Apple-ID gesperrt - 3.900 EUR Schaden

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Super Tipps. Mach ein Backup für die Filme, ohne ID sind sie zwar nutzlos, aber hey, du hast ein Backup. Interessiert mich auch nicht, ob das funktioniert, weil ich es eh nicht kaufe.
Es wurde hier besprochen, wie man die Filme speichern kann und dann ohne ID benutzen.
Irgendwo auf den ersten paar Seiten.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Kenne mich da nicht so aus, aber ich würde nur Software, Musik oder FIlme kaufen, die ich auch
ohne Internetzugang oder IDs anschauen kann.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.601
Ein schlechtes Gewissen habe ich da nicht ...
Da du ja schon die Netiquette gepostet hast... Was für dich und viele hier bedenkenlos ist, verstößt dennoch gegen die Forensregeln. Wie das geht, dürfen wir nicht sagen und es ist illegal. Der Kopierschutz wird umgangen, fertig. So gesehen umgeht auch iTunes den Kopierschutz auf CDs.

Kenne mich da nicht so aus, aber ich würde nur Software, Musik oder FIlme kaufen, die ich auch
ohne Internetzugang oder IDs anschauen kann.
Du benötigst mittlerweile für die meiste Software Internet. Und dennoch bringt es den TE nicht weiter, seine über iTunes gekauften Filme nicht mehr nutzen zu können, es sei denn, er macht es auf illegalem Wege.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Du benötigst mittlerweile für die meiste Software Internet.
Ich nicht. Außer dem Browser, Mail-Client, logischerweise, habe ich nur Software, die ohne Internet auskommt.
Und auch nur Bilder und Musik und Filme, die kein Internet benötigen. Ich bin da altmodisch.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.601
Keine Software im Internet gekauft? Keine Verifizierung über eine ID und Internet? Updates via DVD und Post? Dann geb ich dir noch maximal 5 Jahre, zumindest OpenSoruce bleibt davon ausgenommen, der Rest nicht.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.997
Da du ja schon die Netiquette gepostet hast... Was für dich und viele hier bedenkenlos ist, verstößt dennoch gegen die Forensregeln. Wie das geht, dürfen wir nicht sagen und es ist illegal. Der Kopierschutz wird umgangen, fertig. So gesehen umgeht auch iTunes den Kopierschutz auf CDs.
ich schreibe ja auch nicht wie es geht und ich gebe auch keine Tipps ;).
Fakt ist, das mich das nicht belastet, das FairPlay zu entfernen.

Meine Moral sagt mir, das ich keine Raupkopien nutze sondern Software, Filme, Musik etc. kaufe. Meine Moral hört aber beim Entfernen des Kopierschutzes für persönliche Backups auf, wobei ich da auch nur für mich wichtige Filme so speichere.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.997
Was im Uebrigen von Apple selbst so vorgeschlagen wurde in den Help-Files, wenn ich mich richtig entsinne.
nein, Apple schreibt nur etwas von Backup, nicht vom Entfernen des Kopierschutzes. Und dieses Backup wird deshalb benötigt, weil Apple nicht garantieren kann, das digitaler Content unendlich zur Verfügung steht.
 

mdiehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
In dem Fall nutzt das Backup nichts. Da ist kein Guthaben drin, DRM greift nur auf deine ID und dein Passwort etc.. Ohne ID kommst du da nicht ran. In-App Käufe können auch nicht wiederhergestellt werden.
Und ein Backup kann auch sein, dass man eine Mailadresse immer als vertrauenswürdige Mailadresse behält.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Keine Software im Internet gekauft? Keine Verifizierung über eine ID und Internet? Updates via DVD und Post? Dann geb ich dir noch maximal 5 Jahre, zumindest OpenSoruce bleibt davon ausgenommen, der Rest nicht.
Darum geht es nicht. Sondern um Software, die zum Starten bzw. Anmelden eine Internetverbindung braucht.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.601
Darum geht es nicht. Sondern um Software, die zum Starten bzw. Anmelden eine Internetverbindung braucht.
Braucht eine Creative Suite z.B., da gab es noch die telefonische Option, benötigt mein Office, Capture One, Aperture, CC, Wacom Software, WISO Steuer usw. Alle benötigen eine Internetaktivierung. Auch die Programme, die an meine Apple ID gekoppelt sind.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Die Creative Suite braucht nicht jedesmal eine Internetaktivierung. Nur alle paar Monate, gut, immerhin.. aber nutze ich ja nicht.
Money Money, alle iApps, OpenOffice, meine CS5, alle Affinity-Programme, Adobe Reader, Programme zu Scannern
und Kameras .... ich brauche nirgens eine Internetverbindung zum Starten. Höchstens beim ersten mal zum Aktivieren. Dann nie mehr.
 

thulium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.550
@Threaderöffner
Echte 'ne blöde Geschichte. Mir leuchtet es auch in keiner Weise ein, dass Apple trotz der vorhandenen Nachweise Deine Käufe nicht aus Kulanz (auf einer neuen ID) wiederherstellt.
Das ist wirklich extrem unfreundlich.

Mir fällt als Weg noch ein: Wende Dich nochmal höflich an Apple und kündige dort an, dass Du mit dem Fall in die Öffentlichkeit gehen und Dich an das Magazin c't wenden wirst, wenn sie nicht einlenken. Das Magazin hat eine Rubrik "Vorsicht Kunde", die für so einen Fall gut passen könnte.

Zum Wiederherstellungsschlüssel:
Laut https://support.apple.com/de-de/HT208072 soll es im UI den Punkt "Wiederherstellung" geben. Das ist hier unter Mojave nicht der Fall. Es gibt ausschließtlich einen "Bestätigungscode" aus wenigen Stellen.
Wo findet man bitte die Option zum Erzeugen des langen Wiederherstellungsschlüssels?
 
Zuletzt bearbeitet:

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.419
Gibt es nicht wenn vorher keine 2 Wege Authentifizierung genutzt wurde. Gibt nur Mail Adresse oder zB Telefonnummer.
 

thulium

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.550
Zwei-Faktor-Authentifizierung ist angeschaltet.

Eine Telefonnummer ist dort eingetragen, aber die nützt ja naturgemäß nichts, wenn das Telefon defekt ist/gestohlen wurde.
 

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
1.909
Eine Telefonnummer ist dort eingetragen, aber die nützt ja naturgemäß nichts, wenn das Telefon defekt ist/gestohlen wurde.
Deswegen unbedingt noch eine zweite Telefonnummer einer vertrauten Person oder eine Festnetznummer für solche Fälle eintragen.