Mac Mini 2019 - ein Fall für den Apple Support?

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
Hallo Forum,
nachdem ich hier Hilfe für meinen Gebrauchtkauf eines MacMinis bekommen habe, hoffe ich nun auf ein wenig Hilfe bei einer Kernel Panic Meldung.
Zuerst etwas zum Kauf.
Privat und Gebrauchtkauf. Der Mini war beim Verkauf 11 Monate alt.
Grund für den Verkauf: Extremer Videoschnitt. Neukauf eines speziellen iMacs.
Zum Mini.
Der gekaufte Mini war ca. 11 Monate alt.
i7 - 1TB SSD - 64 GB RAM - Monitor Apple Thunderbolt Display Bj. 2015/16
Festplatte partitioniert 50/50
OS Auslieferung war Mojave.
Zum Problem:
Der MacMini hat (wenn ich mich recht erinner) 1x einen Neustart während der Installation der Programme gemacht.
Ansonsten unauffällig. Beim ausschalten keine Probleme. Aber beim einschalten bekomme ich eine Kernel Panic Meldung, dass der Rechner einen Neustart gemacht hat. Macht er aber nicht. Die Meldung kommt aber dennoch bei jedem starten.
Ich muss dazu sagen, dass es das Problem schon von Anfang an gab. Habe dem aber keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Durch Corona und die Umstände habe ich den Mini nicht so oft eingeschaltet. Seit gestern Abend habe ich mich aber intensiv darum gekümmert und einiges probiert - die Fehlermeldung bleibt.
Ich habe alle Festplatten, Geräte usw. abgehängt. Erste Hilfe und Hardwarecheck gemacht - fehlerfrei. Problem bleibt.
Heute habe ich dann die Partition gelöscht und OS Mojave neu installiert.
Keine weitere Software installiert. Die Fehlermeldung bleibt.
VRam gelöscht. Mehrmals ein Systemcheck/Hardwaretest durchgeführt. Ohne Probleme. Erste Hilfe laufen lassen - Auch OK.
Habe heute nochmals Kontakt mit dem Verkäufer gehabt. Der Mini wurde vor dem Verkauf auch noch einmal bei einem Apple Händler gecheckt. Keine Probleme. Die Unterlagen bekomme ich heute Abend noch.
Noch eins zum OS. Ich mag Catalina nicht. Deswegen auch zurück auf das Auslieferungs OS Mojave.
Das wird aber nicht das Problem sein.
Die Garantie ist wohl gerade abgelaufen. Nun hab ich noch Gewährleistung.

Die Fehlermeldung ist nervig. Vielleicht ist es auch nichts. Aber ich will sicher sein, dass mir der Rechner nicht ganz kaputt geht.
Heute ist mir noch eins aufgefallen. Beim starten flackert der Monitor ungefähr bei der Hälfte des Ladebalkens einmal kurz oder die Monitorfarbe verändert für eine knappe Sek. die Farbe und der Mini fährt weiter hoch. Danach kommt die Fehlermeldung. Das passiert aber nicht bei jedem Neustart.
Starten im sicheren Modus hatte ich auch. Ohne Probleme.
Nach dem Neustart dann wieder die Info Kernel Panic.

Das war jetzt viel Text.
Aber ich hoffe einige Fragen erübrigen sich nun.
Vielleicht hat jemand eine Idee, oder „kenne ich, hatte ich auch schon - ein Fall für den Service.“
Danke
 

Al Greco

Mitglied
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
233
Was ist denn da für ein Speicher verbaut?
Siehe "/System/Applications/Utilities/System\ Information.app" -> "Hardware" -> "Speicher".
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.872
Punkte Reaktionen
13.050
wenn da eine meldung kommt, sollte vielleicht ein panic report vorliegen.
da sollte dann der grund vermerkt sein und man kann dann vielleicht abschätzen, ob es nun ein hard oder software problem ist.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.616
Punkte Reaktionen
5.407
Beim starten flackert der Monitor ungefähr bei der Hälfte des Ladebalkens einmal kurz oder die Monitorfarbe verändert für eine knappe Sek. die Farbe und der Mini fährt weiter hoch.
Klingt danach, als habe der Mini dann die Grafiktreiber geladen, habe bei meinem Mini ein ähnliches Verhalten

Nach dem Neustart dann wieder die Info Kernel Panic.
Da müsste ein Panic-Report vorliegen, poste dieses doch mal. Vielleicht kann man was erkennen ;)
 

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
Super das ihr mir antwortet. Bin etwas geknickt im Moment.
Ich versuche mal den Fehlerbericht hier einzustellen.
Kleinen Moment...
 

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
{"caused_by":"bridgeos","macos_system_state":"shutdown","bug_type":"210","os_version":"Bridge OS 4.4 (17P4281)","timestamp":"2020-04-20 16:46:32.00 +0000","incident_id":"D1C8429B-FEBB-47B4-98C5-F3736CB11955"}
{
"build" : "Bridge OS 4.4 (17P4281)",
"product" : "iBridge2,5",
"kernel" : "Darwin Kernel Version 19.4.0: Mon Mar 2 20:38:56 PST 2020; root:xnu-6153.101.6~2\/RELEASE_ARM64_T8010",
"incident" : "D1C8429B-FEBB-47B4-98C5-F3736CB11955",
"crashReporterKey" : "c0dec0dec0dec0dec0dec0dec0dec0dec0de0001",
"date" : "2020-04-20 16:46:32.50 +0000",
"panicString" : "panic(cpu 1 caller 0xfffffff01b57e380): SEP Panic: :SEPD\/MDMA: 0x000147df 0x000094ff 0x0000ed79 0x0001273d 0x0001301d 0x000138eb 0x00013ac3 0x00000000 [hkntv]\n\nPanic app vers: 1267.100.68.0.1\nPanic app UUID: BAE3410A-6B67-3FCB-8401-0571798742A1\nRoot task tag: AppleSEPOS-1267.100.68.0.1\nRoot task vers: AppleSEPOS-1267.100.68.0.1\nRoot task UUID: 513B436C-20EC-3599-9DE8-F7C5FD8E1F8A\n\nFirmware type: UNKNOWN SEPOS\nSEP state: 9\nPM state: 2\nBoot state: 32\nMailbox status:\nIDLE_STATUS: 0x00000068\nMAILBOX_SET: 0x00000110\nMAILBOX_CLR: 0x00000110\nINBOX_CTRL: 0x0002bb01\nOUTBOX_CTRL: 0x00024401\n\nMailbox entries:\nUnavailable\nMailbox queue pointers: 26\/26 0\/0 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 6\/6 -1\/-1 0\/0 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 2\/2 -1\/-1 21\/21 17\/17 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1 -1\/-1\nDebugger message: panic\nMemory ID: 0xff\nOS version: 17P4281\nmacOS version: Not set\nKernel version: Darwin Kernel Version 19.4.0: Mon Mar 2 20:38:56 PST 2020; root:xnu-6153.101.6~2\/RELEASE_ARM64_T8010\nKernel UUID: 24BEA3DB-10C2-36A4-A7D5-C71CE0D00021\niBoot version: iBoot-5540.105.2\nsecure boot?: YES\nx86 EFI Boot State: 0x16\nx86 System State: 0x3\nx86 Power State: 0x6\nx86 Shutdown Cause: 0x5\nx86 Previous Power Transitions: 0x60400040506\nPCIeUp link state: not available\nPaniclog version: 13\nKernel slide: 0x0000000013418000\nKernel text base: 0xfffffff01a41c000\nmach_absolute_time: 0x8f6c629ee\nEpoch Time: sec usec\n Boot : 0x5e9dcb9b 0x0008eef4\n Sleep : 0x00000000 0x00000000\n Wake : 0x00000000 0x00000000\n Calendar: 0x5e9dd1db 0x000c54e7\n\nPanicked task 0xffffffe00084fc00: 2227 pages, 162 threads: pid 0: kernel_task\nPanicked thread: 0xffffffe000b35a68, backtrace: 0xffffffe016dab600, tid: 315\n\t\t lr: 0xfffffff01ac6c764 fp: 0xffffffe016dab640\n\t\t lr: 0xfffffff01ac6c5c0 fp: 0xffffffe016dab6b0\n\t\t lr: 0xfffffff01ad86e7c fp: 0xffffffe016dab760\n\t\t lr: 0xfffffff01b23562c fp: 0xffffffe016dab770\n\t\t lr: 0xfffffff01ac6bf28 fp: 0xffffffe016dabae0\n\t\t lr: 0xfffffff01ac6c280 fp: 0xffffffe016dabb30\n\t\t lr: 0xfffffff01b9b68f8 fp: 0xffffffe016dabb50\n\t\t lr: 0xfffffff01b57e380 fp: 0xffffffe016dabb80\n\t\t lr: 0xfffffff01b5738a4 fp: 0xffffffe016dabba0\n\t\t lr: 0xfffffff01b1a8430 fp: 0xffffffe016dabbd0\n\t\t lr: 0xfffffff01acaf814 fp: 0xffffffe016dabbf0\n\t\t lr: 0xfffffff01acaf41c fp: 0xffffffe016dabc90\n\t\t lr: 0xfffffff01b240514 fp: 0x0000000000000000\n\n",
"panicFlags" : "0x2",
"otherString" : "\n** Stackshot Succeeded ** Bytes Traced 87312 **\n",
"macOSPanicFlags" : "0x0",
"macOSPanicString" : "BAD MAGIC! (flag set in iBoot panic header), no macOS panic log available",
"memoryStatus" : {"compressorSize":0,"compressions":0,"decompressions":0,"busyBufferCount":0,"pageSize":16384,"memoryPressure":false,"memoryPages":{"active":4490,"throttled":0,"fileBacked":9208,"wired":4025,"purgeable":33,"inactive":2936,"free":15130,"speculative":3638}},
"processByPid" : {
"0" :
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
Der Fehlerbericht ist zu lang :-(
Gibt es noch eine andere Möglichkeit wie ich die Textmasse online stellen kann?
Oder reicht das evtl. schon?
 

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
RAM Speicher ist von Samsung.
Wurde alles in einem Apple Laden eingebaut.

BANK 0/ChannelA-DIMM0:
Größe: 32 GB
Typ: DDR4
Geschwindigkeit: 2667 MHz
Status: OK
Hersteller: Samsung
Teilenummer: M471A4G43MB1-CTD
Seriennummer: 0367C218

BANK 2/ChannelB-DIMM0:
Größe: 32 GB
Typ: DDR4
Geschwindigkeit: 2667 MHz
Status: OK
Hersteller: Samsung
Teilenummer: M471A4G43MB1-CTD
Seriennummer: 0367C21A
 

urmelchen2009

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
1.035
Punkte Reaktionen
470
Bin nicht ganz sicher, aber könnte ein Problem mit dem T2 und BridgeOS sein.
Ausgelöst durch manche OS Updates

Einfach könnte es für Dich werden, wenn bei Dir dieser Tip hilft
 

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
T2 Chip?
Habe ich den?

Gefunden...
 

Al Greco

Mitglied
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
233
Mit Samsung RAM habe ich gute Erfahrungen gemacht. Von daher wohl OK.
Hast du schon auf Mojave zurück gewechselt? Evtl. ist das laut dem oben stehenden Text der Kernel Panic ein bekannter Bug in Catalina. Ist das schon 10.15.4?
Setze ruhig noch einmal das NVRAM zurück und setze danach in Systemeinstellungen das Startvolume neu (einfach neu anklicken) und mache einen Neustart.

Sonst schau mal ob du ansonsten hiervon noch etwas zurücksetzten magst, T2 evtl.:
https://eclecticlight.co/2018/07/17/firmware-the-smc-nvram-and-t2-chip-reset-and-maintain/

Festplatte würde ich nicht partitionieren. Das ist Windows 80er-Jahre-Denke. Backup nicht vergessen. Am besten mit Time Machine.
 

urmelchen2009

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.03.2009
Beiträge
1.035
Punkte Reaktionen
470
Mit Samsung RAM habe ich gute Erfahrungen gemacht. Von daher wohl OK.
Hast du schon auf Mojave zurück gewechselt? Evtl. ist das laut dem oben stehenden Text der Kernel Panic ein bekannter Bug in Catalina. Ist das schon 10.15.4?
Setze ruhig noch einmal das NVRAM zurück und setze danach in Systemeinstellungen das Startvolume neu (einfach neu anklicken) und mache einen Neustart.

Sonst schau mal ob du ansonsten hiervon noch etwas zurücksetzten magst, T2 evtl.:
https://eclecticlight.co/2018/07/17/firmware-the-smc-nvram-and-t2-chip-reset-and-maintain/

Festplatte würde ich nicht partitionieren. Das ist Windows 80er-Jahre-Denke. Backup nicht vergessen. Am besten mit Time Machine.

Echt jetzt?
Der Kollege kennt sein System offenbar nur oberflächlich und Du empfiehlst ihm schon eine 2 Seiten lange Prozedur um den T2 zurückzusetzen, bei dem noch nicht mal Sein MM beschrieben wird.

lass ihn doch zunächst mal den einfachen Weg versuchen
 

Al Greco

Mitglied
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
233
Ja, nur die Harten komm'n in'n Garten.
Wie ist eigentlich die interne SSD formatiert? APFS oder HFS+?
 

Al Greco

Mitglied
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
233
Überflogen, habe ich das übersehen?

Das er das alles gründlich liest und auf eigene Gefahr macht, sollte klar sein. Wenn er es nicht verstehen sollte ,wird er sicher so vernünftig sein es zu lassen oder noch mal nachzufragen. Gelle?
 

Al Greco

Mitglied
Dabei seit
11.03.2005
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
233
Da muss ich wohl blind sein. Wo steht das denn?
 

BillBo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
449
Punkte Reaktionen
10
Ruhig Blut.
Nutze schon seit zig Jahren Apple. Aber in der Regel laufen die Kisten und ich muss nicht ständig im System rumwurschteln. Und das mit dem dem Code auslesen macht eigentlich der Support. Nicht der normale Anwender.
Ich ziehe aber den Hut vor Euch, wenn ihr das könnt - Chapeua!!!
Apple war früher einfacher, stabiler - Punkt.

Danke für den Tip mit dem dem T2 Chip und dem zurücksetzen.
Hab den Mini danach jetzt schon 2x hoch- und runter gefahren und die Fehlermeldung ist weg.
Traue dem Frieden aber nicht....
Was kann ich noch tun?
 
Oben Unten