Kaufberatung Wie bekomme ich AirPlay (2) auf meine Stereoanlage?

Diskutiere das Thema Wie bekomme ich AirPlay (2) auf meine Stereoanlage?. Werte Wissende, ich würde meine Anlage gerne nach und nach mit neuen Komponenten auf- und...

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Contra Bluetooth:

- Schlechterer Klang (ist natürlich auch etwas subjektiv)
- Reichweite beschränkt
- Alle „Systemtöne“ kommen dann auch über die Anlage, neue Mail, WhatsApp, etc.

Pro aiplay 2;

- Multiroom fähig
- Der „Sender“ muss irgendwo im betreffenden WLAN sein, egal in welchem Raum

Ich habe vor dem Umstieg auf Sonos bis zu 4 Airport-Express in der Wohnung genutzt, das klappte hervorragend.
Es ging ja darum, wie vielseitig ein Apple TV ist, in Grunde ist es eingeschränkt. Bei AirPlay wird wie bei Bluetooth das iOS Gerät zum Renderer. Vielseitig wäre es mit AirPlay, Bluetooth, DLNA, LMS, Chromecast etc. Sonos und andere können Multiroom einfach besser als Apple.
 

TMacMini

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Ja, aber der TS will ja einfach nur Musik an seine Stereoanlage von einem IOS-Gerät aus streamen.

Und dafür ist airplay an ein ATV oder an eine AE perfekt. :)

(Und besser geeignet als BT, ich bleibe dabei.)

Ich nutze sogar eine umgebaute AE im Auto, weil mir der BT-Klang dort nicht gefiel....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nussratte

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Er möchte gerne aus seiner Mediathek streamen. Und da ist AirPlay und iTunes und auch die Remote App einfach zu altbacken.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Man muss doch nicht immer nur schauen was die meisten Funktionen bietet, oder?
Wenn man kein Multiroom benötigt oder den ganzen sonstigen Schnickschnack, den manche können, dann kann man sich doch eine zugeschnittene und preiswerte Lösung zulegen, oder?
Ich höre zB gern Musik (eigene gerippte CDs,Radio, ...) brauche aber die ganzen Musikportale nicht. Da reicht mir ein ATV3 vollkommen. Das bekommt man preiswert ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TMacMini

nussratte

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
912
Es ging ja darum, wie vielseitig ein Apple TV ist, in Grunde ist es eingeschränkt.
Nein darum ging es nicht.
Ich habe geschrieben das wenn man mit einem Apple Gerät etwas streamen möchte dann ist das AppleTV dafür am geeignetsten.
Bevor Apple versucht in Zukunft Fehler zu beseitigen dann wohl erst so das das die eigenen Geräte funktionieren. Oder wenn Apple wieder Zoff mit Firma XY hat und wieder Firmen ausschließt. Das wird mit dem AppleTV nicht passieren.

Bei AirPlay wird wie bei Bluetooth das iOS Gerät zum Renderer. Vielseitig wäre es mit AirPlay, Bluetooth, DLNA, LMS, Chromecast etc. Sonos und andere können Multiroom einfach besser als Apple.
Und kosten auch alle deutlich mehr.
Warum soll man sich, wie hier vorgeschlagen eine 500€ denon Kiste hinstellen wenn man nur hin und wieder mal ein Lied streamen will.
Dann sind dlna usw usw. doch vollkommen egal.

Du kannst vom AppleTV ja halten was du willst, für das Vorhaben des TS aber am besten geeignet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jteschner und TMacMini

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Nein darum ging es nicht.
Ich habe geschrieben das wenn man mit einem Apple Gerät etwas streamen möchte dann ist das AppleTV dafür am geeignetsten.
Bevor Apple versucht in Zukunft Fehler zu beseitigen dann wohl erst so das das die eigenen Geräte funktionieren. Oder wenn Apple wieder Zoff mit Firma XY hat und wieder Firmen ausschließt. Das wird mit dem AppleTV nicht passieren.



Und kosten auch alle deutlich mehr.
Warum soll man sich, wie hier vorgeschlagen eine 500€ denen Kiste hinstellen wenn man nur hin und wieder mal ein Lied streamen will.
Dann sind dlna usw usw. doch vollkommen egal.

Du kannst vom AppleTV ja halten was du willst, für das Vorhaben des TS aber am besten geeignet
Wenn man aus der Mediathek (iTunes) streamen möchte, muss iTunes am Mac laufen. Wenn, dann eher eine AirPort Express. Günstiger wäre DLNA und ein Raspberry oder ein Raumfeld.
Im übrigen habe ich selbst ein Apple TV...
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Dazu muss immer iTunes laufen und wie lange es die Remote App noch gibt, weiß man auch nicht.
ITunes? Nö, nicht wenn die Musik auf einem NAS liegt. Dann kann man jeden Airplay-fähigen Player nutzen. Ich nehme zB die Musik app von Synology auf meinem iPad/iPhone. Administrieren kann ich die Dateien über iTunes.
Und dies funktioniert mit allen Mediendateien. Und als positiven Nebeneffekt brauche ich nur die kleinste SSD im Mac, da alle Speicherfresser ausgelagert sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TMacMini

TMacMini

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Eine gebrauchte AE, letzte Generation kostet um die 40,- und „works out of the box“.

Im Gegensatz zum Raspberry.
 

nussratte

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
912
Ich habe dem TS diese Möglichkeit genannt.
Ich möchte mit dir darüber nicht weiter diskutieren. (Glaube das führt zu nichts)
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Eine gebrauchte AE, letzte Generation kostet um die 40,- und „works out of the box“.

Im Gegensatz zum Raspberry.
Zwar für ein anderes System, aber da hat der Raspberry 2min gebraucht um ihn dafür aufzusetzen.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
ITunes? Nö, nicht wenn die Musik auf einem NAS liegt. Dann kann man jeden Airplay-fähigen Player nutzen. Ich nehme zB die Musik app von Synology auf meinem iPad/iPhone. Administrieren kann ich die Dateien über iTunes.
Und dies funktioniert mit allen Mediendateien. Und als positiven Nebeneffekt brauche ich nur die kleinste SSD im Mac, da alle Speicherfresser ausgelagert sind.
Mich nervt bei AirPlay dennoch, dass die Kommunikation zwischen iOS und dem Server stattfindet und as iOS Gerät zum Renderer wird. Es sollte nur Controlpoint sein.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.355
Nochmal der link zum Teufel Raumfeld Connector. Derzeit im Angebot. Gebrauchte gibt es um die 70 Euro.
https://www.teufel.de/multiroom/teufel-connector-p18477.html

Apple stellt gerade itunes komplett um. Wer weiß, wie es dann um die Funktionalität stehen wird und wie weit es die Remote App noch geben wird.

Der Raumfeld Connector hat den riesigen Vorteil, dass er unabhängig von einem Rechnner direkt an der Anlage läuft. Du steckst Deine Musikbibliothek per Platte/Stick etc dran, dann dauert es richtig lange, bis er das alles katalogisiert hat und dann kannst Du schön über iPad/iPhone oder Android Gerät auf Deine Bibliothek zugreifen. Das Teil gibt es schon lange und die SW wird immer wieder aktualisiert.

Und mal ehrlich. Muss im 21. Jahrhundert ein Rechner durchlaufen und unnötig Strom verschwenden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Veritas

TMacMini

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Zwar für ein anderes System, aber da hat der Raspberry 2min gebraucht um ihn dafür aufzusetzen.
Und ich brauche vielleicht 2 Stunden, weil ich keine Ahnung habe.

Und der TS bekommt es vielleicht schneller hin.

Oder auch gar nicht.

Wie schnell jemand anders das Ding einrichtet, ist eine nutzlose Information. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nussratte

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Und ich brauche vielleicht 2 Stunden, weil ich keine Ahnung habe.

Und der TS bekommt es vielleicht schneller hin.

Oder auch gar nicht.

Wie schnell jemand anders das Ding einrichtet, ist eine nutzlose Information. :)
Image laden, SD Karte in den Mac, Etcher öffnen, Image als Quelle, SD Karte als Ziel wählen, starten und in 2min ist es fertig. SD Karte einstecken und fertig. Ungefähr so aufwändig, wie eine CD zu importieren oder die Express einzurichten.
 

jteschner

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.634
Mich nervt bei AirPlay dennoch, dass die Kommunikation zwischen iOS und dem Server stattfindet und as iOS Gerät zum Renderer wird. Es sollte nur Controlpoint sein.
Ist das so? Imho macht Synology das nicht. Zumindest bei Filmen weiss ich das genau - da macht das NAS das Rendern.
 

TMacMini

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Und
Image laden, SD Karte in den Mac, Etcher öffnen, Image als Quelle, SD Karte als Ziel wählen, starten und in 2min ist es fertig. SD Karte einstecken und fertig. Ungefähr so aufwändig, wie eine CD zu importieren oder die Express einzurichten.
ich weiß schon nicht, was ein Etcher ist, ab da musste ich nicht weiterlesen...

Alles klar ? :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jteschner

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.282
Ist das so? Imho macht Synology das nicht. Zumindest bei Filmen weiss ich das genau - da macht das NAS das Rendern.
Müsste man testen, wenn man die App schließt. In der Regel geht dann die Musik aus. Mich hat das immer genervt und bin dann auf DLNA gegangen.
 

nussratte

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2011
Beiträge
912
Und


ich weiß schon nicht, was ein Etcher ist, ab da musste ich nicht weiterlesen...

Alles klar ? :)
Ein Tool um SD Karten für zB den raspberry pi vorzubereiten (Format etc)

Aber das braucht schon länger als 2 min

Bei keiner meiner SD-Karten meiner 4RPi ging das in 2min
 
Oben