. Mitlerweile bin hab im Firefox sämtliches Autoplay deaktiviert und längere Youtube Videos die ich unbedingt gucken möchte, lade ich mir fix runter und schaue sie dann via VLC. NIcht die beste Lösung, aber bei uns ist das im Office schon ein running gag, sobald der Lüfter eines der 13" MBPs angeht, dann denken alle da schaut jemand ein Youtube Video :)
 

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
195
Firefox, 4K. CPU auf Kochtemperatur, praktisch falls im Winter mal die Heizung ausfällt.

Bildschirmfoto 2020-06-19 um 12.29.05.png

P.S. - wie hoch drehen die Lüfter eigentlich auf? Ich habe die Sache bei 7000 Umdrehungen vorsichtshalber mal gestoppt …
 

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
195
längere Youtube Videos die ich unbedingt gucken möchte, lade ich mir fix runter und schaue sie dann via VLC.
Sorry für die Noob-Frage, aber wie gehst du da am besten vor? Brauche jetzt eines für eine Präsentation und will auch kein Fön-Fiasko einplanen …
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.478
1. Speziell Video kann einem ganz schnell (bei JEDEM Rechner) die CPU/GPU-Temperatur nach oben treiben, je nach dem, welcher Codec(!) verwendet wurde. Intel-Prozessoren unterstützen nun mal kein VP9 in Hardware!
2. Je mehr Auflösung, desto heiss. (Dieser Satz kein Verb.) 2013er Air? Mini-Auflösung = kühl. 2020er MacBook? Mega-Auflösung = mehr heiss.
3. Firefox oder Chrome sind wesentlich leistungshungriger als Safari. Dafür laufen sie mit gewissen Webseiten oft wesentlich besser.
4. Diskrete GPUs brauchen wesentlich(!) mehr Leistung als interne (CPU-intern) GPUs. Bei Videokonferenzen wie Zoom kann es natürlich passieren, dass diese die diskrete GPU verwenden, wenn auch eine hohe Auflösung benutzt wird.
5. EtreCheck-Report or it didn't happen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SimpleText, einMensch und dg2rbf

bruderlos

Mitglied
Mitglied seit
04.12.2005
Beiträge
444
Ich habe es gerade auch einmal unter Firefox (statt chrome) laufen lassen.
nach der hälfte habe ich es abgebrochen, weil es bei mir so aussah:
Anhang anzeigen 296021

Ich könnte ko....
welches tool nutzt für die Temperatur Anzeige?
Im App- Store habe ich ein paar gefunden aber teilweise steht dort, dass dies auf den neuen MacBook Pros nicht laufen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: einMensch

apfelcash

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2015
Beiträge
526
Nutze iStat Menus von Bjango, direkt vom Entwickler bezogen.
Um sich unter iStat Menüs die CPU Temperatur anzeigen zu lassen, muss von Intel zusätzlich das Power Gadget installiert werden.

Ich nutze den Turbo Boost Switcher in der Pro Version. Funktioniert einwandfrei unter dem MacBook Pro 2020.
 

ennienns

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.03.2012
Beiträge
52
Alles nicht, nur dass er halt nicht mehr so warm wird. Wenn Safari im Hintergrund was tut weil eine bestimmte "intensivere" Webseite offen ist, dann kann das schon daran liegen.
Okay ja also direkt nach dem Wake-Up zeigt Intel Power Gadget so 44-45 Grad an. Dabei ist Safari nur mit dem Tab vom Forum hier geöffnet. Das schwankt dann aber auch mal an die 48 Grad ohne weiteres zutun.
 
Oben