Die neuen iMacs 2019 zum Spielen geeignet ?

Diskutiere das Thema Die neuen iMacs 2019 zum Spielen geeignet ? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.835
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Bei Cyberport oder anderen bekommst du den günstiger. Direkt bei Apple kaufen ist oft die teuerste Variante.
     
  2. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.466
    Zustimmungen:
    5.767
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ehrlich? Heute würde ich eine AMD nehmen. Aber mal ganz abgesehen davon, was hat das mit dem Thema zu tun?
    Blödsinn. Ich rede hier nicht von High End Gaming und der TE garantiert auch nicht. Trotzdem kann man mit einem iMac gut spielen.
    Ah ja? Meine Erfahrungen sind also Schwachsinn, während deine natürlich die Weisheit vom Himmel ist? Fragt sich, WER hier ein Feindbild braucht. Deins kenne ich mittlerweile.

    PS: Wenn wir damit kommen, wer den Längsten hat: Ich nutze und spiele auf Macs seit 1992.
    PPS: Meine Frau hat auch ca. 7 Jahre auf dem 21,5" EINSTIEGS-iMac gezockt. Ging komischerweise wirklich gut. Mit zu der Zeit(!) aktuellen Spielen. Merkwürdig... Die sind doch so Scheisse... :noplan:
     
  3. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Es ging um Spiele und in der Regel sind die NVIDIA für Spiele einfach besser. Die iMacs haben suboptimale GPUs für Spiele und die macOS-Platform erhält in der Regel schlechtere Ports der Spiele. Sprich ein Mac (mit hinreichend großer SSD und genügend RAM) ist für viele Dinge eine sehr gute Wahl, für Spiele eher die zweitbeste Wahl. Meinen Hackintosh habe ich auch in Hinsicht auf macOS-Kompatibilität und nicht auf Spiele-Höchstleistung zusammengestellt, deswegen die RX 580.

    Ich spiele hier gelegentlich Civ IV in einer Windows-7-VM unter Mojave.
     
  4. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Also mit meinem MBP und der Vega20 ist gaming in FullHD echt gut möglich. Forza Horizon 4(4k/30 oder 1080/60) und Anno 1800 habe ich gerade erst gezockt.

    Ich vermute mal, dass die GPU im iMac noch etwas stärker ist...für 5k wird die aber nie reichen, wie aber wohl die meisten anderen GPUs auch nicht. Ob man dann in FullHD auf dem 5k Monitor zockt oder den iMac lieber per HDMI mit dem TV o.A. verbindet muss man dann wohl testen...
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.466
    Zustimmungen:
    5.767
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Sagt ja NIEMAND hier, dass ein dedizierter Spiele-PC für Highend-Zocken nicht besser geeignet ist. Und AMD sind nicht wirklich viel schlechter zum Spielen. Sie sind nicht so energieeffizient und ja, im Highend Nvidia unterlegen. Euer Problem ist, dass ihr einfach nur an den typischen Highend-Zocker denkt und nicht an Leute, die einfach nur Spass daran haben, ab und zu mal mit ihrem Mac zu ein Spielchen zu spielen.

    Und das tun iMacs wunderbar.
     
  6. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Mir ging es einfach nur um die Aussage
    denn allgemein würde ich jedem für Spiele eher einen PC, oder noch besser eine Konsole, empfehlen. Geht es um einzelne Spiele, bin ich mir sicher dass es etliche gibt die auch auf einem Mac vernünftig laufen - so es sie für den Mac überhaupt gibt.
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.466
    Zustimmungen:
    5.767
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Windows läuft auch ziemlich gut auf Macs, habe ich mir sagen lassen. Abgesehen davon gibt es ja noch Wine/Crossover. ;)

    Und ja, es gibt wirklich viele Spiele für den Mac. Wenn auch nicht immer gut portiert. Noch einmal: hier geht es wohl kaum um Highend-Zocken.
     
  8. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.835
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Der TO hätte aber nur eine Radeon Pro 570X, die 2017 selbst unter Windows nur mittelmäßig war.
    Dazu ein Fusion Drive und 8 GB RAM.
    Damit kannst du die meisten einigermaßen aktuellen Spiele vergessen.
     
  9. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.466
    Zustimmungen:
    5.767
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    *seufz* Du kapierst es nicht.
     
  10. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.835
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Doch, ich schon.
    Nur du halt nicht. Das sind messbare Fakten und kein Voodoo, den du hier gerne verkaufen willst.
     
  11. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.466
    Zustimmungen:
    5.767
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    :faint:

    Du kapierst es wirklich nicht. Aber das ist dein Problem: Wenn etwas nicht absolut das Beste ist, und das auch noch zum halben Preis, dann ist es Scheisse. Das viele Leute mit dieser "Scheisse" wunderbar zurecht kommen, kapierst Du nicht, wirst Du nie kapieren, willst Du vor allem nicht kapieren. Aber lassen wir das Thema. Das ist jetzt ganz schön off topic hier.
     
  12. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.835
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Ich übersetze es noch mal für dich.
    Die Grafikkarte kam Anfang 2017 auf den Markt und war 2017 schon eine Einsteiger Grafikkarte. Wohlgemerkt unter Windows.
    Auf einem Mac, mit schlechten Ports, ohne DirectX, mit mittelmäßigen Treibern, Fusion Drive, 8 GB RAM - Ja, da kommt perfekter Spielspaß auf. Wenn man Skat Online zockt.

    Deine persönlichen Angriffe - ab in die Tonne damit.
     
  13. YukariNeko

    YukariNeko Mitglied

    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    05.12.2015
    Es geht , wenn man mit Einschränkungen leben kann ... pauschal kann man es nicht sagen , da jeder andere Ansprüche und Ansichten zu ,,geht voll klar“ / ,,Spielfähig“ oder ,,nicht spielfähig“ hat. Man muss es halt selber testen ^^‘

    Ich für mein Teil kann sagen , das ich (bis es verstorben ist) ein MBP 15 2013 mit der Iris Pro genutzt hab, für alle alltäglichen Aufgaben und produktive arbeiten genutzt haben ,aber parallele ein Gaming Rechner unterm Tisch stehen hatte (im PPC G5 Gehäuse) da ich halt gerne zwischen durch Games zocke und für Gaming ist Windows+ Rechner (meine Meinung) die bessere Plattform ist.

    Viele Grüße,
    Yukari
     
  14. mr.robot

    mr.robot Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    135
    Mitglied seit:
    12.01.2018
    Irgendwas habe ich in meinen 20 Jahren am Mac falsch gemacht. Ich habe früher immer gerne gedaddelt und mache es auch heute noch gerne. WoW ging eigentlich ganz gut am Mac aber der Rest....
    Ok wenn’s Game zwei drei Jahre älter als der Mac war, dann ging es. Für etwas aktuelle Games wurde der iMac immer schnell zum Heizlüfter auf runtergeschraubten Details während sich ein PC für ein Drittel des Budgets gelangweilt hat.

    Aber wenn ich die anderen hier lese war ich über die Jahrzehnte wohl einfach nur zu blöde oder hatte zu hohe Ansprüche ans Gaming. :rolleyes:

    Kauf dir ein iMac und du kannst Forza in 4K spielen. Wenn es nicht gefällt nimmt dir einer der hier Beteiligten den Mac sicher gerne zum Ladenpreis wieder ab.
     
  15. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Ist die so viel schlechter? Naja habe nur Benchmarks zur 560X gefunden:

    https://www.notebookcheck.net/AMD-Radeon-Pro-560X-GPU-Benchmarks-and-Specs.318630.0.html

    Sooo schlecht sieht das nicht aus, wenn man auf FullHD klar kommt und den Rechner nicht primär zum Zocken nutzen will. (Das wäre Quatsch)

    Forza scheint ziemlich gut auf den AMD Karten zu laufen.
     
  16. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.835
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    wenn ich das richtig lese liefen die Benchmarks auf einem MacBook Pro mit i7 und SSD?
    Der TO will auf einem iMac mit i5, Fusion Drive und 8 GB RAM spielen.
     
  17. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    957
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...also wenn's um's Zocken geht, würde ich wirklich eher zum PC raten: Billiger, aufrüstbar, schneller, viel mehr Auswahl an Games.
    Dennoch geht auch auf dem Mac einiges, aber die überteuerte, schlappe Mittelklasse- (eher Lowlevel-) Graphik in den iMacs würde ich mir nicht antun wollen (über 500 € Aufpreis für 'ne Vega 48!): Mit dem aktuellen Mini und einer Vega 56 (ca. 250 €) in der eGPU laufen auf Metal optimierte Spiele super (ich zocke aber fast nur WoW, das läuft mit Vsync butterweich auf 60 fps und ohne limitiert es bei 100 fps (WQHD), dann wird die GPU aber arg laut).

    Noch zwei interessante Links:
    - Eine Auflistung leidlich aktueller, Metal-optimierter Spiele:
    https://www.macgamerhq.com/opinion/macos-metal-games/

    - und hier ganz neu eine von Intel in Auftrag gegebene Übersicht über den Bandbreitenbedarf von PCIe 3 fürs Gaming. Intel macht das, um AMD mit dessen PCIe 4 Nutzlosigkeit zu unterstellen, für eGPU-Besitzer ist es aber interessant, um den Bandbreitenbedarf externer Graphikkarten und Bildschirmauflösungen beurteilen zu können. Fazit: Selbst bei 4k-Auflösungen reichen (bei 8 Bit) noch 4 PCIe-Lanes und damit die Bandbreite von TB3:
    https://www.legitreviews.com/intel-shows-pci-express-4-0-means-nothing-for-gamers_212350
     
  18. Fritzfoto

    Fritzfoto Mitglied

    Beiträge:
    771
    Medien:
    46
    Zustimmungen:
    1.159
    Mitglied seit:
    30.10.2016
    Spar auf den Neuen.

    Kaufste 2 Monitore, aber denk an den Ständer.

    Luft nach oben sollte der haben, denk ich jetzt mal:kopfkratz:
     
  19. 4Lix

    4Lix Mitglied

    Beiträge:
    3.616
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Naja der i5 ist mit 6-Cores und 3 GHZ nicht so schlecht, der fehlende RAM könnte je nach Spiel stören, die HDD statt SSD vermutlich weniger. (RAM kann man ja meine ich auch noch selber tauschen/erweitern, genau wie die SSD?)

    So wirklich verraten, welche Spiele denn gespielt werden sollen und wie da die eigenen Anforderungen sind an Auflösung und Qualität hat der TE ja leider noch nicht.

    Die Benchmarks der schlechteren GPU im mBP zeigen aber wohl, dass da schon einiges geht, wenn es nicht auf aller höchster Qualität sein muss.
    (Ob eine Konsole da so viel mehr Qualität bringt ist auch fraglich)

    Ich bleib dabei, super schlecht sind die aktuellen Geräte von Apple mit „richtiger“ GPU für den Gelegenheitsspieler nicht. Dürfte für viele wohl mehr Sinn machen ein paar Abstriche auf dem Mac beim Zocken zu haben, statt sich zusätzlich noch einen extra Windows PC zu holen.
    Wenn allerdings am Mac überwiegend gezockt werden soll, ist er wohl keine gute Wahl. (Dann nutzt man Windows ja generell schon mal mehr, statt OSX)
     
  20. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Mitglied

    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    735
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Veto!

    Sobald du genug RAM und Grafikleistung hast, ist (bei einem Prozessor der Mittelklasse) der Flaschenhals immer noch die HDD. Mein altes MacBook Pro 2011 hat mit einem i5-Prozessor Word 2016 in 45 Sekunden hochgefahren, jetzt, auf meinem MacBook mit SSD, startet das gleiche Programm in unter drei Sekunden.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...