macOS Big Sur T7 (oder generell externes Drive) wie formatieren?

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.570
Auf dem kann ich mehrere Dateien mit dem gleichen Namen speichern. Ich hätte es gern wieder so wie früher, dass eine Warnmeldung kommt, die anzeigt, dass der Name schon vergeben ist. SIcherlich (hoffentlich) kann man das irgendwo einstellen. Weiß jemand wo?
Das ist doch noch immer so, scheint so als hätte das System Groß/Kleinschreibung aktiv.
Und die Dateinamen unterscheiden sich durch Groß bzw Kleinschreibung.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Das mache ich auch so. Welche Frage hast du dazu?
Wie wichtig ist es, nur - zu verwenden?

Ich hatte mal einen Nebenjob bei einem Grafiker. Da war es immer ganz wichtig, dass alle Dateinamen kleingeschrieben und nur - verwendeten wurden. Dann kam irgendwann eine Ansage: nur noch _ , sonst könnte es Probleme geben beim MAC.

Ich gebe zu, ich benutze gern Großschreibung und _ bei meinen Dateinamen. Als ich im letzten Jahr meine Website mit WordPress neu erstellte, stand dort aber auch wieder: Kleinschreibung und nur - verwenden.

Innerhalb eines Verzeichnisses (Ordner) kann ein Dateiname nach wie vor nur einmal verwendet werden und du erhälst durch dein System auch einen entsprechenden Hinweis, soblad du den identischen Namen eine zweites mal vergibst. Ob das systemweit per Einstellung aufgehoben werden kann weiß ich nicht.

Das ist doch noch immer so, scheint so als hätte das System Groß/Kleinschreibung aktiv.
Und die Dateinamen unterscheiden sich durch Groß bzw Kleinschreibung.

Stimmt. Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert.
Vermutlich bin ich durcheinander gekommen, weil anfangs keine Dateiendungen angezeigt wurden. Wo man das einstellen kann, habe ich aber gefunden. :xsmile:
Ich hatte das Gefühl, dass bei Numbers mehrere Dateien mit dem gleichen Namen abgespeichert werden. Beispiel: Ich überarbeitet eine Tabelle und erstellte eine Kopie mit "speichern unter". Die erste Version wollte ich zur Sicherheit erst einmal behalten und später löschen. Doch dann hießen beide plötzlich gleich. So habe ich es in Erinnerung. Seit ich aber die Dateiendungen sichtbar gemacht habe, kommt wieder die vertraute Warnmeldung.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
8.352
Ich hatte das Gefühl, dass bei Numbers mehrere Dateien mit dem gleichen Namen abgespeichert werden. Beispiel: Ich überarbeitet eine Tabelle und erstellte eine Kopie mit "speichern unter". Die erste Version wollte ich zur Sicherheit erst einmal behalten und später löschen. Doch dann hießen beide plötzlich gleich. So habe ich es in Erinnerung. Seit ich aber die Dateiendungen sichtbar gemacht habe, kommt wieder die vertraute Warnmeldung.
Glaub ich jetzt nicht. Ich arbeite seit Jahren täglich mit Numbers. Seit einiger Zeit wird per "Speichern unter" halt eine Kopie der aktuellen Datei erzeugt, aber immer mit der ergänzenden Endung xyz.kopie.numbers.
Wie wichtig ist es, nur - zu verwenden?

Ich hatte mal einen Nebenjob bei einem Grafiker. Da war es immer ganz wichtig, dass alle Dateinamen kleingeschrieben und nur - verwendeten wurden. Dann kam irgendwann eine Ansage: nur noch _ , sonst könnte es Probleme geben beim MAC.
Ich glaub ja, dass das total egal ist. Vielleicht bzw. vermutlich wurden die Dateien in dem Büro auf nen Server abgelegt (auf ein NAS oder was auch immer) und deshalb diese Vorgabe, wer weiß?
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.160
Frag mich nicht. Ich kann mich noch daran wage erinnern.
Ich glaube das DOS und Windows 3.1 damals darauf durchaus geachtet haben. Lang ist es her. Aber ich kenne es.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Wie gesagt bei meiner Website wurde es auch jetzt noch als wichtig angegeben, in den Dateinamen der Fotos nur Kleinschreibung und - zu verwenden.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Wollte heute mein zweites Backup auf der neuen externen Festplatte erstellen und nun wurde sie mir unbeabsichtigt in "Groß/Kleinschreibung beachten" umgewandelt. D.h., wenn ich mir die Informationen für Time Machine angucke, taucht da jetzt meine externe Festplatte zweimal auf. Einmal mit der Wahlmöglichkeit, diese zukünftig nicht mehr zu verwenden (auswählen für eine Timemachinesicherung kann ich sie nicht mehr), und einmal als "verschlüsselt" und "Groß/Kleinschreibung beachten".
Ich hatte schon irgendwo gelesen, dass das die neueren Betriebssysteme von allein machen. Ich habe Big Sur.

Oder macht es Sinn, die externe Festplatte noch einmal komplett zu löschen und von vorn anzufangen?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
13.124
Manche Dateien, die man geschickt bekommen, haben Leerzeichen und Umlaute im Dateinamen. Meist versuche ich das umzuändern, aber nicht immer denke ich daran.
Ich schmeiß alle Unterstriche und ähnliches Zeugs immer gleich raus.
Die Siebziger und Achtziger Jahre sind rum, ich erwarte einfach, daß aktuelle Betriebssysteme und Programme nicht mehr angelsächsisch zentriert sind, sondern die Vielfalt der Sprachen und Schriften abbilden können.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Noch ein "Problem": Die externe Festplatte lässt sich nicht auswerfen. :suspect: seit über einer Stunde. Angeblich wird es von einem Programm verwendet und wenn ich es sofort auswerfe, könnte es Probleme mit dem Speichermedium und den Daten geben. :hamma:
Gestern ist das MB abgestürzt, einfach so beim Film gucken in der Mediathek. Alles sehr seltsam. MB und externe Festplatte sind ja beide ganz neu und haben noch nicht viel "erlebt".
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
13.124
Läuft vielleicht die Spotlight-Indizierung noch?
Die sollte automatisch unterbrochen werden, aber manchmal verklemmt sie sich vielleicht.
Selten mal kann es auch passieren, daß ein Programm noch irgendwie Verbindung hat zu vorher benutzten Dateien auf der externen. Da hilft es, der Reihe nach offene Programme zu beenden. Ist mir mit dem Quicktime Player schon zwei-, dreimal passiert.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
29.040
schlimmstenfalls den computer kurz herunterfahren und dann abziehen.
Das ist der einfachste weg für laien.


Ansonsten mal alle apps nacheinander beenden und abschiessen.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Läuft vielleicht die Spotlight-Indizierung noch?
Die sollte automatisch unterbrochen werden, aber manchmal verklemmt sie sich vielleicht.
Selten mal kann es auch passieren, daß ein Programm noch irgendwie Verbindung hat zu vorher benutzten Dateien auf der externen. Da hilft es, der Reihe nach offene Programme zu beenden. Ist mir mit dem Quicktime Player schon zwei-, dreimal passiert.
Spotlight? Die Suchfunktion mit der Lupe oben rechts oder meinst du etwas anderes? War nicht benutzt worden.
schlimmstenfalls den computer kurz herunterfahren und dann abziehen.
Das ist der einfachste weg für laien.
Ansonsten mal alle apps nacheinander beenden und abschiessen.
So habe ich es gestern gemacht: Den Computer ausgeschaltet, dann die T7 abgezogen. Computer wieder an, T7 wieder angesteckt und siehe da, sie hatte vier Timemachinesicherungen. :kopfkratz: Alle mit dem farbigen Festplattensymbol vorneweg. Das irritiert mich. Ist das seit Neuestem so oder liegt da ein Fehler vor? Bisher war doch eine einfache Ordnerstruktur zu sehen.
Beim zweiten Mal ließ sich die Festplatte dann problemlos auswerfen.
Außer Timemeachine war keine App an.

An sich wollte ich ja keine "Groß/Kleinschreibung berücksichtigen", da hier geschrieben wurde, dass das später Probleme geben kann. Soll ich die T7 löschen und neu formatieren oder liegt es tatsächlich an Big Sur und es wird eh wieder in "Groß/Kleinschreibung berücksichtigen" umgewandelt?

Schadet es einer Festplatte, wenn man sie mehrfach löscht?

Noch etwas: Ich habe gelesen, dass alle Datensicherungen mit Timemachine unter Bid Sur anschließend nicht in niedrigeren Betriebssystemen geöffnet und benutzt werden können. Das trifft hoffentlich nicht auf normale, manuelle Sicherungen zu, bei denen ich zum Beispiel Fotos bearbeite, sie dann manuell auf eine externe Festplatte ziehe, um sie auch an einem älteren MAC unter High Sierra weiter zu verwenden. Wenn das nicht gehen würde, wäre es echt fatal. Weiß dazu jemand etwas?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
9.255
Hi,
Manuelle Sicherungen/Backups sind nicht davon betroffen, nur bei TM-Backup tritt dieses Problem auf.
Franz
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Ab Big Sur geht wohl nur noch APFS Groß/Kleinschreibung. Während das aus der Seite vom Apple-Support meiner Meinung nach nicht eindeutig hervorgeht, steht es so in diesem Artikel in der Macwelt: "Ab macOS Big Sur unterstützt Time Machine nur noch das Dateiformat APFS (Apple File System) mit Groß/Kleinschreibung für das Backup-Medium."
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
9.255
Hi,
Das mit Groß-/Kleinschreibung ist Käse, es geht auch ohne.
Franz
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Apple-Support bietet keinen Handbucheintrag zu Timemachine unter Big Sur. Für Monterey klingt es nicht so, als wäre Groß/Kleinschreibung zwingend erforderlich.
Aber es ist wohl so, dass bei neuen Festplatten, die zum ersten Mal für ein Timemachine Backup genutzt werden, automatisch auf das Dateiformat APFS mit Groß/Kleinschreibung formatiert werden. Das ist mir ja gestern passiert.
Die erste Sicherung hat das MB vor ein paar Tagen noch anstandslos ohne G/K gemacht, bei der zweiten hat es dann die ext. Festplatte neu formatiert mit dem Erfolg, dass sie sich nicht mehr auswerfen ließ.

Was hat es mit den zahlreichen farbigen Timemachine-Ikons auf meiner externen Festplatte auf sich?

Ich tendiere ja dazu, die T7 zu löschen und neu zu formatieren. Ist ja nur die Frage, ob ich einen zweiten Versuch ohne Groß/Kleinschreibung wage.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
9.255
Hi,
Wenn TM automatisch auf Groß-/Kleinschreibung Formatiert dann passt das schon so.
Franz
 

Ähnliche Themen

Oben