Der Heimkino Thread

Diskutiere das Thema Der Heimkino Thread. Moin, Tach, N'Abend, Servus, Gruezi und Hallo! Nachdem es ja bereits einen "HiFi"-Thread gibt...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

WirbelFCM

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
6.814
Nichtsdestotrotz ist es eine ganz schwache Kür von Apple, daß sie im Zeitalter digitaler Datenübertragung noch nicht mal einen HDMI-Port zur Verfügung stellen! :mad:

Wie sieht das denn bei den aktuellen Modellen aus? iMac/Mac Mini? Muß man da auch friemeln oder ist Apple zumindest DA schon auf "aktuellem" Stand?
 

mpinky

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
5.043
Nichtsdestotrotz ist es eine ganz schwache Kür von Apple, daß sie im Zeitalter digitaler Datenübertragung noch nicht mal einen HDMI-Port zur Verfügung stellen! :mad:
...
Wenn du Moderne Endgeräte hast kannst du doch via W-Lan streamen ...:rolleyes:
Ich streame zum Beispiel auf die PS3.

mfg.
 

macmaniac_at

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
3.593
Erstens ja, wozu wenn man eh keinen HD-Kontent abspielen kann außer dem, was halt am Bildschirm dargestellt wird. Und zweitens hat der Mac einen DVI-Kompatiblen Anschluß was wiederum zu HDMI kompatibel ist - also wo ist das Problem? Ob ich jetzt einen Stecker oder zwei an einen _computer_ anschließe macht für mich keinen unterschied. Und wenn ein MacMini als Mediacenter verwendet wird, ist es sowieso egal, da das Gerät ja dort stehenbleibt, wo es ist.
 

snoop69

Mitglied
Mitglied seit
18.01.2005
Beiträge
9.649
Geht das überhaupt? Da muss doch dann was im Kabel sein, das das "Licht" erzeugt, oder? 3,5mm Klinke auf Dig.Cinch wäre da doch eher möglich.
Oder liege ich da komplett falsch?
Ja, du liegst komplett falsch. In der 3,5mm Klinkenbuchse (sogenannte Combo-Buchse) befindet sich ein IR-Sender für TOSLINK, und im entsprechenden Kabel logischerweise auch ein Lichtleiter.
 

The Grinch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
7.208
Geht das überhaupt? Da muss doch dann was im Kabel sein, das das "Licht" erzeugt, oder? 3,5mm Klinke auf Dig.Cinch wäre da doch eher möglich.
Oder liege ich da komplett falsch?
:confused:
TOSLINK = Optisches Kabel = Digitale Übertragung, sieht halt nur aus wie Klinke auf den ersten Blick.
 

Barry Lyndon

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
592
Bitte vielmals und im voraus um Verzeihung für meine unbedarfte Frage.
Habt Ihr eine Empfehlung für einen Bildscthirm/TV-Gerät, kleines Wohnzimmer, Entfernung ca. 3 Meter, sollte einen DVB-T Tuner haben, ein Macmini kommt dazu für den Content. Ferner: Welche Lautsprecher/Receiver?

Preis spielt nicht so die Rolle. Ob Plasma oder TFT auch nicht, denn ich habe keine Ahnung, möchte etwas gutes halt ...

Gruß
 

dansch

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
421
Kommt auf dein Nutzungsverhältnis an.
TOP Geräte findest du bei Sony Z4500,Z5500er Serie. Ansonsten wirst du auch bei Pioneer und den Kuro Modellen fündig. Preislich liegt das alles so im Rahmen um die 2000+ Euro für 52 respektive 50 Zoll Diagonale.

Wenn Full-HD zugespielt werden soll, sollte das Gerät die Größe nicht unterschreiten weil du sonst von dem Auflösungsplus keinen Gewinn machst. Gesehen auf deinen Sitzabstand. (Je weiter du weg sitzt, desto größer muss der Fernseher sein, damit du die Feinheiten noch - nützlich - erkennen kannst.)

Bei vorwiegender Nutzung von HD/SD (TV) darf es auch ein kleineres Gerät sein, 42 Zoll würde ich dennoch nicht unterschreiten.

Samsung würde ich persönlich nur kaufen, wenn ich weiß welches Modell. Denn da gibt es so viele unterschiedliche Modelle, daß man als Normalsterblicher keinen blassen Schimmer mehr hat was man kaufen kann und was nicht.

Toshiba, Panasonic und Co sind die allerwelts Marken, viel falsch machen kann man da auch nicht. Für den Preis darf man auch keine Wunder erwarten. 1200-1500 Euro Preisklasse macht State of the Art - nicht mehr, nicht weniger.

Receiver und Lautsprecher sind totale Geschmacksfragen, eine Empfehlung auszusprechen wird unmöglich sein, denn 1. wissen wir nicht die Nutzung 2. sollte Stereo drauf gespielt werden, wissen wir die Musikrichtung nicht und 3. ist die Preisspanne nach Oben offen ;)
Heco, Teufel, Magnat, Canton hat günstigere Modelle im Programm und teurere. Stärken und Schwächen sind quasi gleich verteilt, was der eine besser macht macht der andere schlechter. Gute Allrounder sind Teufel Theater 4 Hybrid (habe ich daheim), Hecos Victa Serie (eher auf Heimkino Krach ausgelegt als auf Stereo), Canton Chrono (Teurer, aber sehr hochwertiger Ton sowohl im Surround als auch im Stereobetrieb.)
Ein Tipp wenns Stylisch und obere Referenzklasse sein darf: schau bei Nubert -> von dort werden auch meine neuen sein.

Receiver ist sone Sache, Onkyo bietet billige wertige Ware - sieht nur bescheiden aus meiner Meinung nach. Pioneer habe ich zuhause, bin ich sehr zufrieden. Denon ist ebenfalls zu empfehlen, Yamaha ebenfalls. -> Kommt auf deinen Geschmack und Geldbeutel an, und für wie Audiophil du dich hälst.

Nen gutes wertiges Allroundkino kostet dich Summa summarum 4500-6000 Euro. Um mal eine Hausnummer zu nennen. Geht billiger, geht auch definitiv viel viel teurer. Aber in dem Rahmen hast du schon was recht gutes und kein 0815 Kram den jeder Nachbar zuhause hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barry Lyndon

Mitglied
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
592
Vielen Dank für Deine sehr ausführlichen Hinweise. Ich werde sie "durcharbeiten".

Ich habe nur Bedenken, bei der geringen Entfernung, vielleicht einen zu großen Schirm zu kaufen. Du meinst aber, dass 42 Zoll trotzdem gut passen?

Zur Nutzung: Vielleicht 2 - 3 Filme pro Woche mit der Familie und abends die Kinder ein bisschen Fernsehen. Gleichzeitig sollte es als Musikanlage fürs Wohnzimmer taugen. Die 4 bis 6 Tsd.€ gehen OK.

Vielen Dank noch einmal, ich bin beeindruckt!

Gruß
 

dansch

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
421
Nichts zu Danken!

Als in/offizielle Faustregel hat sich in der Heimkinoszene 2.5*Bildschirmdiagonale = Sitzabstand eingebürgert. D.h. bei 42 Zoll hast du eine Diagonale von 106cm * 2.5 bist du bei einem optimalen Sitzabstand von 2m66cm. D.h. du kannst auch auf einen 47 Zoll gehen, denn bedenke: Die Fernseher schrumpfen subjektiv sehr schnell. Lieber eine Nummer größer kaufen, du gewöhnst dich sehr schnell dran.

Wenn dir tolle Farben, klare Durchzeichnung der Kontouren und ein Schwarzwert am Herzen liegen kommst du um einen der teuren Geräte nicht Herum. Im LCD Bereich siehe dir die Z5500 Serie von Sony an und im Plasma Bereich die Kuro Modelle von Pioneer (die gibt es aber erst ab 50 Zoll soweit ich gerade weiß). Man muss dazu sagen: Pioneer hat die Fernsehproduktion eingestellt, wenn man einen solchen noch erstehen will -> muss man schnell sein, und einen guten Händler finden der auch gute Preise macht. Die Dinger sind im Moment die Referenz in Sachen Bildqualität und sehr gefragt unter Heimkinofans.

Generell kann man sagen, daß LCD Bildschirme ein Schwarz eher als ein sehr dunkles Grau darstellen (der eine besser der andere schlechter -> letztenendes eine Frage des Geldes), hier sind Plasmas generell im Vorteil, weil sie aufgrund der Technik ein Schwarz Schwärzer darstellen (Pioneer Kuro Modelle machen das Schwärzeste Schwarz, sodaß nur noch das Eigenleuchten der Farbe selbst auszumachen ist).
Nachteil von Plasmas: Stromverbrauch, Nachleuchten (auch bekannt unter Bildeinbrennen, hier jedoch brennt es nicht mehr ein sondern leuchtet nur eine gewisse Zeit nach und ist dann wieder verschwunden -> bei Senderlogos z.b. -> tritt aber erst nach einigen Stunden auf wenn das Logo immer an der gleichen Stelle ist).

Bei einer Musikanlage würde ich in einer Region (nur für die Boxen) von 2000 Euro aufwärts Orientierung suchen (Langzeitfaktor, soetwas kauft man nicht alle 2 Jahre Neu). Nubert nuLine wäre hier wohl eine exzellente Wahl. Dazu eventuell ein Denon 2310 - wenn viel Material von SD (niedriger Qualität - DVD, oder Kabelreceiver z.b.) abgespielt werden soll. Denn er hat einen hervorragenden Scaler verbaut. Ein Scaler rechnet das Bild auf die native Auflösung des Fernsehers hoch, somit wirkt das Bild nicht so unscharf und ist nicht so sehr mit Treppenstufen und Ausfransen geplagt.

Nochmal in Kurz:

Pioneer Kuro 5090H oder Sony KDL-46Z5500
Nuber nuLine 5.1 Lautsprechersystem
Denon 2310 Receiver

würde ich mir einfach mal ansehen, wenn möglich. Da bist du aber auch schon in einem Highend Segment angelangt. Aber weniger Geld ausgeben, rächt sich meißtens in dem Bereich recht schnell: Denn wat nix kost, ist auch nix. Bitte Bitte nimm Abstand von diesen All-In-One Heimkino Sets aus den Blödmärkten, ausser Krach kommt da nix raus. Für Stereo absolut ungeeignet!!

Mediamarkt und Co sind meißt überteuert, zum Ansehen und erste Tuchfühlung sicherlich geeignet, aber um wirklich die Qualität zu erfahren geh bitte zum Autorisierten Fachhändler. Ein Besuch bei Nubert in der Nähe von Stuttgart wäre auch empfehlenswert, denn Nubert bekommst Du normalerweise nur schwer, bis garnicht in freier Wildbahn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saladin

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
165
Ich habe nur Bedenken, bei der geringen Entfernung, vielleicht einen zu großen Schirm zu kaufen.
Ich hatte vor knapp drei Monaten einen 50" TV gekauft für einen ca.20qm großen Raum. Nachdem er dann da war habe ich schnell erkannt, dass der TV doch zu groß ist. Ich habe mir dann einen 40" TV als Ersatz kommen lassen und bin sehr zufrieden, toller TV, perfekte Größe, Sitzabstand ca. 3 Meter.

http://www.amazon.de/Samsung-6000-V...=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1252098342&sr=1-1
 

alexxus

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
2.880
Vielen Dank für Deine sehr ausführlichen Hinweise. Ich werde sie "durcharbeiten".

Ich habe nur Bedenken, bei der geringen Entfernung, vielleicht einen zu großen Schirm zu kaufen. Du meinst aber, dass 42 Zoll trotzdem gut passen?

Zur Nutzung: Vielleicht 2 - 3 Filme pro Woche mit der Familie und abends die Kinder ein bisschen Fernsehen. Gleichzeitig sollte es als Musikanlage fürs Wohnzimmer taugen. Die 4 bis 6 Tsd.€ gehen OK.

Vielen Dank noch einmal, ich bin beeindruckt!

Gruß
Wenn du wirklich soviel Geld veranschlagen willst/kannst, würd ich mir mal den 21:9 Philips angucken.

http://areadvd.de/hardware/2009/philips_21_9_lcd_1.shtml

Laut dem Test die wirkliche Referenz. Vor allem, da du ja sagst, dass ihr eher (Kino?)Filme guckt und nur wenig TV.

Das Ding ist der Knaller.

Oder der Sony, wo hier vor ein paar Seiten der Test verlinkt wurde. Aber ich pers. steh total auf das Kinoformat. :)
 

dansch

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
421
Der Philips ist absoluter Quatsch. Nur für Leute die ausschließlich Filme gucken. Hast du mal überlegt wie groß die Balken Links und rechts bei 4:5 (tv) ist? Das Teil kaufen nur Idioten (sorry) die auf das Marketing reingefallen sind, und nicht drüber nach gedacht haben - oder eben _NUR_ Filme in dem Format sehen.
 

alexxus

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
2.880
Der Philips ist absoluter Quatsch. Nur für Leute die ausschließlich Filme gucken. Hast du mal überlegt wie groß die Balken Links und rechts bei 4:5 (tv) ist? Das Teil kaufen nur Idioten (sorry) die auf das Marketing reingefallen sind, und nicht drüber nach gedacht haben - oder eben _NUR_ Filme in dem Format sehen.
:rolleyes:

Er schreibt doch selber, dass sie jede Woche ca. 6 Filme sehen und ich geh mal davon aus, das sind neuere. Und die sind sogut wie alle in 21:9 Cinemascope. Weil DU keinen Vorteil siehst, sind alle anderen vom Marketing geblendet? Komm mal wieder runter. Nebenbei ist die Verarbeitung, der Ton und das Ambilight auch noch weiteres Feature, was man sich mal anschauen sollte.

/ed

Was soll 4:5 denn überhaupt für ein Format sein? Außerdem sieht man sowas, bis auf Werbung, überhaupt nicht mehr im TV.
 

The Grinch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2004
Beiträge
7.208
dansch hat da schon ziemlich gut und richtig Auskunft gegeben.
Ich möchte daher nur noch einige Dinge ergänzen, weniger korrigieren.

TV: die genannten, hochpreisigeren, sind sicherlich noch besser als die Mittelklasse TVs in der Preisregion 1000-2000€. Ich denke aber, gerade da du nur relativ wenig schauen wirst, dass sich der Aufpreis nicht lohnt. Ich habe in meiner Kette ja auch nur einen Mittelklasse-TV (siehe Signatur), bin aber mit dem (für 1050€) gebotenen absolut zufrieden - und das ist bereits mein 3. Plasma (Pana 42", LG 50", Pana 50"). 21:9 würde ich nicht kaufen, 16:9 ist ein guter Kompromiss zw TV und Filmen - bei TV re/li schwarzer Rand (oder aufgezoomt) bzw ausgefüllt, denn vieles kommt schon in 16:9, bei Filmen eben weiterhin (schmaler) Rand oben/unten.

AVR: Denon wird ja oft genannt, ist aber mE eher so ein "gutes Gerät", ohne besonders nach oben oder unten auszureißen. Onkyo sind technisch und bzgl Preis/Leistung sicherlich momentan das beste was du bekommen kannst (806, 876, 906 mit Reon Chip!), aber optisch zu "technisch" - ich bezweifle, dass Onkyo tatsächlich eine Designabteilung hat! Das war für mich auch der Grund den 876 wieder abzustoßen (und weil er sehr heiß wurde, wie alle Onkyo - die sind also nichts für in Regale, nur mit viel Luft!). Pioneer sind herausragend gute Geräte v.a. im Heimkino-Bereich, Stereo ist nicht unbedingt deren Hauptdisziplin (aber auch nicht schlecht). Yamaha sind sehr Höhenlastig, da kommt es auf deine Lautsprecher an - meine gehen gar nicht mit Yamaha. Wenn du nicht jeden modischen SchnickSchnack brauchst, solides Design magst und sowohl Heimkino als auch Stereo hören willst, sind noch Marantz Geräte in die Auswahl zu nehmen (6003, 7002, 8002, bzw die kommenden Nachfolger). H/K sind mehrere Klassen darunter anzusiedeln und bei deinem Budget solltest du zu was besserem greifen.

LS: Da spreche ich ungerne Empfehlungen aus, weil einfach LS so absolut unterschiedlich klingen und auch jeder anders hört. Freunde empfinden meine LS als "warm, mittenlastig", ich dagegen empfinde sie als recht höhenlastig und habe deswegen auch entsprechende Schwierigkeiten bei der Auswahl des AVR und der Einstellung. Nubert sind recht neutral und sollen Klasse sein, aber hör dir auch die anderen "üblichen Verdächtigen" wie Heco, Canton an - vlt auch mal was exlusiveres wie B&W dazu; als Vergleich.

So, jetzt gehts ins Bettchen, denn Morgen früh mache ich mich auf den Weg um in DUS meinen LX81 abzuholen! :D
 

dansch

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
421
:rolleyes:

Er schreibt doch selber, dass sie jede Woche ca. 6 Filme sehen und ich geh mal davon aus, das sind neuere. Und die sind sogut wie alle in 21:9 Cinemascope. Weil DU keinen Vorteil siehst, sind alle anderen vom Marketing geblendet? Komm mal wieder runter. Nebenbei ist die Verarbeitung, der Ton und das Ambilight auch noch weiteres Feature, was man sich mal anschauen sollte.

/ed

Was soll 4:5 denn überhaupt für ein Format sein? Außerdem sieht man sowas, bis auf Werbung, überhaupt nicht mehr im TV.
21:9 ist Marketing, nichts anderes. Wenn man _NUR_ Filme schaut - sicherlich toll, aber zu welchem Preis ? Wenn ich dann doch mal etwas anderes schauen will -> ältere Sachen in 4:3 schaue ich gehörig die die Röhre oder habe Eierköpfe vor dem Herrn.
Ein Wunder das du nicht mit 3D Fernsehern und passenden Shutterbrillen argumentierst. (IFA Neuheit)

Natürlich war 4:3 gemeint, PAL TV eben. Darauf hättest du auch, nebenbei, von alleine kommen müssen.

Ambilight ? Ich kenne genügend Leute die sich nur die Philips Geräte wegen dem Ambilight gekauft haben -> jetzt rate mal was beim Film schauen IMMER, aber wirklich IMMER aus ist ? Genau das Ambilight. Schon ne tolle Sache :rolleyes: Dafür kaufe ich mir dann ein Gerät, was unter uns, zu teuer ist und nicht State of the Art (der 56er mal aussen vor).

Ich denke man sollte schon, bei "Laien/Massenkompatiblen" Empfehlungen bleiben, denn Barry ist in dem Bereich - so denke ich - Otto-Normal der Wert auf Qualität legt, und sich nicht Einschränken möchte.

JP.x: Viel Spaß Morgen, und Berichte mal :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben