Midi-Sequenzer zum Einstieg gesucht, kein Garageband..

Diskutiere das Thema Midi-Sequenzer zum Einstieg gesucht, kein Garageband... Hallo, Meine Tochter spielt Klavier, ein Clavinova E-Piano.. Um mal was aufzunehmen und...

erikvomland

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Nein, nicht nochmal..primelinus..
Ja, Cubase kenn ich auch noch von früher, dein Vorschlag mit der alten Keyszeitung als Umweg hatte ich doch schon ins Auge gefasst und dies kundgetan :noplan:

Das billigste von Cubase (Elements) das es zum download gibt wurde von Jeze empfohlen kostet...tata: 99,99 :noplan: sowie die anderen abgespeckten Versionen auch ungefähr.
Das Studio one ist da eher die Ausnahme, werd ich heute mal antesten..
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.599
Jeze, das war mir einerseits zum Grossteil schon vorher klar..


andererseit irrst Du auch, siehe alchemusica..reiner Midi-editor


Sieh es so und ich formuliere es nun mal anders:Mein Belang war und ist: "ich möchte wissen welche SW überzeugt mit seinem Midi-Sequenzer und dessen Konzept?"
Garantiert nicht Alchemusica. ;)

Was ist denn an dieser präzisen Frage verkehrt gewesen mal genau zu diesem Punkt?
Ich empfinde diese Diskussion inzwischen wirklich als ärgerlich. Ich wollte nichts anderes tun, als Dir weiter zu helfen und ein paar ausführlichere Erklärungen zu liefern, warum ich denke, dass es keine konkrete Lösung - wie Du sie Dir vorstellst - gibt.


Selbst wenn Du diese Antwort als nicht stichhaltig erachtest, ist es nicht gerechtfertigt, dass Du Leute, die Dir weiterhelfen wollen, persönlich angehst.
 

erikvomland

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Jeze..Sorry. so wars doch gar nicht gemeint von mir.. :noplan:
Tut mir also leid, wenn du Dich angegangen fühltest, das war wirklich nicht meine Absicht.
Wollte nur (nochmal) klarstellen, dass ich mir sehr wohl Gedanken im Vorfeld machte und daher meine Frage zum Miditeil hervorhob, schon von Anfang an.

Mir ist doch auch klar, dass Audio bei vielen heutigen DAW´s sowie Plugsynths den Grossteil ausmacht..:noplan:
Trotzdem meine Neugier auf Infos zu genau diesem old Midi-Part.
Und natürlich läufts auch unter 10.11, sollte nicht viel kosten weil es halt fürs erste probieren ist usw.

Also sei bitte nicht sauer. Ich wollte dich nicht verärgern und den Thread empfinde ich, obwohl oder weil man mit dem Thema überall rumkommt ;)
sehr hilfreich.

Ansonsten, ja Alchemusica wirds wohl nicht werden ;)
Spartanisch wärs ja allemal :freu: aber ein Keyboard als Übersichtshilfe zur Notenlokalisierung wäre schon hilfreich, zumal da die Notenbezeichnungen als Ersatz
auch noch lückenhaft abgebildet werden..:mad:

Ps. Presonus Studio one prime hab ich nun geladen. Dachte erst man muss dauerhaft online sein für den Betrieb, sieht aber so aus als ob das auch ohne Web läuft.
Also Tuts gucken..

Cubase kommt auch noch dazu, das wird dann wohl doch noch klappen :)

Also nix für ungut wegen meiner etwas direkten Formulierungen und Vielen Dank für die Hilfe an Alle!

ich geb nochmal Bescheid frei nach dem Motto: the winner is..tata..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JeZe

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.100
cubase (beste midi-bearbeitung überhaupt) im unteren 2-stelligen bereich... cubase ist quasi der pionier was midi betrifft und hat m.e. die überzeugendsten bearbeitungsfunktionen was midi anbelangt.
Ob Cubase und Logic in dem Bereich wirklich so unterschiedlich sind, dass man hier von "das Beste" sprechen kann?
C-Lab --> Emagic --> Apple sind mit dem Notator bzw dem jetzigen Logic dem Cubase wohl nicht unterlegen sondern mind. ebenbürtig.
 

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.100
Ich wollte nichts anderes tun, als Dir weiter zu helfen und ein paar ausführlichere Erklärungen zu liefern, warum ich denke, dass es keine konkrete Lösung - wie Du sie Dir vorstellst - gibt.
Aber genau die gibt es doch mit Cubase LE, wenn man es sich so einrichtet, dass es als reiner Midi Sequenzer genutzt wird. Software Instrumente, interne Effekte und Audio Recording sind ja kein Muss, man kann durchaus auch nur die Midi Funktionen verwenden, bei Logic natürlich ebenso.
 

primelinus

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2011
Beiträge
3.557
Ob Cubase und Logic in dem Bereich wirklich so unterschiedlich sind, dass man hier von "das Beste" sprechen kann?
C-Lab --> Emagic --> Apple sind mit dem Notator bzw dem jetzigen Logic dem Cubase wohl nicht unterlegen sondern mind. ebenbürtig.
note expression hat und kann soweit ich weiß nur cubase...
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.599
Aber genau die gibt es doch mit Cubase LE, wenn man es sich so einrichtet, dass es als reiner Midi Sequenzer genutzt wird. Software Instrumente, interne Effekte und Audio Recording sind ja kein Muss, man kann durchaus auch nur die Midi Funktionen verwenden, bei Logic natürlich ebenso.
Cubase LE habe ich ja auch vorgeschlagen. Ich habe den TE so verstanden, dass er was sucht ohne den "non-MIDI-Ballast" in Menüs und Oberfläche.
 

erikvomland

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Gute Idee und Danke für die Info, imacer..
Keys lebt. Wirklich ewig her, dass ich mal eins gekauft hatte....

Zum Thread und Feedback..bin ich noch nicht weit gekommen eins jetzt geben zu können.
Das analoge Leben halt..

Presonus...geladen, mit intuitiv mal zm antesten wars eher zäh für mich
Ein Tut anzuschauen war interessant als Basiseinstieg..
Grad kein Zeithorizont für dies..
Werde berichten...

Gruss erik
 

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.100
Kaufe die Magazine auch nur sehr rudimentär. In den 90ern habe ich noch regelmäßig die "Keyboards" und "Keys" gelesen.
Seit einigen Jahren sind es ja (gefühlt) überwiegend Softwaretests, früher war mehr Hardware...und mehr Lametta. :rotfl:
Aber wenn das Special jetzt beim Zeitschriftenhändler ausliegt braucht man ja keine alte Ausgabe bestellen, sondern kann es einfach mal mitnehmen, und wenn mehr Zeit ist, mal testen und nach eigenen Wünschen einrichten.

Grüße
 

erikvomland

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
OS9? :faint:

Ähm, ja..hab ich noch auf nem ollen Quicksilver für mein genauso olles Protools system, die alte Radaumaschine..
ja, das gute alte OMS 2.3.8.. :Party:


Nene, etwas aktueller sollte es schon sein..
Tatsächlich bin ich da nicht so wirklich weitergekommen, das Töchterlein-Midi-Challenge-Ding blieb, mangels Anklang, bislang im
Vorentwicklungs-status hängen..:imad:

Presonus hatte ich mal installiert und etwas rumprobiert..

Ich hab mir auf mein Book auch Reason 10 als Upgrade mal draufgepackt und die Option einer Zweitlizenz erwägt..
Umfangreich wie eh und je aber nach wie vor etwas Tricky im Umgang..
 
Oben