Schäuble hält Atom-Anschlag für eine Frage der Zeit

ernesto

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.02.2003
Beiträge
1.389
Punkte Reaktionen
9
ja mein gott. hitler hat auch den reichstag niedergebrannt um an macht zu gewinnen und langsam aber sicher die demokratie abzuschaffen.
nicht dass ich die theorien um 9/11 voll glaube, aber so arg unwahrscheinlich und idiotisch finde ich sie auch wieder nicht.

Die Liste der einschlägigen Operationen, vor allem der USA, ist ziemlich lang. Die Annektierung von Hawaii war da nur ein Anfang.
Alleine deshalb ist Vorsicht geboten, wenn die US-Regierung so schlichte und vordergündig schlüssige Erklärungen lanciert.
Darf ich bei der Gelegenheit auch an die netten Powerpoints vor der UNO erinnern, die sich sehr schnell in reine Märchen verwandelt haben?
Das alles gilt natürlich nicht nur für die USA!
 

Ingo Henke

unregistriert
Dabei seit
09.01.2005
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
5
Beide Seiten spielen mit der Angst der Bürger. Auf der einen Seite Schäuble und Jung, auf der anderen Seite Menschen die Tag für Tag den Rechtsstaat bedroht sehen. Wünschen sich nicht beide Seiten ihr Schreckensszenario, um dann von sich zu behaupten, sie hätten recht gehabt?
 

Ingo Henke

unregistriert
Dabei seit
09.01.2005
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
5
Die Liste der einschlägigen Operationen, vor allem der USA, ist ziemlich lang. Die Annektierung von Hawaii war da nur ein Anfang.
Alleine deshalb ist Vorsicht geboten, wenn die US-Regierung so schlichte und vordergündig schlüssige Erklärungen lanciert.
Darf ich bei der Gelegenheit auch an die netten Powerpoints vor der UNO erinnern, die sich sehr schnell in reine Märchen verwandelt haben?
Das alles gilt natürlich nicht nur für die USA!

Die Sache mit den ABC-Waffen im Irak hat sich nach Wochen nachdem der Irak überrannt wurde erledigt. Es gibt keine stichhaltigen Beweise dafür, dass der große Anschlag 2001 gestellt wurde, nur ein Motiv was bei allen Verschwörungstheorien dabei ist. Wie wäre das Meinungsbild heute, wäre Gore Präsident geworden? Von einen Heuchler der gegen CO2 warnt, dafür aber schön mit seinen Privatjet um die Welt gondelt wäre so etwas undenkbar. Wer weiß ob die Klimakatastrophe wirklich vom Menschen hervorgerufen wurde, oder es nicht ein cleverer Schachzug derer ist die Geld in neuartige Technologien stecken und mit der Panik Milliarden verdienen möchten. Diese Behauptungen aufzustellen ist Blasphemie, weil es doch gute Jungs sind die sich Tag für Tag dafür einsetzen. Es geht immer um Angst vor einen Unglücksfall, sie verdienen mit der Angst ihr Geld. Nur weiß ich nicht was Schäuble von den Gesetzen hat, wenn er 2009 abtritt. Zwei Jahre in der Politik sind eine lange Zeit. Vielleicht heißt es dann SPD, Grüne und Linkspartei.

Es ist nicht das Ereignis was die Leute zu diesem Denken bringt, sondern mehr die Personen die zu dieser Zeit in Amt und Würden waren.
 

Stonehorn

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
1.499
Punkte Reaktionen
97
Ja nee is klar!

Sollen sich mal nicht nur Gedanken um den Terror machen...
 

Jessiblue

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.04.2005
Beiträge
1.151
Punkte Reaktionen
46
Eine gute Freundin von mir war vor gut 2 Jahren ein Jahr in den USA. Als sie zurück kam, war sie vollkommen durch den Wind und brabbelte ständig davon das der Terrorismus uns die nächsten 50 Jahre beschäftigen würde.
Damals habe ich ihr nicht geglaubt!
Und jetzt? Wo sind wir gelandet? Echt hart! Ohne Spass. Also wenn es denn einen Plan der USA gibt/gab den Terrorismus als neues Feindbild (die Russen sind ja leider nicht mehr für den Job zu haben!) zu etablieren, dann haben sie es tatsächlich in unglaublich kurzer Zeit geschafft die halbe Welt in Angst und Starre zu versetzen!

Vielleicht klingt meine Frage jetzt n bischen doof und naiv, aber weshalb nochmal gab es so wenige Reale Anschläge in Deutschland? Nein ich denke nicht das Deutschland eine Insel der Glückseeligkeit ist und völlig gefeit ist von Anschlägen, aber die Frage interessiert mich wirklich brennend!
Ich finde die bisherigen sicherheitsmechanismen absolut ausreichend, was die Überwachung anbetrifft. Ich finde es gut das es eines Richters bedarf wenn es um Lauschangriffe geht. Übrigens will Hr. Schäuble genau das mittels der Terrorismusbekämpfungsgesetze umgehen! Ich finde es auch richtig das es in Deutschland das Recht auf Privatssphäre gibt! Der Staat muss nicht alles wissen was ich in meinen vier Wänden mache! Wenn er einen Verdacht hat ich bin ein Bombenbastler oder ähnliches soll er seine Argumente vor einem Richter darlegen, der objektiv versucht zu entscheiden ob diese Argumente rein aus der Luftgegriffen sind oder tatsächlich Vorhanden sind!
Weiterhin finde ich solche Threats, zwar amüsant bzw. tatsächlich interessant (zumindest manchmal!). Zum Thema an sich jedoch nicht wirklich sinnvoll! Allerdings finde ich es sehr schade das es doch eine Menge Menschen gibt die sich scheinbar wirklich unter ständiger Angst zu befinden scheinen das sie morgen bereits einer Schmutzigen Bombe anheim fallen könnten!
Mögt ihr "insallah" alle ein Langes und erfülltes Leben haben, so sorgenfrei wie möglich und so erfüllt wie ihr es euch wünscht! g8 :D
 
P

pique

Eine gute Freundin von mir war vor gut 2 Jahren ein Jahr in den USA. Als sie zurück kam, war sie vollkommen durch den Wind und brabbelte ständig davon das der Terrorismus uns die nächsten 50 Jahre beschäftigen würde.
Damals habe ich ihr nicht geglaubt!
Und jetzt? Wo sind wir gelandet? Echt hart! Ohne Spass. Also wenn es denn einen Plan der USA gibt/gab den Terrorismus als neues Feindbild (die Russen sind ja leider nicht mehr für den Job zu haben!) zu etablieren, dann haben sie es tatsächlich in unglaublich kurzer Zeit geschafft die halbe Welt in Angst und Starre zu versetzen!

Lass dich nicht verängstigen!
natürlich ist terrorismus eine reale bedohung, das war es aber immer schon.
jetzt gilt es einen klaren kopf zu behalten und zu differenzieren zwischen massnahmen gegen eine reale bedrohung und blankochecks zum stutzen deiner persönlichen rechte und freiheiten.

ich persönlich fühle mich nicht bedroht. ;)
 
Oben Unten