Apple-ID gesperrt - 3.900 EUR Schaden

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.625

medeman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
WAV? Wie sieht es mit Metadaten aus? AccurateRip? Fehlerkorrektur? Das geht mit iTunes nicht. XLD und dBpoweramp sind dafür wesentlich besser geeignet. iTunes hat bei mir öfter nicht bit perfect kopiert.
Habe vorhin mal die Testversion von dBpoweramp geladen und bin fleißig am rippen. Danke für den Tipp, habe mich da vorher kaum mit beschäftigt und jetzt auch mal etwas eingelesen.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.601
Habe vorhin mal die Testversion von dBpoweramp geladen und bin fleißig am rippen. Danke für den Tipp, habe mich da vorher kaum mit beschäftigt und jetzt auch mal etwas eingelesen.
iTunes hatte ich früher genutzt, bis es unbrauchbar war, dann hatte ich Max, dann XLD und dann gab es dBpoweramp für den Mac.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.601
Bei mir nicht. Ev. liegt‘s an den Fehlern selbst, bzw. sind meine CDs einfach in besserem Zustand. ;)
Meine CDs sind alle original, neu, ohne Kratzer und werden genau einmal in ein Laufwerk gelegt. Gelagert werden sie im Regal, kaum Sonne, keine hohe Luftfeuchtigkeit etc.

WAV bringt nichts, die Fehlerkorrektur in iTunes ist schlecht, AccurateRip nicht vorhanden, die Taggingmöglichkeiten sind kastriert usw. Und das können hier im Forum einige bestätigen.

Aber kannst ja mal hier weiter lesen, genug OT:
https://www.macuser.de/threads/mir-reichts-weg-von-itunes-aber-wie.770589/
 
Zuletzt bearbeitet:

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.305
Irgendwie versteh ich nicht warum hier Apple Kulant sein sollte?
Wenn ich meine gekauften CDs, DVDs falsch lagere (Eigenverschulden, wie hier beim TE falsches Verhalten bei seinem account) und dadurch nicht mehr lesbar sind, kann ich auch nicht zum Händler gehen und neue holen (auch wenn ich sämtliche Rechnungen noch habe).
Gruß
win2mac
 

medeman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
Irgendwie versteh ich nicht warum hier Apple Kulant sein sollte?
Wenn ich meine gekauften CDs, DVDs falsch lagere (Eigenverschulden, wie hier beim TE falsches Verhalten bei seinem account) und dadurch nicht mehr lesbar sind, kann ich auch nicht zum Händler gehen und neue holen (auch wenn ich sämtliche Rechnungen noch habe).
Gruß
win2mac
Mit dem Unterschied, dass bei einem digitalen Güter wohl kaum zusätzliche Kosten entstehen.
 

Arcane

Mitglied
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
242
Irgendwie versteh ich nicht warum hier Apple Kulant sein sollte?
Wenn ich meine gekauften CDs, DVDs falsch lagere (Eigenverschulden, wie hier beim TE falsches Verhalten bei seinem account) und dadurch nicht mehr lesbar sind, kann ich auch nicht zum Händler gehen und neue holen (auch wenn ich sämtliche Rechnungen noch habe).
Gruß
win2mac
Bei einem digitalen Produkt kann der Käufer aber nichts kaputt machen und der Preis für einen zusätzlichen Download einer bereits erworbenen Sache dürfte beim Anbieter bei etwa 0,00000000000 Cent liegen.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.305
Bei einem digitalen Produkt kann der Käufer aber nichts kaputt machen und der Preis für einen zusätzlichen Download einer bereits erworbenen Sache dürfte beim Anbieter bei etwa 0,00000000000 Cent liegen.
Klar kann man an einem digitalen Produkt etwas kaputt machen.
Außerdem hätte er es ja kostenlos runterladen können. Er hat halt seinen account gesperrt/gelöscht und deshlb ging es nicht mehr.
Gruß
win2mac
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.845
Hi,
tja, wer sich vorher nicht genügend Informiert, dem ist nicht zu Helfen ;)

Gruß Franz
 
Zuletzt bearbeitet:

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.015
Hi,
tja, wer sich vorher nicht genügend Informiert, dem ist nicht zu Helfen.
Gruß Franz
Was meinst du mit „dem ist nicht zu helfen“?

Dem soll man nicht helfen? Du meinst also wirklich, hier hätte niemand versuchen sollen zu
helfen und auch Apple soll nicht helfen?

Oder meinst du, dem kann man nicht helfen? Das stimmt natürlich nicht, in den meisten Fällen
kann man eben doch helfen. Den Beweis erbringt MacUser.de jeden Tag.
 

iMuggel

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
570
Quathuul hat sich doch schon längere Zeit aus dem Thema rausgehalten. Warum noch weiter diskutieren...?
 

mdiehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2007
Beiträge
1.816
Mit dem Unterschied, dass bei einem digitalen Güter wohl kaum zusätzliche Kosten entstehen.
Aber es entstehen durch manuelle Prüfung und Durchführung einiges an Personalkosten. Und wenn man dafür keinen Prozess etabliert hat kann das richtig teuer werden.