Spenden statt Böller

avalon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.373
Hallo, ich wollte meinen 3000 Beitrag nicht mit irgendeinem Blödsinn vergeuden.

Gerade beim Fernsehen ist mir die Katastrophe im Indischen Ozean erst richtig bewusst geworden.

Meine Familie und ich wollen anstatt ein paar Böller für Silvester kaufen, einen Betrag für die Opfer im Katastrophen Gebiet spenden.

Hier sind einige Adressen:

Diakonie Katastrophenhilfe, Postbank Stuttgart (BLZ 600 100 70), Konto Nr. 502 707, Kennwort " Erdbeben-Südasien"

Caritas International, Postbank Karlsruhe (660 100 75), Konto Nr. 202 753, Kennwort " Erdbeben-Südasien" ,

Christoffel-Blindenmission, Sparkasse Bensheim (509 500 68), Konto Nr. 5050505, Kennwort " Südasien"

Unicef, Bank für Sozialwirtschaft (370 205 00), Konto Nr. 300 000, Kennwort " Erdbeben Asien"

CARE International Deutschland, Sparkasse Bonn (380 500 00), Konto Nr. 44 040, Kennwort " Nothilfe Südasien"

World Vision, Volksbank Frankfurt (501 900 00), Konto Nr. 2020, Kennwort " Tsunami Südasien"


Ich würde mir wünschen das viele MUs genauso denken und statt knallen lieber spenden.

so long avalon

PS Wenn jemand noch ein paar Spenden Konten weiß, immer rein damit
Übrigens Apple macht auch mit
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mitraix

Und für meine Landsleute in Österreich:

Nachbar in Not
PSK: 90.750.700
BLZ: 60.000
Kennwort: "Flutkatastrophe".

Auch per Kreditkarte über folgende Seite möglich:
http://nachbarinnot.orf.at/

Nachtrag für avalon:
Selbstverständlich hab ich meine Überweisung schon getätigt! ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
L

Lynhirr

Böller kaufe ich eh nie, für den Krach geb ich kein Geld aus! :)

Aber ich konnte etwas für eine kleine Spende zusammenkratzen. Ich nehme dafür gerne das rote Kreuz. Das geht auch per Internet, per Kreditkarte oder Lastschrift. Wirklich easy. :)
 

avalon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.373
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

A. Onassis

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
536
Das fand ich mal einen guten Hinweis... Gut kauf sowieso keine Böller, aber ein paar Zehn Euro kann wohl jeder entbehren.

So mal nebenbei: Online-Spenden ist ne Top-Erfindung. Auf TAN Nummern suchen, Kontodaten abtippen etc. hätte ich, als jemand der den wenig plaisirlichen Character solcher Ereignise zwar wahrnimmt, aber nicht so sehr emotional reagiert, nicht so wirklich Lust. Aber mal eben bei der Unicef Kontonr. und Adresse hinterlassen ist ja wirklich kein aufwand. Gute Sache das!
 

ricky2000

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2003
Beiträge
4.744
Ja, ich habe schon mitgemacht ;)
Rotes Kreuz übrigens.

Böllern finde ich eh albern. Gutes Feuerwerk ist toll, aber mit Böllern die Straße zu versauen..?
 

Z-Kin

Mitglied
Mitglied seit
13.01.2003
Beiträge
1.775
Ich kaufe seit gut 30 Jahren keine Sylversterknaller mehr. Gespendet habe ich schon: bei Ärzte-ohne-Grenzen.
 

avalon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.373
Auch soeben erledigt, per Bankeinzug bei unicef.

Leute macht mit, wir geben Kohle für so viel Scheiße aus und die dort unten können es wirklich brauchen und uns macht es nicht ärmer.

Schüler und Studis können ja einen kleinen Betrag geben, egal was auch immer.
 
H

HAL

So, unser Anteil ist auch unterwegs. :)

Nebenbei: MS schafft es nicht auf seiner Startseite zu helfen. :cool:
 

A. Onassis

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
536
Mich würd ja mal interessieren, was wir unter großem und kleinen Betrag verstehen, aber ich ziehe die Frage zurück, da wir hier ansonsten wohl eine 1000seitige Diskussion bekommen.

Edit: Ich hab noch keine Firma gefunden, die ähnliches auf ihrer Seite hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Snuggles

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
4.775
A. Onassis schrieb:
Mich würd ja mal interessieren, was wir unter großem und kleinen Betrag verstehen, aber ich ziehe die Frage zurück, da wir hier ansonsten wohl eine 1000seitige Diskussion bekommen.

Edit: Ich hab noch keine Firma gefunden, die ähnliches auf ihrer Seite hat.
Das ist immer Subjektiv, was für den einen viel Geld ist belächelt der andere. Ich denke jeder soll geben was er gut findet und jeder Euro hilft.
Es sollte nicht zu einem Wettbewerb ausarten. :rolleyes:
 
H

HAL

Ich denke auch, das die Summe irrelevant
ist. Hauptsache jeder gibt ein bisschen. :)
 

A. Onassis

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2003
Beiträge
536
Natürlich ist die Summe letztlich irrelevant solange jeder seinen Teil tut, aber interessant ists schon :)
 

Fortune_Hunter

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
397
@Hal:
Ich bin ja nicht grade ein Fan von Billy Boy. Aber was Spenden angeht hat er sich noch nie Lumpen lassen.
 

mysland

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
229
habe mir gedacht, wenn ich schon auf einen neuen imac spare (bzw. geld für einen habe), dann kann ich auch ein paar euronen davon abzwicken. und somit habe ich das gerade beim roten kreuz getan.

es ist schon irrsinn, was da unten geschehen ist. habe es auch heute erst richtig realisiert. wenn die anzahl der toten auf die 100.000 zu geht und sie wahrscheinlich noch um einiges übersteigen wird (durch seuchen,etc.), wird man doch recht nachdenklich und bekommt ein beklemmendes, beschämendes gefühl, dass es einem selber doch so gut geht...
 

JesterP

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2003
Beiträge
76
Dr. Snuggles schrieb:
Das ist immer Subjektiv, was für den einen viel Geld ist belächelt der andere. Ich denke jeder soll geben was er gut findet und jeder Euro hilft.
Es sollte nicht zu einem Wettbewerb ausarten. :rolleyes:
Eben!

Stellt euch vor jeder von den ca. 82,5 Millionen Deutschen würde 1,- EUR spenden.

Viele Grüsse
Patrick