Gesellschaft Homeoffice - Wie geht ihr damit um?

hakara

Mitglied
Registriert
25.03.2019
Beiträge
196
Ich bin eigentlich immer morgens vor dem Arbeiten gepflegt und in „Arbeitskleidung“, mir stößt es jedoch echt böse auf dass man hellseherische Fähigkeiten hat, oder von sich auf andere schließt.
Ich Sitz meistens in Jeans und Poloshirt vor dem Laptop, da muss ich mir nicht anhören dass ich wahrscheinlich nicht vorzeigbar aussehe und man mir „gewährt“ erst beim nächsten mal die Kamera an zu stellen.

Ich habe meine festen Abläufe, ob ich daheim bin oder zur Arbeit fahren muss. Selbst ein paar Spritzer Parfum sind täglich drauf, wenn man es ganz genau nehmen will.

Aber ich werde mal weiter berichten, wohin die Reise geht.

Ich behandele sowas wie unangekündigten Besuch. Wenn man ohne anzukündigen bei mir klingelt, muss man nun mal mit dem klarkommen, was ich gerade trage (und ja, angezogen bin ich immer 😂).
Jetzt kann man sich natürlich vortrefflich mit Chefs darüber streiten, da das schließlich Arbeitszeit ist, einige würden sicherlich auch so argumentieren.
Die Kleiderordnung bei uns (mehrseitige PDF mit genauesten Illustrationen) gibt es laut offizieller Argumentation deswegen, weil wir schließlich in-house und draußen das Unternehmen repräsentieren, was ich absolut akzeptiere. Es waren auch öfter Kunden vor Ort, die dann durch die Firma geführt wurden.

Aber zuhause kommt halt kein Kunde unangekündigt. Und spontane Teams-Meetings per Video habe ich auch noch nicht erlebt.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.273
Ich bin Programmierer ... damit muss man leben dass ich keine Hose anhabe :noplan:
Sollen froh sein wenn ich nicht nackt bin :crack:
 

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.745
Habe auch schon in Unterhose mit GF telefoniert. Geht alles. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rml

Keek

Aktives Mitglied
Registriert
01.07.2010
Beiträge
2.852
Update: nun wurde ich heute morgen um 8h freundlich und mit Nachdruck doch gebeten, bei der nächsten Teambesprechung die Kamera an zu schalten ("du bist gerade bestimmt noch nicht angezogen, also beim nächsten Mal).
Meine Freundin war gerade auf dem Sprung zur Arbeit und hatte es zufällig an der Tür mitbekommen - die Kinnlade war ziemlich weit offen. :crack:

Die Fronten verhärten sich jedenfalls mit großen Schritten... :crack:

 

JarodRussell

Aktives Mitglied
Registriert
02.06.2003
Beiträge
3.618
Ich bin wirklich gespannt, was die Post-Corona Zeit mit sich bringen wird. Ich habe 25 Mitarbeiter in zwei Teams und man merkt, dass das letzte Jahr vielen sehr zugesetzt hat. Es konnten alle problemlos im Home Office arbeiten. Aber trotzdem, man merkt, dass viele sich innerlich von dem Teamgedanken bei der Arbeit und der Zugehörigkeit verabschiedet haben.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.273
Man fightet halt allein. Daheim. Aus dem 8 Mann Kern-Team hab ich mit 2 täglichen Kontakt. Von 3 hab ich seit Wochen nix gehört. Andere Kollegen aus anderen Abteilungen hab ich teils seit Monaten nicht mehr gesehen/gehört.

Nachdem ich 10 Stunden an meinem Schreibtisch am Firmenlaptop saß, dreh ich den ab und sitze weitere Stunden an meinem privaten Rechner am selben Schreibtisch.

Man wird langsam echt sonderbar :teeth:
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.273
Ne will ich net ^^ War Heute in der Firma - und werd auch morgen wieder hinfahren. Hab meine Geräte dort echt vermisst :D

Und Heute hat die Gastro wieder geöffnet in Österreich - morgen Abend gibts das erste „Feierabend-Bier“ seit über einem Jahr :thumbsup:
 

JarodRussell

Aktives Mitglied
Registriert
02.06.2003
Beiträge
3.618
Es ist erstaunlich, wie viel sozialer Kitt in Büroarbeitspläzen steckt, aber ich kann es nachvollziehen und verstehe auch, warum viele es ablehnen, nur noch einen Tisch zu bekommen, der nicht einmal fest zugewiesen ist. Das absurdeste war ja wieder mal die Argumentation mancher Unternehmen, dass wenn die Leute ja im HO arbeiten können, können sie ja auch in günstigere Wohnungen weiter entfernt ziehen und damit mit einem niedrigeren Gehalt auskommen…
Das wird noch interessante Blüten treiben, insbesondere bei den Büroimmobilien rechne ich mit einer ziemlichen Flaute auf dem Markt.
 

koral99

Neues Mitglied
Registriert
04.05.2021
Beiträge
44
Also ich komme klar mit Homeoffice, aber das ist ja kein Homeoffice, ist nur ein Praktikum weil ich zur Zeit eine Ausbildung mache. Das löst leider nicht meine Finanzielle Probleme, die mittelweile grösser geworden sind, weil leider nicht die genügend Einkommen habe, um meine Schulden bezahlen zu können. Weiß nicht richtig was ich tun soll!
 

hakara

Mitglied
Registriert
25.03.2019
Beiträge
196
Also ich komme klar mit Homeoffice, aber das ist ja kein Homeoffice, ist nur ein Praktikum weil ich zur Zeit eine Ausbildung mache. Das löst leider nicht meine Finanzielle Probleme, die mittelweile grösser geworden sind, weil leider nicht die genügend Einkommen habe, um meine Schulden bezahlen zu können. Weiß nicht richtig was ich tun soll!
Mein Vorredner hat recht, geh zu einer Schuldnerberatung und versuche es irgendwie rumzureißen. Eine Privatinsolvenz sollte der allerletzte Ausweg sein - es ist ein beschwerlicher Weg, der psychisch an einem Nagen kann wenn man nicht komplett abgewichst ist. Ich rede aus Erfahrung, ich hab meine PI 2019 durchgestanden.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.273
Ich denke, dass ich meinen Arbeitgeber demnächst auswechseln werde. Und dass HomeOffice bei mir bleiben wird. Die Renovierungsarbeiten letzthin habe ich bereits mit dem Gedanken durchgeführt - nun fehlt mir noch ne Klimaanlage im Büro.

Geil find ich es zwar nicht - aber wenn, dann wenigstens ordentlich.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben