Stromverbrauch iMac

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Wenn du mit einem solchen Gerät misst, hast du immer Ungenauigkeiten. Besonders ungenau arbeiten diese Geräte natürlich am unteren Ende und am oberen Ende. Das untere Ende ist eben bei 0W und das obere... wo anders.

Wenn du jetzt so geringe Werte misst, sind diese unter Umständen mit einer Abweichung von mehreren Dutzend bis hundert Prozent belegt. Daher der Trick erstmal einen schon hohen Wert zu nehmen (60W) und dann den Computer dazuzustecken, damit misst du nicht mehr die Differenz zwischen "0W und Computer im Standby", sondern eben "60W und Computer im Standby". Letzteres ist genauer, weil die Geräte eben in diesem Bereich am genauesten messen und arbeiten.

Zum anderen natürlich reden die von Verbrauch, aber macht den Sachverhalt nicht besser. Für den Ottonormalverbraucher ist ein Verbrauch aber logischer. Auch wenn es fachlich eben falsch ist.
"dazustecken" geht nur über Leiste mit mehreren Schuko-Dosen oder habe ich das falsch verstanden?
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.673
Leistung bei Wechselspannung zu messen ist ein schwieriges Geschäft.

PS: Oder, wie mein alter Messtechnik-Prof zu sagen pflegte: Wer misst, misst Mist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac, dg2rbf und Maringouin

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.583
In einem anderen Thread hier heißt es, iMacs brauchen ausgeschaltet <1W.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.256
"dazustecken" geht nur über Leiste mit mehreren Schuko-Dosen oder habe ich das falsch verstanden?
Der zitierte Vorschlag löst die genannten Probleme nicht. (Auch wenn du so ein anderes Ergebnis bekommen solltest, ist es nicht unbedingt richtiger).

Es ist und bleibt besseres Wünschelrutengehen.
 

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Selbst wenn ich hier als Strom-Laie durch diese Unterhaltung stapfe, es ist doch zumindest seltsam, wenn ich bei Kleinkunstgeräten einen Stromverbrauch ablesen kann aber bei hochgezüchteten Allroundern mir eine 0 angezeigt wird.

Ich möchte an dieser Stelle nicht von meinem oder dem Versagen vom Gerät ausgehen, denn lesen kann ich schon (noch) ganz gut.
 

TheRocka

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
890
Die meisten Messgeräte, die die momentane Leistung messen, haben Probleme mit Schaltnetzteilen bei geringer Leistung. Stichworte wie Blind- und Scheinleistung sind ja bereits gefallen. Ich glaube nicht, dass der iMac ausgeschaltet über 1 Watt schluckt.
 

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.125
Wie gut die iMacs 2009 schon waren weiß ich nicht, aus dem Bauch kommt mir deine Messung aber viel zu hoch vor. Ein aktueller Computer braucht ausgeschaltet deutlich(!) unter einem Watt, und selbst im Standby sollte es nicht mehr als 1 W sein.
Die late09 iMacs sollten im Standby 1-2 W "ziehen.
"http://www.tpcdb.com/list.php?page=3&type=13&query=Apple
Diese Werte wurden an anderen Stellen durch Messungen mehr oder weniger bestätigt. 9W fielen da also etwas aus dem Rahmen.
Aber selbst bei 9W und 24/7 im Standby wären das 2 € im Monat.

Möge jeder selbst entscheiden.
 

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Hallo imacer, du hast sicherlich nach dieser Formel berechnet, oder? Wobei natürlich die 0,28 € etwas variabel sind.

upload_2020-2-9_20-46-38.png

Ich komme jedenfalls bei mir auf andere Werte bzw. Ergebnisse, zudem ich nicht nur ein Gerät im Haus stehen habe, dass permanent seinen Strom einfordert.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.843
Ich möchte an dieser Stelle nicht von meinem oder dem Versagen vom Gerät ausgehen, denn lesen kann ich schon (noch) ganz gut.
Die geräte messen mehr oder weniger gut.
Aber im bereich von 1-10 watt meist eher weniger gut.

deshalb musst solltest du bei Geräten, die selbst nur sehr wenig verbrauchen eben den Pegel allgemein etwas höher legen.
Das kannst du am besten, wenn du für die Messung einen sauberen ohmschen verbraucher ohne technischen schnickschnack hinzufügst.
(eine herkömmliche richtige glühbirne bietet sich da an)
 

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Ich habe vorhin zur Referenz eine 40 W, eine 60 W und eine 100 W - Glühbirne aus der Kiste getestet. Die Messungen waren alle deutlich unter der Angabe.
Ist demnach auch nichts genaues.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.583
Hast du auch die 60 W einzeln gemessen, dann mit iMac zusammen und den Unterschied gemessen?
 

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Das habe ich jetzt gemacht.
Anstelle der 60 W habe ich die 100 W genommen. Messung bei 96 W.
Dann iMac über Leiste zusätzlich. Messung bei 97 W.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut und MacEnroe

Maringouin

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2016
Beiträge
941
Ich hab' mal von den Stadtwerken ein Messgerät geliehen bekommen, ein schweres, solides Profigerät im Koffer.

Und selbst das hat ohne einen dazugeschalteten Verbraucher nur Müll gemessen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.125
Hallo imacer, du hast sicherlich nach dieser Formel berechnet, oder? Wobei natürlich die 0,28 € etwas variabel sind. Ich komme jedenfalls bei mir auf andere Werte bzw. Ergebnisse, zudem ich nicht nur ein Gerät im Haus stehen habe, dass permanent seinen Strom einfordert.
Also eine richtige "Formel" klingt etwas hochtrabend :)

9W * 24 h * 365 (Tage) = 78840 Wh
/ 1000 = 78,8 kWh * 0,3 €/kWh = 23,7 € --> ca. 2 €/Monat

Und, na klar hat man viele Geräte an den Dosen, aber wieviel Geld gibt man im Jahr aus, wieviel davon für Strom und wieviel lässt sich davon durch Standby sparen?
Soll natürlich jeder selbst entscheiden, aber alleine, dass viele Geräte ihre Updates durchführen können und man nicht erst nach dem Start lange warten muss, weil der Download dann erst beginnt, ist für mein ein Vorteil.
Strommmessgeräte und abschaltbare Steckdosen kosten ja auch, die Kosten bitte von der Ersparnis abziehen. ;)
 

schnobbel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
104
Also, ich fasse einmal zwischendurch zusammen.
Mein Stromanbieter hat mir den monatlichen Abschlag höhergesetzt. Durch regelmäßiges Messen über etwa 24 Monate weiß ich, dass wir im Haus einen regelmäßigen Verbrauch von etwa 9 bis 14 KWh pro Tag je nach Gebrauch von Waschmaschine, Heizung u.ä. haben. Diesen Abschlag habe ich durch ein Telefonat erst mal wieder auf den alten runtersetzen lassen, was aber natürlich am Ende des Jahres zu Nachzahlungen führen kann.

Um den Zähler in der Anzahl seiner Umdrehungen drosseln zu wollen, machte ich mich auf die Suche nach den noch unbekannten Ausreißern. Dieses mit meinem schon vorhandenen Meßgerät, Modell Sparfuchs. Dabei ging ich von Verbraucher zu Verbraucher. So kam ich auch zum iMac. Messung abgelesen 9 W. Sehr schlecht, weil (mir) zu hoch.
Damit begann mein Beitrag hier in diesem Forum der Extraklasse. Ich kenne andere...

Hier im Forum musste ich leider lernen, dass mein Gerät und ich als Nutzer dessen auf dem Holzweg sind. Mein Gerät ist nicht in der Lage, den kleinen mir aber wichtigen Standby-Strom zu messen bzw. wird dieser Wert falsch ausgegeben.

Was ich im Moment schon weiß und beabsichtige, dass bei uns im Haus ab sofort deutlich mehr Stecker aus den Dosen gezogen werden als vorher. Das ist lästig, aber sinnvoll. Mit meiner Frau muss ich glücklicherweise nicht darüber diskutieren. Da gehen wir den gleichen Weg. Die Waschmaschine mit dem Nachbarn Trockner bekommt eine schaltbare Dose. Trägt sicherlich auch zum Schutz vor Überspannung bei.
Auch im Bürobereich, iMac, Drucker, Leuchte usw. wird noch nachverkabelt.

Ich werde mir vermutlich schon bald ein anderes Messgerät zur Referenz ausleihen können, in der Hoffnung, dass dieses genauer ist.

Hausbesitz produziert so viele Fixkosten. Warum sollte ich nicht an einer Schraube drehen, die gut beweglich ist ???
Nein, der Kühlschrank ist neu und wird auch nicht nachts abgeschaltet. Nein, die Heizung darf auch im Winter arbeiten. Und nein, ich mag die Kartoffeln auch gerne weichgekocht und warm auf den Teller.

...mir fällt gerade wieder ein, dass ich noch zum Wasserbett mit 2 getrennten Heizungen muss...

Bis später :p
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.025
Einfache Verbraucher sind auch einfach zu messen (Glühlampe etwa), komplexere Geräte mit z.B. Standby schon schwieriger, Rechner wie der iMac sind besonders tückisch, weil man eben selbst beim "Schlaf" Funktionen erhalten kann (wake on Lan, USB-Standby für externe Platten/Geräte, Bluetooth um z.B. den Rechner mit einer Bluetoothmaus auszuwecken, die Option auch im sleep mails zu empfangen…) Manche Funktionen in den Systemeinstellungen wie PowerNap klingen irreführend, denn sie sparen nicht etwa Strom, sondern erlauben dem Rechner auch im Schlaf bestimmte Funktionen… Ein einfacher, aber nicht so schlechter Artikel hierzu > https://www.mactechnews.de/news/art...men-Macs-von-elektrischen-Schafen-168722.html

Viel Energie sparen Lichtquellen, unser Haus hatte, alles eingeschaltet über 4 KWh (herkömmliche Lampen), alles auf LED umgestellt sind es etwas über 200 Watt (viele Lampen). Der nicht mitgezählte Außenstrahler mit Bewegungsmelder brauchte 1000W, jetzt braucht der LED Strahler bei ähnlicher Helligkeit nur noch 20 W. Das Gerät ging viel öfter an als ich mir dies wünschte, weil hier etliche Katzen nachts durch die Gegend schleichen…grrr…

In der Summe sparen Investitionen schon Geld, aber eben eher über einen längeren Zeitraum gemessen (Bei uns war es ein Rundumschlag mit Waschmasch., Kühlschr., Herd - weil alle Geräte über 10 Jahre alt). Direkte Energieeinsparung bei uns waren 600 KWh für ein Jahr (großes Haus…). Nicht unterschlagen sollte man, dass die Energiepreise durch neue Umweltumlagen einige Cent je KWh teurer werden > und in Zukunft sicher nicht günstiger…
 
Zuletzt bearbeitet:

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.583
...mir fällt gerade wieder ein, dass ich noch zum Wasserbett mit 2 getrennten Heizungen muss...
... da musst du dir um den Standby des iMac wenig Sorgen machen :)

Bei mir ist der Haupt-Verbraucher das Warmwasser, das nachts aufgeheizt wird. Zum Glück
mit günstigem Nachtsstrom-Tarif.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

Fritzfoto

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2016
Beiträge
1.047
... da musst du dir um den Standby des iMac wenig Sorgen machen :)

Bei mir ist der Haupt-Verbraucher das Warmwasser, das nachts aufgeheizt wird. Zum Glück
mit günstigem Nachtsstrom-Tarif.
:clap:
... und der Wäschetrockner wird nur 3x am Tag genutzt, nur noch..........:cake: