Starlink Satelliten Projekt von SpaceX

einMensch

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
721
Sat-Netzwerk in 500 km Höhe = ? (die Entfernung ist vernachlässigbar in Relation zur Geschwindigkeit, weil die Strecke mit Glasfaser etwa gleich lang ist…)
Funkwelle über 500 km und dabei ein Internetprotokoll, get ack get ack get .......... Selbst wenn man da abkürzt und einfach mal das ack ignoriert (wie es ja auch Riverbed und Co machen).
Ich bin da dann mal ganz gespannt wozu das dann wirklich eingesetzt werden soll und wie reibungslos das funktioniert.
 

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.666
Mal egal was da an Technik und Motiven dahinterstehen..

Tatsächlich sind solche Entwicklungen und Planungen bis zu 40 000 Satelliten in einen Orbit zu schicken ohne dass massive Probleme nur mal sinnvoll und überzeugend
weder angedacht wurden, noch zufriedenstellend gelöst sind, ist mehr als ein Faustschlag mitten ins Gesicht der kompletten Menschheit.

Genehmigt und verabschiedet von Milliardär und einem Amt, das wars.
Der Orbit wird letztlich zugemüllt wie die Meere zuvor. Wenige verdienen dran und dann hat man vollendete Tatsachen.
Bravo homo erectus!

Verkauft wird das ganze wie bei Troja damals. "Schnelles Internet für alle" sei das Motiv...Muaha:rotfl:
Traurig ist das, nur noch traurig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac, davedevil, iPhill und 3 andere

scarymaster

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2008
Beiträge
1.321
Ich find das Projekt klasse, wenn das am Ende alles so funktioniert gibt es weltweit flächendeckend Internet (gerade auch Interessant für forschungsmissionen, Katastrophenfälle usw...)
Und musk hätte es dann geschafft weltweit Internet anzubieten, und wir hier haben nichtmal flächendeckend LTE oder DSL 😂
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.035
…Ich bin da dann mal ganz gespannt wozu das dann wirklich eingesetzt werden soll und wie reibungslos das funktioniert.
Naja, die Menschen die im Tal der Ahnungslosen (aktuell also in Gebieten / Bereichen ohne vernünftiges Internet) werden Dir schon etwas erzählen. Fakt ist, dass Menschen wie Musk immer nur "ihr" Problem lösen, ob das nun Starlink oder Elektroautos sind. Das "Wohl der Menschheit" im Blick? Dann hält man auch Trump für einen Humanisten ;)
Wir sehen, dass wir uns trotz aller Technik mit der Folgenabschätzung sehr schwer tun, bzw. Folgen ignorieren wenn sie uns nicht passen! Pandemie, Luftverschnutzung, Überfischung, Waldrodungen, Umweltzerstörungen (auch z.B. zur Gewinnung seltener Erden für unsere "sauberen" Elektrofahrzeuge, von Dieselstinkern nicht erst zu reden), aber uns ist es wichtiger (vielen zumindest) ohne Mund-Nasen-Maske in den Urlaub zu fliegen. Es sind dann auch diese Menschen, die Mitentscheiden (politisch) ob wir Veränderungen unser erratischen Lebensführung herbeiführen…
"Saturdays for Past" würde ich sagen…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac und Birma

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.666
zu scarymaster..Das ist aber genau die Leichtgläubigkeit, die ausgenutzt wird. Tolle viele Satelliten und schwupps schnelles Netz für alle..
Das wird erstens richtig Geld kosten, Thema Transmitter am Boden, Verteilung usw. Dadurch fliegt locker die Hälfte der Menschheit wenn nicht mehr schonmal raus wie bisher auch.
Das betrifft auch das Thema Forschung. Polarregionen bleiben aus div. Gründen sowieso erstmal ausgeschlossen..

Es wird ein Luxussystem werden für schnelle Transfers für gut zahlende Klienten.
Zum Preis von exponential ansteigendem Weltraumschrott, ruinösem Eingriff in ein Kulturgut wie den Sternenhimmel, starke Einschränkungen im Bereich
der Astrowissenschaften, und manche Experten haben Argumente, dass sogar ab einem gewissen Punkt der Vermüllung die Raumfahrt egal für welchen Zweck generell
verhindern könnte, da ein Point of no Return erreicht werden wird.

Manche würden aber wohl um die Versprechung um etwas mehr Highspeed, seien wir ehrlich für Netflix, Whatsapp und Katzenvideos oder andere Pornos..(noch was vergessen?)
so ziemlich einiges verkloppen..

Kurzum, die Konsequenzen sind noch nicht mal annäherungsweise bedacht. Die Kugel ist aber bereits abgeschossen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac, kenduo, MacMac512 und eine weitere Person

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.666
Jetzt sind also ca. 500 schon oben. (Genehmigt sind die nächsten Jahre über 10.000, Anträge für weitere 30.000 :faint:)

Und erst aufgrund von weltweitem Protest von Astronomen wurde mal angefangen zu überlegen was man denn gegen das Reflektieren machen könne.
Das spricht doch Bände.

Ps..Einfach schwärzen funktioniert ja nicht wegen dann Wärme-abfuhrproblemen im Gerät und bei dem grössten Teil, den Solarpanelen sowieso nicht.
 

Difool

Frontend Admin
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.991
Jetzt sind also ca. 500 schon oben. (Genehmigt sind die nächsten Jahre über 10.000, Anträge für weitere 30.000 :faint:)

Und erst aufgrund von weltweitem Protest von Astronomen wurde mal angefangen zu überlegen was man denn gegen das Reflektieren machen könne.
Das spricht doch Bände.

Ps..Einfach schwärzen funktioniert ja nicht wegen dann Wärme-abfuhrproblemen im Gerät und bei dem grössten Teil, den Solarpanelen sowieso nicht.
Diesen Monat soll das neue Teleskop in Chile an den Start gehen.
Zumindest nahm Musk deren Daten an, um wie viel seine Satelliten "dunkler werden müssten", um nicht vollkommen zu stören.
Und da ja Musks testweise hochgeschossener "Darksat" oder wie er ihn nannte, nun doch nicht sonderlich "dark" ist und trotzdem wie "die normalen" reflektiert – bleibt es hierbei "weiter spannend".

Soweit ich das bisher nachvollziehen konnte, kann sich ein jeder später, wenn es denn alles so funktioniert, wie angedacht und geplant –
einen weltweit gültigen Zugang für seine persönliche 1 Gbit/s Verbindung buchen.
Das ist dann schon derbe, wenn Musk natürlich die Anbieterdienstleistungsfirmen stellt und quasi jeden Menschen potentiell als 1 Gbit/s-Kunden haben könnte.
Good grief!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Birma

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.666
.....
Soweit ich das bisher nachvollziehen konnte, kann sich ein jeder später, wenn es denn alles so funktioniert, wie angedacht und geplant –
einen weltweit gültigen Zugang für seine persönliche 1 Gbit/s Verbindung buchen.
Das ist dann schon derbe, wenn Musk natürlich die Anbieterdienstleistungsfirmen stellt und quasi jeden Menschen potentiell als 1 Gbit/s-Kunden haben könnte.
Good grief!
Nach meiner Information wurde bislang in den USA lediglich eine Genehmigung von 1 Million selbstjustierenden Bodenterminals für User beantragt..
"Jeder" ist also eher mit nein zu beantworten.

Aus Ingenieur.de: https://www.ingenieur.de/technik/fa...lliten-zu-einer-katastrophe-fuehren-koennten/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: einMensch

Difool

Frontend Admin
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.991
Perseiden 2020

Perseiden nennt man den jährlich aufkommenden Meteorstrom.
Am 12. August sind die Perseiden besonders gut zu sehen, denn sie erreichen ihr Maximum in der Nacht vom 12. auf den 13. August.

Stündlich sei mit bis zu 100 verglühenden Meteoren am Himmel zu rechnen.
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt rechnet mit etwas weniger Sternschnuppen – rund 60 pro Stunde, also durchschnittlich eine jede Minute.

Also, heute kommende Nacht mal hoch schauen. :teeth:
 

erikvomland

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.666
Habs auch im Auge.
Da wir ja nun schon fast wochenlang unter wolkenlosem Himmel von der Sonne gebraten werden aber kein Tropfen Regen fiel,
gehe ich davon aus, dass es heute nacht dafür bedeckt ist und kein Tropfen Regen fällt..:imad:
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.910
Hoffentlich holen die Perseiden ein bisschen von dem Starlink Müll wieder vom Himmel :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.409
Hab gestern auch versucht etwas zu "erblicken". Hätte laut Star Walk auch die beste Aussicht - aber in der Stadt sah man leider nichts.
Hoffe auch auf Heute.
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.550
Ich habe in den letzten zwei Tagen bei uns am Strand (ich wohne in Kiel) einen hervorragenden Blick gehabt. An beiden Tagen zusammengenommen, habe ich ca. 15 Stück gesehen und dabei waren zwei besonders lang und hell :)

Morgen wird die ganze Nacht am Strand verbracht ... also da werde ich wohl auch noch die ein oder andere mitbekommen. Ich freue mich jedenfalls darauf :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.599
German Angst. Hat schon einen Grund, warum Deutschland in Sachen Hochtechnologie weltweit quasi nix zu sagen hat.
Du meinst wie diese Hochtechnologie Autohersteller, die dann zum Wohle der Menschheit beim Diesel bescheissen, weil sie doch nicht so klug sind und sich in Sachen Wasserstoff und E Antrieb sogar von China, Norwegen, Schweden, Japan uvm haben überholen lassen?

Deutschland ist nur in Legenden und Mythen pfiffig.
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.264
German Angst. Hat schon einen Grund, warum Deutschland in Sachen Hochtechnologie weltweit quasi nix zu sagen hat.
Du meinst wie diese Hochtechnologie Autohersteller, die dann zum Wohle der Menschheit beim Diesel bescheissen, weil sie doch nicht so klug sind und sich in Sachen Wasserstoff und E Antrieb sogar von China, Norwegen, Schweden, Japan uvm haben überholen lassen?
Deutschland ist nur in Legenden und Mythen pfiffig.
Und dann gibt es immer die andere Sorte Menschen, die um jeden Preis die Augen vor den Konsequenzen verschließen. Hauptsache was cooles, egal was das bedeutet. Kassandra lag mit ihren Rufen nicht falsch (griechische Mythologie, wer es nicht kennt: googlen), nur wollte man ihr par tout nicht zuhören. Der Grund war nicht sachlich, sondern emotional.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac, wegus und erikvomland