Lohnt sich eine Reparatur (iMac 2020)? Werkstattempfehlung?

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.614
Kann aber auch einfach und schnell verdientes Geld sein ... sich nochmal "kurz" zu kümmern. Aber was soll's. Bei mir hängt das Geld auch an den Bäumen. Einfach nur pflücken :). Dafür hängt die Freizeit viel höher ;).
 

iNyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.03.2005
Beiträge
1.234
Apple gibt privaten Erstkäufern zur Garantie noch zwei Jahre Gewährleistung
Zwei Jahre Gewährleistung sind gesetzlich vorgeschrieben, Apple gibt da gar nix.

allerdings :
Nach Ablauf der sechs Monate muss der Kunde beweisen, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt des Kaufes bestand. Zudem muss eine nachvollziehbare Begründung geliefert werden, warum der Kunde so lange mit der Reklamation gewartet hat.
siehe auch: https://sevdesk.de/lexikon/gewaehrleistung/#definition
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.396
Hi,
Oh ja, ein sehr guter Deal fü diesen Händler.
Franz
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
17.089
Zwei Jahre Gewährleistung sind gesetzlich vorgeschrieben, Apple gibt da gar nix.
das nützt nur erst einmal nichts, wenn Apple sich Stur stellt - wie in diesem Fall hier.
Die haben nun mal einen langen Atem und sitzen es aus, obwohl ein Kunde Rechte hat.
Die wenigsten Betroffenen gehen einen Rechtsweg mit ungewissen Ausgang.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.884
Zwei Jahre Gewährleistung sind gesetzlich vorgeschrieben, Apple gibt da gar nix.

allerdings :
Nach Ablauf der sechs Monate muss der Kunde beweisen, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt des Kaufes bestand. Zudem muss eine nachvollziehbare Begründung geliefert werden, warum der Kunde so lange mit der Reklamation gewartet hat.
siehe auch: https://sevdesk.de/lexikon/gewaehrleistung/#definition

Das stimmt so nicht, auch wenn man es überall im Internet so lesen kann.
Gemäß der EU Richtlinie (RL (EU) 2019/770 und RL (EU) 2019/771) steht den Bürgern im Rechtsraum Europa inzwischen 12 Monate zu, bei denen der Verkäufer beweisen muss dass der Mangel nicht bei der Auslieferung vorhanden war. Der Kunde muss gar nichts beweisen.
Bei einem defekten Kondensator im inneren des Gerätes trifft den Kunden generell weder Schuld noch Beweislast.
Bei einem Feuchtigkeitsschaden durch möglicherwiese eingedrungene Feuchtigkeit sieht dies allerdings anders aus.
 

DannyM

Mitglied
Registriert
31.01.2011
Beiträge
376
Das stimmt so nicht, auch wenn man es überall im Internet so lesen kann.
Gemäß der EU Richtlinie (RL (EU) 2019/770 und RL (EU) 2019/771) steht den Bürgern im Rechtsraum Europa inzwischen 12 Monate zu, bei denen der Verkäufer beweisen muss dass der Mangel nicht bei der Auslieferung vorhanden war. Der Kunde muss gar nichts beweisen.
Bei einem defekten Kondensator im inneren des Gerätes trifft den Kunden generell weder Schuld noch Beweislast.
Bei einem Feuchtigkeitsschaden durch möglicherwiese eingedrungene Feuchtigkeit sieht dies allerdings anders aus.

Danke für den Hinweis auf die neuen 12 Monate bei der Beweislastumkehr.
 
Oben Unten