Passwortmanager Bitwarden, SafeinCloud oder doch Enpass

FrankWL

Mitglied
Mitglied seit
31.10.2013
Beiträge
1.018
Hier stand Unsinn
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.637
Möchte kein Abo Modell. Und jetzt einmalig 29€ ist auch noch günstiger als 1Password einmalig zu kaufen.
Und bei den von mir genutzten Funktionen ist Enpass 1Password ebenbürtig.
Und das revidiere ich hiermit. Ich habs jetzt bis letzte Woche genutzt. Aber so richtig warm werde ich mit Enpass nicht.
Irgendwie "passt" es nicht.
Bin wieder zu 1Password.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bozol und picknicker1971

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.637
Schwer zu sagen. Mir sagt die Optik des Interfaces besser zu. Das Einblenden der Passwörter in großer Schrift bei Bedarf.
Die Bedienung der Apps im allgemeinen wirkt flüssiger, durchdachter.
Zudem verliert die App von Enpass unter macOS dauerhaft die iCloud Anbindung. Dann muss ich immer zuerst neu authentifizieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TBone90

ufo2010

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.031
Im Moment bin ich an Bitwarden dran am testen. Macht bisher einen guten Eindruck, die Synchronisation klappt problemlos. Die Premium Variante für 10$ pro Jahr ist optional und für die reine Passwortwortverwaltung und einfügen in Websites nicht notwendig.

Daneben nutze ich noch meinen auslaufenden RoboForm Account, schon zu Windowszeiten. Allerdings gab es bei neueren Versionen auf dem Mac zunehmend kleinere Probleme in der Handhabung. Der jährliche Abopreis ist mit 23$ auch nicht mehr so günstig wie zu Anfang.

Mit KeePassXC habe ich auch experimentiert, aber dann doch wieder gelassen. Einmal ließ sich die Datenbank nicht mehr öffnen und man musste die App nochmals installieren. Im Handling ist da noch sehr viel Luft nach oben.
 

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.934
mal ne doofe frage... ich habe 2008 mehrere 1password "accounts" gekauft @macheist

Warum funktionieren die nicht mehr?
 

OFJ

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
9.357
Weil sich seitdem so einiges bei 1Password geändert hat.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.845
Nein, aber das obliegt ja dem Anbieter.
Er setzt einfach die Versionsnummer rauf, und sagt dass die neue Version wieder neues Geld kostet.

Inzwischen sind die bei Version 7
 

ufo2010

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.031
Mittlerweile habe ich mich für Bitwarden entschieden. Mein bisheriger Passwortmanager (RoboForm) hatte für mich zusehens Probleme verursacht.
 

ufo2010

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.031
Jau, hat die Firma RoboForm auch gesagt geschrieben. 😀
Man hätte ja auch mal Fehler ausmerzen können. Aber nein, jedesmal dasselbe...

Einer der letzten war das verspätete starten von Safari. Beachball. RoboForm deinstalliert und alles wieder ok. Auch mit dem Plugin Bitwarden.
 

Huggy

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
3.157
Ich muss zugeben, dass mir das alles zu hoch ist.
Wo genau liegt da ein Sicherheitsproblem vor? :kopfkratz:
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.188
Der Bitwarden-"Client" ist im Kern ein ständig veraltetes (und damit unsicheres) Chrome. Electron erlaubt keinen einfachen Austausch der "Engine" ohne eine völlig neue Version der jeweiligen Anwendung. Eigentlich müsstest du mehrmals die Woche ein Bitwerden-Update einspielen.
 

Huggy

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
3.157
Das macht mich jetzt auch nicht schlauer. :kopfkratz:
Inwiefern kann das in der Praxis zu Problemen führen? Wie ist man dadurch angreifbar?
Ich zweifele nichts an deinem Kritikpunkt an, versuche lediglich den Sachverhalt zu verstehen da ich auch vor einigen Wochen zu BitWarden gewechselt habe.
 
Oben