Der Jubel-Fred !

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.148
Ich hab gejubelt ... das gehört aber eher in einen „Kurioses“ Thread: :)

EIn Kumpel kam zu mir, sein MacBook lädt nicht mehr. Nur noch 5% Akku ...
Mein Ladegerät ging auch nicht. (Das mit Magnet-Stecker) :(

Mit der Lupe fand ich heraus:
Da hat sich eine Metall-Klammer in die Buchse verirrt, die genau die Abmessungen der Buchse hat,
so eine schmale Industrie-Klammer, mit der z.B. Polster getackert werden. Und die saß da bombig drin.

Ja was die Magneten alles so anziehen ... :D
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: Mahonra, mamo68 und stonefred

mamo68

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.594
Bei meinem BRITA-Wasserfilter ist die Batterie der Wechselanzeige leer. Vorsichtig ausbauen konnte ich das Teil, aber das Öffnen ist unmöglich (super verklebt, damit evt. auslaufende Batteriesäure nicht ins Wasser gelangen kann). Beim Anruf erfahre ich, daß ich einen neuen Anzeiger kostenlos zugeschickt bekomme. Das nenne ich mal Service :freu:.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mahonra, nonpareille8 und Elvisthegreat

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.460
Da gerade Du ja so empfindlich bist was Zusatzstoffe angeht, wie Impfungen, da solltest du dir mal anschauen was so ein Britta alles in dein Trinkwasser rein tut.
Mit einer ordentlichen Portion Silber-Ionen wird man wertvoller! :jaja:

edit:
Hatte mir so einen BRITA-Filter Behälter für 3,4 oder 5 Liter mal angeschafft, damit ich "weiches Wasser" für meine Süßwassergarnelen herstellen kann.
Zum Glück hatte ich das gefilterte Wasser nicht ohne Nachlesen einfach reingegeben – sonst wären mir alle Viecher (wegen der Silber-Ionen) verreckt.
 

Marie Huana

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
1.469
Brauche keinen Wasserfilter: Ich bin Britta. :D
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elvisthegreat und nonpareille8

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.471
Ich dachte wird sind alle ein bisschen bluna :kopfkratz:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tekanewa und Marie Huana

mamo68

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.594
Mit einer ordentlichen Portion Silber-Ionen wird man wertvoller! :jaja:

edit:
Hatte mir so einen BRITA-Filter Behälter für 3,4 oder 5 Liter mal angeschafft, damit ich "weiches Wasser" für meine Süßwassergarnelen herstellen kann.
Zum Glück hatte ich das gefilterte Wasser nicht ohne Nachlesen einfach reingegeben – sonst wären mir alle Viecher (wegen der Silber-Ionen) verreckt.
Da gerade Du ja so empfindlich bist was Zusatzstoffe angeht, wie Impfungen, da solltest du dir mal anschauen was so ein Britta alles in dein Trinkwasser rein tut.
Bin offen für entsprechende, vertrauenswürdige Links. :jaja:
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.516
Oder gutes Wasser :crack:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Marie Huana und MmeBezier

Tekanewa

unregistriert
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
614
Und ganz wichtig: Einfach laufen lassen. Wir haben einen Mod, der mit seinem Feudel umgehen kann und sicher schon irgendwo lauert.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.460
...und ich freue mich trotzdem, bin ja auch kein Fisch :hehehe:
Du solltest dich nur exakt an die maximalen 14 Tage halten, diese BRITA-Filter-Kartuschen zu nutzen.
Lieber und besser nur 'ne Woche – sonst geben die all die Stoffe wieder ab, wie gesättigte Kohlefilter.
Die Silber-Ionen sollen in den BRITA-Kartuschen alle möglichen Bakterien killen – werden aber auch ans und ins durchlaufende Wasser abgegeben.
Lies nach, was eine Langzeitgabe von Silber-Ionen (dir) bringen kann. Beispiel

edit:
Ich habe meinen BRITA-Filter entsorgt, weil deswegen schon:
Silber wird als Schwermetall und Biozid an die Umwelt abgegeben.
Es ist in Oberflächengewässern, Schwebstoffen, Sedimenten und Kläranlagen in unterschiedlichen Konzentrationen zu finden [2].
Die Umweltbehörde der Vereinigten Staaten stufte Silbernanopartikel sogar als Pestizide ein [8].
Zum derzeitigen Zeitpunkt ist noch wenig über das Verhalten und die Auswirkungen von Silbernanopartikeln in der Umwelt
und dem menschlichen Körper bekannt. Zu beachten ist aber, dass sie kontinuierlich Silberionen an ihre Umgebung abgeben.
In einer Studie wurde getestet, welche Wirkung die Nanopartikel auf Fischembryos haben.
Es wurden toxische Effekte festgestellt und die Fische wiesen Deformationen sowie eine hohe Sterblichkeit auf [2].
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68
Oben