MacBook und MacBook Pro Alternativen, was habt ihr gefunden und wie zufrieden seid ihr damit?

Diskutiere das Thema MacBook und MacBook Pro Alternativen, was habt ihr gefunden und wie zufrieden seid ihr damit? im Forum MacBook.

  1. Tolinio

    Tolinio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    104
    Mitglied seit:
    03.03.2018
    Auf die Idee zu diesem Thread hat mich Jonah17 gebracht mit seiner Frage:

    Quelle: Apple entschuldigt sich, Probleme mit der Butterfly 3 Tastatur

    @ Hey Jonah17 Das MateBook X habe ich mir als Ersatz für das MacBook 12 Zoll gekauft, um genau das problem mit der Tastatur zu vermeiden, habe es jetzt mehr als ein 3/4 Jahr. Ich bin eigentlich sehr zufrieden damit, auch wenn es ein Win 10 UltraBook ist. Mit der Tastatur komme ich sehr gut zurecht, schreibe sehr gerne damit, ist bis jetzt völlig problemlos.

    Gekauft habe ich es um damit ins Internet zu gehen, zum sehen der Mediatheken von ARD, ZDF, ARTE und YouTube, E-Mails abrufen und Office. Nicht so geeignet ist es für Spiele und der Filmbearbeitung mit 4K, da ich das nicht mache und ein Lüfterlos Book haben wollte habe ich mir nicht das MateBook Pro gekauft. Alles das macht mein MateBook im Stromsparmodus völlig problemlos.

    MIt dem Display und den Lautsprechern bin ich sehr zufrieden und auch heute noch begeistert, das Touchpad ist natürlich nicht mit einem MacBook Touchpad zu vergleichen, aber ich persönlich komme damit zurecht.

    So das solls erstmal sein, wenn ihr noch was wissen wollt zu meinem MateBook X beantworte ich Fragen sehr gerne. Welche Alternativen habt ihr gefunden und wie zufrieden seid ihr damit?
     
  2. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Was meinst Du mit Alternative? Ist da nicht auch alles verklebt und verlötet, was ja immer mehr zum Standard zu werden scheint.
    Für mich ist eine echte Alternative zum Macbook ein Gerät, dass mir den problemlosen Wechsel von Akku, RAM und SSD erlaubt.
    Bei den Ultrathins wohl ein frommer Wunsch...
     
  3. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.046
    Zustimmungen:
    1.553
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Es geht ihm nicht um eine Alternative, es geht ihm doch nur um seine Lieblingsbeschäftigung dem Tastaturbashing.
    Wenn Apple solche miesen Displays, Gehäuse oder Trackpads verbauen würde, oder solche lärmenden Lüfter wie ich ihn im einem Matebook erlebt habe, dann würden die üblichen Nicht-Apple-Nutzer hier im Forum noch mehr durchdrehen.
    Zu einem einem Macbook gibt es keine echte Alternative, da alle anderen Geräte ein anderes Betriebssystem nutzen.
     
  4. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Ganz tolles Torschlagargument, um jeden Vergleich Apple/andere Hersteller zu verunmöglichen.
    Super, dass Apple auf einmal die besten Geräte baut :)
     
  5. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    253
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Aber so ist es nun mal. Wenn MacOS gewünscht ist bleiben die MacBooks. Dann muss man auch bereit sein den entsprechenden Preis zu zahlen. Da die Tastaturen ausgebessert wurden und man sowieso 4 Jahre Anspruch auf Ersatz hat (ich kenne übrigens niemanden der mit seinem MBP das schon mal in Anspruch nehmen musste) ist das eh kein großes Thema.
     
  6. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Das heißt aber eben nicht, dass es keine echten Alternativen gibt.

    Sogar 4 Jahre! Wegwerfgesellschaft ahoi...
     
  7. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    253
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    :zeitung:
     
  8. giesbert

    giesbert Mitglied

    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    575
    Mitglied seit:
    15.12.2004
    Die anecdotal evidence mal außen vor gelassen: Wenn das MBP das Hauptarbeitsgerät (oder gar der einzige Arbeitscomputer) ist, dann ist ein tagelanger Ausfall wg. Tastaturtausch allerdings ein ziemlich großes Thema.
     
  9. Gravmac

    Gravmac Mitglied

    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    239
    Mitglied seit:
    22.11.2008
    Eine echte Alternative zum MacBook Pro ist das MacBook Pro 2015 (dort kann man zumindest die SSD tauschen).
     
  10. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.148
    Zustimmungen:
    5.420
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Eher Wochen als Tage ;).
     
  11. SignorPfeffer

    SignorPfeffer Mitglied

    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    23.08.2008
    Wenn ich auf 100%ige Verfügbarkeit angewiesen bin suche ich mir ein Gerät mit Vor-Ort und am besten Next Business Day Service, Thinkpad, Latitude, ProBook, etc., oder ich habe eine Alternative auf Lager bzw. schnell lieferbar um den Ausfall möglichst kurz zu halten. Sich auf ein einziges elektronisches Gerät bzw. dessen Unkaputtbarkeit zu verlassen ist hochgradig blauäugig. Mir fällt bei Notebooks kein Hersteller ein, dem ich da soweit vertrauen würde.

    Um auf's Thema einzugehen: die Matebooks finde ich persönlich ja eine der langweiligsten "Alternativen" zum MacBook, hatte mich beim kurzen Test beim örtlichen Händler des Vertrauens so gar nicht überzeugt. Der günstigere Preis halt, der sich dann aber auch bemerkbar macht. Wenn, dann möchte ich irgendwas, dass das Gerät von anderen abhebt, sei es Touchbedienung und dessen sinnvolle Nutzbarkeit wie beim Surface Book oder schlichte Professionalität, Tastatur zum Träumen und Service wie bei einem Thinkpad X oder T.
     
  12. Arcane

    Arcane Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    14.05.2018
    Was genau ist mit "Alternative" gemeint?

    - ein Notebook, welches ähnliche Hardware, ähnliches Aussehen, ähnliche Akkulaufzeit hat?

    - ein Notebook, welches bessere Hardware zum günstigeren preis hat?

    - ein Notebook, welches schwächere Hardware hat, ähnliches ausschaut, aber viel günstiger ist?

    ...

    Solche Fragen sind immer etwas schwammig. Eine Alternative kann ebenso gut ein iMac oder ein Desktop PC sein.

    Möchte man ein MacBook look-alike mit stärkerer Hardware, dann ist die erste Wahl eines der Razer-Blade Modelle. Schaut genau so aus wie ein MacBook, ist hardware technisch dem MacBook haushoch überlegen, aber kommt bei der Hardware eben nicht an die Akkulaufzeit ran. Kann man aber (je nach Ausstattung) auch mal 4k hinblättern.
     
  13. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Das Macbook 2015 ist von 2015 mit der Technik von 2015. Keine Alternative wenn man ein Neugerät möchte. Ausserdem ist der Akku verklebt. Und bei der Baureihe auch noch potentiell ein Austauschkandidat.
    Ein Kollege hat sich für knapp 4000€ ein Thinkpad X in Maximalausstattung besorgt. Ein Hammerteil! Aber auch da geht der Trend zum Verkleben und Verlöten, wie es scheint...
     
  14. sst

    sst Mitglied

    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    13.06.2006
    Nun wenn ich rein die Happtik der Geräte zwischen Lenovo und Apple vergleiche, dann gewinnt eben immer Apple. Auch ohne (m)eine Apple Rosarot-Brille. Dann kommt nochmals mein Killer-Ausschlusskriterium, das OS. Und somit gibt es keine Alternativen zu MacBooks. Leider, muss ich im Jahr 2019 konstatieren.
     
  15. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    563
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Du hattest noch keine Probleme mit der Tastatur aber auf Grund von den Berichten hast Du das Gerät gewechselt...?
    Das ist konsequent, obwohl ich das eher in den Bereich einer Tastatur-Hypochondrie ordnen würde.
     
  16. Kutzi

    Kutzi Mitglied

    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Leider ist Lenovo ja von den alten IBM-Tastaturen weg. Ich hab noch ein altes T41p liegen - so muss eine Tastatur sein, aktuell hab ich hier ein 15" P52 und find die Tastatur nicht so prall.
     
  17. frimp

    frimp Mitglied

    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    04.10.2012
    Jo, so ein T41p und ein Z61m hab ich hier auch noch rumliegen...
     
  18. Maringouin

    Maringouin Mitglied

    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    273
    Mitglied seit:
    20.11.2016
    Die 41er Tastaturen sind eh legendär.

    Könnten sie ruhig wieder verbauen.
     
  19. RostigerRoboter

    RostigerRoboter Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    98
    Mitglied seit:
    22.05.2019
    Ja, die Tastaturen waren toll. Das war's aber auch schon. Hatte einen T30, T42 und X60T. Beim ersten war einer der RAM-Sockel hin, der zweite starb an Flexing. Der dritte hatte einen röhrenden Lüfter. Lüfter waren und sind auch ein Dauer-Thema im Thinkpad-Forum. Der Ruf dieser Geräte ist mMn weit besser als die Praxis.

    Meine Alternative zu MacBook und MacBook Pro? Ein MacBook Air.
     
  20. daryl

    daryl Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    338
    Mitglied seit:
    17.11.2009
    In meinem Arbeitsumfeld (WIrtschaftsprüfung/Steuern) sind die Thinkpads aber noch immer am häufigsten vertreten. Die Tastaturen sind im Vergleich mit anderen Notebooks immer noch ziemlich gut. Als echte Alternativen kommen maximal noch die Elitebooks von HP oder ein paar Dells in Betracht.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...