1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Mac mini 2018 - Grafikleistung ausreichend für normal Sterbliche ?

Diskutiere das Thema Mac mini 2018 - Grafikleistung ausreichend für normal Sterbliche ? im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.706
    Zustimmungen:
    7.243
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Eine GPU ist bei Skalierung JEDER CPU überlegen. Ja, auch die Intel-iGPU-Gurke. Könnt ihr ja gerne austesten, in dem ihr mal in den sicheren Modus bootet, oder unter Windows den Standard-VGA-Treiber bemüht. Das ruckelt wie nix Gutes, da eben KEINE GPU benutzt wird, sondern nur der sogenannte Frame-Buffer-Modus, in dem die GPU nur rein als Timinggenerator die Signale für den Bildschirm erzeugt, und der eigentliche Bildaufbau von der CPU übernommen wird.

    Das Problem des Unterschiedes bei macOS und Windows ist IMHO folgender:
    Skalierung unter Windows sieht grauenhaft aus und viele alte Programme kommen damit nicht zurecht -> schneller
    Skalierung unter macOS sieht sehr schön aus, und die Software spielt meist gut mit -> langsamer

    Wie etwas aussieht, ist natürlich immer Geschmacksache, aber mir hat die Fontdarstellung und auch die GUI-Skalierung unter macOS immer besser gefallen.
     
  2. steve it

    steve it Mitglied

    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    156
    Mitglied seit:
    26.05.2009
    Das ist ja in etwas das, was ich geschrieben habe.
    Wenn die Anwendungen unter Windows für Skalierung ausgelegt sind, dann ist grausam sicherlich übertrieben. Grausam sind aber die ganzen Altanwendungen oder auch neuen Anwendungen, die eben WPF etc. nicht so nutzen, wie von MS gewünscht.
    Das liegt aber auch daran, dass bei Windows viel selterner alte Zöpfe abgeschnitten werden. Bei Apple hingegen ständig und Entwickler und Anwender sind daran gewöhnt. Hat alles Vor- und Nachteile.
     
  3. Harkon

    Harkon Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.10.2006
    Ich hänge mich hier einfach mal mit 2 Fragen dran ... wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es bei den Auflösungen 3440*1440 (34 Zoll) oder 3840x1600 (38 Zoll) kein "Lag-Problem" im Desktop, oder? .. Und kann der Mac Mini (i5/i7) die Apple Arcade Spiele-Flatrate ordentlich darstellen?
     
  4. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    1.613
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Diese Auflösungen werden 1:1 betrieben, also ohne HiDPI. Daher gibt es da keine Skalierung und daher auch kein Ruckelproblem.

    Der technische Unterschied ist "Bitmap" (MacOS) vs. "Vektor" (Windows). Grundsätzlich ist die Vektordarstellung der Bitmapdarstellung überlegen, allerdings auch aufwändiger, weil alle Bildelemente jedesmal gerendert werden müssen. Frühere GPUs waren dafür nicht schnell genug, daher ist auch Windows erst sehr spät umgestiegen. Alte Anwendungen nutzen bspw. noch Bitmapschriften, und da sieht die Skalierung dann eben schlecht aus. MacOS benötigt statt dessen sehr viele Varianten der im Programm genutzten Bitmaps, bei den Icons beispielsweise bis zu 512x512 Pixeln, die alle vorgerendert sein müssen und die App vergrößern.

    Die Windows-Skalierung ist also nicht schneller, aber sie kommt wegen der Vektordarstellung praktisch mit jeder Auflösung zurecht. Bei macOS wird für die Darstellung das jeweils passendste Bitmap gewählt. Das kann wegen der Detailtiefe besser aussehen, ist aber nicht so gut für stufenlose Auflösungen geeignet - und erzeugt eben erhöhten Aufwand, wenn ein internes 5k-Bild auf 4k umgerechnet werden soll, weil dabei Pixel jeweils teilweise zu einem neuen Pixel zusammengerechnet werden. Windows hingegen kennt keinen Unterschied zwischen internem und dargestellten Bild, die Skalierung wird während des Renderings ausgeführt. Die Sklaierung bei "alten" Windows-Programmen ist über die Jahre übrigens besser geworden, weil Windows da inzwischen einen ähnlichen Aufwand treibt wie macOS bei HiDPI.
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.706
    Zustimmungen:
    7.243
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Also ich benutze täglich Win10 in der neuesten Version. Da merke ich nicht, dass es bei alten Programmen irgendwie "schöner" geworden wäre... Na ja. :noplan:
     
  6. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    1.613
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Ich benutze so alte Apps nicht mehr, aber soweit ich mich erinnere, kann man das Verhalten pro App inzwischen einstellen und dabei zwischen unterschiedlichen Darstellungsmethoden wählen. Richtig schön werden klassische Apps mit der "MS Sans Serif"-Bitmapschrift allerdings nicht mehr.
     
  7. Tommac187

    Tommac187 Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    04.06.2016
    Kleiner Erfahrungsbericht:
    MacMini 2018,i5 32gb RAM.
    Angeschlossen sind ein 27“ FHD über HDMI und ein 27“ 4k per DP.
    Skalierung eingestellt auf „sieht aus wie 2560x1440.
    Arbeite täglich mit Photoshop und Capture One.
    In PS muss ich sagen man merkt das die gpu an seine Grenzen stößt.
     
  8. tippy

    tippy Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    05.01.2020
    Ich habe seit Anfang Dezember einen Mac Mini 2018 (mein erster Apple Rechner) und bin soweit zufrieden. Beim Monitor habe ich mich für den LG 34WK95C entschieden. Was mir bei dem Monitor auffällt, ist ein ruckeln beim Scrollen mit Safari. Die Schrift verschwimmt beim hoch und runter scrollen sehr stark. Bei Firefox habe ich Smooth Scroll aktiv, was schon mal eine Besserung darstellt. Bei PDF Lesen fällt es nicht so auf, Safari ist echt extrem. Als Auflösungen habe ich 3440*1440, Monitor ist per USB-C Kabel angeschlossen. Habe auch schon über den Display Port (75hz) getestet, ändert sich nix. Logitech Software habe ich keine Installiert, hatte ich irgendwo mal gelesen, dass die Probleme machen kann.

    Auslastung vom System 97% Inaktiv und Speicher bisher max. 12 GB belegt.


    Liegt das jetzt am Mac Mini, Mac OS oder am LG?


    Gruß
     
  9. DeltaFoxtrot

    DeltaFoxtrot Mitglied

    Beiträge:
    234
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    25.10.2019
    Hallo Leute,

    ich habe diesen Thread gefunden auf meiner Suche zu dem Problem, das hier schon angesprochen wurde.
    Ich habe einen 2018 Mini mit i5 und nur 8GB RAM. Mein 4K Monitor ruckelt mit dem Mini leider wie hier schon oft beschrieben. Mit einem FHD Monitor ist alles flüssig.

    Jetzt ist meine Frage: Wenn ich auf 16GB schnellen RAM aufrüste, kann ich den 4K Monitor dann ohne Ruckeln verwenden? Wenn ja wäre super, falls nein wird der Mini wieder verkauft. :)

    Danke!
     
  10. tippy

    tippy Mitglied

    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    05.01.2020
    Ich hatte die ersten 2 Wochen einen Benq PD3200U am Mini und bei voller Auflösung hatte ich keine Probleme. Das Problem war einzig das Skalieren. Ich habe dann auf schnellen Ram aufgerüstet und es wurde auch nicht besser. In voller 4K Auflösung war mir alles zu klein lief aber Super.
     
  11. FarmLife

    FarmLife MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    22.12.2019
    ..
     
  12. DeltaFoxtrot

    DeltaFoxtrot Mitglied

    Beiträge:
    234
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    25.10.2019
    danke dir. 4K ist mir nativ definitiv auch zu klein. Schade, dann geht der Mini jetzt wieder in die Bucht. Da hab ich wieder mal Lehrgeld gezahlt mit dem Teil.
     
  13. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.819
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.291
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Wenn dir also 4K zu klein ist...warum hast du dann keinen FHD-Monitor benutzt? Ich mein, du hast ja keinen Vorteil davon wenn du einen 4K Monitor nur mit FHD befeuerst weil die 4K zu klein ist...:rolleyes:
     
  14. DeltaFoxtrot

    DeltaFoxtrot Mitglied

    Beiträge:
    234
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    25.10.2019
    Ich wollte die super scharfe und schöne "sieht aus wie.." Auflösung nutzen. Da bietet der 4K Screen schon sichtbare Vorteile. Da der Mini das nicht schafft (was für ein Witz eigentlich..) ist er für mich nicht nutzbar.
     
  15. QTiger

    QTiger Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    24.11.2007
    Hallo
    Habe exakt die gleiche Hardware Kombination, und kann nur sagen, das da nichts ruckelt oder verschwimmt. In nativer Auflösung, die du ja auch eingestellt hast, eine absolut stimmige Kombi, ohne Probleme.
    Farben, Schärfe und Klarheit sind beeindruckend gut.
    Von daher tippe ich mal eher auf ein Verbindungs- oder Hardwareproblem. Mal ein anderes, hochwertiges Kabel probieren, ich benutze ein DP Kabel, oder den Port wechseln.
    Mit freundlichen Grüßen aus Köln
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...