Ist mein MacBook Pro echt schon überfordert?

Diskutiere das Thema Ist mein MacBook Pro echt schon überfordert?. Hallo in die Runde, ich habe ein MBP von 2011 (genaueres siehe Screenshot) und eine 250GB SSD +...

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Du hast da im ersten Foto einen Warnhinweis. Ist das die SSD oder die HD?
Und meine Nachricht in der Unterhaltung hast auch nocht gesehen?
 

KiAr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
173
Das mit dem Warnhinweis ist die HDD. Soweit ich verstanden habe ist die theoretische Lebensdauer überschritten, oder seh ich das falsch: Bildschirmfoto 2019-03-06 um 09.28.10.png

Deine Nachricht habe ich auch gelesen und denke über dein Angebot nach.
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.210
Hier mal zwei Screenshots davon

Mir scheint, dass mein Rechner ein Temperaturproblem hat.
also du solltest vielleicht mal das gelbe monierte da näher angucken, welcher wert da pre-fail ist.
anscheinend wird die platte auch zu heiß, da ist auch wert erhöht
du solltest das teil vielleicht mal aufmachen und den ganzen staub raus.
wärmeleitpaste erneuern könnte auch was bringen.

Das mit dem Warnhinweis ist die HDD. Soweit ich verstanden habe ist die theoretische Lebensdauer überschritten, oder seh ich das falsch:
ja, ich hab gerade mal auf meine alte platte geguckt, die hat da einen wert von über 1 mio und geht noch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Das könnte durchaus sein, deshalb hatte ich ja darauf hingewiesen die HD rauszuschmeissen und durch ein SSD zu ersetzen. Die kleinere SSD kannst ja dann dort einbauen und als Datenspeicher nutzen.
Aber vorher musst du alles sichern und das Fusiondrive auflösen. Das Manko an einem Fusiondrive ist immer die rotierende Platte die geben gerne den Geiste auf.
Egal wie alt sie sind. Ich hatte das auch schon ein paar mal. Eine war nur knapp ein Jahr alt und sie war hin. Konnte sie zwar auf Garantie tauschen, aber man steckt da nie drin wie lange die durchhalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

KiAr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
173
Also ich würde jetzt und hier noch einmal die Geschichte meines MBP und alle bisherigen Tipps zusammenfassen und meine Fragen vom Anfang noch einmal wiederholen:
Zum meinem Gerät:
Das habe ich 2015 bei asgoodasnew gekauft, da sollte es ja vor dem Verkauf bereits gereinigt worden sein. Ich glaube 2016 wurde mir von Apple das Logicboard getauscht, da ich den Serienfehler bei meiner GPU hatte. Also sind die Wärmeleitpasten in meinem Gerät gerade mal 3 Jahre alt. Ich reinige 2 mal im Jahr meine Lüfter. D.h. ich baue die Lüfter aus, puste alles durch und entferne auch den Staub zwischen Lüfter und dem Gitter. Zuletzt habe ich das vorgestern gemacht.

Mögliche Fehler die zu den Leistungseinbrüchen führen könnten:
- HDD defekt
- Führt das aber zu meinen Leistungseinbrüchen bei der Bildbearbeitung?
- Fusion Drive ist grundsätzlich eher ungünstig
- Temperaturproblem
- Kann ich noch was reinigen, außer den Lüftern?
- WLP erneuern
- RAM nicht ausreichend

Meine Fragen vom Beginn:
- Lohnt es sich überhaupt noch Geld in das Gerät zu investieren, da Mojave ja schon nicht mehr drauf läuft und die Versorgung mit Updates wohl in 1,5 Jahren eingestellt wird?
- Was ist ein realistischer Preis beim Verkauf?

Noch einmal vielen Dank an alle, die sich so hingebungsvoll meinem Problem annehmen.
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Falls du es verkaufen sollest musst du natürlich alles genau schildern was es für Macken hat.
Da bei den 2011ern der bekannte Grafikchipfehler bekannt ( bei dir ja noch nicht aufgetreten oder? ) ist würde ich mal sagen mehr als 300€ wirst du nicht bekommen.
Da der Käufer jederzeit damit rechnen muss da er noch auftritt. man kann natürlich mit Roman78 Hilfe das Problem eliminieren wenn es soweit ist.
Man kann auch mit dem Dosdude Kniff High Sierra draufbekommen.
Ich an deiner Stelle würde es noch nutzen solange es geht. Die HD rausschmeissen und mit einer externen weiterarbeiten kein Fusiondrive. Das OS auf der SSD lassen bzw neu installieren.
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.816
- Lohnt es sich überhaupt noch Geld in das Gerät zu investieren, da Mojave ja schon nicht mehr drauf läuft und die Versorgung mit Updates wohl in 1,5 Jahren eingestellt wird?
Nachdem Du sagst, daß Du eigentlich kein mobiles Gerät brauchst, Dir die Kiste zu langsam ist, das Board schonmal getauscht wurde und zumindest im Moment kein Fehler vorliegt, der beim Verkauf den Wert schmälern würde, würde ich das Teil verkaufen und auf ein stationäres wechseln, allein schon wegen der höheren Leistung der dort verbauten CPUs. Realistisch sehe ich den Preis je nach optischem Zustand bei 200-250 Euro über dem, was Dir die Gebrauchtbroker beim Ankauf anbieten...

Edit: Okay, daß die Preise dermassen eingebrochen sind, hatte ich nicht mitbekommen. Mehr als 400 Euro wird das Gerät sicher nicht mehr abwerfen.
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Das habe ich schon gelesen, aber ob Apple dir da die Revision 2 des Chip verbaut hat waage ich zu bezweifeln. Bei allen kam das Grafikproblem wieder nach einiger Zeit.
Und egal ob es bei dir bisher nicht der Fall war es drückt den Preis ungemein.
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Nachdem Du sagst, daß Du eigentlich kein mobiles Gerät brauchst, Dir die Kiste zu langsam ist, das Board schonmal getauscht wurde und zumindest im Moment kein Fehler vorliegt, der beim Verkauf den Wert schmälern würde, würde ich das Teil verkaufen und auf ein stationäres wechseln, allein schon wegen der höheren Leistung der dort verbauten CPUs. Realistisch sehe ich den Preis je nach optischem Zustand bei 200-250 Euro über dem, was Dir die Gebrauchtbroker beim Ankauf anbieten...
Servus tomric, da muss ich dir leider mal wiedersprechen, die 2011 er haben egal ob das Board oder der Chip getauscht wurde den Ruf das der fehler wiederkommt und das drückt den Preis.
Da ist mein Einschätzung schon sehr gut das so um die 300€ drin sind mehr aber auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tomric

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.816
Apple hat beim Austausch genau die gleichen Boards verbaut, d.h. der Fehler kann früher oder später wieder auftreten...

Edit: Bei einer Neuanschaffung würde ich bzgl. Bildbearbeitung ein Gerät mit dedizierter GPU wählen. Lightroom profitiert bspw. merklich von der GPU (hab das beim Ersatz meiner GT120 durch eine 7870 gemerkt), k.A. inwieweit das mit den Intel HD der Fall ist...
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Sehe ich das irgendwo?
Die Im Apple Store meinten, das Problem würde nicht mehr auftreten, aber das müssen die ja wahrscheinlich auch sagen...
Klar sagen die dir das aber bekannt ist das wenn die das ganze Board getauscht haben zu 99% der Chip Revision 1 wieder verbaut ist.
 

pillepop

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2007
Beiträge
87
wenn man mit älteren Geräten arbeitet sollte man den Staus irgendwann "einfrieren" - heisst nicht immer das aktuellste OS oder Software drauf laufen lassen wollen.
Habe hier noch einen alten MacPro Quadcore mit 10.6.8 am laufen und der CS4 drauf ... rennt wie am 1. Tag...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: sonnenmilch und erikvomland

KiAr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2007
Beiträge
173
Ich hab jetzt noch einmal ein Foto aus Capture One heraus direkt mit Pixelmator bearbeitet und mal Speicherdruck und CPU-Last aufgezeichnet. Die Lüfter sind zwischendurch recht hoch gedreht und das System wurde merklich instabil - sieht man auch gut auf dem Bild.

Bildschirmfoto 2019-03-06 um 15.46.42.png
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.547
Upps das ist nicht sehr schön. Da sollte wirklich mal ein Fachmann drüberschauen. Roman 78 hat doch hier schon was dazu gesagt schreib ihn mal an.
 

Technikfreund

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2015
Beiträge
271
Klar sagen die dir das aber bekannt ist das wenn die das ganze Board getauscht haben zu 99% der Chip Revision 1 wieder verbaut ist.
Es gibt keine zweite Revision. Es gibt nur neue und alte Chips. Wenn das Board 2016 getauscht wurde ist mit Sicherheit auch ein neuerer Chip drauf. Das bedeutet leider nicht, dass das Gerät nun nicht wieder ausfällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger und dg2rbf
Oben