Warum ist das Internet so langsam auf meinem Mac?

w4tchd0g

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2020
Beiträge
33
Verstehe nicht wieso jetzt alle auf der Fritzbox rumkloppen und warum "Fritzbox mag Apple nicht" richtig sein soll, wenn alle seine anderen Geräte 300-600MBits haben, auch IPhones und iPads.
Und noch weniger warum ein neuer Router jetzt die richtige Lösung sein soll?

Für mich ist aktuell in dem Szenario das einzige Problem der Mac Mini. 5 andere Geräte funktionieren ohne Probleme.

Was ist denn das für ein Mac Mini, hat der ein vernünftiges WLAN und Antennen? Da wird wohl irgendwas im Weg sein so dass du da ordentlich an Verlust hast, oder Interferenzen, im Vergleich zu den anderen Geräten.
Ich an deiner Stelle hätte mal den Mini woanders platziert (zuallererst direkt neben der Firtzbox) und von da gemessen, oder mit einem anderen Hotspot verbunden und auch von da gemessen (z.b. von einem Handy).
Im Webinterface steht zwar diese Geschwindigkeit, die kann aber nur theoretisch erreicht werden. Ich habe gerade den Test gemacht und bei mir die Geschwindigkeit gemessen mit einer 100 Mbit/s Leitung. Bei meinem iPhone wird im Webinterface eine Geschwindigkeit von 142 Mbit/s bei 2,4 GHz angezeigt, bekomme aber praktisch nur 30 Mbit/s. Mein Desktop, der auch via 2,4 GHz angebunden ist sollte laut Webinterface eine Geschwindigkeit von 144 Mbit/s haben, bekomme aber nur 50 Mbit/s. Nur das iPad das mit 585 Mbit/s bei 5 GHz abgegeben wird, bekommt auch 105 MBit/s.
Was man noch versuchen könnte, ist das 2,4 GHz und das 5 GHz W-LAN zu trennen und schauen was dabei rauskommt.
 

picollo

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2020
Beiträge
128
Verstehe nicht wieso jetzt alle auf der Fritzbox rumkloppen und warum "Fritzbox mag Apple nicht" richtig sein soll, wenn alle seine anderen Geräte 300-600MBits haben, auch IPhones und iPads.
...
Moin, also rumkloppen mach ich nicht - die Kritik von mir war nur salopp ausgedrückt. Ich konnte feststellen, das nach dem letzten Catalina Update die WLAN-Verbindung zum MacBook Pro nur viel zu langsam herstellbar war. Wie ich schon geschrieben hatte, mit dem Firmware-Update der Fritz!Box auf die Labor-Version vom 2.6.2020 waren bei mir die Probleme beseitigt und sogar ein altes Windows Laptop von 2008 funktioniert nun mit 72 MBit/sek, wo vorher nur 12 MBit/sek tröpfelten. Die am Ethernet via Switch angebundenen TC und AE von Apple funktionieren sehr gut alle zusammen mit gleicher SSID mit dem DSL-Router zusammen und automatischer Kanalwahl. AVM weist auch auf tiefgreifende Verbesserungen im WLAN hin. Das Netz bzw. die Routerfunktion läuft bei mir mit der Labor-Firmware seit zwei Tagen absolut stabil.

Was aber nun die Ursache am Mac Mini ist, kann ich mir nicht erklären.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.963
Woran das auch immer liegen mag, aber es gibt Millionen von Fritzboxen die einwandfrei schnell und stabil mit Catalina zusammenarbeiten ohne dass man eine Betaversion installieren muss.
Abgesehen davon wenn es auch Probleme mit einem uralt Windows Laptop gab, deutet es auch darauf hin, dass es nichts mit Catalina zu tun hat.
 

Downton

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2020
Beiträge
54
Ich verstehe es auch immer noch nicht und per LAN ist es echt nervig, das entsperren mit der Watch nicht mehr geht oder z.b. Passwort eingeben durch Klick auf der Uhr. Naja es ist jetzt auch egal, da ich den Mini jetzt zum Verkauf angeboten habe und auf einen iMac umsteige. Mal schauen, ob der dann auch Probleme macht, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass dem nicht so sein wird. ;)
 

picollo

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2020
Beiträge
128
Woran das auch immer liegen mag, aber es gibt Millionen von Fritzboxen die einwandfrei schnell und stabil mit Catalina zusammenarbeiten ohne dass man eine Betaversion installieren muss.
Auch das ist mir ein Rätsel, warum bei mir das WLAN auf einmal "schlechter" wurde. Der Zeitpunkt fiel nur mit dem Update auf die letzte Catalina-Version zusammen. Was ich aber feststellen konnte, das MacBook Pro wollte sich immer mit der wesentlich weiter entfernten TC per WLAN verbinden als mit der 1m entfernten AE bzw. dem AVM Router. Mehrere Konfigurationsversuche aller Geräte scheiterten. Erst das Firmware-Update des AVM-Routers brachte sofort eine Verbesserung.

Aber ich schweife ab, hier geht es ja um den Mac Mini von @Downton .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.671
Also ich habe ein MacBook Air von 2019 und das ist ausser bei Updates etc. nur im W-lan unterwegs und ich habe da bisher keinen Unterschied feststellen können zu vorher.
Habe die allerneueste Version darauf von Catalina.
Meine Internethardware Fritzbox Cable 6591 mit 7.13 drauf und zwei Repeater 3000 7.14
Alles bestens.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schlenk und dg2rbf

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.963
Gesunder Menschenverstand.
Weil es so gut wie keine Beschwerden gibt, ist das doch vollkommen offensichtlich,
bzw. wenn es diese Probleme wirklich gäbe, wären die Foren voller Beschwerden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und rembremerdinger

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.671
Da stimme ich dir zu. Wobei es auch Leute gibt die sich nie beschweren und still leiden.;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.682
Gesunder Menschenverstand ... :kopfkratz:

Millionen Catalina-Installationen ... glaub ich nicht.

Edit: Zumindest im D in Kombi mit Fritz!
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.671
Du musst es nicht glauben, das hat keiner von dir verlangt.
Ich für meinen Teil habe keine Probleme.
 

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.682
So viele Installationen gibts gar nicht in Kombi mit ner Fritzbox. Insofern haben auch nicht Millionen Leute überhaupt die Gelegenheit ein Problem mit der Kombi zu haben.

Quelle: Gesunder Menschenverstand

Insofern hat @lulesi vielleicht indirekt was Richtiges vermutet. Aber ansonsten einfach nur irgendwas behauptet.
 

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
879
Fritz!Box mag wohl Apple nicht. Nach dem letzten Catalina Update habe ich ähnliche Probleme und musste mein ganzes Fritten-WLAN umstellen und zusätzlich ne AirPort Express aktivieren. Ich denke, da fehlt ein Firmware-Update von Fritze. Echt grausam.
Das stimmt nicht !!! Mein Mac Air 11" hat volle Dröhnung. 866Mbit/s werden mir angezeigt.

Screenshot at Jun 07 14-22-53.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Da stimme ich dir zu. Wobei es auch Leute gibt die sich nie beschweren und still leiden.;)
Gibt ja div. Berichte, hier mal auf die Schnelle von IFun:
https://www.ifun.de/fritzwlan-repeater-mit-mesh-apple-nutzer-klagen-ueber-probleme-127274/
https://www.ifun.de/neues-fritz-mesh-set-lockt-uns-nicht-mehr-148779/

Bei mir läuft, wie du weißt, die selbe Kombi wie bei dir, auch relativ problemlos.
Dennoch sind die Probleme zwischen AVM und Apple ja weder neu noch ein Geheimnis.
 

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
879
Dennoch sind die Probleme zwischen AVM und Apple ja weder neu noch ein Geheimnis.
OK, dann bin ich die Ausnahme Air und iMac 27 zwischendurch ein iPhone 6s jeweils seid 2013 an diversen Fritzboxen bisher keine Probleme gehabt.
Ich tippe drauf das die Leute wo Probleme haben, nicht mit ihren Fritzboxen (Einrichten) zurecht kommen.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Immer diese Übertreibungen. Ich habe nie behauptet, dass jeder betroffen ist, aber selbst hier im Forum werden Probleme regelmäßig diskutiert.
Und glaubst du wirklich, das eine Technik Redaktion wie iFun nicht in der Lage ist, einen Router und Mesh System zu konfigurieren?
Dennoch berichten die von offensichtlichen Problemen mit ihren Geräten.
AVM hat da einfach viel verschlafen, ein typisches Problem.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.671
Nicht streiten bitte das ist AVM nicht wert. Ja die waren wie sie auf den Markt kamen auch um einige Tacken besser.
Und sie hatten auch kaum Rückläufer und Beschwerden.
Aber wie es so mit den Jahren auf dem Markt ist, je mehr du Umsatz hast um so schluddriger wird alles.
Das sind keine Hersteller ausgenommen auch die aus Cupertino nicht:hehehe: