Mac mini M1 - Diverse Bugs (Monitore, Maus, USB, Netzwerk)

HaaseD

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
525
@simonsaysthis - Bild sollte scharf sein, wenn die real vorhandene Auflösung des Monitors genutzt wird. Hatte bisher keine Probleme mit Monitoren von Dell, Benq oder am TV.

Skalierung kannst du einstellen in den Einstellungen / Anzeige: "Skaliert" auswählen und dann den "Zoom" über die Auswahl darunter wählen bzw. wenn du die Option-Taste hälst und auf das "Skaliert" klickst, kannst du die Auflösung direkt einstellen.

photo_1791.jpg
 

Anhänge

simonsaysthis

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
13
Halle @HaaseD danke für den Hinweis. Leider gibt es diese Option nicht bei den meisten Monitoren die an einem Mac Mini hängen, da diese als non-Retina erkannt werden. Somit gibt es nur die Option, dass man mit der Standardgröße zufrieden ist.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Wie schon gesagt, falls Dir WQHD zu klein erscheint auf dem 27"-Monitor, musst Du es mal mit SwitchResX probieren. Damit kann man einiges erreichen. Vorsicht, das ist ein "Profitool", man kann also SEHR viel einstellen und dementsprechend "kaputt" konfigurieren.

Der Trick ist, dem Mac vorzugaukeln, dass Du in Wirklichkeit einen 4K-Monitor angeschlossen hast. Damit wird dann HiDPI möglich, und damit kann man dann "sieht aus wie 1920x1080" einstellen, was dann auf deinem 2560x1440 27"-Monitor gestochen scharf sein sollte. Hat jedenfalls bei mir auf meinem ThinkVision funktioniert.

PS: Alternativ Monitor verkaufen und einen 4K-Monitor in 27" kaufen. Dann musst Du gar nichts rumfummeln.
 

Rudi453

unregistriert
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
387
In der Systemeinstellung Monitore mit gedrückter Optionstaste klicken gibt eine Liste aller Auflösungen die sich aus der Kombination der Möglichkeiten Grafikkarte + Anschlusskabel + Extended Display Identification Data (EDID) vom Monitor errechnen. Man kann die manuell überschreiben, aber dann ist nicht gewährleistet dass sie auch immer funktionieren.
 

HaaseD

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
525
Halle @HaaseD danke für den Hinweis. Leider gibt es diese Option nicht bei den meisten Monitoren die an einem Mac Mini hängen, da diese als non-Retina erkannt werden. Somit gibt es nur die Option, dass man mit der Standardgröße zufrieden ist.
Mein neuer M1 mini hängt an einem 4k Benq (via HDMI) und da habe ich die Einstellungen. 🤔
 

Anhänge

simonsaysthis

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
13
Mein neuer M1 mini hängt an einem 4k Benq (via HDMI) und da habe ich die Einstellungen. 🤔
Sorry hätte erwähnen müssen dass Monitore unter 4k diese Einstellungen nicht haben, sprich man kann sie nicht in HiDPI mode versetzen.

Welchen Benq hast du? Vielleicht versuche ich doch nochmal einen 27" 4k Monitor bevor ich alles zurückschicke.
 

simonsaysthis

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
13
Wie schon gesagt, falls Dir WQHD zu klein erscheint auf dem 27"-Monitor, musst Du es mal mit SwitchResX probieren. Damit kann man einiges erreichen. Vorsicht, das ist ein "Profitool", man kann also SEHR viel einstellen und dementsprechend "kaputt" konfigurieren.
Danke ich habe mit SwitchResX mal angesehen. Wie du sagst ist die vorgeschlagene Einstellungen nicht nur ein Klick sondern man muss glaube ich die Basis-Auflösung für den Mac modden. Mein Bedenken bei dieser Sache ist: Macht die GPU das mit ohne das alles man massive Performance-Rücklagen einbüssen muss. Gerade da der Arbeitsspeicher mit der GPU geteilt wird. Was denkst du?
 

HaaseD

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2005
Beiträge
525
Sorry hätte erwähnen müssen dass Monitore unter 4k diese Einstellungen nicht haben, sprich man kann sie nicht in HiDPI mode versetzen.

Welchen Benq hast du? Vielleicht versuche ich doch nochmal einen 27" 4k Monitor bevor ich alles zurückschicke.
EW3280U - ist allerdings 32" - es gibt aber auch eine 28" Variante
 

WienerSchnitzl

Registriert
Mitglied seit
27.11.2020
Beiträge
1
Hey, hab mich aus Frust hier registriert - falls ein neues Thema hätte eröffnet werden sollen bitte ich den Admin es einfach zu verschieben.
Seit 1nem Jahr benutz ich meinen Mac mini (2018) - ohne grobe Probleme. Vor kurzem hab ich auf Catalina upgedatet und bin auch gerade umgezogen (vl relevant bzgl Problem).
Mein Problem ist in der Bluetooth und Wlan Verbindung. Sobald ich meinen USB 3.0 Port anschließe, bricht ständig die Verbindung zur Apple Mouse und Tastatur ab und das Wlan lässt sich meist nicht mehr verbinden. Es hat immer funktioniert aber seit dem Umzug nicht mehr. Möglich wären Interferenzen zwischen dem Router und dem Mac Mini und ein Wechsel auf 5khz. Aber auch da kommt es zu Problemen. Ich hab bereits das Bluetooth Modul versucht zurückzuschalten, Mac umgestellt, aber es hilft alles nichts. Wer hatte ähnliche Probleme und kann meins aus der Welt schaffen? Vielen Dank euch, Michi
 

macmemphis26

Neues Mitglied
Mitglied seit
22.11.2020
Beiträge
36
Hallo. Habe gerade in einem anderen Thread meine Erfahrung geschildert. Ums kurz zu machen: Ich habe Probleme selbst einen Monitor zufriedenstellend einzustellen. Der Mini M1 ist der erste Mac den ich mir je gekauft hatte, aber wenn ich es nicht schaffe ein scharfes Bild zu bekommen muss ich wohl schweren Herzens das Ding zurückschicken. Was für Monitore benutzt ihr den für dieses Gerät und kann man bei denen das UI skalieren, also größer machen, ohne dass alles verschwommen wird?
Also ich habe hier einen 27Zoll Benq. Musste allerdings auch mit den Einstellungen am Monitor spielen, bis ich die richtige Einstellung hatte und jetzt alles gut ist :)
Hilft nicht ;-)
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.912
Bei meinem Mini kann ich die Bluetooth-Probleme bestätigen. Wenn man "Mit der Watch" entsperren anstellt, verliert der Mini oft die Verbindung zu Keyboard, Trackpad und Maus.
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
1.032
Ich hatte die Bluetooth-Probleme auch eine Zeitlang.
Bei mir lag es vermutlich an der Watch und deren Ladepuck. Die lagen immer 10cm neben dem iMac. Seitdem ich die weiter weg gelegt habe (das Kabel ist trotzdem noch angeschlossen), habe ich das Problem nicht mehr.
 

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.912
Ich hatte die Bluetooth-Probleme auch eine Zeitlang.
Bei mir lag es vermutlich an der Watch und deren Ladepuck. Die lagen immer 10cm neben dem iMac. Seitdem ich die weiter weg gelegt habe (das Kabel ist trotzdem noch angeschlossen), habe ich das Problem nicht mehr.
Bei mir liegt der Puck einige Meter entfernt. Merkwürdigerweise gab es am ersten Tag keine Probleme mit der Watch, aber am zweiten Tag war auf einmal das Anmelden nach dem Ruhezustand fast unmöglich.
 

towbsen

Registriert
Mitglied seit
07.12.2020
Beiträge
4
Nabend, hab ich auch grad registriert weil ich eben auch von den Problemen berichten möchte.

Mac Mini M1 mit 16GB. Kommt per DHL Express an, lasse das Paket einen Tag Raumtemperatur annehmen und mache mich dann an die Einrichtung.

1. Problem: Logitech MX Keys for Mac lässt sich nicht verbinden. Also USB Tastatur dran und Ersteinrichtung fertiggestellt. Danach konnte ich erst die Logitech Tastatur verbinden.

2. Problem: Nach einem Neustart kann ich kein Passwort eingeben. Also wieder USB Tastatur oder Apple Watch...

3. Problem: 2 Monitore über USB C funzt nicht, was aber grundsätzlich so gedacht war. Also einen per HDMI angeschlossen und läuft. Nach dem Aufwecken, kein Bild. Erst nach dem reconnect mit dem HDMI Kabel hab ich Bild aber die Einstellungen der Anordnung der Monitore ist jedes Mal wieder bei Null.

Mehrmals den Support kontaktiert. Einmal sogsr die Aussage bekommen, dass ich mit einem AppleCare+ einen Sofortaustausch bekommen kann. War wohl gelogen, mal sehen wie ich das Geld zurück bekomme. Also geht das Teil retoure weil man mir nicht helfen kann.
 
Oben