Spotify traurig: Apple schenkt ihnen keine Dienstleistung

Diskutiere das Thema Spotify traurig: Apple schenkt ihnen keine Dienstleistung im Forum iOS Apps. Es ist aber kein Wettbewerbsnachteil, die Regeln gelten für alle. Ja, alle ausser Apple. Die auch einen Musikdienst anbieten. Und...

  1. Ezekeel

    Ezekeel Super Moderator

    Beiträge:
    6.021
    Zustimmungen:
    3.885
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Ja, alle ausser Apple. Die auch einen Musikdienst anbieten. Und Werbung per push machen. Merkste was?

    Google hat man auch gesagt, dass deren Vermarktung bei der Google Suche nicht korrekt ist --> Strafe.

    MS hat den IE in Windows bevorzugt. --> Strafe.

    :)
     
  2. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.912
    Zustimmungen:
    2.727
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Wenn man sich so von einem Unternehmen instrumentalisieren lässt, ist es eh zu spät. Aber ja, natürlich ist Apple heilig. Komm wieder runter.
     
  3. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    381
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Keiner, aber selbst wenn sie einen hätten und zusätzlich noch Spotify auf ihren Geräten läuft, bleibt Spotify für sie ein Mehrwert.
    Desweiteren glaube ich, hast du den Kern der Problematik noch nicht ganz erfasst.
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.081
    Zustimmungen:
    5.388
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Aus dem FAZ Link:

    Das muss man klären.
     
  5. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Auf ihren eigenen Geräten.

    Komisch. Pixelgeräte sind immer noch voller Googlewerbung. War wohl nicht so nachhaltig, die Strafe.

    Und jetzt lesen wir, was ich schreibe, interpretieren da nichts rein, was da nicht steht, und sind direkt beliebter beieinander, einverstanden?

    Der wäre?
     
  6. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.958
    Zustimmungen:
    4.112
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Wäre mal schön, wenn sich Amazon, Google, TIDAL, Spotify und Co. von iOS verabschieden würden. Mal schauen, wie viele noch bei iOS bleiben.
     
  7. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    482
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Man kann Spotify extern abonnieren, Spotify darf halt nicht mit der iOS-App auf entsprechende Seiten umleiten oder via Spotify hinweisen, dass es möglich ist. Demgegenüber hält sich Apple nicht an diese Regeln. Im Comic-Bereich ist es ähnlich.

    Mir ging es aber hauptsächlich darum hervorzuheben, dass Apple es eben nicht zum Wohl der iPhone-/iPad-Käufer macht sondern zum eigenen Vorteil bzw. des Vorteils der Aktionäre. Wir zahlen teilweise Mondpreise und werden danach auch noch permanent zur Kasse gebeten.

    Wenn jemand hier noch einen Konzern der kaum Steuern zahlt und gewaltige Gewinnmargen hat, verteidigt, der sollte wirklich mal genauer nachdenken (damit meine ich nicht dich).
     
  8. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    381
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Ließ die Artikel und versuche sie zu verstehen. Man hat es hier doch noch schon von allen Seiten versucht dir zu erklären, das werde ich sicher nicht noch einmal machen.
     
  9. MECHammer

    MECHammer Mitglied

    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    381
    Mitglied seit:
    28.01.2011
    Genau, iOS/Apple lebt halt auch von Apps und den Angeboten auf ihrem System. Ohne all diese Produkte wäre ein iPhone extrem langweilig und uninteressant und man würde sich für ein Konkurrenzprodukt entscheiden. Somit stellen diese Dienste selbstverständlich auch einen erheblichen Mehrwert für Apple dar. Versteht aber scheinbar nicht jeder!
     
  10. Hoooray

    Hoooray Mitglied

    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    09.04.2013
    ...dann wäre es auch das Recht von Tim Berners Lee, von jedem, der per Link im Internet unterwegs ist, eine Gebühr zu verlangen, am besten in einer Höhe, wie der jeweils aktuelle subjektive Geldgeil-mirkannkeinerwas-daherhabeichimmerrecht-Faktor es vorzuschreiben meint.
    Oder jeder, der durch die Tür geht, die ich als Schreiner ge- und eingebaut habe, muss mir eine entsprechende Transfer-Gebühr zahlen...
     
  11. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Und dass man sie über Apples Infrastruktur abonnieren kann (aber nicht muss), ist ein Mehrwert für diese Dienste. Versteht aber nicht jeder.

    Genau das war ja kurzzeitig als Teil des Leistungsschutzrechts im Gespräch. Nur dass dein Vergleich hinkt: Tim Berners-Lee ist kein Dienstleister. Google zum Beispiel könnte das sehr wohl machen (wäre aber schön blöd).
     
  12. Ezekeel

    Ezekeel Super Moderator

    Beiträge:
    6.021
    Zustimmungen:
    3.885
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Äh, nein? Die Apps sind installiert, ja. Aber "voller Werbung" würde ich das jetzt nicht nennen.

    Du scheinst mir ein Wahrnehmungsproblem zu haben. Hätte nie gedacht, dass Jobs' RDF immer noch wirkt... :hehehe:
     
  13. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Also ist nicht mehr das erste, was man auf dem Homescreen sieht, eine Google-Suchleiste (= bevorzugte Behandlung von Diensten aus dem eigenen Haus)?

    Ich setze an Google und Apple gleiche Maßstäbe an und kann das nur weiterempfehlen.
     
  14. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.653
    Zustimmungen:
    7.816
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ach, ist bei der Musik-App nicht das erste was ich sehe ne Werbung für Apple-Music?

    Selten so gelacht :D

    Edit: :rotfl: Es ist nicht nur das Erste. Eben mal geöffnet, bekomm ich schon wieder Werbung dafür.
     
  15. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Sag' ich doch: Gleiche Maßstäbe. Google bewirbt seine eigenen Dienste auf seinen eigenen Smartphones prominent und da lese ich auch erstaunlich wenige Drohungen, dass man deswegen die EU belästigt.

    Ansonsten weise ich nochmals darauf hin, dass ich noch nie ein iPhone besaß und das frühestens dieses Jahr ändern werde. Der Apple-Fan-Schuh passt mir nicht.
     
  16. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.653
    Zustimmungen:
    7.816
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Also wenn ich mir so anschaue wie vehement du Argumente ignorierst und dafür die Fahne für den Konzern hoch hältst ... wohl doch, der passt Dir schon recht gut.

    Wenn ich nicht so neugierig wär ... vielleicht kann ja Zeki aufklären wer du früher mal warst? :D

    Google wurde schon abgestraft. Microsoft wurde schon abgestraft. Apple fehlt da eigentlich noch.

    Grad der Fall Microsoft ist eigentlich ein Witz. In deren eigenem OS den eigenen Browser als Strick drehen. Auch da würd iOS und macOS gut passen mit ihrem Safari. Noch dazu wo man auf iOS auch die Standardprogramme fürs System nicht mal ordentlich ersetzen kann ...
     
  17. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Tut mir aufrichtig leid, aber ich war immer schon ich.

    Und wie man an den Pixelgeräten sieht, darf Google weiterhin auf den eigenen Geräten die eigenen Dienste gegenüber den Diensten der Konkurrenz vorziehen, weshalb eine solche "Strafe" für Apple die Situation für niemanden ändern würde, weshalb man es halt auch einfach lassen könnte. (Andernfalls: Wo finde ich die vorinstallierte und auf der Startseite vorkonfigurierte Bing-Suche auf Pixelgeräten?)
     
  18. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.653
    Zustimmungen:
    7.816
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    138 Beiträge in 11 Tagen. So wohl und schnell Zuhause fühlt sich nicht mal der extrovertierteste Mensch der Welt. Und deine Art dich mit jedem hier anzulegen der nicht Instant Pro-Apple ist, so benimmt sich kein Neuer. Ne ne ... du warst schonmal hier. Ich komm schon noch drauf :)
     
  19. Ezekeel

    Ezekeel Super Moderator

    Beiträge:
    6.021
    Zustimmungen:
    3.885
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Streng genommen ist die Suchleiste beim Pixel mittlerweile unten. :D Verknüpft mit dem Google Assistant. So zumindest auf Screenshots, die ich gesehen habe - ich hab ja kein Pixel nur ein S9. Da das aber nur ein Widget ist, kann man das wegmachen, einen anderen Suchdienst nutzen. Da wird nichts blockiert oder aufgezwungen. Oder einfacher: Da wird nichts ausgeschlossen oder bevorzugt. Ich denke, Spotify ist's auch latte, ob da Apple Music auf den iPhönes installiert ist. Solange man deren App genauso nutzen kann.
     
  20. warnochfrei

    warnochfrei Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Das wird durch Wiederholung nicht richtiger. Ich verstehe, woher dein Bedürfnis kommt, meine Person statt meiner Argumente zu thematisieren, aber du bist auf dem Irrweg.
    "Der neue Nutzer ist hier zu zufrieden" ist natürlich auch ein witziger Vorwurf. Vergraulst du sonst immer gleich jeden?

    Man kann auch auf dem iPhone Spotify nutzen. Alles bestens also.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...