Der Anfänger und spontane Fragen Thread - Teil 5

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
668
Ich glaube, in der Konversations-Ansicht hast du keine Wahl, da ist das aktuellste, wie in einer Messenger-Konversation, immer unten. Wenn du lieber auf diese Ansicht verzichtest, dann kannst du die unter "Anzeige" deaktivieren.
 

Lumimac

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
356
In Mail unter Catalina:
Darstellung -> Sortieren nach -> letzter Punkt: Neuste Mail oben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Technikhai

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Funktioniert bei jemandem der hier in Schritt 4 genannte Link für macOS Mojave? https://support.apple.com/de-de/HT210190
Bei mir geht der App Store auf, aber dann passiert einfach nichts. Ich würde gerne einen Rechner auf Mojave aktualisieren. Ich hab es auch, aus dem App Store, geladen, aber schon vor über einem Jahr. Ich hätte jetzt gerne eine aktuelle Version, aber kann es weder in meinem App Store noch via diesem Link finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
falls du catalina hast, kannst du es via
Code:
softwareupdate --fetch-full-installer --full-installer-version 10.14.6
laden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kaito

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Guten Abend zusammen,
ich als Mac Neuling würde mal interessieren, ob solche Temperaturen im Betrieb normal sind und oder ob ich mir Sorgen machen muss.
Bildschirmfoto 2020-04-08 um 21.13.58.png Bildschirmfoto 2020-04-08 um 21.18.04.png

Es handelt sich um ein Pro 2015 Retina mit 2,7 Ghz i5

Wenn ich etwas "neues" habe bin ich immer etwas pingelig.
Vor allem springt die Temperatur immer zwischen 70 - 90 °
Im Idle bin ich so bei 40 - 50 °

Danke und schönen Abend noch!

EDIT:
Noch eine Frage bezüglich der Kühlung.
Ich habe ein Mauspad was ca. ein Meter breit ist am Schreibtisch. Ist es problematisch das MacBook direkt daraufzustellen in Bezug auf die Kühlung / das Kühlsystem?
 

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Ja, normal. Apple fährt die Hardware heißer als andere, zum Wohle der Lautstärke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: r4phi87

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Ja, normal. Apple fährt die Hardware heißer als andere, zum Wohle der Lautstärke.
Okay, danke - gut zu wissen.
Hatte mich nur gewundert das die Anzeige schon rot wurde.

Wenn aber solche Temperaturen für ein Mac normal sind dann ist das so.
 

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Naja, das ist auch richtig so mit dem rot. Das ist relativ knapp vor der Selbstabschaltung. Aber wie erwähnt, das ist so "per Design", zumindest wenn das Ding volle Lotte läuft.
Ist rein theoretisch nicht so geil für die Lebensdauer der Komponenten, allerdings sei fairerweise angemerkt, dass wir alle unsere Geräte vermutlich nicht lange genug verwenden, als dass das letztlich zu einem Problem wird.
 

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Naja, das ist auch richtig so mit dem rot. Das ist relativ knapp vor der Selbstabschaltung. Aber wie erwähnt, das ist so "per Design", zumindest wenn das Ding volle Lotte läuft.
Ist rein theoretisch nicht so geil für die Lebensdauer der Komponenten, allerdings sei fairerweise angemerkt, dass wir alle unsere Geräte vermutlich nicht lange genug verwenden, als dass das letztlich zu einem Problem wird.
Alles klar.
Vor allem war der Lüfter dabei auch noch relativ entspannt.
Hätte erwartet das er dann volle Lotte hochdreht.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
2.133
Eine konstant höhere Temperatur ist imho weniger “gefährlich“ als dauernd schwankende, z.B. durch oft ein- und ausschalten.
 

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Alles klar.
Vor allem war der Lüfter dabei auch noch relativ entspannt.
Hätte erwartet das er dann volle Lotte hochdreht.
Tut er, bzw. sollte er, wenn das länger anhält. Ansonsten würde erst die CPU Leistung in den Keller gehen (er taktet sich runter um weniger Hitze zu erzeugen) und danach, sollte es nicht reichen, er irgendwann ausgehen.
Du kannst das Intel Power Gadget nutzen um so etwas zu beobachten/zu prüfen.

@Homebrew Die Ausfallwahrscheinlichkeit bzw. Lebensdauer nicht nur der CPU sondern auch anderer Komponenten auf der Hauptplatine korreliert stark mit der Höhe der Temperatur. Eine Studie, die untersucht hat ob ein ständiger Wechsel auch schlimm bzw. schlimmer ist, ist mir nicht bekannt.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.210
Wird da vielleicht ein Analogie-Schluß gezogen unter Betrachtung von Glühlampen und anderen Leuchtmitteln?
 

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Tut er, bzw. sollte er, wenn das länger anhält. Ansonsten würde erst die CPU Leistung in den Keller gehen (er taktet sich runter um weniger Hitze zu erzeugen) und danach, sollte es nicht reichen, er irgendwann ausgehen.
Du kannst das Intel Power Gadget nutzen um so etwas zu beobachten/zu prüfen.
Hallo Kaito,
Vielen lieben Dank für deinen Informationen und Hilfe bislang. Mir Ist leider erst jetzt mein Einstieg in die Mac Welt gelungen deshalb sind mir einige Eigenarten noch unbekannt.

Die Temperaturen waren auch tatsächlich nur beim Kompilieren Hochgeschoss und sind danach wieder abgeflacht. Wie gesagt: ungewohnt. Zudem läuft dauerhaft ein Docker mit ein paar Datenbank Instanzen im Hintergrund. Von daher ist das schon in Ordnung wenn er etwas wärmer wird. Habe auch eigentlich nur danach geschaut weil ich gemerkt habe das es unterhalb der Tastatur etwas wärmer wurde.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
668
Die Temperaturen waren auch tatsächlich nur beim Kompilieren Hochgeschoss und sind danach wieder abgeflacht. Wie gesagt: ungewohnt.
Weil mir das auch so geht und ich teilweise meine geplante Nutzung besser kenne als mein Mac, nutze ich in solchen Fällen das (kostenpflichtige) iStat Menus: https://bjango.com/mac/istatmenus/
Damit kann man ganz viel anstellen, unter anderem auch die Lüfter selbst regeln.
 

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Weil mir das auch so geht und ich teilweise meine geplante Nutzung besser kenne als mein Mac, nutze ich in solchen Fällen das (kostenpflichtige) iStat Menus: https://bjango.com/mac/istatmenus/
Damit kann man ganz viel anstellen, unter anderem auch die Lüfter selbst regeln.
Das Tool habe ich mir auch angeschaut und installiert. Fand die Integration in die obere Leiste (leider weiß ich nicht wie sie heißt) sehr gut gelöst. Allerdings würde ich mich selbst nie selbst an die Steuerung der Lüfter trauen vor Sorge was kaputt zu machen. Wie gesagt. Wenn es von der Temperatur so normal ist dann sehe ich für mich auch keine Notwendigkeit etwas zu verstellen.
 

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Okay, ich habe das die Tage noch mal etwas beobachtet und tatsächlich bin ich ein wenig "ängstlich", besorgt oder skeptisch.
Das Gerät macht kaum etwas - es idlet quasi nur.
Lediglich Chrome und Outlook offen.

Ist das tatsächlich so das die Temperatur dann bei 80 - 90 ° rumdümpelt?

Hier mal wieder ein Screenshot

https://imgur.com/a/MnQy4xF

Eventuell mache ich mir auch einfach zu viele Sorgen über mein neues altes Gerät.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.761
Also herumdümpeln sieht anders aus. Du hast da ja schon gut CPU Auslastung.
 

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Mach mal vier Terminal-Fester auf. In jedes schreibst du das folgende:
yes > /dev/null
Mit Enter dann starten. Jedes davon lastet einen Kern zu 100% aus, eine Art Stresstest also. Am Ende geht das Ding entweder aus, oder die Lüfter gehen in Turbinenmodus, dann weißt du was Sache ist. ;)
Einem korrekt funktionierenden Gerät wird das nicht schaden.
 

r4phi87

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2020
Beiträge
99
Also herumdümpeln sieht anders aus. Du hast da ja schon gut CPU Auslastung.
Sicher. Da laufen einige Prozesse die mir nicht bekannt sind und was genau die machen und ob die überhaupt da sein sollen. Aktiv hatte ich nur Chrome und Outlook in Verwendung.

Mach mal vier Terminal-Fester auf. In jedes schreibst du das folgende:
yes > /dev/null
Mit Enter dann starten. Jedes davon lastet einen Kern zu 100% aus, eine Art Stresstest also. Am Ende geht das Ding entweder aus, oder die Lüfter gehen in Turbinenmodus, dann weißt du was Sache ist. ;)
Einem korrekt funktionierenden Gerät wird das nicht schaden.
Okay. Was soll das Ergebnis davon sein bzw. welche Erkenntnis ziehe ich daraus?

Habe auch Mal folgendes ausprobiert

Code:
pmset -g thermlog
Da kam aber auch keine Erkenntnis bei raus.
 

Kaito

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.985
Okay. Was soll das Ergebnis davon sein bzw. welche Erkenntnis ziehe ich daraus?
Das steht doch da?
Entweder dreht der Lüfter mal so richtig auf (das scheinst du ja zu vermissen), oder der Rechner geht aufgrund von Überhitzung aus (dann liegt ein Defekt vor).
 
Oben