Macbook Air / Pro und RAM

Elys

Mitglied
Dabei seit
06.07.2018
Beiträge
559
Punkte Reaktionen
812
das iPad Pro ist ein böses Teil.
Kommt bei mir im nächsten Jahr dazu
Durchaus. Es hat aber kein nutzbares richtiges Dateisystem, das ist aus Sicht des Users sehr rudimentär. Solange das nicht in vollem Umfang verwendbar ist, sehe ich das iPad eher als Konsumgerät für Medien oder nur für wirklich kleine Aufgaben als Ersatz für einen Rechner.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.372
Punkte Reaktionen
9.861
Durchaus. Es hat aber kein nutzbares richtiges Dateisystem, das ist aus Sicht des Users sehr rudimentär. Solange das nicht in vollem Umfang verwendbar ist, sehe ich das iPad eher als Konsumgerät für Medien oder nur für wirklich kleine Aufgaben als Ersatz für einen Rechner.
ich würde wirklich gern auf ein 12,9" iPad umsteigen.
Würde mir für das Meiste, was ich privat mache absolut reichen.
Aber das Dateisystem ist eine absolute Krankheit und hält mich wirklich davon ab.
 

Gregors Apfel

Mitglied
Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
615
Du verfehlst die Ladebuchse am MacBook Air und warst nicht im Stande, auf der Apple Website die Aufrüstoption für den RAM zu finden. Ich denke, für dich sollten 8 GB mehr als ausreichend sein.
Humorvoll. Aber auch etwas gemein.
Tatsächlich ist das mit dem in meinen Augen etwas fragilen USB-C Stecker nicht perfekt.

Immerhin ist Apple ja wieder zurück zur tollen magnetischen Lösung. Aber ich kann THE STRIKE schon verstehen, es ist halt ein Gefummel.

Natürlich ist das Leben in Nordkorea schlimmer. Aber etwas ärgerlich ist das kleine USB-C Ding schon.-
 

bluesaturn

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.05.2004
Beiträge
1.106
Punkte Reaktionen
155
Ja, ist knackig teuer, aber genug RAM kann man nie haben, wenn die Kiste lang genutzt werden soll.

Ich habe das MBP M1 in Vollausstattung, weil das zukunftssicher ist und das Ding möglichst lang ohne Theater mit knappem RAM oder zu wenig SSD eingesetzt werden soll. Reserve unterm Deckel beruhigt 😃
Stimmt. So bin ich auch mal mit einem 2011er verfahren. Ich habe die maximale Konfig gekauft. Damals war das ja noch etwas billiger. Problem: Nach 1.5 Jahren kam das GPU Problem und nicht bei allen Besitzern hat Apple gegen ein neues MBP ausgetauscht. Also ist so eine Denkweise nicht immer richtig.

Mein 2013 MBP hat 16GB und kommt schon manchmal an die Grenzen, wuerde dann schon 32GB nehmen.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.948
Punkte Reaktionen
14.614
Wenn dein iPhone über 3 Tage hält, dann machst so wenig dass ein MBP ja eh nen Monat hält bei dir :crack:

USB-C und Gefummel - jeder hat andere Probleme ^^ Dann is ja gut dass man nun die Auswahl hat.
 

TheStrike

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
23
Du verfehlst die Ladebuchse am MacBook Air und warst nicht im Stande, auf der Apple Website die Aufrüstoption für den RAM zu finden. Ich denke, für dich sollten 8 GB mehr als ausreichend sein.
Humorvoll. Aber auch etwas gemein.
Tatsächlich ist das mit dem in meinen Augen etwas fragilen USB-C Stecker nicht perfekt.

Immerhin ist Apple ja wieder zurück zur tollen magnetischen Lösung. Aber ich kann THE STRIKE schon verstehen, es ist halt ein Gefummel.

Natürlich ist das Leben in Nordkorea schlimmer. Aber etwas ärgerlich ist das kleine USB-C Ding schon.-
Oder wie sagte doch Borat so schön: Ist 8k)ein Muschi-Magnet :D
 

Gregors Apfel

Mitglied
Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
615
Na, ich nutze es durchaus fleißig.
Aber vor allem für das Mailen. Unterwegs ist das WIFI deaktiviert. Mobile Daten und BT für Spotify sind aktiv.
Ich komme auf eine Bildschirmzeit von ca. 1:15 Std. plus eben paar Telefonate und Recherche für die Werbekunden.

Das Meiste wird eh am großen Rechner gemacht.
iPad wird durchaus mehr genutzt. Aber da ist der Akku sensationell bzw. die Optimierung der Software dafür.

Am Macbook sitze ich aktuell min 5-6 Stunden am Tag. Da finde ich den MagSafe schon toll.
Aber klar, mit einem M1 würde auch nur max. alle 2 Tage laden müssen.
 

TheStrike

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
23
Dat isn stinknormaler Stecker :noplan: Was sagt ihr denn dann zu Lightning?
Lightning klappt flotter. Was mir fehlt, ist das olle Audio-in.
Das beste ist die Weiche, der doofe Stecker von Apple, um eine Klinke an´s aktuelle iPhone zu kriegen.
Ist schnell verloren.
 

TheStrike

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
23
Ich weiß, was du meinst.
Jedoch hält mein iPhone im Schnitt 3-3,5 Tage und das iPad ne knappe Woche mit einer Ladung.

Daher habe ich das Gefummel da selten.
Fummeln ist schon gut, egal wo und wie.
Nur irgendwann ist man müde.

Und abends lade ich original alles (obwohl... das M1 Air nicht, top Akku!)
auf, iPhone und iPad. Beides hält nicht mehr lange.
 

Franken

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2005
Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
531
16 ist das neue 8. Drunter würd ich beim Neukauf nicht mehr gehen. Für Lightroom, Photoshop, usw. werden eh schon von Haus aus 16 empfohlen. Das bedeutet nicht, dass man nicht mit 8GB und schnellem Swapping leben kann, aber ...
Ich dachte, bei den M-Rechnern würden die Aufgaben ganz anders generiert und wären daher schneller von der CPU zu bearbeiten als beim Intel-Chip. Gilt das für LR und PS nicht?
 

ralfinger

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
4.104
Punkte Reaktionen
637
Noch profitiert LR sehr vom Ram. Die doppelte Menge Ram entspricht bei den meisten Tasks der doppelten Geschwindigkeit. Wenn du bei YouTube nach Artis Right suchst findest du eine Menge umfangreicher Tests von ihm dazu. Auch zur Anforderung an die CPU usw.
 

TheStrike

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
23
Kann mir jemand sagen, wie sich das noch nennt, wenn man am Air M1 auf dem trackpad stärker drückt,
quasi doppelklick, wird quick view bzw. look von ausgelöst.

hab das gerade erst entdeckt, 9 Monate nach Kauf .D
 

TheStrike

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2021
Beiträge
128
Punkte Reaktionen
23
okok, weitere Sache:
Verwundert darüber, das die Batterie bis 80% läd, und das Sys behauptet, laden angehalten.
Es würde 3h dauern, um die restl. 20% zu laden.

Im Menue oben rechts, konnte ich drücken, damit es weiter läd.
dann wurde gemeldet, Akku läd nicht.

Warum pausiert das System ? Versucht MacOS nicht von sich aus,
die Batterie immer so schnell so voll wie möglich zu laden ???1
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
macOS lädt den Akku bis 80% wenn er überwiegend am Strom genutzt wird. Das schont den Akku und ist das Batteriemanagement von macOS das es seit geraumer Zeit gibt.
Vergleichbar mit iOS, WatchOS.
 
Oben