Wo ist denn jetzt der iMac Pro?

Diskutiere das Thema Wo ist denn jetzt der iMac Pro? im Forum Gerüchteküche. Bin ganz gespannt, vor allem auf den Preis... Wo ist denn jetzt der iMac Pro? :)

Omega7

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
77
Ja, Prozessor und GPU sind schon eine ganze Ecke flotter. Ob sich der Aufpreis lohnt sollte aber auch daran gemessen werden was du brauchst. Brach liegende Leistung hat nicht viel Wert. ;)
Wenn ich mit zig 100 Fotos zu 50 Mb nach Hause komme und am bearbeiten bin schnauft mein IMac schon ordentlich und wahrscheinlich würde der 5K reichen, aber wie lange?
Evtl. würde der Einbau einer SSD schon wieder etwas bringen, keine Ahnung!

Das Adobe nicht mehrere Kerne unterstütz ist auch kein Geheimnis.

Und ja, ich verdiene Geld damit...
 

pmau

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.917
Ich glaube die meisten hätten gerne

- GPU's von NVidia
- Standard M.2 SSD
- RAM Slots
- Kreuzschrauben hinten

Das der Takt reduziert wird, beziehungsweise schon wurde, ist auch offensichtlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Loki M und tomric

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.442
Hallo pmau als ich um 16:17 über Safari den Applestore aufgerufen habe war das blaue KAUFEN noch nicht sichtbar.
Aber egal es ist jetzt ja da. Mal schauen was die so aufrufen dafür.
 

Loki M

unregistriert
Mitglied seit
07.02.2005
Beiträge
3.513
Ich glaube die meisten hätten gerne

- GPU's von NVidia
- Standard M.2 SSD
- RAM Slots
- Kreuzschrauben hinten

Das der Takt reduziert wird, beziehungsweise schon wurde, ist auch offensichtlich.
So ähnlich. Innovativ wäre gewesen hätten sie das Ding so hingekriegt, dass man o.g. Komponenten tauschen hätte können. Das wäre was für Vaters Sohn.

So... sehr schönes Gerät, aber nichts für mich
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.442
Boah die Standartconfig 5.499,00 € das muss Papa ganz schön strampeln. Also ich müsste dafür mindestens 3 Jahre sparen.
Klar für die Profis mit gut gefüllten Auftragsbüchern bezahlbar.
Aber der in der Topausstattung: 15.339,00 € das bekommt man ja ein sehr gutes gebrauchtes Auto dafür.
Wer kann sich denn sowas noch leisten heutzutage
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chaostheorie

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.934
wir nähern uns den Preisen wie vor 20 Jahren :) ! SEHR GUT
 

pmau

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.917
Ich wollte wenigstens 64GB RAM und die große GPU.
Dann habe ich das angeklickt und das war's dann.

Ich denke, dass dieses Modell wie die Tonne damals kein Update bekommen wird.
Warum auch. Der Pro Markt sind bei Apple "one-shot" Produkte für's Marketing.

EDIT: Total off-topic, aber da kauf ich mir lieber einen LG OLED Fernseher und eine E-Gitarre. Ist beides sinnvoller als Hardware, die in einem Jahr irrelevant ist.

EDIT 2: Irgendwann "mietet" man Hardware im Internet und das Bild kommt latenzfrei nach Hause. Natürlich nicht in DE, da kein Internet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.934
warum kommen solche Produkte auf den Markt... weil die ganzen Spacken meinen 5 min weniger Zeit zu haben um sich dem "Fitness" oder sonstigen Aktivitäten widmen zu können...

wer braucht denn schon alle 2 Jahre einen neuen Rechner... das ist reine Gehirnwäsche!

Die tun ja grad so als ob der Mac Pro eine "LahmeKiste" sei...
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.162
warum kommen solche Produkte auf den Markt... weil die ganzen Spacken meinen 5 min weniger Zeit zu haben um sich dem "Fitness" oder sonstigen Aktivitäten widmen zu können...

wer braucht denn schon alle 2 Jahre einen neuen Rechner... das ist reine Gehirnwäsche!

Die tun ja grad so als ob der Mac Pro eine "LahmeKiste" sei...
Nur mal zum Vergleich, wenn ich eine Kamera mit USB 2 (5D Mk II) an einen Mac mit HDD anschließe, benötige ich für die Datenübernahme locker 90min, mit einem USB 3 CFast Reader und CFast Karten mit einer m.2 SSD, GPUs und schnellen CPUs sind das nur noch 12-15 min! Wenn ich dann noch die Bilder exportiere liegt der Vorteil im Bereich von Stunden, später als ZIP auf den FTP Server laden spart nochmal Zeit, schnelles Internet ebenfalls. Unterm Strich haben wir durch neue Hardware, Kameras, schnelleres Internet etc. pro Auftrag massig Zeit gespart. Das sind nicht nur 5min, da reden wir von Stunden.
 

Omega7

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
77
Wenn ich mir vorstelle das es Menschen gibt die für ein Iphone X >1000 Euro bezahlen...
Da weiss ich nicht was verrückter ist! ;-)
 

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.442
Hallo veritas welche Config würdest du dir zulegen? infach mal Interesse halber.
Dann rechne doch die Zeitersparnis um was dir ein neuer iMac Pro bringen wird und wie lange du brauchst um über die Aufträge die Anschaffungskosten wieder rein zu bringen.
Falls du jetzt selbständig bis kannst du das Teil nur über einige Jahre absetzen.
 

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.934
Nur mal zum Vergleich, wenn ich eine Kamera mit USB 2 (5D Mk II) an einen Mac mit HDD anschließe, benötige ich für die Datenübernahme locker 90min, mit einem USB 3 CFast Reader und CFast Karten mit einer m.2 SSD, GPUs und schnellen CPUs sind das nur noch 12-15 min! Wenn ich dann noch die Bilder exportiere liegt der Vorteil im Bereich von Stunden, später als ZIP auf den FTP Server laden spart nochmal Zeit, schnelles Internet ebenfalls. Unterm Strich haben wir durch neue Hardware, Kameras, schnelleres Internet etc. pro Auftrag massig Zeit gespart. Das sind nicht nur 5min, da reden wir von Stunden.
jetzt reden wir aber über USB 2.0 bzw. 3.0... das hat doch mit dem aktuellen Mac nichts zu tun... ?
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
3.993
Wenn ich mit zig 100 Fotos zu 50 Mb nach Hause komme und am bearbeiten bin schnauft mein IMac schon ordentlich und wahrscheinlich würde der 5K reichen, aber wie lange?
Evtl. würde der Einbau einer SSD schon wieder etwas bringen, keine Ahnung!

Das Adobe nicht mehrere Kerne unterstütz ist auch kein Geheimnis.

Und ja, ich verdiene Geld damit...
Nach aktuellem Softwarestand gehe ich mal davon aus, dass du bei üblichen Photoshop-Workflows abgesehen vom RAM nicht großartig vom iMac Pro profitieren würdest.
 

Massaguana

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2008
Beiträge
873
Mich Interessiert allein die CPU Power und die deutlich mehr Vorhandenen Anschlüsse... Mit der Grafikkarte kann ich Vermutlich nichts anfangen... Okay eventuell mal just for fun mit ner VR Brille...

8500€ würde meine Auswahl kosten... etwa 1500€ mehr als das von mir zusammengestellte Treadripper System...
 

design11

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2005
Beiträge
1.201
Poste hier auch nochmal meine Wunschkonfig, ich sehe, dass hier viele etwa auf den gleichen Preis kommen:

10-Core Vega 64 1 TB mit 128 GB RAM und 2 TB SSD + VESA Mount = 8,228 Euronen
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.162
jetzt reden wir aber über USB 2.0 bzw. 3.0... das hat doch mit dem aktuellen Mac nichts zu tun... ?
Das war nur ein allgemeiner Vergleich, für deine 5min.
In unserer Firma würde eine 10Mbit/s Leitung reichen, uns nicht, jetzt sind wir immerhin 5x schneller.
Durch neue Speicherkarten sind wir mind. 5x schneller.
Durch neue SSDs kommt nochmal ein Faktor dazu, ich kann mit 300-500MB/s Daten kopieren, es werden Vorschauen erstellt und ich kann nebenher weiter arbeiten, spart wieder Zeit.
Wenn ich jetzt zwei bis vier Kerne bei gleicher oder höherer Leistung pro Kern mehr bekomme und eine GPU, die mehr RAM hat und schneller berechnen kann, spare ich wieder Zeit, Zeit, die wir früher mit warten verbracht haben. Ich überlege immer noch, ob ich meinem mini eine externe und eine zweite SSD spendiere, da reden wir dann von Stunden, je nach Projekt.

Und wenn jetzt noch bei Premiere und After Effects das Rendern und die Vorschauen flüssig durchlaufen, sparen wir wieder Zeit. Andere wiederum rendern viel mehr, da macht die Zeitersparnis noch mehr aus.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.162
Hallo veritas welche Config würdest du dir zulegen? infach mal Interesse halber.
Dann rechne doch die Zeitersparnis um was dir ein neuer iMac Pro bringen wird und wie lange du brauchst um über die Aufträge die Anschaffungskosten wieder rein zu bringen.
Falls du jetzt selbständig bis kannst du das Teil nur über einige Jahre absetzen.
Der Mac Pro 2013 reicht mir noch, einzig die GPU könnte etwas schneller sein. Abgesehen vom Display würde ich beruflich den 10-Core, Vega 64 mit 32 oder 64GB RAM und 1 oder 2 TB nehmen. Bei DTP und Bildbearbeitung 1TB und 32GB RAM, wenn ich mehr mit Premiere und After Effects würde, dann 2 TB und 64 GB.

Nach aktuellem Softwarestand gehe ich mal davon aus, dass du bei üblichen Photoshop-Workflows abgesehen vom RAM nicht großartig vom iMac Pro profitieren würdest.
Ist halt die Frage, wann Adobe endlich mehr die GPU und Multicore einbezieht. Phase One zeigt ja, wie es gehen kann.
 

coolboys

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.218
Für mich persönlich wäre der iMac Pro nichts.
Man kann wie bei den aktuellen Mac-Minis nichts austauschen, weder die SSD noch den RAM oder gar den Prozessor.

Und dann wollen die Leute in Cupertino in der Grundausstattung 6.000 Euro haben.:eek:

Ich weiß das Macs immer teuer sind und waren, aber das setzt dem ganzen die Krone auf.;)

Gruß coolboys
 
Oben