Apple Pay Nutzung in Deutschland

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
880
Kleiner Erfahrungsbericht zur Barclaycard via Apple Pay: Wollte heute einen Betrag von über 2.000 EUR damit bezahlen. Terminal hat die Bezahlung via Apple Pay akzeptiert. Dann wurde der Vorgang aber seitens Barclays abgebrochen. Die gleiche Karte ins gleiche Terminal gesteckt: Ging. Später kam dann auch noch eine SMS von Barclaycard, ob mir die Transaktion bekannt sei. Da hat wohl ein Sicherehitsmechanismus in Verbindung mit AP gegriffen. Schade. Denke, mit meiner Comdirect Visa in Verbindung mit AP wäre das nicht passiert. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Yiruma

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
1.537
Das ist natürlich dumm.
Zahle öfter mal höhere Beträge, und mit Boon Planet noch nie Probleme gehabt.
Habe meine Karten bewusst nicht mit dabei. Dafür nutze ich ja ApplePay. Schon komisch.

Was das soll, muss Barclay mal erklären. Mit meinem Smartphone kann doch eh nur ich zahlen.
Es sei denn jemand hat mir den Daumen abgehackt, oder ist irgendwie an meinen Code gekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lars_munich, dodo4ever und Ralle2007

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.292
Wenn das So einfach wäre

Wir bedauern dass wir das Limit derzeit nicht erhöhen können.....
Kreditwürdigkeit muss natürlich vorhanden sein. Regelmäßig eingehende Zahlungen sind da immer ein guter Punkt, z.B. Gehaltseingänge auf dem Konto.

Ich kann das Limit problemlos hoch und runter stufen bei mir (natürlich auch nur bis zu einem gewissen Limit - was ich halt an Kreditwürdigkeit habe)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
Das ist natürlich dumm.
Zahle öfter mal höhere Beträge, und mit Boon Planet noch nie Probleme gehabt.
Habe meine Karten bewusst nicht mit dabei. Dafür nutze ich ja ApplePay. Schon komisch.
Ich nutze auch vier Kreditkarten (3 "echte" und 1x Boon.planet für Kleinkram) und zahle auch immer per Apple Pay.
Meine Barclaycard habe ich aber dennoch in der Geldbörse, allein für Bargeld, da ich das immer mit der Karte ziehe (wenn notwendig).
Und natürlich auch als Backup, sollte mal kontaktlos/Apple Pay nicht gehen.

Da ist es natürlich schon sinnvoll, wenn man nur noch eine Karte in der Geldbörse haben muss. :)
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.853
Kreditwürdigkeit muss natürlich vorhanden sein. Regelmäßig eingehende Zahlungen sind da immer ein guter Punkt, z.B. Gehaltseingänge auf dem Konto.

Ich kann das Limit problemlos hoch und runter stufen bei mir (natürlich auch nur bis zu einem gewissen Limit - was ich halt an Kreditwürdigkeit habe)
Kreditwürdigkeit ist vorhanden, ich hatte deshalb sogar eine 5-stellige Summe als Sicherheit auf dem DKB Konto geparkt.
Das DKB Konto ist aber keinesfalls mein Hauptkonto, deshalb gehen auch keine Gehälter, Tantiemen oder ähnliches dort ein,
sondern ich befülle es per Dauerauftrag und ausserplanmäßig bei Bedarf durch Überweisungen.

Was ich der DKB vorwerfe ist die Intransparenz. Nirgendwo bin ich im Vorfeld auf diese Einschränkung hingewiesen worden,
ich bekomme auch keine Informationen wie "Kreditrahmen entspricht 50% des monatlichen regelmäßigen Geldeingangs"

Ich hänge in der Luft, und muss mich mit lächerlichen 500 Euro/Monat Kreditrahmen der Kreditkarte arrangieren.
Zu Zeiten von Corona ist das halbwegs akzeptabel, aber normalerweise gebe ich alleine ein mehrfaches für Hotelübernachtungen,
Flüge und Tanken aus.
 

TSMusik

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
2.202
Was ich der DKB vorwerfe ist die Intransparenz. Nirgendwo bin ich im Vorfeld auf diese Einschränkung hingewiesen worden
Auch wenn ich selbst von dieser Einschränkung bei der DKB betroffen bin und die Einschränkung zum Limit nicht gut finde, muss ich dem Vorwurf der Intransparenz widersprechen. Auf der Produktseite der VISA heißt es unter dem Punkt "In welcher Höhe kann ich mit der DKB-VISA-Card verfügen?" ganz klar "Die Genehmigung Ihres Wunschlimits ist abhängig von Ihren regelmäßigen Gehaltseingängen auf dem Internet-Konto und interner Prüfkriterien."

Ich habe auch genug Geld bei der DKB liegen, aber das ist eben egal, weil dort kein Gehalt eingeht. Also bleibt nur, die Karte immer entsprechend zu befüllen. Es gibt schlimmeres.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.853
Wie gesagt für mich ist das komplett Intransparent und traf mich unerwartet, da ich bei allen anderen Kreditkarten mehrerer Banken dieses Problem nicht kenne.

Wenn ich nach auf deren Produktseite schaue finde ich folgenden Eintrag, und der zeigt mir das Problem nur zwischen den Zeilen.
Besonders ärgerlich empfinde ich es dass nichteinmal Guthaben auf dem Girokonto genügt, es muss sogar noch vorher auf die Karte überwiesen werden.

Zitat:

Der monatliche verfügbare Betrag auf Ihrer Karte setzt sich zusammen aus dem vereinbarten Kreditkartenlimit und dem auf der Karte zusätzlich vorhandenen Guthaben. Ihr aktuelles Kreditkartenlimit finden Sie z. B. im Internet-Banking in den Details Ihrer Kreditkarte. Ihren monatlichen Rahmen erhöhen Sie dauerhaft im Internet-Banking unter Service > Kreditkartenlimit ändern oder kurzfristig mit einer Überweisung von Guthaben auf Ihre Kreditkarte.

Sie können mit Ihrer DKB-VISA-Card grundsätzlich zwischen 50 und 1.000 Euro oder Gegenwert pro Tag am Geldautomaten im In- und Ausland abheben.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.202
Ist hier jemand mit Oldtimer-Hardware wie meinem iPhone SE (2016) unterwegs? Hab ApplePay mit meiner Barclaycard sowie Boon eingerichtet, manchmal klappt die Bezahlung instant, manchmal passiert gar nix. Beides schon im gleichen Geschäft mit gleichen Terminal-Typen vorgekommen, ich glaube sogar an demselben Terminal. Kontaktlos-Karte geht dann immer, 100% zuverlässig.
 

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.893
Wie gesagt für mich ist das komplett Intransparent und traf mich unerwartet, da ich bei allen anderen Kreditkarten mehrerer Banken dieses Problem nicht kenne.

Wenn ich nach auf deren Produktseite schaue finde ich folgenden Eintrag, und der zeigt mir das Problem nur zwischen den Zeilen.
Besonders ärgerlich empfinde ich es dass nichteinmal Guthaben auf dem Girokonto genügt, es muss sogar noch vorher auf die Karte überwiesen werden.
Kann ich, wie TSMusik, absolut nicht nachvollziehen. Die Information ist auf deren Seite gegeben und allerspätestens in den Unterlagen zu finden, die du vor Abschluss ja wohl hoffentlich gelesen hast. Jegliche Überraschungen bzw. Unklarheiten sind da dir anzukreiden.
Davon ab ist das Netz auch voll mit entsprechenden Infos dazu, falls man Drittquellen mit einbezieht. Wobei ich hier eingestehe, dass ein Produkt googeln nicht vorausgesetzt werden kann und sollte. Aber wie gesagt, das ist hier auch gar nicht notwendig.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
880
Ist hier jemand mit Oldtimer-Hardware wie meinem iPhone SE (2016) unterwegs? Hab ApplePay mit meiner Barclaycard sowie Boon eingerichtet, manchmal klappt die Bezahlung instant, manchmal passiert gar nix. Beides schon im gleichen Geschäft mit gleichen Terminal-Typen vorgekommen, ich glaube sogar an demselben Terminal. Kontaktlos-Karte geht dann immer, 100% zuverlässig.
Hast du ggf. eine dicke Hülle? Oder ist es eines der Terminals, welches die NFC-Funktion ganz klein auf der Seite hat? Dann könnte es sein, dass es manchmal klappt, wenn man oben auflegt – und manchmal nicht. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.202
Nutze das iPhone immer ohne Hülle, daran hängt es nicht. Es waren immer diese Ingenico-Terminals, bei denen man die Karte oben aufs Display halten soll.

Hab im Netz vereinzelte Berichte von diversen (älteren) iPhones gelesen, die sich sporadisch/dauerhaft ebenso benehmen, ohne Lösung. Etwas ärgerlich, da es für mich insb. an der Arbeit schon praktisch wäre, da ich meist keine Geldbörse einstecken habe, und immer mal spontan zum Supermarkt gehe. Dafür sollte es aber schon 100% robust funktionieren, keine Lust mich an der Kasse zum Affen zu machen. :)

Naja, iPhone 12 kommt ja bald, mit neuer Hardware wird bestimmt alles gut. :unsure:
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.853
Kann ich, wie TSMusik, absolut nicht nachvollziehen. Die Information ist auf deren Seite gegeben und allerspätestens in den Unterlagen zu finden, die du vor Abschluss ja wohl hoffentlich gelesen hast. Jegliche Überraschungen bzw. Unklarheiten sind da dir anzukreiden.
Jawoll, wurde *alles* im Detail vorher gelesen, aber auch dort steht nichts substantielles drin.
Deshalb war es ja so überraschend. Wie gesagt, für mich es intransparent, andere Banken handeln dies offener.
Es ist auch egal, falls es keine zufriedenstellende Lösung für mich gibt, werde ich mich halt von der DKB trennen.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
880
Hab im Netz vereinzelte Berichte von diversen (älteren) iPhones gelesen, die sich sporadisch/dauerhaft ebenso benehmen, ohne Lösung.
naja, mein 6S ist auch "uralt", das Schwester-Modell zu deinem. Allerdings hatte das 5S (Bauform) noch kein NFC, evtl. ist die Technik da etwas unglücklich "reingequetscht" worden. Aber alles Spekulation. Schade, dass es bei dir nicht zu 100 % zuverlässig klappt. Bei mir ging es zum Glück bis jetzt immer. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007

luggi0

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2014
Beiträge
121
Mit IOS 13.5.1 lässt sich ApplePay nicht mehr mit dem Doppeldruck auf den Homebutton altivieren....
 
Oben