Hackintosh ? Ist das die Lösung ?

Impcaligula

Impcaligula

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
8.165
Punkte Reaktionen
7.920
So bin aber wieder hier raus. Rege mich nur sonst darüber auf unnötig.

Fakt ist - Apple geht einen Weg, der für dien Partner und meine Kunden nicht gut ist. Alles soll über Apple laufen. Kauf, Aufrüstung nur durch Apple ab Werk und der Service bitte auch. Für den Consumer mag das ausreichen. Für uns als "Apple Partner" ist das keine Partnerschaft mehr und für unsere Business Kunden ist das auch nichts. Da nutzt dann auch kein Business Notebook oder Desktop mehr etwas, wenn alles nur über Apple geht.

Aber. Ist kein Problem. Der IT Markt ist groß und dann verschwindet das ASP eben auf der Firmenpage - ebenso wie der angebissene Apfel. Wären wir nicht der erste und nicht der letzte ASP der dien Segel streicht. Und das wird kommen - man muss ja beruflich immer auch etwas in die Zukunft planen - und da sehe ich kaum Chancen auch mit Apple Produkten wirklich beruflich leben zu können.

Den Weg den Apple da seit Jahren Stück für Stück geht muss ich aber nicht gut finden und darf man ja auch so äußern.
Ist halt schade drum.
 
L

Loki M

unregistriert
Dabei seit
07.02.2005
Beiträge
3.507
Punkte Reaktionen
1.034
Verleihe diesem Fred hiermit hochoffiziell den goldenen O/T Award in silber ...:hehehe::hehehe:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
19.064
Punkte Reaktionen
10.760
Aber bitte im Apfel Format :).
 
H

Hausbesetzer

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
10.797
Punkte Reaktionen
2.831
Apple bietet 0,gar keinen Business Support an. Null. Überhaupt nix. Den brauche ich aber im "Business Umfeld". Wenn Apple aber derzeit die einzigen, die den Support leisten wollen (die Systemhäuser oder die ASPs) kaputt macht (und die macht Apple aktiv kaputt), dann weiß ich, dass Apple nur den Privatanwender im Kopf hat.
Passend dazu auch: Apple bietet keine Maschine an, die auf Leistung getrimmt ist (nein, der Mac Pro ist echt keine Power-Maschine) oder Maschinen, die unter 1000 Euro sinnvoll bestückt sind.
Und genau da kommt der Hackintosh ins Spiel. Da bekomme ich eben Hochleistungsmaschinen oder sehr günstige Büro-PCs)
 
M

MPMutsch

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.11.2016
Beiträge
1.409
Punkte Reaktionen
506
ja, ist mir klar.
Ich wollte lediglich darauf hinweisen, das der "aktuelle" Desktop Mac für über 3500€ (bei Apple 3800€) eine seit 3 Jahren veraltete Grafikkarte installiert hat und einen i5.
Das ist weder ziemlich flott noch aktuell.

Abgesehen davon, dass ich mir so etwas ohnehin nicht holen würde - ist ein 5K mit Skylake i7, der kleinen M395, 8 GB RAM und 2 TB FD selbst bei Apple (Onlinestore) für € 2.899.- zu haben.
Im Apple Universum ist so ein (nicht übertakteter) 6700"K" noch immer ziemlich flott und reicht eben besonders für Adobe CC etc. vollkommen aus.

Aber keine Frage, für knapp € 1.899.- (ca. € 1.000.- für ein 5K Display wie den HP Z27q oder LG UltraFine etc. da es denn Dell UP2715K offiziell ja nicht mehr gibt) würde ich mir immer etwas anderes zusammenbauen - genau so wie ich es auch im letzten Jahr schon mehrfach getan habe.
Und deren Komponeten werden dann im Gegensatz zum iMac auch noch gut gekühlt ;O)...


 
H

Hausbesetzer

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
10.797
Punkte Reaktionen
2.831
Und deren Komponeten werden dann im Gegensatz zum iMac auch noch gut gekühlt ;O)...
Und ich wollte gerade schreiben :D - alle tun immer so, als würde man für den Aufpreis durchdachtes Design bekommen. Der iMac hat genau gar kein Kühlsystem. Da Ding ist entweder im Leerlauf oder ein Staubsauger
 
M

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
19.064
Punkte Reaktionen
10.760
ist ein 5K mit Skylake i7, der kleinen M395, 8 GB RAM und 2 TB FD selbst bei Apple (Onlinestore) für € 2.899.- zu haben.
Völlig richtig, ich hatte den mit 512GB SSD und 32GB RAM und der besseren GraKa konfiguriert, weil das eine sinnvolle Kombination für die CC wäre. So kam dann der Preis zustande. RAM würde ich ja auch nicht bei Apple kaufen.

Aber 2800€ für einen iMac mit einer popligen FusionDrive Platte und stolzen 8GB RAM sind auch ein Wort wert - never.
 
M

MPMutsch

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.11.2016
Beiträge
1.409
Punkte Reaktionen
506
Völlig richtig, ich hatte den mit 512GB SSD und 32GB RAM und der besseren GraKa konfiguriert, weil das eine sinnvolle Kombination für die CC wäre. So kam dann der Preis zustande. RAM würde ich ja auch nicht bei Apple kaufen.

Aber 2800€ für einen iMac mit einer popligen FusionDrive Platte und stolzen 8GB RAM sind auch ein Wort wert - never.

Ich tippe das hier gerade auf meinem Gaming Rig - alter 6700K @ kühlen und stabilen 4,6 GHz, GTX 1080 Ti OC + super günstigen 24 GB DDR4 mit OC in einem Bling-Bling-Corsair 460X
Meine 3D Workstation hat einen alten 5960X OC verbaut, 1 oder 2 x 980 Ti OC, je nach Anwendungszweck 32-80 GB RAM und alles steckt in einem sehr leisen Define S.

Logischerweise würde ich meine Kohle nicht für AIO-Desktop Geräte ausgeben - ich habe mir schon längst für mich passendere Geräte zusammengesteckt ;O)

P.S.: eine sauschnelle SSD bringt mir bei meiner Photoshop Arbeit praktisch gar nichts (sonst würden hier schon überall 960'r drin stecken).
Die 64 GB Arbeitsspeicher hingegen ziemlich viel (vor allem wenn ich wie üblich viele 36 MegaPixel Dateien mit vielen Ebenen wie auch Lightroom und InDesign gleichzeitig offen habe).

@Loki Mephisto
O/T Platinum, ach was, Titanium Award bitteschön :p!
 
Zuletzt bearbeitet:
carsten_h

carsten_h

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2004
Beiträge
3.996
Punkte Reaktionen
1.284
Die neuen Apple-Computer erziehen die jungen Menschen zum Kaufen und Wegschmeißen und da ist Apple leider führend

Ich bin zwar kein junger Mensch, aber ich habe hier einen iPod touch 5, bei dem der Akku hinüber ist. Für 120€ würde ich das "repariert" bekommen. Die Reparatur sieht so aus, daß ich den alten abgebe, der dann weggeschmissen wird und einen neuen bekomme. Echt super. Bei dem Preis behalte ich ihn und benutze ihn immer am Strom. Fertig.
 
MacEnroe

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.781
Punkte Reaktionen
7.030
Und ich wollte gerade schreiben :D - alle tun immer so, als würde man für den Aufpreis durchdachtes Design bekommen. Der iMac hat genau gar kein Kühlsystem. Da Ding ist entweder im Leerlauf oder ein Staubsauger

Mein iMac ist leiser als das 3000 EUR Samsung Ultrabook meiner Frau.
Das ist ein optimales Kühlsystem.
 
Impcaligula

Impcaligula

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.05.2010
Beiträge
8.165
Punkte Reaktionen
7.920
Keine Kühlung ist auch keine Lösung :D
 
MacEnroe

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.781
Punkte Reaktionen
7.030
Jetzt werd mal nicht lustig hier :D
Das ist der beste Kompromiss, den man mit diesem Design eben machen konnte.

Optimales Kühlsystem ... ich lach immer noch :crack:

Ich meine übrigens den 2011er iMac. Wo die Luft unten rein und oben raus geht.
Vielleicht haben wir uns da missverstanden.
 
iPhill

iPhill

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
9.335
Punkte Reaktionen
3.456
Ich meine übrigens den 2011er iMac. Wo die Luft unten rein und oben raus geht.
Vielleicht haben wir uns da missverstanden.

Der 2011er wurde bei mir unter Volllast deutlich lauter und viel heisser als der 2012er. :kopfkratz:
 
J

JohnyausWien

Neues Mitglied
Dabei seit
24.04.2017
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
1
Der 2011er wurde bei mir unter Volllast deutlich lauter und viel heisser als der 2012er. :kopfkratz:

Heiß wird der auf jeden Fall..leider, aber absolut nicht laut. Zumindest meiner nicht. Man merkt nur, wenn er heißer wird, braucht er auch länger zum herunterfahren.
 
M

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
19.064
Punkte Reaktionen
10.760
ich hab einen 2012er iMac. Der Lüfter geht wirklich extrem selten an, aber wenn, dann pustet der ganz schön. Aber dazu muss man die Kiste auch ganz schön stressen.
 
electricdawn

electricdawn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
11.841
Punkte Reaktionen
9.320
Ich fand ja die Loesung und das Aussehen von meinem 2010er iMac am besten. Mein bester Mac bis jetzt. 6 Jahre problemlos durchgehalten, obwohl er beinahe taeglich mit stundenlangen Spielesessions gestresst wurde. Der wurde dann hinten auch schon mal gut warm bis heiss und hat dann auch mal etwas lauter gerauscht. War aber immer im Rahmen. Den konnte man auch noch brauchbar erweitern, umbauen. Da war nichts geklebt.

Ich hoffe, dass sein neuer Besitzer immer noch Freude an dem Geraet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
514
oneOeight
oneOeight
O
Antworten
6
Aufrufe
412
RealRusty
RealRusty
T
Antworten
18
Aufrufe
298
Nicolas1965
N
N
Antworten
19
Aufrufe
517
RIN67630
RIN67630
Oben