iOs 13.5 ist raus

Diskutiere das Thema iOs 13.5 ist raus im Forum iOS. mit Schnittstelle zur CoronaWarn-Funktion

M

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.224
Ich wurde noch nie von einem Nilpferd getötet und ich kenne auch niemanden, bei dem das so war.
Stimmt !
ICH schließe daraus das es in D recht wenige freilaufende Nilpferde gibt und gehe angstfrei raus.
DU sagst aber das Risiko besteht und bleibst angstvoll zuhause :zwinker:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SauronZH
geWAPpnet

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.070
"None of these apps are out yet, because the APIs in iOS and Android aren’t out yet." ... also - wie ich das verstanden habe - ist die API out yet. Ist denn eine App out yet ... nö - oder? Daher ist der rant des Autors in Bezug auf den Funktionsumfang der Aps, die die API nutzen ja auch recht spekulativ.
Die Apps können doch nur machen, was die API ihnen ermöglicht - wie man als iOS-Nutzer mit vielen unerfüllten Wünschen an Apps ja zu Genüge weiß. Das, was die Kritiker in den USA gerne mit Apps machen wollen, geht mit den API-Aufrufen schlicht nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PDPete und MrBaud
N

nilolaus

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
873
Die Apps können doch nur machen, was die API ihnen ermöglicht - wie man als iOS-Nutzer mit vielen unerfüllten Wünschen an Apps ja zu Genüge weiß. Das, was die Kritiker in den USA gerne mit Apps machen wollen, geht mit den API-Aufrufen schlicht nicht.
Ah, danke - ok - mein Sachverstand reicht da nicht aus. Ich dachte immer, eine App könne alles mögliche machen und ein API für bestimmte Tasks verwenden.
 
N

nilolaus

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
873
Stimmt !
ICH schließe daraus das es in D recht wenige freilaufende Nilpferde gibt und gehe angstfrei raus.
DU sagst aber das Risiko besteht und bleibst angstvoll zuhause :zwinker:
Täte ich jetzt auch so, als hätte ich deine Antwort nicht verstanden, würde ich nun antworten: Du gehst auf der Autobahn spazieren, springst in reißende Flüsse und brennende Häuser und trinkst Schwefelsäure. In der Annahme, dass weder du, noch jemand den du kennst beim Spazierengehen auf der Autobahn...

Aber - nein, das tue ich nicht, ich erkläre meine Antwort: Eigene Erfahrung zum alleinigen Parameter der Risikobewertung zu machen, ist Unsinn.

Ich selber habe weder Angst vor Überwachung, egal ob ich es werde oder werden könnte (solange die AfD nicht an die Macht kommt), noch vor freilaufenden Nilpferden im Schwarzwald.
 
geWAPpnet

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.070
Ah, danke - ok - mein Sachverstand reicht da nicht aus. Ich dachte immer, eine App könne alles mögliche machen und ein API für bestimmte Tasks verwenden.
Apps können alles Mögliche machen, aber was möglich ist, definiert sich durch die System-API-Aufrufe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud
N

nilolaus

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
873
Apps können alles Mögliche machen, aber was möglich ist, definiert sich durch die System-API-Aufrufe.
Jetzt mal angenommen, nur ma für Spaß (Lesch) - warum sollte eine App nicht die Bluetooth-Nahbereichs-Funktionalität unseres Vertrauens über die entsprechende API verwenden und gleichzeitig Geodaten tracken können? Und die Annahme erweitert, jemand wüsste nicht, dass man den Zugriff auf Letzteres abschalten kann, es wäre initial eingeschaltet und das stünde auf S.376 der Nutzungsvereinbarungen in 4 Punkt?

Ich glaube übrigens, diese öffentliche Datenschutz-Diskussion verläuft spätestens dann im Sande, wenn Apps raus kommen, die Anzeigen, wer in der Nähe ins selbe Nagelstudio geht oder die gleiche 8-Zylinder Dreckschleuder fährt. :)
 
shanson27

shanson27

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2011
Beiträge
602
Ich habe bei mir die "Automatische updates" deaktiviert, ich hoffe es wird nicht hinterhältig im Hintergrund geladen und installiert ! Da wäre ich echt sauer 😡
 
geWAPpnet

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.070
Jetzt mal angenommen, nur ma für Spaß (Lesch) - warum sollte eine App nicht die Bluetooth-Nahbereichs-Funktionalität unseres Vertrauens über die entsprechende API verwenden und gleichzeitig Geodaten tracken können?
Und genau das geht eben nicht. Es gibt keine API, die einen Zugriff auf die Bluetooth-Nahbereichs-Funktionalität erlaubt. Alles, was die Hardware und das System kann und weiß, wird für Apps nur sehr selektiv über eingeschränkte APIs zur Verfügung gestellt. Darum ging es doch auch bei der Diskussion der deutschen Banken, die ihre eigene Zahlungsapp entwickeln wollten. Dafür hätte sie aber Zugriff auf die entsprechenden Systemteile (NFC) gebraucht, was Apple aber nicht als API freigegeben hat.
 
M

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.224
Jetzt mal angenommen, nur ma für Spaß (Lesch) - warum sollte eine App nicht die Bluetooth-Nahbereichs-Funktionalität unseres Vertrauens über die entsprechende API verwenden und gleichzeitig Geodaten tracken können? Und die Annahme erweitert, jemand wüsste nicht, dass man den Zugriff auf Letzteres abschalten kann, es wäre initial eingeschaltet und das stünde auf S.376 der Nutzungsvereinbarungen in 4 Punkt?

Ich glaube übrigens, diese öffentliche Datenschutz-Diskussion verläuft spätestens dann im Sande, wenn Apps raus kommen, die Anzeigen, wer in der Nähe ins selbe Nagelstudio geht oder die gleiche 8-Zylinder Dreckschleuder fährt. :)
Das Dich das so beschäftigt....
 
SwissBigTwin

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
16.938
Ich glaube übrigens, diese öffentliche Datenschutz-Diskussion verläuft spätestens dann im Sande, wenn Apps raus kommen, die Anzeigen, wer in der Nähe ins selbe Nagelstudio geht oder die gleiche 8-Zylinder Dreckschleuder fährt. :)
Gibts doch schon massenweise, z.B. Facebook, Instagram, Snapchat, etc. :LOL:

Da posten manch Vollidis, wenn sie aufs Klo gehen, was sie essen... und protestieren gegen Tracking, gelockerten Datenschutz und Verfolgung im Netz. :ROFLMAO:
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: Birma, Rubens, Kuddl und 2 andere
M

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.224
Gibts doch schon massenweise, z.B. Facebook, Instagram, Snapchat, etc. :LOL:

Da posten manch Vollidis, wenn sie aufs Klo gehen, was sie essen... und protestieren gegen Tracking, gelockerten Datenschutz und Verfolgung im Netz. :ROFLMAO:
Gott sei Dank nicht umgekehrt, was sie essen, wenn sie aufs Klo gehen :cool:
 
erikvomland

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.561
Warum dieses ständige Mißtrauen ?
Das weiß man doch inzwischen: Komplett unkritisch glauben kann man nur, was irgendwelche dubiosen YouTuber behaupten. ;)
Ja, lustig..

Nun ernsthaft ein kurzes OT erlaubt um zu antworten.
Ja ich sehe manche Entwicklungen eben nicht nur blauäugig, dass nur gutes drin schlummert oder damit betrieben werden kann.

Und ja wir sind hier in D in einem noch recht gut geschützen Raum und müssen uns nicht vor Nilpferden ängstigen.
Ich interessiere mich nun schon seit 30 Jahren aber für Weltpolitik über D hinaus.

Schaut man sich heute in der Welt oder jüngerer Geschichte um wird man mit etwas nüchterner, da ist D eher ein Art Insel der Glückseligen.
Selbst in unserer westlichen Hemisphere, oder sollte ich sagen unter Nato-partnern, tummelt sich doch vieles fragwürdige.
Die USA haben ihre Massenausspähung per NSA, Herr Erdogan liess nach diesem " Putsch" zehntausende in Knästen verschwinden..
oder im Kosovo fielen vor nicht allzuvielen Jahren tausende blinder Gewalt zum Opfer.

Es gibt Versuche zur Wahlmanipulation und das bestreben möglichst viel über Bürger oder Konsument an Info zu sammeln sollte
selbst dem eher wenig interessierten nicht entgangen sein. Man könnte noch viel dazu schreiben, aber das Konzerne oder Politik scharf auf
Daten sind sollte inzwischen ausreichend bekannt und bewiesen sein.

Die leistungsstarken Smartphones gibt es verbreitet gerad mal seit gut 10 Jahren. Das erste Gerät, das man im übrigen immer und überall dabei hat.
Mit Sensorik vollgepackt gibt es dadurch vielfältige und neue allerlei denkbar Möglichkeiten zum Nutzen aber auch Missbrauch.

Ich betrachte also nur die Medaille nicht nur von einer Seite sondern von allen möglichen anderen und sehe es halt nicht
als Naturgesetz an, dass alles was gemacht nur immer zum Wohle und Nutzen des Einzelbürgers stattfinden muss, so einfach.
Vielleicht ein etwas sehr plakativer Vergleich und nicht mit der Daten-Sache verknüpft aber zur Warnehmung.
Ich als Typ wurde weder jemals sexuell belästigt, geschweige denn vergewaltigt oder als Kind missbraucht und war da auch nie im Umfeld mit konfroniert.

Im Gegensatz zu Nilpferdangriffen finden diese Handlungen von Menschen zu Menschen in doch erschreckend grosser Zahl statt, vielleicht sogar nur
paar Häuser weiter beim Nachbarn dem man im vorbeifahren mal zuwinkt. Dies ist ein statistisch und durch Zeugen, Geschichten belegter Fakt.

Ich halte es daher für naiv nur zu glauben, alles passiert immer nur zum Wohle, jede technische Entwicklung verläuft nur positiv, und alle werden glücklich.

Man konnte ja schon bei der Coronageschichte sehen, obwohl man über genug Wissen zur Bedrohung durch Pandemien verfügt, wie toll
doch alles darauf vorbereitet und bedacht war. Man kann dabei auch beobachten, wie wackelig so ein modernes Lebenssystem doch zu sein scheint,
auf das sich hier so manche immer hoffnungsvoll fast blind drauf verlassen wollen die nächsten Jahrzehnte..

Wie war das noch? Ich glaube mehr als 80% der Wissenselite waren einhellig der Meinung.."Trump wird niemals Präsident"..:hehehe:

Sorry für ot
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: peterge
iPhill

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.767
Update am iPhone installiert, keine Probleme bisher. :)
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: dodo4ever und shanson27
DrHook

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.332
Wie geil nah die Diskussion am Thema bleibt... :cool:
 
gerli09

gerli09

Mitglied
Mitglied seit
17.10.2014
Beiträge
35
Nach dem Update landet bei mir die Mail App nach dem Start nicht mehr automatisch im Posteingang sondern in "Postfächer".
 
Leon1909

Leon1909

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2012
Beiträge
807
Kann man „WLAN spackt rum“ auch etwas genauer definieren?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud
R

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
636
Also Wlan spackt immer noch rum.
Hatte ich bis jetzt nur einmal auf meinem iPad Air 2. Ich konnte nicht mehr per NFS über die Infuse App auf meinen NAS zugreifen, was vor dem Update funktioniert hat. Kurz Wifi ausschalten und wieder einschalten hat geholfen. Bisher sonst keine weiteren Auffälligkeiten.
 
marcozingel

marcozingel

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
132
Siri ist leider noch immer dumm wie Brot... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: erikvomland

Ähnliche Themen

S
Antworten
1
Aufrufe
77
SergeantMajor
S
T
Antworten
4
Aufrufe
79
Townmaster
T
Neumacer
Antworten
427
Aufrufe
24.618
Kaito
M
Antworten
12
Aufrufe
266
SwissBigTwin
SwissBigTwin
S
Antworten
31
Aufrufe
2.295
applebenny
A
Oben