Nach 1x drüber geschlafen: Nachbetrachtung Keynote

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Luzz, 07.01.2004.

?

Wie fandest Du die Keynote 2004

  1. Ich fand sie klasse, gute Produkte, hat Zukunft

    28 Stimme(n)
    25,7%
  2. Enttaeuschend, habe mehr erwartet

    63 Stimme(n)
    57,8%
  3. Es war halt wie immer

    13 Stimme(n)
    11,9%
  4. Mich interessieren die Keynotes nicht

    5 Stimme(n)
    4,6%
  1. Luzz

    Luzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forums-Mitglieder!

    Nachdem ich nun ein paar Stunden geschlafen habe (wie wohl auch der Rest von uns Mac-Usern), erlaube ich mir, meine Gedanken bezueglich der beiden fuer uns wichtigsten Produkte der gestrigen Keynote von Mr. Steve Jobs mehr oder weniger geordnet dem Forum in der Hoffnung mitzuteilen, dass man nach 'einmal drueber geschlafen' differenziert diskutiert. Den Xserve G5 lasse ich aus, weil ich mich damit nicht auskenne und er fuer mich und fuer 90% der Forumgemeinde nicht relevant ist.

    Fangen wir an mit

    1. iLife 04

    Ohne Frage ist Apple mit GarageBand ein tolles Stueck Software gelungen. Die Tragweite dieser Music-Authoring-Software ist glaube ich noch garnicht abzusehen. Es schliesst sich der Kreis in Jobs Vision: iTunesMS, iTunes, GarageBand, iPod und iPod mini. Mit diesem App werden wir glaube ich noch unser blaues Wunder erleben. Es werden sehr schnell entsprechende Websites entstehen, die sich diesem Thema widmen werden. Man moege sich einmal die zugegebenermassen kuehne Vision von Jobs vorstellen. Bisherige Talente, denen aufgrund mangelnder finanzieller Mittel oder verschlossener Ohren der grossen Plattenlabels die Produktion einer CD nicht moeglich war, haben nun die Moeglichkeit, mit GarageBand auf hohem qualitativen Niveau Musik zu produzieren und sie in Zukunft nach eingehender Pruefung in den iTunesMS zu stellen. Sie koennen ihre selbstgemachte Musik mit dem iPod austauschen, Independent Labels anbieten (die wiederrum mit dem iTunsMS arbeiten) oder hochqualitativ auf Events, in privaten Radios usw. verbreiten. Und das alles zu dem fuer dieses Produkt laecherlichen Preis von 49 Euro. Mit GarageBand hat Jobs eine enorme Welle losgetreten, die mitentscheidend fuer die Zukunft von Apple sein wird.

    Die neuen Versionen von iTunes, iPhoto, iMovie und iDVD bekommt man auch noch GRATIS dazu. Anders kann man es nicht sehen, da allein die voellig neue Software GarageBand schon einen deutlich hoeheren Preis wert sein duerfte. Alle, die rumstaenkern, das diese iApps nun nicht mehr gratis sind, moegen bitte bedenken, dass die drei Updates ebenfalls den Preis von 49 Euro rechtfertigen wuerden und das sie jedem neuen Mac inclusive GarageBand gratis beiliegen. Dann erhaelt man GarageBand GRATIS. Dreht es wie Ihr wollt, es bleibt ein sensationelles Softwarepaket zu einem einmaligen Preis.

    2. iPod mini

    Alle waren geschockt, kein Aplaus und betretene Stille im Sall, als Jobs den Preis in US-Dollar nannte. Ich habe auch erstmal geschluckt. Nun gut, zum Glueck habe ich einen iPod und daher beruehrt mich es nicht wirklich, aber trotzdem muss man auch hier beide Seiten sehen.

    - Zum Vergleich fuehrte Jobs einen Rio-Flash- Player mit 256 MB Speicher zum Preis von 199 $ an. OK, im Vergleich dazu bekomme ich 16 mal soviel Speicherkapazitaet fuer nur 50 $ mehr. Besseres Design, mehr Coolness, besseres Display, bessere Menuefuehrung und Laser-Gravur inclusive. Soweit, so logisch. Aus Sicht Apple's haut das hin.

    - Nur leider nicht aus der Sicht der potentiellen zukuenftigen Player-Kaeufer, da man fuer 50 $ mehr den jetzt neuen 15 GB-iPod bekommen kann. Da stimmt doch etwas nicht mit Apples Preispolitik. Meiner Meinung nach haetten es maximal 199 Euro auch getan (was soll das mit der Gravur? Wegen der Coolness? Kostet unnoetig viel Geld!), schon alleine, um der Konkurenz eine lange Nase zu zeigen. Sollte es wirklich so sein, dass Apple erst einmal Kapital abschoepfen will, um dann in ein paar Wochen den Preis zu senken? Hmmm, das kann auch gut in die Hose gehen. Nun ja, der Preis wird auf 199 Euro sinken, frueher oder spaeter, da bin ich mir ziemlich sicher. Aber ein fader Nachgeschmack bleibt.

    Die leidige Diskussion ueber die 299 Euro im Vergleich zu 249 $ in den USA erspare ich mir. Ich verweise auf die vielfachen Diskussionen im Forum bezueglich der Steuer, die in den USA dazu gerechnet werden muss.

    Nun seid Ihr gefordert. Wie denkt Ihr nach einer Nacht ueber diese beiden Neuerungen der Keynote? Bin sehr gespannt. Schoen waere es, wenn sich die Diskussionen auf diese Produkte beschraenken wuerde und es nicht wieder ausartet zu Grundsatz-Debatten ueber Apples Preispolitik. Das gibt's ja schon zur Genuege hier im Forum.

    Gespannte Gruesse

    Luzz :)
     
  2. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Beiträge:
    3.309
    Zustimmungen:
    32
    Schönen guten Morgen,

    ich bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht gewesen von der Keynote. Warum? Kann ich gar nicht mal beantworten. Ich hatte irgendwie mehr erwartet. Der mini iPod ist mich Sicherheit ein tolles Stück Hardware und ist auch für mich interessant, allerdings nicht zu diesem Preis. Nachdem das Weihnachten bei mir in Sachen iPod nichts gegeben hat (und ich schon fast froh drüber war, wer weiß was da auf der Keynote kommt), hatte ich nun mit "dem Knaller" oder weiß der Geier was gerechnet. Ok - "Große Erwartungen". Würde Apple den mini iPod für 100-150€ auf den Markt "werfen", würde ich sagen: Toll! Hole ich mir! Aber für den Preis? Nee.

    Was "Garage Band" angeht, finde ich es schön, dass Steve hinter seinen Produkten steht und sich einer so ausführlichen Demo widmet. Ehrlich gesagt bin ich aber nunmal kein Musiker und fand, dass sich diese Demo etwas in die Länger zog (um es mal höflich zu formulieren).

    Die xserver mit G5 waren dran, tolle Teile und bestimmt mit richtig lecker Power - nicht für den Konsumer-Bereich gedacht und eben schnell abgehandelt. Auch der RAID mit 3.5TByte ist bestimmt ne tolle Sache. Aber alles nicht das, worauf ich gewartet habe.

    Ich werde nun bestimmt virtuell gesteinigt, aber, hätte Steve das iBook G4 & den Dual 1.8GHz G5 auf der gestrigen Keynote präsentiert, wären einige Leute weniger enttäuscht gewesen.

    Klar - durch die ganzen Rumor-Seiten lassen natürlich die Hoffnung aus "Revolutionäres" á la "Geburtstags-Mac" steigen - aber so ist das eben mit den Rumors - liest man was, und hätte diese "Fiktion" dann gerne - ist man enttäuscht, wenn es sie dann eben nicht in Realität gibt. Ich hatte zB auf das iPhone gehofft :-/

    Resumé: Nette kleine Keynote, aber irgendwie falsch für 20 Jahre Macintosh, zu viel "Jam-Session" und zu wenig wirklich neues.

    ciao
    dieta
     
  3. goldbeker

    goldbeker MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    11
    Ich war auch eher enttäuscht. Kein neues Appleworks, kostenpflichtiges Update auf iPhoto das bisher kaum brauchbar läuft. Ein teurer Miniipod. Garage Band mag toll sein, soll es doch für Leute die es brauchen extra zu kaufen sein und der Rest von iLife als Update. Bei jedem neuen Betriebsystem Update bin ich doch auch wegen der Zusatzprogramme dabei. (iCal, iPhoto, iTunes, Safari etc.)

    Goldbeker
     
  4. xena2

    xena2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Forum
    Ich dachte dass wir in Europa nun auch im Music Store einkaufen können. Pepsi und AOL und?

    Xenja
     
  5. - iLife 04 finde ich super, ich halte es sogar für ok, dass solche Software irgendwann bezahlt werden muss. Aber ich passe auch perfekt in die Garage Band Zielgruppe :) . Und bei neuen Macs ist es als Incentive weiter gratis dabei.
    Außerdem denke ich, dass mindestens iTunes und vielleicht auch iPhoto nach dem 16. Januar (Release iLife) automatisch aktualisiert werden können. Schau'n mer mal.

    - Kaum oder nicht erwähnt: Das weitere Commitment von M$ zu Apple finde ich gut (doch, doch). Potentiellen Switchern und Leuten wie mir, die das zwingend beruflich brauchen (OpenOffice ist leider noch nicht soweit) gibt das ein gutes Gefühl.

    - iPod mini finde ich auch zu teuer. Ich werde ihn mir im Februar in NYC ansehen und spontan entscheiden, ob mich der Formfaktor anlacht oder ich doch direkt auf einen 20GB umsteige. Mit dem 5GB meines 1G-iPod bin ich bisher gut klargekommen, ich höre unterwegs nicht alles, was ich so in iTunes habe. Übrigens am Erscheinungstag in NYC gekauft und bis heute keine Probleme mit dem Akku...
    Und beim 15GB fehlt mir zB noch die Fernbedienung. Wenn schon nicht minimalistisch, will ich auch einen echten Unterschied zu meinem jetzigen iPod.
     
  6. Heo und Guten Morgen!

    Ich habe die Keynote gestern auch (ziemlich ruckelfrei und in angemessener Quali) erleben dürfen und wollte mich nur mal ganz kurz über den iPod mini äußern. Als das Teil vorgestellt wurde, war das speziell für mich der absolute Höhepunkt des Events! Der Vergleich mit der Rio-Schüssel haute mich absolut um! Als ich dann den Preis hörte, war das für mich ein unglaublicher Mega-Schocker! EUR 299,- / USD 249,- finde ich absolut ungerechtfertigt. Lange habe ich auf eine abgespeckte Version des iPod gewartet, da ich sicherlich mit einem Teil auskommen würde, welches Platz für knapp 1000 Songs bietet... aber für diesen Preis hätte ich kein Gerät erwartet!

    Ciao
    data :)
     
  7. eXecUTe

    eXecUTe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2003
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    morgen zusammen! :)

    die keynote hat mir schon gefallen! schade ist nur wirklich der preis vom neuen ipod!

    - iLive: ja wirklich kewl! grage band is wirklich nen nettes tool fuer leute die sich mit music beschaeftigen, mir persoenlich wuerd es nix bringen! aber fuer den der das sinnvoll benutzten kann ist das sicher kein schlechtes tool! leider wurd das ganze etwas in die laenge gezogen, klar, gab dabei viel zum zeigen! und war auch irgendwie lustig, aber so war man immer gespanter auf dieneue hardware, und die zeit wollte net weniger werden :D

    - iPod mini: hm ja... nettes teil, aber... etwas teuer oder nicht?!
    199€ ok! wuerd ich bezahlen, aber 300€ fuer einen 4gb ipod ? nur weils ihn in 5 farben gibt und er bissle kleiner is?! ich hab zwar selber keinen ipod, aber nen paar freunde von mir, und die groesse ist fuer mich eigentlich absolut ok, er brauch ganet kleiner sein!... wenn man ueberlegt das man fuer 50€ mehr auch viel viel mehr speicher bekommm... weiss net! :) fuer soviel geld kommt der mini fuer mich nicht in frage! mal die ersten tests und kritiken von den usern abwarten die ihn sich bestellen!

    gruss
    execute
     
  8. Wuddel

    Wuddel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    In Kurzfassung:
    1. iLife:

    GarageBand: Wird wahrscheinlich ein Flop/Zuschussgeschäfft. Ich persönlich kenne nicht einen MacUser der ein Instrument spielt. Im Grunde kenne ich nur 2 Personen die ein "kompatibles" Instrument spielen (Bass-Gitare, Klavier). Ich bin ungefähr so musikalisch wie ein nasses Stück Holz und habe daher keine Ahnung von der aktuellen Produktlinie, aber: Garage Band, Soundtrack und Logic? Kanibalisierungseffekte?

    Ein Lebenslanges Update-Recht habe ich IMHO mit dem Mehrpreis des Macs erworben. Zumindest mit dem brav von mir gekauften Panther! iPhoto und iMovie sollten zumindest für Panther-User ein kostenloser Download sein. De facto versucht Steve, hier mir 49$ für iPhoto abzuknöpfen. Da werde ich wohl noch eine Weile drüber schlafen müssen. Vielleicht presst es die Community-Reaktion noch bis zum 16.1. aus Steve raus.

    2. iPod mini: 83% der Kosten für 27% der Kapazität. Ok das Teil ist kleiner. Darum ist es auch teurer. Aber nicht vergessen: der iPod ist schon unheimlich klein. Mir wäre ein 150$ 256 MB Flash-Player lieber gewesen. Der hat wenigstens wirklich keine beweglichen Teile.
     
  9. fihu

    fihu MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    0
    iLife 04:
    Toll, wieder 2 kostenlose iApps weniger, aber der Preis von 49€ für das komplette Paket geht in Ordnung.

    Garage Band:
    Ich (als nicht wirklich Instrumentalisch aktiver oder gar Kenner der Musiprogi-Szene) finde 49€ sehr günstig für das Programm. Umfang sieht gut aus, vielleicht kann ich auch was damit anfangen.

    Xserve G5:
    Schön für, die es interessiert.

    M$:
    Brauch ich auch beides nicht, aber leider kam kein iOffice.

    iPod Mini:
    Mein Pod hat weniger als der Mini gekostet (Auslaufmodell, kurz vor Ankündigung der 3rd-Gen) und hat 1 GB mehr. Leider auch längere Akkulaufzeit.
    Vielleicht upgrade ich aber, da die neuen halt mehr (softwaretechnisch) können.

    Insgesamt:
    eher enttäuscht von der Keynote. Stream funktionierte nicht, dafür war fscklog recht flott und deren Chatraum auch ausreichend gefüllt.
     
  10. parka

    parka MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.06.2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen!

    also ich muss sagen, dass ich gar nicht so unzufrieden war.
    das neue ilife paket ist gut, samt garageband.
    so eine software gab es noch nie zu solch einem preis.
    dass apple nun ebenfalls imovie und iphoto fest ins paket nimmt und nicht mehr zum download anbietet, ist konsequent.
    der ipod mini ist teuer, aber auch das ist nicht schockierend.
    der ipod selbst ist auch ein luxusspielzeug.
    die ernüchterung und enttäuschung über den preis ist wohl viel eher auf die übertriebenen preiserwartungen in diversen foren und rumor-sites zurückzuführen.
    ;)

    für mich war der klare highlight der xserve - wenn auch für die meisten von uns nicht ein unbedingt relevantes produkt - so zeigt er doch bereits, wie weit apple im entwicklungsprozess der kühlung für den heissen g5 ist.

    wenn dieser jetzt schon in ein rack geht...


    das einzige was mir wirklich fehlte, war ein neues appleworks/iworks und eine angleichung der serviceleistungen (iphoto/itunes music store) für europa.

    aber das kann ja noch kommen im "year of the mac"

    clap
     
Die Seite wird geladen...