Warum hat Apple bei den M1 Air so lange Lieferzeiten?

supersepp

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
420
Hi,

warum hat den Apple so lange Lieferzeiten? Es ist quasi überall bis mindestens Ende Januar ausverkauft, und das schon seit Anfang Dezember.
Verstehe da Apple auch nicht, deren Interesse müsste es ja sein so viel wie es geht rauszuhauen, aber es geht ja gar nichts.

Sind da - neben dem Bestellaufkommen - Gründe bekannt? Hat irgendein Lieferant Lieferprobleme?

Danke!
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
13.335
Servus Sepp, du weißt doch was momentan los ist auf der Welt. Und wo lässt Apple produzieren?
Also wenn du mal in dich gehst wirst du bestimmt selber raus finden weshalb.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.273
Lieferengpässe gab es doch schon immer und in Corona Zeiten wird das sicher nicht besser. Die Nachfrage ist größer als das Produktionsvolumen was auch sinnvoll ist statt die Lager voll zu haben und nichts zu verkaufen.
Du hättest eher bestellen müssen oder musst jetzt warten.

Vorhin habe ich noch ein Angebot bei Euronics gefunden, lieferbar.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.861
Die lassen doch den M1 bei TSMC fertigen.
Da lassen auch AMD und andere fertigen.
Die haben alle Kapazitätsprobleme.
 

Mister79

Mitglied
Mitglied seit
26.12.2020
Beiträge
58
Wie immer, Stück 4 produziert und ab der 5 Bestellung steigt die Lieferzeit um eine Woche und Bestellung 6 wieder eine Woche usw.

Ja ist übertrieben aber generell läuft es bei jedem neuen Produkt so ab. Meiner kommt 12-19 Januar. Tastatur ist heute in den Versand gegangen
 

delija999

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
118
wahrscheinlich haben sie es selbst nicht erwartet. wie bei iphone pro. und laut tests ist m1 air dem pro ziemlich ebenbürtig

meins ist es nicht weil win fehlt
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
2.173
Gibt bei einigen anderen Produkten auch ziemliche Engpässe bzw. führen weniger Händler als sonst div. Tech-Produkte. Wenn selbst dem Riesen Amazon der Vorrat ausgeht, dann kannst du dir denken was da logistisch momentan abgeht.

Hab mich damit abgefunden jetzt nicht die neueste Grafikkarte oder eben neue M1-Hardware zu kaufen - das Zeug ist einfach nicht lieferbar. Ich übe mich in Geduld und werde mich dem Thema M1-Kauf und sonstigen Hardwarekäufen frühestens wieder ab dem Sommer widmen.

Bei Nvidia-Grafikkarten übrigens haben die Hersteller angegeben, dass sie mehr Produkte lieferbar hatten als bei sonst einer Vorstellung in der Vergangenheit - u.a. wegen der Pandemie und den Lockdowns wurde ihnen die Hardware aus den Händen gerissen, sodass die Dinger binnen Minuten großteils ausverkauft waren.

Bei Apple hat es wenigstens ein paar Tage gedauert - dann kamen die ganzen Reviews heraus und die vorsichtigeren Konsumenten haben dann auch alle zugreifen wollen. Das ist zumindest meine Vermutung.

Jetzt würde ich aber auch nix mehr mit M1 kaufen, außer höchstens dem Air. Bis wieder alles lieferbar ist, werden dann im Frühjahr schon weitere Geräte inkl. iMacs vorgestellt (das war ja der "Leak" letztens, aus dem das hervorging), und den 4TB-Ports-MBP-Modellen. Eventuell steckt dann dort schon ein ganz neuer Chip drin.
 

Kiaru

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2018
Beiträge
59
Meins wurde auch 2x verschoben, neuer Termin ist der 31.12.
Ich denke aber, die Chancen dazu stehen eher bei "0"
 

MOM2006

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2011
Beiträge
703
vor allem gehn die lieferzeiten ja gleich in die 3-4 wochen und mehr rauf, egal ob air oder pro, wenn man mal etwas mehr ram oder ssd haben will. da bekommst dann die kiste und womöglich wird 1-2 tage vorher schon der "nachfolger" präsentiert. aber ist ja bei intel gurken fernab von apple nicht besser. 1 monat oder länger warten. zumindest die grundkonfig sollt man dann schon in grösseren stückzahlen mit sofort lieferbar haben.
 

jubo14

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
400
zumindest die grundkonfig sollt man dann schon in grösseren stückzahlen mit sofort lieferbar haben.
Die Corona-Impfstoffe sollte man auch für alle in ausreichender Menge vorrätig haben. Hat man aber nicht!
Es ist in der heutigen Zeit, mit Amazon Prime Over-Night-Express halt schwer sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass ein paar Wochen Wartezeit etwas völlig normales sind. ;)
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
2.209
Wenn viele etwas haben wollen, der Anbieter nur eine begrenzte Menge am Start hat....
Das passiert nicht nur bei Apple in schöner Regelmäßigkeit, weil die Einschätzung der möglichen Nachfrage schon erheblich Glaskugel ist.
Apple hat mit Geräten, die wie Blei in den Lagern blieben durchaus Erfahrungen....
 

MOM2006

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2011
Beiträge
703
Die Corona-Impfstoffe sollte man auch für alle in ausreichender Menge vorrätig haben. Hat man aber nicht!
Es ist in der heutigen Zeit, mit Amazon Prime Over-Night-Express halt schwer sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass ein paar Wochen Wartezeit etwas völlig normales sind. ;)
das stimmt schon. nur: 1 kauf ich meinst ein produkt dann wenn ich es wirklich brauche und nicht 1-2 monate vorher vielleicht. und grad bei dem umbruch jetzt weiss ja keiner wirklich, ob dann nicht gleich neue geräte am markt sind, bevor die alten noch geliefert werden. vor allem es muss ja mehr geben als ein macbook mit 2x thunderbolt anschluss und einem audiostecker. da kann der voreilige kauf von zusätzlicher peripherie auch gleich ein griff ins klo gewesen sein
 

MacTonbastler

Neues Mitglied
Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
21
Ich denke Apple wusste *genau* wie die M1-er einschlagen werden.
aber du musst deine Produktion auf längerfristig auslegen,
und kannst nicht alles auf nen spezifischen Anfangspeak auslegen !
Das würde wirtschaftlich null Sinn machen.

selbst wenn das von Partnern produziert wird.
Dann wäre es eben in deren Interesse die Produktion hochzufahren.
aber du musst immer langfristig denken.
zudem darf man annehmen das die derzeit die Produktion der nächsten M1 oder Mx Modelle am aufsetzen oder hochfahren sind.

interessant ist aber, das Apple diesen, sicherlich schon zuvor absehbaren Lieferengpass, nicht einfach durch höhere Preise "leicht geregelt" hat.
Hätten sie ja tun können ! Und hätte IMHO auch zum gesammt Apple Konzept gepasst.
Das ist schon ganz interessant zu sehen

persönlich würde ich ne weitere Erhöhung der Lieferzeiten erwarten.
Das "könnte" noch mehr anziehen mit der Nachfrage.........
 

MOM2006

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2011
Beiträge
703
interessant ist aber, das Apple diesen, sicherlich schon zuvor absehbaren Lieferengpass, nicht einfach durch höhere Preise "leicht geregelt" hat.
Hätten sie ja tun können ! Und hätte IMHO auch zum gesammt Apple Konzept gepasst.
Das ist schon ganz interessant zu sehen
haben sie doch. die aufpreise für mehr RAM oder Disk sind einfach unverschämt.
 

oleole1

Neues Mitglied
Mitglied seit
20.12.2020
Beiträge
18
Riesen Bedarf und ganz klar hat da Corona unter anderem die Schuld mit dran. Die Dinger kommen aus China wie mehrfach beschrieben und selbst dort gibt es Einschränkungen. Schau dir Sony mit der PS5 an.Ähnliches Problem. Ich musste auch knappe 4 Wochen warten.
 

AppleLiebhaber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.05.2008
Beiträge
2.479
Interessant finde ich nur, dass es scheint als würde Apple Direktbesteller gegenüber Reseller (selbst premium wie gravis oder mactrade) bevorzugen
 

coolboys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.467
Ich hatte das große Glück, schon Mitte Dezember von Amazon ein MacBook Pro Apple Silicon zu bekommen.:)

Bei Apple sind wahrscheinlich auch wegen Corona die Lieferzeiten extrem angestiegen. Beim MacBook Pro M1 kann man innerhalb von 5-7 Tagen eine Lieferung erwarten. Also scheint das MBA doch schon sehr begehrt zu sein, allein wegen dem relativ günstigen Preis...

Gruß coolboys
 

MacTonbastler

Neues Mitglied
Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
21
haben sie doch. die aufpreise für mehr RAM oder Disk sind einfach unverschämt.
absolut ! in dem sinne gebe ich dir natürlich recht.
aber das war/ist nichts neues.
Man hätte da dennoch den "Einstiegspreis" durchaus auch wesentlich höher ansetzen können, plus die unverschämten Aufpreise noch oben drauf.

und: ist klar: als "wirklich günstig" kann man nur die Einstiegsmodelle betrachten.
aber die taugen eben schon für sehr viel, und dürften es für ne Menge Leute "so" tun.
(bin M1 nutzer)
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
2.173
und: ist klar: als "wirklich günstig" kann man nur die Einstiegsmodelle betrachten.
aber die taugen eben schon für sehr viel, und dürften es für ne Menge Leute "so" tun.
Wenn man sich anschaut, was das kleinste Air für ein nettes Display hat, gepaart mit dem Akku und der Performance, ganz abgesehen von der ausgezeichneten Verarbeitungsqualität - da ist Apples Angebot wirklich sehr günstig. Und auch wenns teurer wird, ist das M1-Pro noch halbwegs günstig, auch mit div. Upgrades. Die Alternative mit 20 Stunden Laufzeit und der Performance muss man mir erst zeigen, ich glaub da wird es nichts geben, das weniger kostet. Gibt es überhaupt einen Laptop mit so langer Akkulaufzeit? Vielleicht ein Chromebook oder so, aber mit vollwertigem Windows drauf? Da scheidet nämlich ARM-basiertes Zeug aus, wenn kein Apfel draufklebt.

ein paar Wochen Wartezeit etwas völlig normales sind.
So ist es. Bei vielen Produkten sind ein paar Wochen sogar richtig schnell. Mein neues Rad hatte alle Teile lagernd und war dennoch "erst" nach 6 Wochen bei mir, weil ab Bestellung erstmal ein freier Slot gefunden werden musste um es zusammenzuschrauben und internationaler Versand auch braucht. Und das war irre schnell! Wenn man sich in der Hochsaison im Sommer ein begehrtes Bike kauft, sind mehrere Monate Wartezeit normal - alles VOR der Pandemie.

Aktuell sucht ein Kollege ein Rad, es gibt überhaupt keine Lieferangaben, mein Händler hat mir nur gesagt, mit 3-4 Monaten ist ab Bestellzeitpunkt mindestens zu rechnen. Wennst aktuell also ein Rad brauchst, kannst nur Händler nach Händler abklopfen und schauen, ob ganz zufällig ein perfekt für dich passendes ausgestellt ist und fragen ob du das mitnehmen darfst.

Das gleiche in grün wie bei Computern, die Herstellung und Logistik ist eingeschränkt und die Nachfrage ist aufgrund der Pandemie besonders hoch.
 

bear007

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
57
Auf meinen Mac Mini warte ich seit 16.11. Die hohe Nachfrage bei den neuen Modellen hat Apple völlig überrannt. Gepaart mit der Tatsache dass das Air der beliebteste Mac ist wundern mich die langen Lieferzeiten nicht.
 
Oben