USB C - Hub zerstört brandneues M1 MacBook.

MOM2006

Mitglied
Registriert
21.09.2011
Beiträge
944
Da Apple angeblich den MagSafe Anschluss bei neuen Macs wieder „einführen“ will, scheint das wohl eine Antwort auf die Probleme mit den alles könnenden USB-C-Anschlüssen zu sein.

das ändert exakt null, wenn mal eine spannungspitze oder was auch immer daher kommt.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.557
Wenn der Magsafeladestecker ein reiner Ladestecker ist, ändert das schon etwas. Diesen kann man gut gegen Überspannungen schützen
und man kann auch oberwellige Spannungsverläufe glätten. Das Problem bei USB-C ist auch nicht die Spannungsversorgung im Gerät, sondern
die höchst empfindlichen Datenleitungen bzw. die Halbleiter die zur Datenverarbeitung daran hängen.
Diese werden durch die Spannungsspitzen und Welligkeit "geröstet".
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Sagt mal, ich habe die macOS 11.3 Public Beta 2 drauf...
weiss jemand, ob der fix da auch schon greift?

Möchte den Rechner ungern am HP usb-c dock anschließen, bis da Klarheit herrscht, ich kann aber nur am hub vernünftig arbeiten...

Edit: ich merke gerade dass wir mit den neuen macOS Versionsnummern bald immer auch ein paar jahre alte eintrage zu iOS finden werden.
murks, das macht es nur verwirrender...

Edit 2: Letzte beta ist vom 18.2. -> also sollte am 4.3 die nächste Erscheinen, wenn Apple am zweiwöchentlichen Rhythmus festhält.
 
Zuletzt bearbeitet:

dodo4ever

Aktives Mitglied
Registriert
20.10.2004
Beiträge
1.102
Es scheint jetzt wohl mit Version 11.2.2 ein Update zur Problemlösung zu geben?

Bildschirmfoto 2021-03-05 um 17.50.13.png
 

MOM2006

Mitglied
Registriert
21.09.2011
Beiträge
944
11.2.2 hilft aber auch nur, wenn das gerät noch ganz is. wenns zuvor schon schaden erlitten hat, spielt 11.2.2 auch keine rolle mehr
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.645
Erstmal Danke dir mein Lieber ich denke da ähnlich wie du ! :)

Mir geht es gerade wirklich nur darum, wie ich in Zukunft mit dem Teil umgehen werde. Auf meine Boxen etc. kann ich auf keinen Fall verzichten (sonst würde mir das Macbook an sich nichts bringen).

Wen könnte ich denn mal nach technischer Expertise fragen? Also jemand der tatsächlich Ahnung von dem möglicherweise vorhandenem Strom durch das Interface und die Boxen etc. hat.

Ich habe jetzt nicht den ganzen Faden gelesen und hoffe, dass Du halbwegs schadlos aus der Sache gekommen bist.

Du hast beim Chinesen in China gekauft (Marketplace). Da lasse ich schön brav die Finger weg, es sei denn, es handelt sich um billiges Wegwerfzeug; an einen meiner Rechner würde ich das nie stecken.
Und es sind zwei CE-Zeichen im Umlauf, die sich nur minimal voneinander unterscheiden. Das "falsche" steht sinnigerweise für China Export.
 

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
252
Trotzdem sind die USB-C Ports mit Hubs etwas weird.
Wenn ich an Dock (D6000) ein USB Gerät wie ein Kabelheadset anschliesst, dann lädt das M1 nicht mehr...
Mit 2017 MBP ist es kein Problem.
 
Oben