wo genau liegt der Vorteil vom MAC ?

anke^

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.10.2005
Beiträge
29
Sers,

jaja ich bin noch ein Windows Jünger und frage mich nach viel Gelesenem hier im Forum aber immer noch wo genau der Vorteil des MAC´s gegenüber einem Windows System liegt?!

Da muss doch mehr sein als "nur" Stabilität, Vorteile in der Grafikbearbeitung und Multitasking...

Schießt mal los und überzeugt mich endgültig ;)


Grüße...
 

masta k

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
4.826
schonmal an einem mac gesessen?
wenn nicht, such dir einen user in deiner nähe
oder einen mac-händler und probiers aus.. ;)
 

MooseATcargal

Mitglied
Registriert
24.02.2005
Beiträge
817
Wieso sollen wir Dich überzeugen? Wenn einen haben willst, kauf ihn, wenn nicht dann nicht. Überzeugen mußt Du Dich schon selbst davon :)
Ansonsten kommt nur ein Blödsinn raus.
 

mrelan

Mitglied
Registriert
26.06.2005
Beiträge
689
also soll das jetzt wieder so ein "Macuser gegen Windows"-Thread werden? Davon gibts hier echt schon genug.
Ach ja: Willkommen im Forum. Wie ich sehe bist du neu, deshalb der Tip: Es gibt oben in dem blauen Streifen einen Link "Suchen".
Best regards
 

orgonaut

Aktives Mitglied
Registriert
09.08.2004
Beiträge
10.256
Es ist die harmonische Kombination von Hard- und Software. (Das Ganze ist eben mehr als die Summe seiner Teil.) Und alles ist durchdachter, übersichtlicher, benutzerfreundlicher, konsequenter und daher macht der Umgang bzw. die Arbeit mit einem Mac mehr Spass!
 
M

.mac

ich zähl mal ohne wertung oder bestimmte reihenfolge ein paar punkte auf:

  • stabilität
  • wiederverkaufswert
  • optik/design
  • alles aus einer hand
  • die logik überwiegt bei der bedienung
  • wer nicht will, braucht keine tiefgehenden kenntnisse
  • unixbasiertes betriebssystem
  • relativ trollfreie communitys
  • viren- und spywarefreiheit
 

jazzyjeff

Mitglied
Registriert
25.12.2003
Beiträge
206
Der Vorteil von MAC ist, dass jedes Netzwerkgerät eine eindeutige 48 Bit Adresse hat.
 

Paelmchen

Mitglied
Registriert
19.08.2005
Beiträge
582
Anscheinend bist Du noch nicht fertig mit lesen :D weitermachen

im Ernst:
Ich habe über 10 Jahre Windows begleitet, Privat und im Beruf (leider dort immernoch!), und im September diesen Jahres bin ich ENDLICH zu Apple gewechselt. in vielen Bereichen spricht mich OS X einfach besser an, als Windows-Systeme. Beide System können nahezu alles was der jeweilige Konkurrent kann, das ist außer Frage. Für viele Sachen bei denen man unter Windows sich ein Programm sucht, ist es in OS X meist irgendwie schon mit drin. Wobei es auch dafür Programme gibt, aber wozu noch!?

Was braucht man denn noch: Stabilität, echtes Multitasking und echtes Multimedia...

Auf dem Weg zu Apple hatte ich mir von einem Kollegen ein G3 iBook ausgeliehen und bin recht schnell damit zu Recht gekommen. Inzwischen habe mir zu meinem MacMini auch noch ein iBook zugelegt und bin immer begeisterter mit dem OS und Apple! Alles dort wo es hingehört und durchdachtes Objekt-Verhalten...

Bye
Mirko
 

Tom1337

Mitglied
Registriert
15.10.2005
Beiträge
88
Bin "noch" Windows User und warte sehnsüchtig auf mein 12" PB, welches hoffentlich am Montag geliefert wird.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Windows Kisten, aber einen Mac wollte ich schon immer haben.

Ich hab vor einigen Wochen bei Studienkollegen ein iBook gesehen und bin seitdem von MacOS X begeistert :>. Super Bedienung, Optik 1a, inovativ und ich brauch weniger Software von Drittherstellern die mein System ausbremsen. Da MacOS ja eine "gescheite" Shell mitliefert und quasi zur Gruppe der Unix Betriebssysteme gehört und ich ziemlich gerne Linux benutze habe ich mich nach langem hin und her dazu entschlossen einen teil-switch auf Mac zu machen :>...

Auf meinen Windows PC kann ich nicht komplett verzichten, weil ich diverse Software nutzen muss, die leider nur auf Windows läuft (MFC, Dameware) und emulieren ist nicht so mein fall...
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.469
anke^ schrieb:
...

Da muss doch mehr sein als "nur" Stabilität, Vorteile in der Grafikbearbeitung und Multitasking..

Grüße...

Es ist mehr, aber das zu beschreiben ist wie einem von Natur aus Tauben zu erklären wie die neunte Symphonie klingt.....

Erlebe ihn, dann weißt du es.
 

Nightbreezer

Mitglied
Registriert
19.09.2004
Beiträge
558
Ganz einfach am Windows rechner arbeitest du (dazu noch. Windows fehlerbehebung und Neuinstallation)

und beim mac ist es umgekehrt,der Mac arbeitet für dich, Du sitzt einfach nur da mit einem lächeln auf dem gesicht und freust dich.
 

laukel

Aktives Mitglied
Registriert
27.11.2004
Beiträge
1.648
Es gibt eine Website, auf der mit "künstlicher Intelligenz" (Klick) eine Sache, an die der Anwender denkt, herausgefunden werden soll (da steckt irgendwie eine Datenbank dahinter).

Interessant dabei fand ich, dass das System herausgefunden hat, ob man an einen PC oder an einen Mac denkt. Ich hatte eigentlich nur allgemein an meinen Computer gedacht und bekam als Antwort: Sie denken an einen Apple-Computer!

Kann sein, dass es an der Frage "Macht es Ihnen Freude" lag, dass das System das unterscheiden konnte.

Das ist nämlich der klare Unterschied: Es macht Spass, etwas mit dem Mac zu machen. :D
 

nicolas

Mitglied
Registriert
16.05.2003
Beiträge
968
und er kocht dir den kaffee und wäscht deine wäsche und holt dir ein bier, wenn du durst hast...
 

Hamsterbacke

Aktives Mitglied
Registriert
30.09.2005
Beiträge
1.476
anke^ schrieb:
Sers,
Da muss doch mehr sein als "nur" Stabilität, Vorteile in der Grafikbearbeitung und Multitasking...

Grüße...

Die Vorteile eines Unix/Linux-Systems.
Mac OS X basiert auf einem. Nämlich auf Free BSD.

Ein Beispiel: Ein Programm gibt's nicht auf deutsch? So what?
Wenn es halbwegs sauber programmiert ist, braucht man nur die jeweiligen Sprachdateien.
Also nimm eine vorhandene Sprachdatei (italienisch, spanisch, wasweißich)
übersetze die und du hast das Proggie in deutsch.

Gruß, Gerhard
 

Thomas2872

Mitglied
Registriert
23.01.2005
Beiträge
336
Jedes der Systeme Windows und Mac hat seine Vor- und Nachteile. Dazu gibt es hier schon jede Menge Threads. Ich persönlich könnte jetzt keines der beiden eindeutig favourisieren.

In einem Punkt ist das MacOS dem Windows eindeutig überlegen: Es gibt keine Probleme mit Viren, Trojanern, Spyware und anderem Ungeziefer. Hoffentlich bleibt es noch lange so.

Viele Grüße,
Thomas
 

anke^

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.10.2005
Beiträge
29
Danke schonmal...

@ Paelmchen: Danke, sowas wollte ich hören!!
@ Nightbreezer: kann ich mir bildlich Vorstellen :D :D
 

dirk1812

Mitglied
Registriert
11.12.2003
Beiträge
393
orgonaut schrieb:
Es ist die harmonische Kombination von Hard- und Software. (Das Ganze ist eben mehr als die Summe seiner Teil.) Und alles ist durchdachter, übersichtlicher, benutzerfreundlicher, konsequenter und daher macht der Umgang bzw. die Arbeit mit einem Mac mehr Spass!

Schön gesagt! :)
 

som

Aktives Mitglied
Registriert
18.04.2005
Beiträge
1.002
…kurz gesagt, der Mac macht was ich möchte und nicht ich mache was Windows will :)
Die restlichen Vorteile sind ja schon aufgezählt
 
Oben