Welche Experten mit gutem Überblick können mir Tipps für Macbook-Umstieg geben?

Diskutiere das Thema Welche Experten mit gutem Überblick können mir Tipps für Macbook-Umstieg geben? im Forum MacBook.

  1. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Ich habe seit 2013 ein Unibody Macbook Pro 15" mit Hires (1680x1050) matt und 2,7GHz Core i7. Ziemlich alt, aber in meiner Empfindung eine tolle MBP-Generation, zumal ich es auf maximale interne HDD-Speicherausstattung aufgerüstet habe, was heute so überhaupt nicht mehr geht: 512 GB System-SSD plus 5 TByte HDD für Video/Audio/Archiv.

    Leider habe ich jetzt einen Displayschaden und überlege, ob ich das als Anlass für ein neues (ggf. gebrauchtes) Macbook nutze: Wenn ich erst etwas Neues kaufe, dann kann ich das schon benutzen, während ich in Ruhe mein altes reparieren lasse und danach verkaufe.

    Jetzt muss ich zugeben, dass ich in den letzten 6 Jahren die Nachfolgegenerationen überhaupt nicht mehr nachverfolgt habe, so dass ich nicht weiss, wo heute bei neuen oder gebrauchten der "Sweet-Spot" aus Leistung und Preis besteht. Dazu bitte ich jemand mit gutem Überblick um Tipps, und ggf. bei mehreren Alternativen um eine stichwortartige Güterabwägung.

    Was meine ich mit "Sweet Spot"? Wenn man nicht die allerletzten Gimmicks braucht, dann kann man ja oft erheblich Geld sparen. "Neue" Autos z.B. kaufe ich auch immer grundsätzlich gebraucht.

    Meine Wünsche/Anforderungen:

    a) 15 Zoll,

    b) mindestens wieder meine derzeitige Auflösung. Mehr ist ganz nett, muss aber nicht sein,

    c) Prozessor-Speed sollte natürlich etwas besser sein (muss aber nicht die Wettervorhersage für das ganze Universum in 10 Sekunden rechnen können). Bei Vorschlägen bitte ich um eine grobe Abschätzung des CPU-Leistungsfaktors gegenüber meinem derzeitigen (Schwerpunkt auf General Purpose, nicht Video-Editing),

    d) Speicherplatz 2 Terabyte. Das ist vermutlich der kritische Punkt, weil man das nur als teuren SSD-Speicher kriegen können dürfte. Mit 2 Terabyte käme ich bei Umstrukturierung all dessen, was ich derzeit mache, knapp zurecht.

    e) der Preis selbst ist nicht Priorität eins, sondern das Preis/Leistungs-Verhältnis.

    Ich bedanke mich sehr für Eure Hilfe! :cake:
     
  2. akumetsu

    akumetsu Mitglied

    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    496
    Mitglied seit:
    19.08.2011
    Besorg dir ein neues Display, du hast schon das letzte gute MBP...
     
  3. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Das ist nicht völlig von der Hand zu weisen, aber sicherlich auch etwas zugespitzt... :clap:

    Zur Abwägung bleibe ich an alternativen Meinungen interessiert... :kopfkratz:
     
  4. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.244
    Zustimmungen:
    2.630
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    2 TB SSD bei einem neuen MacBook? Ist das bezahlbar?
    Wie mobil wird das Gerät benutzt? Wenn nicht zwingend tatsächlich auf den Knien, würde ich mir lieber externe Platten dranhängen - könnte man rein theoretisch sogar an die Displayrückseite kleben. Bei geschickter Aufteilung reicht eine halbwegs große interne SSD für viele Anwendungen, und für Musik, Filme usw. hängt man eine kleine externe mit 2 TB dran.
     
  5. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.914
    Zustimmungen:
    1.502
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Der Massenspeicher ist der preisliche Knackpunkt. Wenn Du Dich durchringen kannst, intern 256/512 GB zu nutzen und externe Thunderbolt/USB3 Laufwerke, werden die Empfehlungen mehr werden.

    Ich habe derzeit ein MBP 15“, das letzte vor der Touchbar.
     
  6. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Aber ich möchte nicht allzu sehr hinter mein derzeitiges MBP zurückfallen. Deshalb müssen schon 2 TB drin sein, und eine Disk hinten an das Display kleben muss ich bei meinem derzeitigen auch nicht...
     
  7. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Ist mir klar (siehe auch mein voriges Posting). Aber dann hätte ich vermutlich überhaupt nicht hier fragen müssen... :confused:
     
  8. simonber

    simonber Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    09.11.2011
  9. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Donnerwetter! :hamma:

    EDIT: Ich glaub' ich muss'n Bodyguard für mein derzeitiges anheuern... :Waveypb:
     
  10. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.722
    Zustimmungen:
    799
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    ....
     
  11. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.110
    Zustimmungen:
    4.196
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    So eine Samsung T5 ist ziemlich klein und recht schnell (~540MB/s). Zwar nicht intern, aber durchaus vertretbar.
     
  12. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.244
    Zustimmungen:
    2.630
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Das Ankleben war nur so eine Idee. Wenn du das Gerät ständig im Freien ohne Tisch benutzt.
    ICH habe bisher immer Platz gefunden für eine externe kleine Platte.
     
  13. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Das ist ja das, womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte und was mich so erstaunt: hier kriegt man 2 TB SSD für 450 Euro. Und aufgelötet im MBP kostet es ca. 2'000 Euro...

    Aber auch wenn die nur 10,5 mm dick ist (und wenn man sie aus dem Gehäuse grabbelt kann man vielleicht noch'n paar mm sparen), begeistert mich der Gedanke nicht besonders, so etwas aufzukleben... :kopfkratz:

    Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass das ein derart schwieriges Thema würde... :confused:
     
  14. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Ich will nicht abstreiten, dass das geht, und wenn ich garnichts hätte, dann würde ich das wohl machen.

    Mir ist auch klar, dass ich "irgendeinen Tod schon sterben" muss... Aber welchen... :kopfkratz:

    Meine Begeisterung hält sich deutlich in Grenzen... :motz:

    Und meine Hoffnung nimmt zunehmend ab, dass sich hier noch'n Wunderprediger findet... :Oldno:
     
  15. akumetsu

    akumetsu Mitglied

    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    496
    Mitglied seit:
    19.08.2011
    Die Retina MBPs bis zum Mid2015, die erst im letzten Jahr aus dem Programm genommen wurden haben ja noch steckbare SSDs. Ich habe das Thema leider nicht genauer verfolgt, glaube aber dass man hier mit einem Adapter normale M.2 SSDs verbauen kann. Kann leider nicht sagen welche Modelle das genau betrifft, und welches macOS man mindestens haben muss bzw. ob man sonst irgendwas beachten muss.

    Adapter: https://www.amazon.de/gp/product/B01CWWAENG/

    2TB NVMe M.2: https://geizhals.de/?cmp=1859205&cmp=1809118&cmp=1972736

    Die Evo Plus ist der Nachfolger der Evo und leider noch recht teuer, die günstige Intel war mir bis dato unbekannt, also Reviews lesen! ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...