Welche Experten mit gutem Überblick können mir Tipps für Macbook-Umstieg geben?

Diskutiere das Thema Welche Experten mit gutem Überblick können mir Tipps für Macbook-Umstieg geben? im Forum MacBook.

  1. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    22.002
    Zustimmungen:
    5.234
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Entweder kaufst du dir einen neuen Bildschirm bzw. ersetzt deines durch ein Gerät der gleichen Serie (HDD nimmst du dann mit), oder du nimmst was neueres mit externer Platte. Aber derart große interne HDDs willst du bei Apple nicht bezahlen.
     
  2. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Donnerwetter! Donnerwetter!! Donnerwetter!!!

    Ich wollte gerade losfahren, um mich vom Kölner Dom zu stürzen, da gucke ich im letzten Moment noch auf meinen Mail-Eingang.

    Ich habe das noch nicht alles im Detail analysiert, aber offensichtlich geht das Ganze doch ganz gut...

    Danke schön!
     
  3. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Wenn ich akumetsu in #15 richtig verstanden habe (und er sich nicht geirrt hat), dann scheint das ja doch ganz vernünftig zu gehen...
     
  4. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Sieht so aus, als wenn er in allerletzter Minute in Person von akumetsu doch noch gekommen sein könnte... :upten:

    Meinungen dazu?
     
  5. Samson76

    Samson76 Mitglied

    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    197
    Mitglied seit:
    25.10.2012
    Wie ist dein Workflow? Musst du viel unterwegs Videos schneiden? Oder erledigst du dies im Büro oder Zuhause?

    Ich würde zum neuen 2018er 15“ MacBook Pro raten. Den Speicher aber wie bereits erwähnt anders rum lösen.
     
  6. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Ja, in Wikipedia wird das "Dritte Generation (Retsina)" mit einigen Unter-Jahrgängen genannt. Und offensichtlich falsch steht da bei der ersten Untergeneration von Mitte 2012:
    Wenn man dann allerdings die [6] anklickt, landet man beim iFixit MacBook Pro 15" Retina Display Mid 2012 Teardown., wo man unter "Step 10" dann ähnliche Bilder wie die von Dir gezeigten und die folgenden Anmerkungen findet:
    • Now we are getting to the good stuff, starting with the SSD. We found a 512 GB Samsung flash memory module.
    • The chips are marked:
    • Samsung S4LJ204X01 3-core ARM SSD controller chip - revision seems newer than 830-series SSD
    • Samsung 213 K9UHGY8U7A 20nm MLC NAND chips
    • Samsung 201 K4T263140F 256MB DDR2-800 cache memory
    • Proprietary flash memory is nothing new to Apple. It is, however, new to the MacBook Pro lineup.
    Wenn man sich das FeaturedMacBook Pro 15" Retina Display Late 2013 TeardownWe took apart the new 15" Retina MacBook Pro ... ansieht, dann findet man dort unter Step 7 ein Bild mit allen Einzelkomponenten, und auch hier wieder ein ähnliches SSD-Modul, aber mit folgender Bemerkung:
    Es gibt also Varianten, und hier ist eine sehr ausführliche Übersicht: https://macandegg.de/upkeep/macbook-pro-retina-aufruesten-ssd-tauschen-und-speicher-erweitern

    Ohne Ansicht des Gebraucht-Preises scheint mir die Variante am attraktivsten, das letzte der Retina-Generation von Mitte 2015 zu nehmen, weil das halt ziemlich modern ist. Als Software verwende ich sowieso Mojave. Aber da muss ich jetzt wohl erst mal verschiedene Angebote googeln und den "Sweet Spot" suchen.
    Kaum zu glauben, dass (mit der Intel-Lösung) 2 Terabyte nur 300 Euro kosten! Aber ich hab' doch nix falsch interpretiert... Oder?

    Heute habe ich echt 'was gelernt... :upten:

    Das Abenteuer geht auf jeden Fall weiter... :reise:
     
  7. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Man kriegt die 2015-er schon für 1'069 Euro: Apple MacBook Pro 15" Retina Mid 2015 2,2GHz i7 16GB RAM MJLQ2D/A Guter Zustand

    Und ich nehme an, dass so ein "2,2 GHz Quad Core i7" deutlich schneller ist als mein derzeitiger "2,7 GHz Core i7". Hat jemand eine Schätzung, wie viel?

    Ausserdem hätte ich noch eine Frage: wie spielt man überhaupt Software auf, wenn man einen leeren SSD-Einschub in das MBP gesteckt hat? Gibt's irgendeine magische Boot-Taste, so dass das Ding in einen externen Disk-Modus geht - oder so - und dass ich dann per CCC ein altes Backup reinspielen kann?
    EDIT: Tschuldigung, dass ich das so saublöd laienmässig gefragt habe: natürlich kann man ein Backup per USB anschliessen und nach gedrückter ALT/Wahl-Taste davon booten...
     
  8. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.564
    Zustimmungen:
    729
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Ungefähr 20%. Beziehungsweise kommt das wahrscheinlich stark auf den Anwendungsfall an, bei "alltäglichen" Aufgaben wirst du aber wohl kaum einen Unterschied merken.

    Genau. Außerdem gibt es die Internet Recovery, die mit option/alt + cmd + r beim Einschalten gestartet werden kann.
     
  9. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.914
    Zustimmungen:
    1.502
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    @kuebler Du willst Dich jetzt mit 2TB zufrieden geben? Das hatte ich anders verstanden.
     
  10. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Steht aber in Post #1 unter d) so.
     
  11. vonLeitn

    vonLeitn Mitglied

    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    195
    Mitglied seit:
    21.11.2004
    Nur einfach so zum Thema, weil ich es auch "lösen" haben müssen. Die Speicher Preise von A sind ja schon fast Wucher... m.M.
    Kannst Du Deine "Daten" nicht vielleicht auch anders organisiern, also musst Du wirklich immer 2TB auf dem Book dabei haben?
    Bei den Speicher Preisen von Apple muss man etwas erfinderisch sein und zumindest die "Ablage" neu organisieren.
    Ich wollte mein defektes altes MBP nicht durch ein "altes" Gebrauchtes ersetzen deshalb habe ich mir lange einen Kopf darum gemacht.
    Habe jetzt das Air 2018 mit 16GB und 256GB, für meine Anforderung passt das.


    Ich schreibe viel, mache viele Fotos mit meiner Oly E-30 und hie und da brauch ich Windows. Ich konnte es mir so einrichten dass ich nur die aktuellen Projekte auf der internen SSD halte. Windows nativ auf einer Samsung X5 Thunderbolt + extra Speicherplatz, die trägt nicht besonders auf und passt auch leicht mit in die Laptoptasche.
    Meine Fotos und die altenDaten habe ich auf einer selbst gebauten NAS mit 9TB. Wenn ich Zuhause bin funktioniert das perfekt auch wenn ich mal das eine oder andere Foto über die NAS aufrufe.
    Wenn ich auswärts bin verbinde ich mich per VPN auf die NAS, das funktioniert zufriedenstellend je nach Netzanbindung, mein Anschluß hat/hätte mit 50Mbit/s einen ausreichenden Upload.

    Wahrscheinlich hilft es Dir jetzt nicht so wahnsinig weiter, aber vielleicht den einem oder anderen der den Thread liest, grundsätzlich sollte man sich schon darüber gedanken machen ob man wirklich immer alle Daten dabei haben muss.




     
  12. akumetsu

    akumetsu Mitglied

    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    498
    Mitglied seit:
    19.08.2011
    Na soo deutlich ist das jetzt nicht... :o

    https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-4770HQ-vs-Intel-Core-i7-3740QM/m18784vsm2919
    https://gpu.userbenchmark.com/Compa...ris-Pro-HD-5200-V2-Mobile-12-GHz/m7754vsm8190

    ...dafür ist es dünner! :hehehe:

    Wegen der Kompatibilität wird sicher noch ein User reinschauen, der sich damit auskennt.

    Hier noch ein Thread dazu: https://www.macuser.de/threads/welc...-ein-macbook-pro.425659/page-459#post-9430970

    Oder hier: https://forums.macrumors.com/threads/upgrading-2013-2014-macbook-pro-ssd-to-m-2-nvme.2034976/page-65
     
  13. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.497
    Zustimmungen:
    1.952
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Hier wird seit Jahren über Apple's Verlötstrategie und Preisgestaltung diskutiert und Du kriegst das nicht mit???
     
  14. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Naja, ich habe halt noch ein zweites Leben neben dem MacUser-Forum... Ich hoffe das ist zulässig... :cake:

    Aber nachdem ich das jetzt mühsam begriffen habe, darf ich doch sicher mal einen Tag oder so staunen... :motz:
     
  15. kuebler

    kuebler Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    316
    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Donnerwetter, Du bist wohl wirklich so etwas wie eine wandelnde Mac-Wikipedia... :upten:

    Aber wie kriegt man jetzt raus, welche CPU man hat? Du hast bei meinem jetzigen eiskalt geschlussfolgert, dass meine eine "Core i7 3740QM" ist. Wenn ich den Systembericht aufrufe, finde ich das (anscheinend) nirgendwo.

    Und zunächst mal ist es enttäuschend, dass so'n 2015er praktisch nicht schneller ist. Allerdings war mein Preisbeispiel auch ein niedrig getakteter, und wenigstens dürfte es doch maximal (ich rate jetzt laienhaft) vielleicht noch 40% drauf geben bei den höchstgerüsteten 2015-ern... Oder ist das auch wieder überschätzt? Und wie finde ich bei anderen Anzeigen raus, welcher CPU-Code gemäss obiger Benchmark-Seite zutrifft?

    Danke für noch einen Knowhow-Anschub... :cake:

    Soviel Danke sagen, wie ich möchte, wird vermutlich für die armen Mitleser langweilig... :sleep:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...