Umstieg von iPhone 11 auf 14 (pro)?

Homebrew

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
3.614
Punkte Reaktionen
2.706
Es klingt halt gut… hähä Satellitennotruf.
Als Nächstes kommt der Induktive Tassenwärmer mit Kalorenzähler.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.713
Punkte Reaktionen
4.766
schnellerer Prozessor - ernsthaft? Erzähl mir mal bitte wie du das merkst und wie das dir auch nur den kleinsten Vorteil bringt
Always on Display - wers braucht, gerade aber wenn man eine AW hat wie du wohl eher nur nice to have
aktive Notch - Nette Spielerei, ja, aber Umstiegsgrund wenn man den Vorgänger hat? Vor allem ragt sie weiter nach unten ins Display
besserer Akku - super Umstiegsgrund wenn man bereits ein 13 Pro Max hat :)
viel bessere Kamera - viel besser, sagt wer? Laut den ersten ytest teils besser, teils gleich und manchmal auch schlechter
besseres Display - wer extrem viel outdoor in der Sonne unterwegs ist, ok. Allerdings ist der Akku dann auch gleich leer
Satelliten Notruf - nope, nicht in Deutschland

Mir reichen diese Verbesserung, die ich nicht als marginal titulieren würde, um auf das 14 Pro Max umzusteigen und zwar vom 13 Pro Max kommend.

Anders bei der Uhr. Da ich meine 7er bereits verkauft habe, hole ich mir die 8er, aber es wäre wirklich nicht nötig gewesen.

Also man kann sich echt alles schön reden aber wenn man vom 13 Pro Max auf das 14 Pro max umsteigt ist das nicht wirklich sinnvoll. Aber ok, wer dann auch noch von der AW7 auf die 8 umsteigt, da muss man dann wohl fast echt schon von einem Fanboy reden ;)
 

ms303

Neues Mitglied
Dabei seit
20.04.2022
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
20
Und wenn man ein 13er Pro in Betracht zieht 🤔
Das Ding ist wirklich in allen Belangen richtig gut.
Ich persönlich würde, wahrscheinlich auch nicht nochmal vom 13er auf das 14er wechseln.
Aber vom 11er zum 13, das erscheint mir noch sinnvoll.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
14.713
Punkte Reaktionen
4.766
Meine Entscheidung zum Tausch: Iphone 14 Pro werde ich nicht kaufen. Es sind zu viele "nice to have" als "musst have". Ich werde den Akku tauschen am 11er.
Gute Entscheidung. Ich war vom XR zum 13 Pro Upgrade auch enttäuscht. Viel zu geringer Sprung. Bloß wollte ich halt mal ein Tele Objektiv… zum normalen 13er wär komplett uninteressant gewesen, nur das kleinere, wunderbar leichte Gehäuse wär toll gewesen. Das Pro ist halt wieder so ein schwerer Brocken.
 

apfelcash

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2015
Beiträge
1.044
Punkte Reaktionen
401
Ich bin vom iPhone 11 Pro auf das iPhone 14 Pro umgestiegen. Mir gefällt bisher die deutlich bessere Akkulaufleistung, 5G, die aktive Notch, das etwas größere Display, die Farbe Dunkellila. Das waren für mich die wesentliche Gründe auf das 14er Pro zu gehen. Das 11er Pro wird an die Tochter weitergegeben.
 

Nutzloser

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
1.652
Punkte Reaktionen
1.292
viele "nice to have" als "musst have".
Ja weil die Smartphones generell ausentwickelt sind da kommt nichts mehr.
Der einzige Bereich der sich noch entwickelt ist der Gesundheitsbereich aber technisch gesehen gibt es nichts mehr was man noch an einem Smartphone direkt verbessern könnte was ein richtiger Evolutionssprung ist, man kann eigentlich nur noch Feinheiten anpassen wie Kamera und schnellerer Prozessor jedes Jahr, aber richtige Innovationen sehe ich für diese Baureihe (Monolith Form) nicht mehr
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.866
Punkte Reaktionen
3.033
Ja weil die Smartphones generell ausentwickelt sind da kommt nichts mehr.
Der einzige Bereich der sich noch entwickelt ist der Gesundheitsbereich aber technisch gesehen gibt es nichts mehr was man noch an einem Smartphone direkt verbessern könnte was ein richtiger Evolutionssprung ist, man kann eigentlich nur noch Feinheiten anpassen wie Kamera und schnellerer Prozessor jedes Jahr, aber richtige Innovationen sehe ich für diese Baureihe (Monolith Form) nicht mehr

Fertig ausentwickelt in der Form von "wir Wissen nicht mehr was wir noch einbauen können", also das Innovationsende bereits gähnend überschritten, auf jeden Fall.
Noch nicht mal der Gesundheitskrempel reisst mehr vom Hocker. Fühlt man sich schlecht geht man am besten mal zu einem Arzt und nicht zu Apple und seiner Uhr.

In der Form von "fehlerfrei fertig" und "schier endloser "Software-Betatest" ist das Innovationsende auf keinen Fall erreicht.
Da kann man es schreiben das es der Personaler auch versteht: "War stets bemüht seine Ziele zu erreichen"

Aber das muss so sein sonst rechtfertigt sich ein noch teuereres Nachfolgemodell bei dem lediglich 2-3 Dinge gerichtet wurden
und man den Leuten noch mehr Geld aus der Tasche leiern kann ja auch auch auf keinen Fall.

Nur um die "Probleme" beim neuen 14ner alle aufzulisten reicht bereits jetzt schon kein DIN A4 Blatt mehr.
Fehler wollte ich nicht schreiben, das Wort existiert ja bei manchen Herstellern nicht und ist verboten.

Liest man nur über diverse "Softwareproblemchen" könnte man auf die Idee kommen das manche Hersteller bei einem neuen Modell
jedesmal zum aller ersten mal ein Betriebsystem dafür geschrieben haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.796
Punkte Reaktionen
7.377
Aber wo ist denn aktuell nicht so? Es kommt neue Technik raus, der Early Adopter ist die Testperson, ausgereift erst später. Und wer von der Technik wenig versteht, verlässt sich aufs Marketing.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.958
Punkte Reaktionen
5.558
Also ich hab meinen Wechsel vom 11 pro auf das 14 pro vollzogen und bin damit sehr zufrieden. Insbesondere die Kamerafunktionen machen im Vergleich zum 11pro nochmal einen Satz nach vorn. Kino-Modus, Macro, 3x Tele, Auflösung etc. Der Rest ist naja, halt dabei. Etwas klobig ist es, aber die kantige Form finde ich persönlich angenehmer, als die runde Form des 11pro. Das 11pro bleib in der Familie und ein Android verlässt und (endlich)
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.866
Punkte Reaktionen
3.033
Aber wo ist denn aktuell nicht so? Es kommt neue Technik raus, der Early Adopter ist die Testperson, ausgereift erst später. Und wer von der Technik wenig versteht, verlässt sich aufs Marketing.

Das kann so sein.

Ich finde z.B bei meinen Gartengeräten von Bosch ziemlich wenig über das ich mich auslassen müsste.
Inkl. Akku-Rasenmäher und Mähroboter. Eben so bei der blauen Serie von Akku Bohr- und Schleifmaschinen.

Würden die allerdings kapp 2000 Euro pro Gerät kosten hätte ich ganz sicher etwas zu bemerken.

Es gibt jederzeit die Möglichkeit sich vor einem Kauf von was auch immer persönlich über bestimmte Gegebenheiten zu Informieren.
Daher wäre Marketing, besonders das von Apple, sicher das allerletzte auf das ich mich verlassen würde.

Ob man bestimmte Dinge, hier besonders nur marginal verbesserte Dinge, dann so akzeptiert ist eine individuelle Entscheidung.
Damit wird man eigentlich auch nicht zum Betagtester und Erstbenutzer.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.796
Punkte Reaktionen
7.377
Aber es kommt doch auch aufs Nutzerverhalten an. Mit dem 13 Pro hab ich keine Probleme, iOS 16 läuft sauber, Monterey ebenfalls auf zwei Macs, HomeKit läuft. Da hatte ich früher mehr Probleme. Und eine Bohrmaschine kann man mit nem Smartphone nicht vergleichen. Außer bürstenlose Motoren und Bluetooth haben die auch nichts bekommen.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.553
Punkte Reaktionen
1.001
Aber es kommt doch auch aufs Nutzerverhalten an. Mit dem 13 Pro hab ich keine Probleme, iOS 16 läuft sauber, Monterey ebenfalls auf zwei Macs, HomeKit läuft. Da hatte ich früher mehr Probleme. Und eine Bohrmaschine kann man mit nem Smartphone nicht vergleichen. Außer bürstenlose Motoren und Bluetooth haben die auch nichts bekommen.

Da stimme ich absolut zu. Das individuelle Nutzerverhalten ist die Basis für die Bewertung einer "Verbesserung".

Wer überwiegend telefoniert, navigiert und Musik hört, wie ich, der kommt auch mit einem 8er gut zurecht. Wenn man sich was Neues kauft, weil man etwas neues WILL, kann man das trotzdem machen und sollte nicht händeringend nach Argumenten suchen. Ein "ich will" oder "gefällt mir besser" reicht bei erwachsenen, erwerbstätigen Menschen.

Wer, wie unser Sohn, damit mit kommerziellem Hintergrund filmt, der kauft wegen Kamera und Akku. Dem ist möglicherweise die Farbe und 5G egal. Oder die Größe.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
22.796
Punkte Reaktionen
7.377
Da stimme ich absolut zu. Das individuelle Nutzerverhalten ist die Basis für die Bewertung einer "Verbesserung".

Wer überwiegend telefoniert, navigiert und Musik hört, wie ich, der kommt auch mit einem 8er gut zurecht. Wenn man sich was Neues kauft, weil man etwas neues WILL, kann man das trotzdem machen und sollte nicht händeringend nach Argumenten suchen. Ein "ich will" oder "gefällt mir besser" reicht bei erwachsenen, erwerbstätigen Menschen.

Wer, wie unser Sohn, damit mit kommerziellem Hintergrund filmt, der kauft wegen Kamera und Akku. Dem ist möglicherweise die Farbe und 5G egal. Oder die Größe.
Eben, geographisch gesehen, brauch ich kein 5G. Dafür geb ich woanders auch mal mehr nur für die Farbe aus.
 

DerSt3fan

Mitglied
Dabei seit
14.04.2022
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
40
Der Sprung von 11pro auf 14pro ist doch schon in einigen Bereichen merklich (Kamera, Akku (war im 11 auch schon alt), generelle Geschwindigkeit, Helligkeit,...). Dazu ist das 11pro aktuell noch für gutes Geld verkaufbar, die Differenz am Ende "erträglich". Schade, dass das Gehäuse so klobig ist, die runden Kanten und flacheren Kameras waren mir lieber. Aber klar, man kann nicht alles haben.
 
Oben Unten