VMWare Fusion 12 für Privatnutzer kostenlos

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.785
Lande in einer Endlosschleife zur Aktivierung meines Kontos.
Mal schauen, was später möglich sein wird. Aber mal eine gute Gelegenheit VM eine Chance zu geben, bevor Parallels wieder gefüttert wird.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.141
Wie schlägt sich denn bei VMWare Fusion die 3D-Leistung gegenüber VirtualBox und Parallels Desktop? Meine Frau möchte auf dem MacBook gerne ein paar Windows Spiele spielen, Boot Camp kommt aber nicht in Frage.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.347
Hatte mich schon gefreut als ich die News heut gelesen hab... aber läuft nicht mit Mojave :imad:

Wie schlägt sich denn bei VMWare Fusion die 3D-Leistung gegenüber VirtualBox und Parallels Desktop?
VirtualBox hat in jeglicher Hinsicht 0 Performance, Parallels war zumindest bisher besser wie VMware bei der Grafikperformance, da hab ich einige Spiele zum Laufen gebracht.
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Hilfe bitte ...
Ich habs nun geschafft die dmg des Players herunterzuladen und die Installation zu starten. Ich komme bis:
Bildschirmfoto 2020-09-17 um 11.42.19.png

Wenn ich dann den "Kostenlosen Lizenzschlüssel" anfordern möchte (klick auf Button), lande ich auf der Seite mit den "Testversionen" von vmware-Produkten:
Bildschirmfoto 2020-09-17 um 11.47.29.png

Also bin ich zu doof oder mache ich was falsch? Wie komme ich nun an die Lizenz??
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.838
Wenn man bei VMware angemeldet ist sollte dieser Link funktionieren: Register for a Personal Use License
Da kommt ein Formular, das man ausfüllen muss. Dann bekommt man den Schlüssel angezeigt und per Mail.
Aber die Seite ist wirklich nachhaltig durcheinander!

Und mein Papa 1965 für die Brezel 5 Pfennig.
Ein schöner Beitrag.
Danke für die erhellende Einordnung.
Wirklich krass, was man da heute beim Bäcker abdrücken muss. :cake:
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Wenn man bei VMware angemeldet ist sollte dieser Link funktionieren: Register for a Personal Use License
Da kommt ein Formular, das man ausfüllen muss. Dann bekommt man den Schlüssel angezeigt und per Mail.
Aber die Seite ist wirklich nachhaltig durcheinander!
Danke erstmal ... es hat wenigstens etwas geholfen. Das Problem war, dass ich zwar bei VMWare angemeldet war -- allerdings auf der deutschen website. Ich musste erst auf die US-website wechseln, dort meine Registrierung als User neu machen und dann konnte ich die Lizenz bekommen.
:rolleyes:
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.788
Hi,
da kannst du nur noch den Kopf schütteln :hamma:, noch blöder gehts nicht!!.
Franz
 

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.787
Ein schöner Beitrag.
Danke für die erhellende Einordnung.
Wirklich krass, was man da heute beim Bäcker abdrücken muss. :cake:
Siehste, das war gratis.

Aber Spaß beiseite. Klar sind die Virtualisierer alle keine Schnäppchen. Entweder man brauchts (gerade was die Zusatzfunktionen angeht), oder man braucht’s nicht. Die Sparfücshe können ja Virtualbox benutzen. Oder eben jetzt den Player auch auf macOS. Aber gegen die Features von dem ist VirtualBox ja der reinste Luxus.
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Und nochmal Hilfe benötigt:
nun habe ich den Player installiert, die Lizenznummer eingegeben und meine VM (Win10) von Parallels importiert.
Die VM startet auch - allerdings in einer gefühlten 640x480 Auflösung - hmmmmm
Nun ist es wohl so, dass ich die VMWare Tools benötige, um vernünftige Auflösungen passend zu meinem iMac oder meinem 27“-Dell-Monitor hinzubekommen.
Nur wo bekomme ich diese Tools nun her?? Ich habe auf der VMWare website rumgesucht, gegoogelt, ... und finde nix. Die eingebaute Funktion im Player (Install vmware tools o.ä.) will auf ein CD-LW zugreifen?! und geht in eine Endlosschleife ...
Kann da jemand bitte helfen? Ganz ehrlich: was war Parallels doch einfach einzurichten ;-)
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
47.388
Hat deine VM denn ein CD Laufwerk eingebunden in welchem VMware das virtuelle Image der Tools mounten kann?
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Da sind zwei eingebunden, ja.
Aaaaaaaaa ..... man sollte vielleicht mal auch das eingebundene CD-LW öffnen und nachschauen, ob da was gemountet ist ....
Und so war es - die VMWare Tools waren dort - gestartet, installiert, reboot - fettich - Win10 löppt.
Kommt mir allerdings etwas langsamer vor als unter Parallels - aber passt schon. Ich habe da sowieso nur die Trading-SW, die dort laufen muss
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.785
Kannst du - falls möglich - auch mal Excel und Co. vergleichen?
Dann kann ich mir überlegen, ob ich den Aufwand starten würde (Parallels > VMWare).
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Kannst du - falls möglich - auch mal Excel und Co. vergleichen?
Dann kann ich mir überlegen, ob ich den Aufwand starten würde (Parallels > VMWare).
Sorry, ich habe die anderen Standard-Progs nicht - kann ich also nicht vergleichen.
Aber grundsätzlich: der Aufwand eben VMWare zu installieren und den Import der VM von Parallels zu machen bewegt sich im Bereich 30 Minuten - normalerweise - wenn man es schafft den Player zu finden und zu registrieren ;-)
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.785
Ja, Registrierung hat mich auch etwas beschäftigt :D
Und ohne andere Software. Wie gut läuft Windows? Dein iMac wird ja schon gut ausgestattet sein ... :)
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.747
Ja, Registrierung hat mich auch etwas beschäftigt :D
Und ohne andere Software. Wie gut läuft Windows? Dein iMac wird ja schon gut ausgestattet sein ... :)
Windows läuft - flüssig - wobei ich nur 2GB RAM zugewiesen habe. Die VM ist auch "nur" ca. 30GB groß.
Die gleiche VM unter Parallels ist gefühlt allerdings etwas "snappier".
Ich teste das gerade auch nur, weil ich eigentlich immer weniger bereit bin für Parallels immer mal wieder Upgrades zu kaufen, nur um eine einzige App laufen zu haben. Da überlege ich auch, ob es nicht besser wäre, mir für den zweiten Monitor, den ich in Betrieb habe, einfach so einen 150€-Micro-PC mit Win10 hinten an den Standfuß zu schrauben ...
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.785
Ja, ich brauche auch Excel (Win) nur selten. Wenn ich was für die Arbeit ausprobieren will oder wenn ich mich mal wieder mit Power BI beschäftige.
Für alles andere reicht das MBP.

Wie du habe ich auch ähnliche Gedanken schon gehabt: Ich wollte ein NAS selber zusammenbauen und dort auch Windows laufen lassen :D
Wie bei Dir sind auch bei mir diese Upgrades der Grund.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.838
Meine erfahrung mit virtualisierern:

Parallels ist etwas schneller und stärker mit macos verzahnt. Eher für Privatkunden.
Vmware ist kompatibler und Robuster. Ausrichtung auf Firmenumgebungen.

Virtualbox ist zum ausprobieren und spielen.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.394
Dann kann ich mir überlegen, ob ich den Aufwand starten würde (Parallels > VMWare).
Aufwand? Welcher Aufwand? VMware installieren, Parallels VM importieren. Fertig.