Ich suche ein Programm (Bildbearbeitung usw)! - Sammelthread

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Probiere es einfach aus. Mach am besten vorher eine Sicherheitskopie des Katalogs.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Registriert
03.12.2001
Beiträge
9.855
Bekommt man das mit der Vorschau-App auch hin?
Ja, ist aber schon um einiges aufwändiger als in anderen Programmen, da Vorschau die Ebenen fehlen und man somit den Umweg über Kopien machen muss. Aber wo ein Wille ist...
 

Anhänge

  • Avatar.png
    Avatar.png
    246,4 KB · Aufrufe: 109
  • AvatarNew.png
    AvatarNew.png
    187,5 KB · Aufrufe: 105

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.534
Etwas mehr Oberkörper macht sich im Avatar auch gut.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Die Suche nach einem Lightroom-Ersatz wird zur Dauerbaustelle (siehe hier und hier). Capture One unterstützt meine Lumix LX2 nicht, und jetzt bin ich auch mit ON1 gescheitert. Der Grund: Dessen Importschnittstelle arbeitet nur ab LR 6; ich habe aber LR 4. Wißt Ihr noch eine Alternative, die auch mit älteren LR-Katalogen umgehen kann?

Du könntest auch mal Darktable ausprobieren. Hier wird beschrieben, wie es mit Lightroom-Katalogen umgeht:
https://www.darktable.org/2013/02/importing-lightroom-development/
 

Torrelleum

Mitglied
Registriert
05.07.2004
Beiträge
477
Danke, @rudluc, Darktable sieht auch interessant aus. Ich probiere jetzt erst mal den Weg über die LR-CC-Classic-Testversion und den Import in ON1 aus. Meinen alten Katalog aus LR4 habe ich zumindest schon mal in die aktuelle LR-Version importieren können. Heute abend werde ich dann versuchen, ihn in ON1 zu übertragen.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.886
Hi,

folgendes Anliegen. Viele, viele Bilder die endlich sortiert werden wollen.
Ich habe einen Sammelordner, wo ich die Bilder dann in die entsprechenden Ordner verschiebe. Mit Finder ist es aber "ätzend".

Habe mir nun den GrafikKonverter geladen und wollte das damit alles machen (EXIF-Verarbeitung würde später noch folgen).
Nun musste ich aber feststellen, dass ich beim GC keine Bilder aus dem aktuellem Ordner irgendwohin verschieben kann.

Nicht vorgesehen, oder bin ich zu blöd gerade?

Falls nicht vorgesehen:
Gibt es ein Tool, welches wie GC Bilder zeigt (Ordnerstruktur, GPS-Position, EXIF-Daten, etc.) und eine EXIF-Verarbeitung ermöglicht und dann aber auch das verschieben der Bilder erlaubt?
Will keinen Umweg über den Finder gehen, wir reden hier von ca. 5.000 Bildern.

Danke
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du eine große Menge Fotos in einem Ordner liegen, die du nach dem Aufnahmedatum (EXIF) in Unterordner einsortieren willst, die im Ordnernamen das Datum enthalten.
Also z.B. 2019-12-24, 2019-12-31, 2020-03-15....., wo anschließend die Fotos drin abgelegt sind, die du an den entsprechenden Tagen gemacht hast.

Wenn du das machen möchtest, sollte das eigentlich mit Automator oder Hazel gehen.
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.848

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.886
Vielen Dank.

Werde das folgende gleich ausprobieren:

https://www.macuser.de/threads/suche-programm-zur-auswahl-von-bildern.489919/#post-5639690
So geht's...

Das was du suchst, mache ich mit dem GraphicConverter.

Dort gibt es die Funktion »Verschiebeordner«. (Wie's geht steht in der GC Hilfe)

Du schaust dir deine Bilder in der Diashowfunktion an und kannst jedes Bild durch drücken der Zahlenblock-Tasten 1-9 in 1 bis 9 Verschiebeordner kopieren oder verschieben lassen (je nach den in den »Einstellungen« gewählten Vorgaben).

Ich habe diese Verschiebe-Funktionstasten sogar auf die Knöppe meines Gamepads (hat 3 Meter Kabel) gelegt.

Zurückgelehnt, Füsse auf den Tisch und Fotos sortiert... *grins*

Ich hoffe nur, mir reichen 9 Ordner :D

EDIT: Sehe ich in der Dia-Show noch die Bild-Info, wie Datum z.B.? Frage schon mal vorab, testen kann ich es erst heute Nachmittag.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.604
Genau das meinte ich. Ich habe den Sammelordner, gehe die Bilder durch und möchte daraus heraus einfach ein Bild in den richtigen Ordner mit der Maus verschieben.
Das geht im Browser, einfach das Bild in den Ordner in der Seitenleiste ziehen.
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
572
Ich habe gestern durch Zufall POLARR entdeckt und muss sagen ich bin angenehm überrascht.
Es dauert zwar etwas bis RAW Dateien importiert sind, aber dann ist es erstaunlich flott und hat eine sehr gute Oberfläche.
Zum ausprobieren ist es gut geeignet, Nachteil der kostenlosen Version ist, dass Bilder nur einzeln exportiert werden können - aber um das Programm zu testen ist das ok.
Der Preis ist mit 22 EUR für das Jahresabo aber auch nicht wirklich teuer!
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Ich habe das Programm (Pro-Version) seit dem Erscheinen vor ein paar Jahren. Ich glaube, es hat damals 1,99€ gekostet. Unglaublich, wie die Preise beim AppStore angezogen haben!
Anfangs war Polarr überhaupt nicht zu gebrauchen. Die Übersetzung ins Deutsche war komplett misslungen, und zwar wirklich komplett! Auch hat sich in der ersten Zeit bei jedem Update die Oberfläche geändert, so dass ich es irgendwann gelöscht habe.
Ich denke, für den Preis bekommst du Besseres, wie z.B. Pixelmator Pro oder Affinity Photo. Hier brauchst du noch nicht einmal ein Abo abzuschließen.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
17.035
Unglaublich, wie die Preise beim AppStore angezogen haben!
das finde ich auch.
Das was bisher weder Probleme mit der Hardware, die Preise oder die mangelnde Softwarequalität jemals geschaffen haben, das schafft vermutlich dieser von Apple geforderte und geförderte Abo Wahn irgendwann - mich von den Plattformen macOS und iOS zu vertreiben.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Zu Abos habe ich eine klare Position. Bei Diensten sehe ich die Notwenigkeit von Abos ein, da für den Anbieter permanent Betriebskosten entstehen.
Dazu gehören Telekommunikationdienste, Streamingdienste, Clouddienste, usw.
Eine Software ist für mich aber ein Produkt. Und das möchte ich kaufen, und zwar mit dem Anspruch auf die übliche Garantie bzw. Gewährleistung.
Danach möchte ich selbst entscheiden, ob ich eine vielleicht in der Zwischenzeit erschienene neue Version erwerbe oder nicht.
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
572
Grundsätzlichgeb ich Euch recht, wegen Abos gehe ich ja auch von Adobe weg.
Aber, Pixelmator kostet mich 44 EUR, wenn das in 2Jahrendann irgendwie nicht mehr upgedatet wird...
Polarr kostet mich jetzt 22 EUR für 1 Jahr, da kann ich sehen wie es sich entwickelt und ggf. Preiswert verlängern.

Ohne zu wissen wie es in 2 und mehr Jahren aussieht..., ich mein wieviele von uns haben uns sogenannte Lifetime Lizenzen gekauft nur um dann ein paar Jahre spätervera*** zu werden durch neue Versionen die neu bezahlt werden müssen?
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.130
Lifetime-Lizenzen kannst du auch weiter benutzen, wenn eine neue kostenpflichtige Version herauskommt. Abo-Lizenzen dagegen nicht, zumindest nicht vollumfänglich.
Ich finde es absolut korrekt, wenn jedes Jahr eine neue kostenpflichtige Hauptversion herauskommt. Bis dahin sollen Updates kostenlos sein. Im Grunde genommen sollten sogar innerhalb von 12 Monaten nach dem Kauf Upgrades auf neue Hauptversionen kostenlos sein. Ich sehe das wie eine gesetzliche Garantieleistung.
Allerdings beträgt eine solche "Grace Period" bei fast allen Anbietern leider nur ein paar Wochen.
Aber wenn du nicht auf die neue Hauptversion upgraden willst, solltest du mit deiner langsam veraltenden Software lifetime-mäßig weiterarbeiten können.

Gerade habe ich nochmal meine Polarr-Pro-Version installiert. Ja, es hat sich in der Tat auf technischem Gebiet viel getan in der Zwischenzeit. Allerdings lesen sich die Begriffe und Texte in der Benutzeroberfläche immer noch wie mit Google Translator übersetzt.
Für mich ist das immer noch zusammengefrickelt.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.886
Zu Abos habe ich eine klare Position. Bei Diensten sehe ich die Notwenigkeit von Abos ein, da für den Anbieter permanent Betriebskosten entstehen.
Dazu gehören Telekommunikationdienste, Streamingdienste, Clouddienste, usw.
Eine Software ist für mich aber ein Produkt. Und das möchte ich kaufen, und zwar mit dem Anspruch auf die übliche Garantie bzw. Gewährleistung.
Danach möchte ich selbst entscheiden, ob ich eine vielleicht in der Zwischenzeit erschienene neue Version erwerbe oder nicht.

Leider denken die Mini-Buden mit Ihren Notiz-Apps anders.
 
Oben Unten