Hackintosh ? Ist das die Lösung ?

Madcat

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
18.339
Punkte Reaktionen
6.178
Kann man machen, wenn man bei der Komponentenwahl ein linkes Händchen hat...
 
Madcat

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
18.339
Punkte Reaktionen
6.178
Naja, die Komponenten sind ja vom Hersteller vorgegeben
Damit meinte ich die Komponentenwahl wenn man sich den Hackintosh selbst zusammen stellt. Ich denke, wenn man sich selbst den Hacky zusammenstellt, kann man preiswerter dabei weg kommen. Aber man muss halt mehr Zeit investieren um eben die richtigen Komponenten auszuwählen.
 
Madcat

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
18.339
Punkte Reaktionen
6.178
Öhm, ja. Das heißt, mein Gott, wie schreib ich das denn? Wenn man keine Zeit investieren will in die Suche der passenden Komponenten, dann kann man sich da durchaus einen Hacky holen, wer aber die Zeit inverstiert in die Auswahl der Komponenten hat keinen Vorteil bei den XDS Hackintoshs sondern eher noch einen Nachteil, man muss ja das fressen, was einem gegeben wird und die Gehäuse z.B. gefallen mir gar nicht, rein vom Hardwarepreis kommt man bei Eigeninitiviative auch sicher preiswerter weg (ich gehe mal von aus, dass XDS nix verschenkt und die auch Profit machen wollen).
 
iPhill

iPhill

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
9.335
Punkte Reaktionen
3.456
:confused: ... was soll der Quatsch?! Lass halt stehen, was ursprünglich stand. Da weiss ja kein Mensch mehr, was das mal heissen sollte, bzw. worum's in der Diskussion ging. :rolleyes:

Zum Thema: Davon halt ich nichts. Lieber selber zusammenbauen, das ist ja wirklich kinderleicht geworden, mit dem Buyer'sGuide bei Tonyx86. :)
 
G

GustavGeronimo

Registriert
Dabei seit
23.01.2023
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Baut mehr Hackintoshes! Das ist die Lösung für Teileaustausch und Erweiterung. Fast keine Grenzen. Weil ich Apllehardware nicht mag aber die Software gerne nutze.
 
JeanLuc7

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.717
Punkte Reaktionen
2.315
Baut mehr Hackintoshes! Das ist die Lösung für Teileaustausch und Erweiterung.
Ich habe hier noch zwei in Betrieb; auf einem läuft 10.10.13 High Sierra, auf dem anderen 10.10.14 Mojave. Das Upgrade auf neue OS-Versionen fand ich immer zu riskant, weshalb am Ende dann auch immer eine Neuinstallation stand. Aber seit Erscheinen der Apple-Silicone-Prozessoren ist ja das Ende der Unterstützung dieser Maschinen absehbar.

Die High-Sierra-Maschine (mit Intel Quadcore i7, 3,4 GHz, 4. Gen) nutze ich zum Konvertieren aufgezeichneter Videos; und kürzlich habe ich mal einen Test gemacht - Intel vs. Mac Studio (M1 Max, 32GB, die kleinste Version). Der Studio braucht für das Video 1/3 der Zeit. Und der neue Mini ist wahrscheinlich ähnlich schnell. Der Hackintosh bleibt nur deshalb noch stehen, weil er eine FireWire-400-Schnittstelle hat, an der wiederum meine EyeTV 610-Box hängt für digitales Kabelfernsehen mit SmartCard-Einschub. Die Mojave-Maschine hat ihre Daseinsberechtigung, weil Mojave das letzte OS ist, auf dem noch 32-Bit-Programme laufen. Aber sie läuft so gut wie nie.

Seht Ihr denn auf diesem Sektor noch eine Zukunft?
 
wiefra3

wiefra3

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
1.375
Punkte Reaktionen
440
hab nen Mac Mini 2010 mit SSD und 8GB Ram
am besten noch mit i3 :eek: Das Dingen kann maximal gehen, aber garantiert nicht rennen.
OK 2010 mag der flott gewesen sein, aber im Vergleich zu heute ist der Museumsreif.
 
Paul1983

Paul1983

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.01.2014
Beiträge
1.824
Punkte Reaktionen
235
So lange es noch geht werd ich einen haben ;)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
514
oneOeight
oneOeight
O
Antworten
6
Aufrufe
412
RealRusty
RealRusty
T
Antworten
18
Aufrufe
297
Nicolas1965
N
N
Antworten
19
Aufrufe
516
RIN67630
RIN67630
Oben