Firmware Update für Mojave auf dem Mac Pro 5.1

Diskutiere das Thema Firmware Update für Mojave auf dem Mac Pro 5.1 im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    eben, und deswegen probleme im vorhinein versuchen auszuchliessen
    die matt card ist ja auch nicht die lösung die man sich wünscht
     
  2. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    3.198
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.184
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Aber ein vergleichsweise günstiger Rettungsanker. Aber ohne Backup steht man dann mit keiner gültigen Seriennummer da. Keine Ahnung ob der Blank Board Serializer mit einer Matt Card funktioniert.

    Das Auslöten des Flash sollte ohne Board ausbauen extrem fummelig sein, hab mir das noch nicht angeschaut, aber wahrscheinlich ist es sicherer das Board rauszufummeln. Und das dauert mindestens zwei Stunden hin und her. Und dann muss man noch jemand finden der das flash auslötet und programmiert.

    Aber es lohnt ja nicht sich deswegen 10 Minuten mit einem frei erhältlichen Tool zu beschäftigen...
     
  3. b25

    b25 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    22.04.2007

    OK dann sei mal so gut und beschreibe die Schritte die du gemacht hast und es keine Probleme gab / gibt!
    Wäre super!!!
     
  4. b25

    b25 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    22.04.2007
    @Indio
    Falls es von belang ist – ich muss bei einem Mac Pro von Yosemite starten und beim anderen von El Capitan.

    Danke schonmal!!
     
  5. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    ich verwende eine leere SSD (HDD geht auch, dauert halt länger)
    und eine 5770 oder 5870 grafikkarte (wurde mit dem 5.1er ausgeliefert)

    mache einen SMC und PRAM reset und starte sierra (10.12.6) von einem USB stick
    damit formatiere ich das laufwerk und installiere sierra darauf

    nach dem hochfahren kopiere ich den vollinstaller von 10.13.0
    in den programmeordner und starte diesen.
    dabei wird die firmware 084 aufs board geschrieben
    (prozedur sollte bekannt sein mit einschaltknopf halten)

    nach dem neuerlichen hochfahren kopiere ich den 10.13.6 vollinstaller
    in den programmeordner und beim starten erfolgt das
    firmwareupdate auf 089
    ich installiere danach 10.13.6 und mache alle angebotenen
    updates (security etc) über den appstore.

    jetzt tausche ich die grafikkarte gegen eine sapphire pulse RX580
    (damit gibt es allerdings keinen bootscreen mehr!)

    weiter geht es mit dem vollinstaller von 10.14.0 im programmeordner
    dieser löst das flashupdate auf 138 aus.

    anschliessend wird mojave nicht installiert (ausser man möchte damit weitermachen)
    sondern der vollinstaller von 10.14.1 oder 10.14.2 (sollte ebenfalls den flash machen)
    und dadurch wird die firmware auf die derzeit letzte version 140 gebracht.

    sollte es gewünscht sein wird mojave jetzt installiert

    beachten sollte man das bei einer SSD schon beim update
    auf 10.13.6 diese nach APFS gewandelt wird und das länger dauert,
    und die HDD erst beim installieren von mojave nach APFS.

    dabei wird dann von vielen der entscheidene fehler gemacht
    und sie es durch den fehlenden bootscreen nicht abwarten können
    und die kiste zwischendurch abwürgen und sowohl beim flashen
    als auch beim installieren die kiste schrotten.

    wenn du das ganze jetzt eben durch das im einsatz und
    mit vielen daten versehene laufwerk machst, dauert das ganze
    natürlich viel länger und sollte etwas schiefgehen deine
    daten möglicherweise verloren sind, da es derzeit kein tool
    gibt das APFS container reparieren kann!

    und ja, auch apples eigenes festplattendienstprogramm
    scheitert in den meisten fällen.

    also überlege gut ob du es mit deinen bestehenden
    systemen machen willst oder nachfolgend (nach allen firmwareupdates)
    deine laufwerke auf dein gewünschtes system zu bringen möchtest.

    wie erwähnt hatte ich bisher keine probleme mit dieser, zugegeben
    langwierigen, methode.

    have fun +g*
     
  6. Udo Martens

    Udo Martens Mitglied

    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    104
    Mitglied seit:
    14.02.2015
    Was ein Wahnsinnsaufwand für ein FW-Update, auch wenn vom Hersteller so vorgesehen. Man wird außerdem das Problem haben, alle Installer im Appstore zu laden, da Apple nur den allerletzten einer OS-Version anbietet und die vorherigen Builds nicht mehr zu bekommen sind.

    Besser und schneller und ohne Mojave-taugliche GPU: Mit ROMTool das aktuelle Bootrom auslesen, zu mir oder tsialex aus dem MR-Forum schicken, daraus kann das aktuelle ROM gebaut und ggf. repariert werden, mit ROMTool flashen, fertig.
     
  7. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    ist ja auch die safe variante ; -)

    einzig 10.13.0 und 10.14.0 ist leider nicht mehr zu finden im appstore

    und danke udo für das angebot (wusste ich vor einem monat auch nicht das alex und du das machen)
     
  8. b25

    b25 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    22.04.2007
    Danke schonmal – jetzt wirds ja richtig interessant!!!

    Also mehrere Fragen:

    @Indio
    Wo bekomme ich den 10.13.0 und 10.14.0 her???

    @Udo Martens
    Das Prinzip von Eurer Methode hab ich noch nie gehört.
    Kannst Du das mal für einen Laien wie mich erläutern?
    Nachteile gegenüber dem Vorgehen von @Indio ?


    DANKE!
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    3.198
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.184
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Für was die 0 Versionen, aktuellste full installer machen die passenden Firmware Updates.
     
  10. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    wenn die MP51.0084.B00 schon oben ist dann ok mit 10.13.6 (was eher nicht anzunehmen ist bei seinen systemversionen), aber wenn er noch auf 7F ist,
    macht es schon sinn diese schritte zu machen nach meiner erfahrung.

    auch bei der MP51.0087.B00 (ist die mit den fehlenden microkernels) machts keinen sinn mit 10.13.0 zu beginnen - ist alles abhängig von der bestehenden boot rom version

    und ob man jetzt von MP51.0089.B00 zuerst auf 138.0.0.0.0 oder gleich auf 140.0.0.0.0 geht - kann man halten wie man will


    da backplane boards leider nicht wie sand am meer und zu einem vernüftigen preis erhältlich sind, gehe ich bei meinen kundenrechnern lieber auf die sichere seite ; -)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...