macOS Big Sur T7 (oder generell externes Drive) wie formatieren?

AchimII

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.09.2011
Beiträge
246
Hallo,
Eine Frage zur Formatierung externer SSDs (oder generell externer Laufwerke).

MBP 16“ 2019 Intel, 1TB interne SSD
T7 2TB

Nach einigem Zicken läuft die T7 jetzt mit 800/850 MB/s, sie meldet sich an, ohne daß ich diese verwunschene Samsung Software benutze. Die Formatierung ist noch Ex-FAT wie gekauft.

Bringt es mir irgendwelche Vorteile, die T7 in APFS umzuformatieren?

Ich möchte
- die T7 zusätzlich zur internen SSD nutzen
- ggf. mein OneDrive hier ansiedeln
- gespeichert werden hauptsächlich Fotos, mp3 und so‘n Kram, die im OneDrive synchronisiert sind, aber bisher nicht auf diesem Mac (sie waren mit dem Win10 PC gesynct)
- die interne SSD soll für Daten von Logic / Cubase genutzt werden

Ich plane nicht
- die T7 als Transfermedium zwischen mehreren Macs oder PCs zu nutzen
- ein MacOS darauf zu installieren
- Win10 per Bootcamp zu installieren.

Die T7 soll also „nur“ eine 2. Festplatte auf diesem Mac sein, quasi wie Laufwerk D:\ auf dem PC.

Macht unter diesen Vorraussetzungen eine Formatierung auf APFS Sinn? Ist das Voraussetzung für Filefault?

Viele Grüße und einen entspannten 1. Advent
 

AchimII

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.09.2011
Beiträge
246
Ok, danke, dann werde ich die T7 wohl umformatieren.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.160
Ich erweitere diese Frage. Auch ich habe am Black Friday mir die T7 SSD 2TB gekauft und habe überlegt, wie sinnvoll das überhaupt ist, die externe SSD als externes MacOS zu nutzen. Was spricht dafür?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
13.124
Na ja. das hängt davon ab, was du intern an Hardware hast und welchen Bus.
Mit einem schnellen Bus, also USB 3 oder Thunderbolt, und einer internen Drehplatte ist die eterne SSD schneller und sinnvoll.
Hast du intern eine halbwegs große SSD, bringt es nix.

Außer, du willst sie an einem zweiten Rechner, z.B. unterwegs, betreiben, um ohne große Synchronisation immer alles auf dem gleichen Stand zu haben. Das wäre auch ein Einsatzgebiet.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
2.207
Na ja. das hängt davon ab, was du intern an Hardware hast und welchen Bus.
Mit einem schnellen Bus, also USB 3 oder Thunderbolt, und einer internen Drehplatte ist die eterne SSD schneller und sinnvoll.
Hast du intern eine halbwegs große SSD, bringt es nix.

Außer, du willst sie an einem zweiten Rechner, z.B. unterwegs, betreiben, um ohne große Synchronisation immer alles auf dem gleichen Stand zu haben. Das wäre auch ein Einsatzgebiet.
Dem ist nichts hinzuzufügen (y)
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.160
Vielen Dank.

Wenn ich die SSD also an einen fremden Mac booten würde, hätte ich mein System.

Dass der Mac woanders andere Hardware hat, spielt keine Rolle (Hauptsache OS unterstützt diesen)?
 

andi42

Mitglied
Registriert
09.01.2008
Beiträge
953
Ja das sollte so klappen. Einzig muss es ein Mac mit der selben Architektur sein (Intel-MacOS auf M1 booten und umgekehrt klappt nicht).
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.314
wie sinnvoll das überhaupt ist, die externe SSD als externes MacOS zu nutzen. Was spricht dafür?
Bei mir läuft darauf immer die Alpha/Beta vom nächsten MacOS und Windows/Linux darauf. So bleibt die interne SSD Original unverbastelt.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.160
Okay. Windows’s wäre eine Idee, aber beim M1 ist das eh erstmal hinfällig ..
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Auch ich habe mir am Black Friday eine T7 SSD bestellt und versuche sie in Betrieb zu nehmen.
Die Installationssoftware bringt immer die Meldung, dass die SSD gar nicht angeschlossen sei, was nicht stimmt. Inzwischen wurde mir von Samsung gesagt, dass ich diese Software nur brauche, wenn ich ein Passwort vergeben will. Okay. Aber wie formatiere ich die T7 SSD nun als APFS? Dazu habe ich nichts gefunden. Es wäre sehr nett, wenn mir da jemand weiter helfen könnte! Danke!
 

Nutzloser

Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
561
Dazu habe ich nichts gefunden.
Also ich hab die T7 einfach nur eingesteckt und Meine ich hab dann ein Doppelklick auf das Laufwerk gemacht und da kannst du alles weitere machen, Bin mir aber nicht mehr so sicher, hab das auch nur als Daten Grab letztes Jahr günstig geschossen
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Geh ins Festplattendienstprogramm und wähle in der Seitenleiste die T7 aus. Dann geh in der oberen Leiste auf "Löschen". Dann müsste ein Dialog kommen, und bei "Format" kannst Du dann "APFS" auswählen.
Danke! Okay, so hatte ich es auch vermutet.

Dann kommt natürlich die Meldung, dass alles auf der SSD unwiederbringlich gelöscht wird. Aber ich finde keine Möglichkeit, APFS auszuwählen. Nur "journaled" oder "Fat". Was muss ich auswählen?

Also ich hab die T7 einfach nur eingesteckt und Meine ich hab dann ein Doppelklick auf das Laufwerk gemacht und da kannst du alles weitere machen, Bin mir aber nicht mehr so sicher, hab das auch nur als Daten Grab letztes Jahr günstig geschossen
So hatte ich mir das auch gedacht, aber leider war es nicht so.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-01-05 um 17.53.24.png
    Bildschirmfoto 2022-01-05 um 17.53.24.png
    476 KB · Aufrufe: 20

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.597
Vielen Dank.

Wenn ich die SSD also an einen fremden Mac booten würde, hätte ich mein System.

Dass der Mac woanders andere Hardware hat, spielt keine Rolle (Hauptsache OS unterstützt diesen)?
Ich weiß nicht, ob das bei neueren Macs noch so funktioniert.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.597
Danke! Okay, so hatte ich es auch vermutet.

Dann kommt natürlich die Meldung, dass alles auf der SSD unwiederbringlich gelöscht wird. Aber ich finde keine Möglichkeit, APFS auszuwählen. Nur "journaled" oder "Fat". Was muss ich auswählen?


So hatte ich mir das auch gedacht, aber leider war es nicht so.
Du musst vorher GUID-Partitionstabelle auswählen. Mit Master Boot Record geht das nicht.
 

Frau Linde

Mitglied
Registriert
01.08.2009
Beiträge
485
Du musst das Partitionsschema auf GUID ändern.
Blende unter Darstellung oben im Fenster Alle Geräte ein, wähle links dann das Gerät und geh dann auf Partitionieren.
Partitionieren ist seltsamer weise hellgrau, kann also nicht ausgewählt werden. Ich habe auch Big Sur wie der Threadstarter.
 

Ähnliche Themen

Oben