1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Starlink Satelliten Projekt von SpaceX

Diskutiere das Thema Starlink Satelliten Projekt von SpaceX im Forum MacUser TechBar.

  1. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    158
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Was denn für eine Bedrohung? Dass die sich zusammenschließen und die Menschheit ausrotten? Terminator?
    Du kannst sicher den Leuten in Afrika usw erklären, warum Du aber nicht sie ein Recht auf Internet haben
     
  2. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    879
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    Sicher nicht - alleine Nigeria hat schon zahlenmässig mehr Internetnutzer als Germany -

    Es ist aber unverhältnissmässig alleine aus einer Zulassungsentscheidung der USA
    einem Privatunternehmen zu gestatten den Himmel mit 12 000 ( fürs erste) sichtbaren Satelliten weltweit vollzupflastern.
     
  3. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.602
    Zustimmungen:
    4.246
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Jedes Land sollte Überflugrechte in seinen Orbits selbst gewähren können.
     
  4. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    879
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    ja, egal wie man das löst, z.B der Vorschlag eines Konsortiums oder andere technische Lösungen die solche Stückzahlen nicht erfordern.
    Aber es sollte sicher so sein, dass das nicht ein paar handvoll Zulassungsfritzen + Milliardäre entscheiden, wie der nachthimmel in Zukunft aussehen
    wird. Mehr ist auch nicht verlangt.
     
  5. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    158
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Also "Vollpflastern" ist relativ, schon mal nachts in den Himmel geschaut was da an Flugzeugen rumblinkt?
    Es steht übrigens den Europäern (und den Deutschen ROFL) frei es selbst zu tun.
     
  6. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    879
    Mitglied seit:
    10.06.2006
    Ja, ab 23 Uhr hört der Zauber auf bei mir...Nachtflugverbot bzw. Beschränkung, gut so.
     
  7. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    158
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Und ab dann sitzt Du auf dem Balkon und schaust die nächsten 7 Stunden in den Himmel und bewunderst Sterne?
    Diese typische Anti-Haltung gegen alles ist noch mal der Ruin der Bundesrepublik Deutschland
     
  8. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Bring mal ordentliche Argumente dafür. Wenn die erste Satteliten dann endlich mal zusammenstoßen, der daraus entstandene Müll andere mit zerstört, werden wir ja sehen, wie "geil" das ist. DAs hat hier nichts mit Anti-Haltung, sonder mit einem gesunden Verstand zu tun.
     
  9. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    158
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Du scheinst es gut zu finden, wenn Du Internet hast aber "weniger privilegierte" das halt nicht? Das ist eine sehr sehr kranke Lebenseinstellung

    Aha, dann zeig mir doch mal einen Fall, wo "Müll" einen Satelliten zerstört hat.
    Was ist jetzt Deine Lösung? GPS abschalten, internationale Telefonie abschalten? Was willst Du als nächstes? Dass niemand ausser Du noch Strom hat?
     
  10. pierredrks

    pierredrks Mitglied

    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    41
    Mitglied seit:
    27.05.2015
    Ja, als Hobby-Astronom mache ich das genau so. Nicht zwangsweise ab 23 Uhr und so lange, aber im Kern trifft es das.
     
  11. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.549
    Zustimmungen:
    2.918
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    @cyberfeller : Google mal nach Iridium 33 und Kosmos 2251. Ansonsten fliegt die ISS und zahlreiche Satelliten (eben jene für GPS/Telefon/Kommunikation) zahllose Ausweichmanöver und korrigieren ständig ihre Höhe um kleinen Trümmern und durch Menschen produzierten Müll auszuweichen. Ein kleiner Splitter mit 8 km/s ist nämlich verdammt wirkungsvoll um einen Satellit zu zerstören.
    Das Problem kennt man und es gibt eigene Radarsysteme um diese Trümmer zu verfolgen und ggf Satelliten in Sicherheit zu bringen. Die ISS benutzt aus eben diesen Gründen genauso wie viele Satelliten sogenannte Whipple Shields.

    Reales Problem und durchaus ernst zunehmen. Besonders wenn jetzt Hinz und Kunz anfangen neben dem Planeten auch noch dessen Orbit zu zumüllen.
    Bei der ISS stehen sogar tendenziell Menschenleben auf dem Spiel.

    Also vorher informieren, und dann lospoltern, besonders wenn im Thread schonmal Kessler-Syndrome als Schlagwort fiel. ;)
     
  12. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    520
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Zumal die Laufzeiten (Ping) bei Sat-Internet unsäglich lang ind.
     
  13. dreilinger

    dreilinger Mitglied

    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    338
    Mitglied seit:
    22.12.2009
    Als Hobbyastronom stören mich eigentlich mehr die Kondensstreifen von den Fliegern. Auch die übermäßige Lichtverschmutzung. Dank LED ufert das nun auch aus und filtern kann man das nun auch nicht mehr.
    Zum Glück kenne ich den Diskothekenbetreiber, der schaltet für mich seinen Skybeamer aus. Und zum großen Glück ist der nun auch kaputt...

    Starlink sehe ich hier NOCH als kleineres Übel wo die Vorteile NOCH überwiegen. Wenigstens lässt mich Musk noch an die Zukunft glauben. Ohne große Visionen ist es doch langweilig. Sinn? Unsinn? Manchmal muss man auch mal was vagen. Wer immer nur auf Nummer Sicher geht, der wird ewig auf seinen Baum sitzen bleiben! Was mich betrifft, ich laufe schon aufrecht ...
     
  14. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    879
    Mitglied seit:
    10.06.2006
  15. erikvomland

    erikvomland Mitglied

    Beiträge:
    1.831
    Zustimmungen:
    879
    Mitglied seit:
    10.06.2006

    Hat ja gerade auch erstmal begonnen...

    Ich finds auch immer ziemlich anmassend und wenig visionär jedwede kritische Überlegungen, bevor mal wieder was nicht rückgängig zu machen ist,
    in einem Tenor wie " auf dem Baum sitzend..oder nicht aufrecht gehend" zu verunglimpfen.

    Die Liste ist lang, was alles schon verbrochen wurde, von A wie Atomwaffen bis Z wie Zyklon B..
    Alles von aufrecht gehenden Zeitgenossen, die vom Baum herabstiegen um ihre "visionären" Ideen aufrecht gehend in die Welt zu setzen..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. moongate
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    853
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...