Lohnt sich eine Reparatur (iMac 2020)? Werkstattempfehlung?

SamWise

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2021
Beiträge
17
Hallo Zusammen,

mein iMac 2020 ist leider defekt. Vermutlich ist ein Kondensator auf dem Logicboard abgeraucht. Der Rechner ist ärgerlicherweise seit gerade mal einer Woche außerhalb der Garantie und laut Apple ist er nicht für eine kostenlose Reparatur qualifiziert.

Da ja vermutlich das ganze Logicboard getauscht werden muss, lohnt sich hier überhaupt eine Reparatur? Da ich in meiner Nähe keinen entsprechenden Anbieter habe, gibt es Empfehlungen für Dienstleister die hier mal ein Kostenvoranschlag erstellen würden und denen man den Rechner auch zusenden könnte?

Im Zweifel ist es vermutlich am günstigsten, einfach einen Mac Mini oder MBA zu kaufen...
 
Registriert
06.02.2021
Beiträge
163
Hast du mal mit dem Apple Support telefoniert? Oder woher hast du die Aussage dass er nicht qualifiziert ist? Wenn das erst so kurz nach der Garantie ist, machen sie ja vielleicht etwas auf Kulanz?
 

SamWise

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2021
Beiträge
17
Die Info habe ich bekommen, als ich eine Reparatur über apple.de anmelden wollte. Der Computer ist nicht mehr durch die Garantie abgedeckt. Über die Hotline bekam ich die selbe Aussage.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.460
Würde trotzdem nochmal anrufen und erneut fragen.
 

filius

Mitglied
Registriert
14.04.2008
Beiträge
155
Geh damit direkt in einen Apple Store, die sind meistens sehr kulant.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
804
Ein 53 Wochen alter iMac 2020 bei dem vermutlich ein Kondensator hinüber ist? Würde da relativ beharrlich bleiben und von Apple Erklärungen fordern wie das sein kann. Es kann immer etwas kaputt gehen, aber wenn Apple alles auf ein Board packt, dann sollen sie bitte auch dafür sorgen, dass die Geräte nicht nach 1 Jahr 1 Woche kaputt gehen.

Einfach freundlich aber bestimmt auf Erklärungen und Reparatur beharren.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Registriert
29.11.2011
Beiträge
2.384
Woher weisst Du denn dass ein Kondensator kaputt ist?
 

SamWise

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2021
Beiträge
17
Ein 53 Wochen alter iMac 2020 bei dem vermutlich ein Kondensator hinüber ist?

Ja, es sieht ganz danach aus. Der Rechner ließ sich zunächst nicht mehr einschalten. Dann nach aus- einstecken des Stromkabels roch es nach „angebrannt“ und weißer Rauch kam aus den Rechten Lüfteröffnungen auf der Unterseite.

Der Apple Support vermutete einen Kondensator. Eine Abwicklung auf Garantie ist aber, auch nach Rücksprache des Mitarbeiters mit seinem Vorgesetzten, nicht mehr möglich da außerhalb der Garantie.
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Registriert
18.03.2006
Beiträge
6.051
Wo hast du den Rechner gekauft? Gewährleistung hast du ja noch und bei so einem Defekt sollte man argumentiert bekommen, dass der Schaden nicht dein eigenes Verschulden ist.
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.460
Dann würde ich da nochmal anrufen. Normalerweise sind sie sehr sehr kulant wenn man an den Vorgesetzten weitergeleitet wird. Erst recht wenn das Gerät direkt bei Apple gekauft wurde.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.278
Würde eher auf das Netzteil tippen. Da würde eine Reparatur nicht so teuer werden.Auch wenn das Logicboard getauscht werden müsste, wäre es das meines Erachtens nach noch wert.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.884
Bei Apple (Online).
Dann hast Du 24 Monate Gewährleistung (nicht Garantie)von Apple.
Da ist es sehr merkwürdig das die Reparatur abgelehnt wurde.

Oder hast Du nur nach der Garantie/Garantiedauer gefragt? Diese geht nur 12 Monate.

Einen defekten Kondensator in einem Netzteil ersetzen, sollte aber auch jeder Fernsehelektroniker können.
 

EasyChris

Mitglied
Registriert
01.09.2014
Beiträge
167
Ich würde da immer anrufen. Online werden nur die Daten gecheckt und mehr nicht.
Mir ist ein Monat nach der Garantie das LCD vom iMac 27" Hopps gegangen. Die Reparatur hätte knapp 1000€ gekostet, nachdem ich mit dem 1st Level Support gesprochen hatte haben wir uns darauf geeinigt, das Apple die Kosten auf Kulanz übernimmt, sofern kein Eigenverschulden vorliegt. Das lag natürlich nicht vor und mir wurde das LCD Panel ausgetauscht.

Ich muss dazu noch erwähnen. das der iMac nicht direkt von Apple war, sondern von Notebooksbilliger. Apple meinte wegen Gewährleistung und so hätte ich mich eigentlich da melden sollen. Der Mitarbeiter meinte auch, das Apple wohl bei Geräten die direkt über Apple gekauft wurden immer sehr kulant sein würden.

Wichtig ist immer, das mein bei solchen Gesprächen freundlich bleibt dann kommt man da wirklich sehr weit!
 

SamWise

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2021
Beiträge
17
Ich würde da immer anrufen. Online werden nur die Daten gecheckt und mehr nicht.

Ich wiederhole mich gerne: ;) Ich habe ebenfalls angerufen. Ich habe sowohl mit dem 1st-Level als dieser Mitarbeiter auch mit seinem Vorgesetzten gesprochen. Der Rechner ist außerhalb der Garantie.

Ich habe da jetzt auch kein Bedarf, wochenlang rum zu telefonieren und versuchen zu beweisen, das der Fehler nicht durch mich verursacht wurde usw. Wenn Apple nun mal sagt "ist nicht", dann ist halt nicht.

Deshalb meine Frage ob es sich, erfahrungsgemäß, überhaupt lohnen würde ein komplettes Logicboard zu tauschen da ich zumindest bei einem angefragten Anbieter mehr zahlen müsste, als für einen neuen Mac Mini. Deshalb wird des vermutlich am einfachsten sein, einfach so einen zu kaufen und ich muss auch nicht so lange ohne Rechner auskommen.
 

EasyChris

Mitglied
Registriert
01.09.2014
Beiträge
167
Deshalb meine Frage ob es sich, erfahrungsgemäß, überhaupt lohnen würde ein komplettes Logicboard zu tauschen da ich zumindest bei einem angefragten Anbieter mehr zahlen müsste, als für einen neuen Mac Mini. Deshalb wird des vermutlich am einfachsten sein, einfach so einen zu kaufen und ich muss auch nicht so lange ohne Rechner auskommen.
Ok, wenn du darauf kein Bock hast, kannst du dir natürlich den Mini M1 kaufen, glaube mir das wirst du nicht bereuen! 😉 Bin auch vom iMac auf den Mini umgestiegen.

Den defekten iMac wirst du auch noch bei eBay los.

Ich persönlich würde da aber nochmal anrufen! Ich meine du kannst dir ja den mini kaufen, versuchen den iMac auf Kulanz reparieren zu lassen und ihn dann noch bei eBay zu verkaufen. Schickst du ihn zur Reparatur weg ist der mindestens eine Woche weg, momentan kann das wahrscheinlich sogar noch länger dauern.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.159
Warum willst du ein Gerätdas noch keine zwei Jahre alt ist einfach weggeben. Frage doch mal bei CDX in Nürnberg an. Die OVP nebst Appleumverpackung wirst ja noch habe oder. Zumindest hast du dann die genau Ursache was es ist und wenn schon einer sagt es könnte das Netzteil sein? Warum nicht reparieren lassen? https://www.cdx.de/content/
Anrufen fragen und hinschicken 200 bis 300€ würde ich auf alle Fälle reinstecken. Danach verkaufen und was aktuelles anschaffen. Aber wenn man so hört was bei den M1 Geräten so schief läuft na da sage ich mal Apple wird immer schlechter.
 

518iT

Aktives Mitglied
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.551
keine 2 Jahre ist gut, so wie ich das verstehe, isses grad mal ein Jahr + ein klitzekleines Bisschen. Sich als Hersteller da so hinzustellen und zu sagen, das man als Kunde Pech hat, ist schon schlicht unverschämt. Ob ich da dann ein neues anderes Gerät kaufen würde? ich denke, das würde ich nicht.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.083
Klingt sehr nach Gewährleistungsfall. Sollte der Kondensator tatsächlich defekt sein ist es kein Problem hier zu argumentieren, dass der Defekt seit dem Kauf bestand. ;)
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.159
Finde ich auch nicht nachgeben und nochmals anrufen und nett und freundlich aber hartnäckig darauf bestehen den iMac repariert zu bekommen.
 
Oben Unten