Wahrscheinlichkeit die gleiche Mehrwegflasche 2x zu kaufen

riraf

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.04.2004
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Hola Gemeinde,

Da ich weiß, dass die Frage hier gut aufgehoben ist: wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, eine Mehrwegflasche zweimal oder öfter in seinem Leben gefüllt wieder zu kaufen bzw: wie viele Jahre muss ich in münchen wohnen, bis dieses Ereignis höchstwahrscheinlich Eintritt?

Beispiel Augustiner hell, 0,5 l, wenn ich in München in immer dem gleichen Geschäft einkaufe.

Der Ausstoß der Brauerei (nehmen wir ruhig den Gesamtausstoß) und die Einwohnerzahl münchens ist recherchierbar, ebenso das durchschnittliche trinkverhalten des deutschen Mannes.
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
3.133
Das dürfte nahe Null liegen. Meines Wissen ist die Anzahl der Neu-Befüllungen recht überschaubar (<100).
 

Andi

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.05.2002
Beiträge
9.147
Punkte Reaktionen
1.824
Kein richtiger Mann kauft in München noch dazu in einem Geschäft 0,5 l Augustiner Hell in der Flasche. Mehr als nahe Null. 🙄
 
  • Haha
Reaktionen: rml

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.449
Punkte Reaktionen
2.585
Hola Gemeinde,

Da ich weiß…..
Der Ausstoß…..und die Einwohnerzahl Münchens …..recherchierbar….
Über diese Parameter alleine kann man das nicht feststellen. Warum?
1. Die Flasche, sie ist eine Standardausrüstung unzähliger Brauereien.
2. Die Brauerei müsste Ausschließlich diesen Einen Händler beliefern.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.449
Punkte Reaktionen
2.585
Welde ist doch keine Bayrisch-Münchnerische Brauerei..
 

Andi

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.05.2002
Beiträge
9.147
Punkte Reaktionen
1.824
Welde ist doch keine Bayrisch-Münchnerische Brauerei..
Es geht doch um die Chance die selbe Flasche wieder befüllt nochmals aus zu trinken. Augustiner ist so grad noch Münchnerisch-Bayrisch. Obwohl der TE gleiche schreibt.
 

Vespasian

Mitglied
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
Probiere es doch mal aus. Graviere eine Flasche mit einem X oder einem anderen eindeutigen Zeichen und gib sie als Leergut zurück.
Wenn du dan frisches Bier kaufst achtest du auf das Zeichen und weisst dann Bescheid.
Alternativ starten wir hier den Wettbewerb, wer deine Flasche wohl findet.:D
Könnte allerdings sein, dass eine gravierte Flasche in der Brauerei aussortiert wird, wenn die Anlage die Gravur als Beschädigung deutet. Das geht alles vollautomatisch.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.449
Punkte Reaktionen
2.585
Wird als Beschädigung aussortiert.
 

Vespasian

Mitglied
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
kommt vielleicht auf das Ausmaaß der Gravur an? Flaschen haben ja schonaml kleinere Kratzer.
Aber ich kenne mich mit der Technik in den Brauereien nicht aus.
Ich habe Ender der 80er mal in einer Abfüllanlage gearbeitet, da wurden Flaschen noch per Hand vor einem Leuchtkasten aussortiert. o_O
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.449
Punkte Reaktionen
2.585
Es gibt Quoten, je nachdem, wie groß und an welcher Stelle die Beschädigung ist.
 

Vespasian

Mitglied
Dabei seit
26.06.2013
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
22
bis zu 50 mal kann eine Glasflasche wiederbefüllt werden. Wenn sie nicht vorher zu Bruch geht. Diese Wahrscheinlichkeit muss dann auch noch mit in die Rechnung einfliessen.
Ich warte jetzt mal auf ein Rechenergebnis. :cool:
 

punkreas

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.12.2012
Beiträge
3.336
Punkte Reaktionen
3.256
Da ich weiß, dass die Frage hier gut aufgehoben ist: wie groß ist die Wahrscheinlichkeit,
Wahrscheinlich meinst du in der frage dieselbe flasche, nicht eine gleiche (sonst würde ich auf 100 prozent tippen.

Opfere doch einen AirTag.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.449
Punkte Reaktionen
2.585
Vielleicht hätte man gefragt, ob Staub auf der Flasche war:hehehe:
 

don.raphael

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.09.2004
Beiträge
1.495
Punkte Reaktionen
66
Eine äusserst spannende Frage!

Ich recherchiere im Moment ein paar Zahlen dazu und habe dies die Brauerei gefragt (Antwort steht noch aus):

– wie viel Flaschen 0,5 Augustiner Hell gehen jährlich in den Handel?
– mischen sich diese Flaschen völlig nach der Rückgabe und es werden andere Biersorten hineingefüllt oder ist davon auszugehen, dass die Flaschen eines leeren Augustiner Hell-Kastens auch wieder für die selbe Sorte verwendet wird?
– wenn sich das mischt: wie viele Flaschenbiere á 0,5 l von Euch gehen jährlich in den Handel?
– was ist die durchschnittliche Lebensdauer einer Mehrwegflasche?

Evtl. müsste man noch den Umsatz dieses Flaschenbieres in dem bestimmten Geschäft erfragen, aber vll ist das auch irrelevant und einfach nur eine nötige Einschränkung. Oder tut sich da etwas an der Wahrscheinlichkeit, wenn er sich an immer der selben Stelle das Bier kauft oder zB deutschlandweit bezieht?

Edit: meine persönliche Einschätzung ist schon mal, dass es nahe Null geht, wegen der Lebensdauer der Flaschen und der Mischung mit anderen Sorten. Dann wiederum wäre es interessant auszurechnen, wie viel Bier man trinken müsste, um die Wahscheinlichkeit auf einen bestimmten Wert zu bringen
 
Oben Unten